Mobile menu

Zahlungsmodalitäten
Thread poster: Carolin Dierksmeier
Carolin Dierksmeier
France
Local time: 17:11
English to German
+ ...
Jan 24, 2002

Ich habe erst vor kurzem mein Übersetzerdiplom an der ESIT in Paris absolviert und versuche nun, als Freiberuflerin auf dem Übersetzungsmarkt Fuß zu fassen. Die ProZ-Website halte ich prinzipiell für eine sehr nützliche Sache, allerdings bin ich bzgl. einiger Aspekte etwas skeptisch. Meine wichtigste Frage an die erfahrenen Übersetzer unter Ihnen ist folgende : Wie kann ich sicher gehen, dass die Firmen oder Agenturen, die über Internet Übersetzungsaufträge vergeben, auch wirklich zahlen ? Ist es ratsam, für jede Übersetzung einen Vertrag abzuschließen, bzw. ist das in der Praxis überhaupt möglich ? Welches sind die üblichen Zahlungsmodalitäten ? Über fachkundigen Rat würde ich mich sehr freuen.

Direct link Reply with quote
 

Gillian Searl  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 16:11
Member (2004)
German to English
Rat von mehr Erfahrung! Jan 25, 2002

Hallo!



Verstehe total, das Du eine wenig skeptish bist. Aber freiberuflich zu sein heisst Risiko nehmen! Schau doch bei translatortips.com vorbei. Fuer Neu-Anfaenglinge gibt\'s dort einige Ressourcen zu kaufen. Davon habe ich eine Menge am Anfang gelernt. Was Zahlungen angeht, schreibt man allgemein gesagt 30 Tage vor. Agenturen in Deutschland und England zahlen auch mehr oder weniger nach 30 Tage. Kurze Erinnerung meistens bringt das Geld ein. Agenturen kann man auch ein wenig durchchecken auf die TCR Liste in yahoo groups, oder auch hier mit der Blue List - wenn man Premium Mitgliedschaft kauft.



Du kannst mir auch gerne private schreiben, wenn Du willst.


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
Germany
Local time: 17:11
Member (2002)
German to English
+ ...
Ich stimme Gilian zu - die TCR-Liste ist super Jan 25, 2002

Schau mal unter folgender Link:



http://groups.yahoo.com/group/TCR/



HTH



Alison


Direct link Reply with quote
 

Eva G. Breust
Germany
Local time: 17:11
English to German
+ ...
Ich zittere jedes Mal.... Jan 25, 2002

... aber bis jetzt ist alles gut gegangen.



Man kann sich natürlich nie hundertprozentig sicher sein, aber einen gewissen Vorabcheck kann man schon machen, indem man den Preis aushandelt, Abgabetermin ausmacht, sich die genauen Daten des Auftraggebers geben läßt etc. Meist entsteht dann ein E-Mail-Wechsel und wenn der potentielle Auftrageber seriös ist, versucht er meistens, die Zweifel von selbst aus dem Weg zu räumen und ist sehr informativ.



Viel Glück!

Eva


Direct link Reply with quote
 
Carolin Dierksmeier
France
Local time: 17:11
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Dankeschön Jan 27, 2002

Vielen Dank für all Eure Tipps, auf die ich bestimmt zurückkommen werde, wenn ich wirklich mal einen Auftrag über diese Seite \"erhaschen\" sollte. Angesichts der unglaublich vielen erfahrenen Übersetzer, die hier eingeschrieben sind, erscheint mir das als Berufsanfänger ja leider eher unwahrscheinlich. Außerdem sind mir die meiner Ansicht nach viel zu niedrigen Tarife aufgefallen, die viele hier anbieten. Ich finde, dass sich viele Übersetzer hier völlig unter Wert verkaufen und damit den Leuten, die eine richtige Ausbildung haben und wirklich vom Übersetzen leben wollen, doch nur schaden können. Wie ist denn Eure Erfahrung mit proz.com ? Habt Ihr wirklich schon Aufträge darüber erhalten können ?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir ein bißchen Eure Erfahrungen mitteilen könntet.


Direct link Reply with quote
 

Kathi Stock  Identity Verified
United States
Local time: 10:11
Member (2002)
English to German
+ ...
Purchase Order (PO) anfordern Feb 6, 2002

Ich fordere immer für jeden Internetauftrag einen Auftrag an (Purchase Order-PO), der den Namen, Adresse und Telefonnummer des Auftraggebers enthält, das vereinbarte Honorar, wenn möglich gleich die Zahlungsbedingungen und den Inhalt der Übersetzung. Seriöse Agenturen/Auftraggeber machen das automatisch, aber für den Fall, du bekommst kein Geld, hast du zumindest eine Grundlage, dich beim Auftraggeber in Erinnerung zu bringen.

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:11
English to German
+ ...
...unter Preis Feb 6, 2002

Hi.

Kann schon sein, dass sich manche(r) hier unter Preis verkauft - und ein transparenter (und letztlich weltweiter) Marktplatz sorgt dabei natürlich für zusätzlichen Druck. Wobei man nicht ausschließlich Zeilensätze bzw. Wortpreise betrachten sollte, sondern das daraus resultierende Einkommen pro Stunde (Tag). Es steht ja jedem frei, Effizienzen weiter zu geben - andererseits muss sich jeder, dem diese Preise zu niedrig sind, genau überlegen, wie er sie gegenüber dem Kunden vertritt. Wichtig sind hierbei nach meiner Erfahrung Spezialkenntnisse in einem Fachgebiet, technische Fähigkeiten und für den Kunden transparente Problemlösungs-Kompetenz. IOW: wenn man die Deadline des Kunden retten kann, ohne Qualitätseinbußen hinzunehmen, spielt der Zeilenpreis eine eher untergeordnete Rolle...


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 17:11
Member (2007)
German to English
+ ...
Bestellung Feb 12, 2002

Quote:


On 2002-02-06 11:10, Stockeroni wrote:

Ich fordere immer für jeden Internetauftrag einen Auftrag an (Purchase Order-PO), der den Namen, Adresse und Telefonnummer des Auftraggebers enthält, das vereinbarte Honorar, ....





Bitte hierbei immer bedenken, daß man auch dem Auftraggeber die erforderlichen Informationen gibt:

Vollständiger Name und Anschrift

Telefon

Fax (wir verschicken Bestellungen üblicherweise per Fax)

E-Mail

Mitteilung ob Umsatzstzeuer berechnet wird (ggf. UST ID Nummer)

und auf Rechnungen: die Bankverbindung für eine Überweisung.



Üblicherweise erwarten wir eine Rechnung die den formalen steuerrechtlichen Anforderungen genügt. Unser Zahlungsziel beginnt erst ab Eintreffen dieser formal korrekten Rechnung.

Verspätete Zahlungen unsererseits sind in 99,9 % aller Fälle auf unvollständige oder unkorrekte Rechnungen zurückzuführen. Bei ein bischen Sorgfalt eigentlich vermeidbar.



Und bei vielen Firmen hat jeder Auftrag auch eine Bearbeitungsnummer / Auftragsnummer. Diese sollte man auf seiner Rechnung natürlich auch vermerken.



Wir erstellen z.B. ca. 2000 Belege/Monat. Wenn dann ein Übersetzer sagt: Ich hatte da mal einen Auftrag vor ein paar Monaten (Jahren), weiß auch nicht mehr genau was es war, aber jetzt will ich eine Rechnung schreiben, Könnten Sie nicht bitte mal...

Das ist kein erfundenes Beispiel



Viele Grüße



Hans Pich

[ This Message was edited by: on 2002-02-12 14:43 ]

Direct link Reply with quote
 

conny  Identity Verified
Germany
Local time: 17:11
Member (2006)
English to German
+ ...
Zahlungsmoral/PO anfordern Mar 26, 2002

Es gibt noch eine andere Website, bei der man sich erkundigen kann, wie bestimmte Büros/Auftraggeber zahlen. Sie läuft unter zahlungsmoral.de Es kann Dir viel Ärger ersparen,wenn Du da vorher anfragst, bevor Du einen Auftrag annimmst. Meist sind die Nicht-/Spätzahler schon vorher mal jemandem aufgefallen. Den Auftrag lasse ich mir immer per Fax mit Unterschrift bestätigen (inkl. Kerndaten). Soviel Zeit muss sein!



Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Zahlungsmodalitäten

Advanced search






Websites for Translators
Build your new website, create a set of compelling graphics or find a new branding path with us.

We help both freelance translators and established translation agencies by applying online marketing strategies in the competitive world of languages. Click below to find out more!

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs