Mobile menu

Kundenakquise und Buchhaltung
Thread poster: Ulrike Möller
Ulrike Möller  Identity Verified
Germany
Local time: 03:18
English to German
+ ...
May 21, 2008

Liebe Kollegen,

demnächst geht es auch für mich los mit der Selbständigkeit, und ich möchte mich gerne nach euren Erfahrungen mit den folgenden beiden Themen erkundigen:

1. Kundenakquise.
Ich habe in den vergangenen Monaten die Erfahrung machen können, dass die Registrierung mit verschieden Ageneturen, egal ob In- oder Ausland, eigentlich nichts gebracht hat. Viel Aufwand und evtl sogar Probeübersetzungen am Anfang, und dann höre ich in der Regel nichts mehr. Geht euch das auch so? Oder arbeite ich mit den "falschen"Agenturen? Wie komme ich an Direktkunden? Muss man wirklich eine Homepage haben?

2. Buchhaltung-
ein wirklich schwieriges Thema für mich. Die Jahresabrechnung muss sowieso ein Steuerberater machen - brauche ich also ein Programm zur Buchführung, oder tun es selbst erstellte Listen auch? Ist es sinnvoll, ein Buchführungssemiar zu belegen, zumal ich am Anfang ganz bestimmt nicht viele Umsätze haben werde? Wer veranstaltete solche Seminare für Freiberufler?

Viele Fragen, ich weiß. Ich wäre dankbar, wenn jemand auf die eine oder andere eine Antwort hätte.
Vielen Dank für eure Hilfe,
Uli Möller


Direct link Reply with quote
 

Richard Schneider  Identity Verified
Germany
Local time: 03:18
Member (2007)
English to German
+ ...
Ein paar Tipps May 24, 2008

... und dann höre ich in der Regel nichts mehr.


Das ist normal. Neulinge kommen oft erst dann zum Zug, wenn die Stammübersetzer des Büros keine Zeit haben. Das ist in den Sommerferien, über Weihnachten/Neujahr und bei Auftragsspitzen der Fall.

Gut etablierte Übersetzer haben allerdings die Tendenz, mit den Jahren immer teurer zu werden und eine Angestelltenmentalität zu entwickeln ("Ich arbeite nicht am Wochenende!"). Deshalb besteht immer ein Bedarf an begabten Nachwuchskräften.

Ich teste Neulinge immer wieder mit kleineren Aufträgen, die man zur Not intern noch retten kann, wenn der Kandidat Mist baut. Wer sich bewährt, bekommt mit der Zeit größere Aufträge.

Es kann aber bis zu drei Jahre dauern, bis man als Freiberufler etabliert ist und gut davon leben kann. Diese Durststrecke stehen viele nicht durch und suchen sich lieber irgendeinen Angestelltenjob.

Probeübersetzungen


Die kannst du dir zumindest in Deutschland sparen - vor allem dann, wenn sie nicht bezahlt werden. Denn hier gibt es geregelte Ausbildungs- und Studiengänge für Übersetzer, deren Abschluss aussagekräftiger ist als jede Probeübersetzung. In übersetzerischen Entwicklungsländern wie den USA sieht das anders aus.

Wie komme ich an Direktkunden?


Unternehmen mit Übersetzungsbedarf ausfindig machen, Ansprechpartner ermitteln, personalisierten Werbebrief hinschicken, ggf. telefonisch nachhaken. Das ist harte Arbeit, aber anders geht es nicht.

Direktkunden haben allerdings andere Ansprüche als Übersetzungsbüros. Wer nur ein oder zwei Sprachrichtungen und Fachgebiete anbietet, gerne mal Aufträge ablehnt, einen Anrufbeantworter einsetzt, an Brücken- und Urlaubstagen sein Büro einfach schließt und damit die Kunden im Stich lässt, wird kaum Erfolg haben.

Wer Direktkunden begeistern möchte, sollte sich mit anderen zusammenschließen, um den entsprechenden Service bieten zu können.

Muss man wirklich eine Homepage haben?


Muss man nicht, aber man sollte - gerade wenn man Direktkunden ansprechen möchte. Für den Anfang reicht eine aus einer einzigen Seite bestehende Web-Visitenkarte. Die kostet praktisch nichts.

brauche ich also ein Programm zur Buchführung


Manche betreiben die Buchhaltung als ernsthaftes Hobby und verzichten auch auf den Steuerberater. Ich überlasse das den Profis. Die machen das schneller, besser und billiger als ich.

Wer veranstaltet solche Seminare für Freiberufler?


Die Berufsverbände organisieren allein in Deutschland weit über 100 Fortbildungsveranstaltungen pro Jahr für Übersetzer. Ich rate dir, in einen Verband einzutreten (ADÜ Nord, ATICOM, BDÜ). Das hat mir in den ersten Jahren sehr viel gebracht.


Direct link Reply with quote
 
Noe Tessmann  Identity Verified
Local time: 03:18
English to German
+ ...
Angestelltenmentalität May 25, 2008



Gut etablierte Übersetzer haben allerdings die Tendenz, mit den Jahren immer teurer zu werden und eine Angestelltenmentalität zu entwickeln ("Ich arbeite nicht am Wochenende!"). Deshalb besteht immer ein Bedarf an begabten Nachwuchskräften.



Ja aber warum soll das Angestelltenmentalität sein, wenn ich auf meine Gesundheit achte oder einfach mein Familienleben pflege und nach einer anstrengenden Arbeitswoche am Wochenende keine Aufträge annehme. Sind Agenturen, Rechtsanwälte usw. an Wochenenden erreichbar? Wer hat versucht sein Auto übers Wochenende repariert zu bekommen, viel Erfolg.

In letzter Zeit höre ich immer wieder Leute, die die Betriebsratsmentalität der Kollegen geißeln, nur weil man sich auch ein gewisses Maß an sozialer Sicherheit vorstellen könnte und sich in ihren Augen nicht genügend kasteit, um der reinen Lehre der Marktwirtschaft gerecht zu werden.

Beste Grüße

Noe




[Edited at 2008-05-25 13:12]

[Edited at 2008-05-25 13:13]


Direct link Reply with quote
 

Richard Schneider  Identity Verified
Germany
Local time: 03:18
Member (2007)
English to German
+ ...
Trägheit der Arrivierten Chance für Berufseinsteiger May 25, 2008

Sind Agenturen, Rechtsanwälte usw. an Wochenenden erreichbar?


Also ich bin stets erreichbar. Denn jeder Anruf eines Kunden ist bares Geld wert. Ich habe schon samstags im Schwimmbad Aufträge angenommen und weitervermittelt.

Sehr lukrativ sind auch Aufträge von Unternehmen, die am späten Freitagnachmittag verzweifelt versuchen, ein Übersetzungsbüro zu erreichen. Wir waren schon mehrfach deren letzte Rettung, weil alle anderen Büros bereits den Anrufbeantworter eingeschaltet hatten.

Rechtsanwälte


Bei guten Anwälten dürfte das ähnlich sein. Schließlich muss man doch jemanden erreichen können, wenn samstags um 7:00 Uhr die Steuerfahndung klingelt ...

Ob eine Erreichbarkeit und Verfügbarkeit außerhalb der üblichen Geschäftszeiten notwendig ist, hängt von der eigenen Kundenstruktur ab. Bei uns gehören einige Werbeagenturen und Redaktionen dazu, die ebenso wie Übersetzer stets projekt- und terminbezogen arbeiten. Die üblichen Geschäftszeiten, Feiertage, Brückentage, Wochenenden, Urlaubszeiten und die Wetterlage besitzen da keinerlei Relevanz.

Klar, wenn das erste Kind da ist, verschieben sich zwangsläufig die Prioritäten. Wer es sich erst einmal in der Eigentumswohnung oder im Eigenheim bequem gemacht hat, läuft nicht mehr jedem Auftrag hinterher. Und wer durch den ganzen Stress an einem Magengeschwür leidet oder den ersten Herzinfarkt schon hinter sich hat, will einfach nur noch seine Ruhe haben.

Diese Entwicklung ist verständlich und ganz normal. Eine moralische Wertung habe ich mit der Beschreibung nicht verbunden.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Trägheit der Arrivierten eine Chance für agile Berufseinsteiger ist.


Direct link Reply with quote
 
Ulrike Möller  Identity Verified
Germany
Local time: 03:18
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke May 26, 2008

Hallo Richard,

danke für deine Antwort, und auch Noe, für den Diskussionsbeitrag. Ich stimme euch beiden zu. Neueinsteiger, egal in welchem Gebiet, müssen dazu bereit sein, Mehrwert in Form von besserer Erreichbarkeit oder Flexibilität zu liefern. Das ist ja ganz klar. Wer genug zufriedene Kunden hat, kann sich auch ein Wochenende leisten. Nur scheint es, dass man als Übersetzer für Hungerpreise und mit unsagbaren Deadlines anbieten muss, um überhaupt Aufträge zu bekommen. Das ist wohl die Krux in dem Beruf.

Ich stehe übrigens für kleine Aufträge zum "Ausprobieren" (aber auch die nicht so kleinen) gerne zur Verfügung - auch am Wochenende, über einen Feiertag und auch mal über Nacht wenn's gerade geht.

Beste Grüße!


Direct link Reply with quote
 
Noe Tessmann  Identity Verified
Local time: 03:18
English to German
+ ...
Digitale Bohème oder Übersetzerpenner? May 26, 2008

Hallo Richard,

die sogenannte digitale Bohème rühmt sich ja, auf Projektbasis und mit kurzen Deadlines zu arbeiten, aber nur um dadurch entsprechend höhere Honorare zu lukrieren, die es ihnen ermöglichen, sich privaten Projekten zu widmen.

Bei Eilaufträgen für morgen Früh zu einem Tarif unterhalb der Schmerzgrenze vermisse ich diese Komponente. Natürlich kann ich das auch als Chance für Neueinsteiger sehen, auch Schwarzarbeit ist eine Möglichkeit zur sozialen Integration. Nur öffentlich traut sich das niemand zu sagen.

Die rasante Zunahme von Ein-Mann-/Ein-Frau-Reinigungsfirmen der versuchten Verlagerung der Schattenwirtschaft in das Milieu der Selbständigen.


Beste Grüße



[Edited at 2008-05-26 11:24]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Kundenakquise und Buchhaltung

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs