Staatliche Prüfung zum Übersetzer in Berlin
Thread poster: BarbaraAM
BarbaraAM
Germany
Local time: 06:48
German to Polish
+ ...
Oct 23, 2008

Hallo Zusammen,

ich bereite mich gerade auf die staatliche Übersetzerprüfung in Berlin vor und habe einpaar Sorgen, die loswerden möchte.
Von einigen anderen Prüfungsämtern habe ich ehemalige Prüfungsaufgaben auftreiben können, allerdings ist es nirgendwo definiert wie lang die Ausätze sein sollen. In den Verordnungen zur Durchführung der Aufsichtsarbeiten steht auch nichts zu der Länge. Weiß jemand was der Schnitt ist. Innerhalb von 3 Std. kann da schon was zusamenkommen.
Meine nächste Sorge gilt den Hilfsmitteln bei den Fachübersetzungen. Auf den Prüfungsbögen steht nur "Hilfsmittel: Fachwörterbuch"??? Heißt das nun nur ein einziges oder kann man das ein Köfferchen anschleppen.
Ich wäre ganz arg dankbar für Tipps.
Vielen vielen Dank

Barbara


Direct link Reply with quote
 
A. Bian  Identity Verified
Germany
Local time: 06:48
English to German
Staatliche Übersetzerprüfung Berlin Oct 24, 2008

Hallo Barbara,

die Berliner mauern leider ziemlich, was Infos zur Prüfung betrifft.
So gibt das Prüfungsamt auch keine alten Prüfungsaufgaben heraus.

Für die Aufsätze gibt es keine vorgeschriebene Mindestlänge.
Du hast drei verschiedene Themen zur Auswahl, von denen du dir eins aussuchen kannst.
Der Aufsatz ist mir recht schwer gefallen, denn ich konnte mit keinem der Themen wirklich etwas anfangen (kleines Themenbeispiel "What is better: religion or apathy?").
Mein Aufsatz ist daher ziemlich kurz ausgefallen.

Bist du sicher, dass du überhaupt Wörterbücher verwenden darfst?
Das müsste sich dann geändert haben, denn letztes Jahr mussten die Übersetzungen noch ohne Hilfsmittel angefertigt werden.

Bian


Direct link Reply with quote
 

KSL Berlin  Identity Verified
Portugal
Local time: 05:48
Member (2003)
German to English
+ ...
Berlin Oct 24, 2008

Ruf' doch mal an beim Prüfungsamt. Dort ist man ganz hilfreich mit Informationen, jedenfalls vor drei Jahren war das der Fall, und das Personal ist gleich geblieben.

Ich glaube nicht, dass man für den 1. Teil Wörterbücher mitbringen darf. Jedenfalls habe ich keine gehabt, und obwohl ich auf der S-Bahn dorthin im Duden geblättert habe, um meine Übersicht der sprachlichen Änderungen im "Reform" aufzufrischen, mußte dieser Band während der Prüfung im Rücksack bleiben.

Im 2. Teil später (Hausarbeit) kann man natürlich Fachwörterbücher anwenden, und man soll die Recherchequellen für die Übersetzungen auch angeben. Da kann ich nur Vorsicht raten - ich habe später (im mündlichen Teil, dem 3. Teil viele Monate später) gelernt, dass man wenig von vielen Online-Quellen hält, und eine Teilnehmerin ist wohl deswegen durchgefallen. Vielleicht sieht man das für Ihre Sprachkombination anders.

Was ich eigentlich bei der ganzen Sache sehr lustig fand, war dass meine Übersetzungen ins Deutsche höhere Noten bekamen als die ins Englische, obwohl ich eigentlich nie ins DE übersetze und auch relativ wenig auf deutsch schreibe. Das war wohl die typische Abneigung zu amerikanischem Englisch, die man in gewissen Kreisen findet, und über die man auch gut lachen kann. Bei Polnisch gibt es so etwas wohl nicht, oder?

[Edited at 2008-10-24 19:43]


Direct link Reply with quote
 
BarbaraAM
Germany
Local time: 06:48
German to Polish
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank Oct 24, 2008

Hallo zusammen,
ich hoffe die Prüfungen werden in der gleichen Weise in Berlin durchgeführt, wie in Leipzig. Dort konnte ich nämich Prüfungen aus den vergangenen Jahren anfordern. Bei der Übersetzung des Textes allgemeinen Inhalts ist kein Wörterbuch erlaubt. Erst bei dem Fachtext -in meinem Fall Rechtswesen- ist ein Fachwörterbuch als Hilfsmittel aufgeführt. Aber so wie ich eben recherchiert hat ist das Ermessenssache der Länder, ob Hilfsmittel zulässig sind oder nicht.
Und so heißt es in der Richtlinie des Kultusministeriums:

"Gehen die fachlichen oder fachterminologischen Anforderungen in den Teilaufgaben
gemäß Ziffer 6.1.3 und Ziffer 6.1.5 über fachliche oder fachterminologische Grundkenntnisse
wesentlich hinaus, sind bei den genannten Aufgaben nach Maßgabe der jeweiligen
Prüfungsordnungen der Länder Hilfsmittel zulässig."

Ich könnte mir in den A. beißen... ich kann nur hoffen, dass der Schwierigkeitsgrad nicht der gleiche ist wie in Leipzig, denn dann wird es nicht mehr lustig.
Bian, Kevin vielen Dank!Ohne euch wäre ich wohl nach Berlin gefahren, ohne nur ein Quenkchen Ahnung zu haben, dass ich völlig ohne Hilfsmitel auskommen muss.So hab ich wenigstens nochmal genauer nachgeforscht. Das heißt jetzt für mich auf Teufel komm raus Fachvokabeln lernen ;(

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall im Prüfungsamt anrufen um ganz sicher zu gehen.

Hat jemand vielleicht die Prüfung in Berlin im Fachgebiet Rechtswesen abgelegt?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.

@Kevin: ne ich hoffe meine niedeschlesischen Wurzeln werden im geschriebenen Polnisch nicht durchkommen.

Vielen Dank an euch beide für eure Anmerkungen.

Viele Grüße
Barbara


Direct link Reply with quote
 
A. Bian  Identity Verified
Germany
Local time: 06:48
English to German
Merkblatt vom Prüfungsamt Oct 24, 2008

Hast du dieses Merkblatt schon gesehen?
http://www.berlin.de/imperia/md/content/sen-bwf/service/pruefungsamt_fuer_uebersetzer/merkblatt_uebersetzer.pdf

Darin werden sicher viele deiner Fragen beantwortet.

Zum Thema Wörterbuch heißt es dort:
"Bei der Anfertigung der Aufsichtsarbeiten ist die Benutzung von Hilfsmitteln nicht zulässig! Das Mitführen von Hilfsmitteln in der Aufsichtsarbeit gilt als Täuschungsversuch und kann dazu führen, dass die gesamte Prüfung für nicht bestanden erklärt wird."

Zum Fachgebiet Recht und deiner Sprachkombination kann ich leider nichts sagen.
Aber ich fand die Fachübersetzungen (Fachgebiet Wirtschaft) angenehmer als die allgemeinsprachlichen Texte. Die Terminologie war gut ohne Wörterbuch zu bewältigen.

[Edited at 2008-10-24 20:01]


Direct link Reply with quote
 

KSL Berlin  Identity Verified
Portugal
Local time: 05:48
Member (2003)
German to English
+ ...
Hilfsmittel Oct 25, 2008

Bian wrote:
"Bei der Anfertigung der Aufsichtsarbeiten ist die Benutzung von Hilfsmitteln nicht zulässig! ...
Aber ich fand die Fachübersetzungen (Fachgebiet Wirtschaft) angenehmer als die allgemeinsprachlichen Texte. Die Terminologie war gut ohne Wörterbuch zu bewältigen.


OK, dann war mein Gedächtnis auch richtig zu diesem Punkt. In meinem Alter weiß man nie

Keine Angst, was Fachwortschatz, usw. betrifft. Ich war am Morgen der Aufsichtsarbeiten sehr, sehr müde und konnte mich bei einer Übersetzung an das wichtigste Wort (oft wiederholt) zum Thema gar nicht erinnern. Es ging um Seuchen, und ich habe "Krankheit" oder irgendeine schwache Variante benutzt, weil mein Gehirn einfach abgeschaltet war. Ich habe erwartet, dass ich deswegen durchfallen würde, aber für diese Übersetzung habe ich lustigerweise die beste Note bekommen. Und sie war nicht mal in meiner Muttersprache geschrieben.

Also wenn ich mit solchen dummen Fehlern und auch keiner Vorbereitung (na ja, vielleicht 1 Stunde für alle Teile insgesamt - ich mußte mich auf der S-Bahn-Fahrt dorthin wach halten) bestehen kann, kannst Du sicher auch mit guter Übung. Das Schwierigste an dem ganzen Verfahren ist, dass es soooooo lange dauert. Bei mir fing es in Oktober 2005 an, in Juni war der 3. Teil fertig.


Direct link Reply with quote
 
A. Bian  Identity Verified
Germany
Local time: 06:48
English to German
Soooo einfach ist es nicht Oct 27, 2008

Geschenkt bekommt man die Prüfung aber auch nicht!

Die Aufsichtsarbeiten sind so angelegt, dass sie gut zu schaffen sind.
Wenn einem ein Fehler unterläuft, ist dass nicht gleich das Aus, wie Kevin schon schreibt.

Am Wichtigsten ist es, ruhig zu bleiben und sich nicht zu verzetteln. Wenn dir ein Begriff partout nicht einfällt, dann umschreibe ihn oder verwende einen bedeutungsähnlichen.
Bei der ersten Übersetzung habe ich den Fehler gemacht, einen Entwurf zu schreiben und dann alles noch einmal auf ein neues Blatt zu übertragen. Das ist nicht empfehlenswert, das Abschreiben kostet zu viel Zeit! Lieber langsamer arbeiten, aber sofort die Endfassung schreiben und am Schluss unbedingt noch einmal gründlich durchlesen.


Die meisten Leute fallen seltsamerweise im zweiten Teil, bei den Hausarbeiten durch. Oft wegen ganz ärgerlicher Fehler, wie beispielsweise einem vergessenen Teilsatz, der dann viele Minuspunkte bringt.
Die Hausarbeiten werden natürlich auch viel strenger bewertet, da man dafür alle Hilfsmittel nutzen kann.
Man sollte sich im Klaren darüber sein (ich kann nur für die Sprachkombination Englisch-Deutsch sprechen), dass die Prüfungskommission sehr konservativ bewertet und sich ganz strikt an den Ausgangstext halten.

Der dritte Teil, in dem es laut Prüfungsordnung um "politische, wirtschaftliche und kulturelle Gegenwartsfragen beider Sprachgebiete" gehen soll, drehte sich bei mir fast ausschließlich um Politik. Auch die beiden Stegreifübersetzungen waren eher politische Texte (obwohl ich eigentlich Wirtschaft als Fachgebiet hatte). Wenn Politik also nicht deine Stärke ist, solltest du dich in dieser Richtung auf jeden Fall etwas vorbereiten.

Im "Prüfungsgespräch über fachliche und sprachliche Hilfsmittel" wurden die wichtigsten Wörterbücher fürs Fachgebiet und etwas Hintergrundwissen zu CAT-Tools abgefragt. In den zehn Minuten, die dieser Teil dauert, können die Fragen aber nicht wirklich in die Tiefe gehen - dieser Teil war recht einfach.

Das Schwierigste an dem ganzen Verfahren ist, dass es soooooo lange dauert.


Stimmt, dass sich alles so lange hinzieht, ist wirklich anstrengend! Ich war froh, als ich meine Urkunde in der Hand hatte. Ich bin nicht sicher, ob ich einen zweiten Versuch unternommen hätte, wenn ich durchgefallen wäre.



[Edited at 2008-10-27 11:25]


Direct link Reply with quote
 

Dr. Derk von Moock
Greece
Local time: 07:48
Member
Greek to German
+ ...
Aber auch nicht so schwer Oct 28, 2008

Ich kann leider nicht für Berlin sprechen, aber in Hessen hat sich die Lexikonfrage der fachlichen Übersetzung in den letzten Jahren geändert. Es darf hier (aber nur im Fall der Fachübersetzung) EIN Hilfsmittel verwendet werden. Ich nehme an, dass es auch in Berlin (wenn überhaupt erlaubt) nicht mehr sind. Einfach nachfragen.

zu Kevin
Die Angaben zu den Hilfsmitteln in der Hausarbeit wird häufig in dem Sinne missverstanden, dass man glaubt, hier soll gezeigt werden, ob man es allein kann oder Hilfe braucht. Die Angaben dienen aber vielmehr dazu, zu beurteilen, ob der Kandidat in der Lage ist (wie es ein professioneller Übersetzer sein sollte), Hilfsmittel zu benutzen, die über das Schulniveau hinausgehen. Daher sind Angaben wie "Langenscheidt", allgemein "Internet" oder "brauch ich nicht" wahrscheinlich wirklich nicht hilfreich, aber ich glaube nicht, dass man in Berlin ALLEIN wegen zu vieler Internetzitate durchfällt. Auch wenn man sich in Proz Hilfe holt, kann eine Angabe nicht schaden, zeigt Professionalität und immerhin könnte einer der Prüfer ja mitlesen
Der Teil "Hilfsmittel" der mündlichen Prüfung sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden. Immerhin kann man hier wirklich sehen, wie professionell gearbeitet wird. Wenn da jemand sagt, "Den XXX (wichtigstes Wörterbuch im Land) kenne ich zwar, hab ihn aber noch nicht gekauft, da er mit bisher zu teuer war!", wird sich der Prüfer fragen, wie intensiv die in der Bewerbung ja zugesicherte 3-jährige (Hessen) Tätigkeit als Übersetzer wirklich war.

zu Bian & Kevin
Du hast völlig recht, die Hausarbeit ist (wenigstens in Hessen) der wichtigste Teil, nicht weil man da alle Hilfsmittel hat, sondern weil es da zugeht wie in der Realität. Kein Kunde fragt den Übersetzer, wie er zu dieser "hervorragenden Lösung" gekommen ist oder warum er das Wort X nicht entsprechend der Fachterminologie übersetzt hat. Das Ergebnis zählt. In Hessen beginnt die Prüfung daher auch mit diesem Teil.

Und auch hier gilt (wie ihr schon gesagt habt): Keiner fällt wegen eines Wortes durch. Schlimm sind hingegen die blöden Fehler wie Auslassungen (stellt Euch vor, in einem Scheidungsurteil fehlt der Abschnitt zum Sorgerecht! Alles schon vorgekommen), Sinnverdehungen oder gar kommentierende Übersetzung (kommt auch häufiger vor, als man denkt). Da ist eher Ende der Fahnenstange, als man denkt.
Wenn die Übersetzung insgesamt gut ist, wird auch ein falsch verwendetes Wort (Krankheit-Seuche) höchstens einen Abstrich bei der Note und einen erklärenden Eintrag ins Gutachten bedeuten.
Nicht vergessen, gerade die (sicherlich ärgerliche) Länge des Verfahrens gibt ein recht solides Bild von den Fähigkeiten und der Professionalität eines Übersetzers (wichtig, denn es ist ja keine Sprachprüfung) und ein vernünftiger Prüfer wird dieses Bild zu schätzen wissen!

@ Barbara
Nicht bange machen lassen und viel Erfolg! Es ist zu schaffen!

Derk


Direct link Reply with quote
 
Birgit Richter  Identity Verified
Germany
Local time: 06:48
Member (2006)
English to German
+ ...
staatliche Übersetzerprüfung - an alte Prüfungstexte herankommen Nov 13, 2008

Tip: Zur Vorbereitung auf die staatliche Übersetzungsprüfung ist die Webseite des SDI (Sprachen- und Dolmetscher Institut) in München vielleicht eine ganz gute Quelle. Die Fachakademie bildet staatlich geprüfte Übersetzer und Dolmetscher aus (u.a.). Dort müssten die Prüfungstexte und Aufsatzthemen der vergangenen 6-8 Jahre oder so noch heruntergeladen werden können. Leider natürlich nur für die Sprachen, die in München auch geprüft werden (Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch?, und ich glaube, das wars auch schon). Der Link ist www.sdi-muenchen.de.

Das Oberschulamt in Karlsruhe veröffentlicht ebenfalls die alten Prüfungstexte auf seiner Webseite - allerdings weiß ich da jetzt gerade den Link nicht.


Direct link Reply with quote
 
Natinat
Germany
Local time: 06:48
German to Polish
Vorbereitung - Materialien Apr 8, 2010

Hallo, ich möchte mich für die Prüfung Deutsch-Polnisch in Berlin anmelden, wie komme ich an die alten Prüfungsunterlagen im Internet heran - gibt es sie irgendwo? Welche Bücher sind empfehlenswert? Welche Art der selbständigen Vorbereitung ist am empfehlenswerten? Seit 20 Jahren bin ich in Bayern, Polnisch ist meine Muttersprache, Übersetzt habe ich bis jetzt frei im technischen Bereich, bin aber aus dem Bereich der Geisteswissenschaften, die will ich auch wählen. Welche art der Fragen im Bereich der Politik, sind im Allgemeinen zu erwarten? Bin dankbar für jeden Tipp.

Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Staatliche Prüfung zum Übersetzer in Berlin

Advanced search






PDF Translation - the Easy Way
TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation.

TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation. It also puts your translations back into the PDF to make new PDFs. Quicker and more accurate than hand-editing PDF. Includes free use of Infix PDF Editor with your translated PDFs.

More info »
BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs