Mobile menu

Verhandlung über den Preis für eine Eintragung in den Gelben Seiten
Thread poster: markusob
markusob
Local time: 08:14
English to German
Nov 5, 2008

Ich habe einen Termin für die Beeidigung bei meinem Landgericht in der Sprache Englisch bekommen. Ich möchte auch einen Eintrag in den Gelben Seiten. Die Frau am Telefon meinte, dass ein Standardeintrag kostenlos sei und man über einen größeren Eintrag mit einem Vertreter verhandeln müsse.

Ich bin derzeit noch Student (Vollzeit) und habe gar keine Zeit für umfangreiche Übersetzungen. Da ich nach dem Studium in eine ganz andere Berufsrichtung einsteigen möchte, die nichts mit Übersetzen zu tun hat, soll die Anzeige möglichst nur sachlich meine Qualifikation und Sprache mitteilen. Ich möchte also keine riesige Anzeige, die potenzielle Arbeitgeber vermuten lassen würde, dass ich eigentlich schon selbstständig war, gescheitert bin und meine Bewerbung bei ihnen lediglich Plan B darstellt. Der Eintrag soll nur über meine Qualifikation informieren und eventuell ein paar kleinere, private Aufträge bringen (wenn nicht, auch nicht schlimm).

Da ich mir von dem Eintrag also kaum Einnahmen verspreche, ist meine Zahlungsbereitschaft dementsprechend gering. Das trifft wohl auch auf den besten Preis zu, den mir der Verlag machen würde, denn seine Opportunitätskosten für einen Eintrag mehr sind ebenfalls sehr gering. Die Aufgabe des Vertreters wird es jetzt nicht nur sein, mich über die Gestaltung des Eintrags zu informieren, sondern auch meine individuelle Zahlungsbereitschaft herauszufinden. Die Frau am Telefon meinte, dass die Preise von Branche zu Branche sehr unterschiedlich sind. Deshalb würde mich interessieren, wieviel ihr "professionellen" Übersetzer für so einen Eintrag bezahlt und wie groß der dann ist.

Außerdem meinte die Frau noch, dass man für einen Eintrag im Internet extra bezahlen muss. Haben denn die Gelben Seiten im Internet einen anderen Inhalt? Ist vielleicht nur beim Standardeintrag das Internet mit dabei? Mir geht es auch hier nicht in erster Linie darum, Aufträge zu erhalten, sondern darum, dass wenn ich von jemandem "ergoogelt" werde, er auf meine Qualifkation trifft.

Besten Dank im Voraus für die Infos!

Markusob


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:14
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ganz ehrlich - vergiss die Gelben Seiten Nov 5, 2008

sobald du dich selbstąndig machst und eine beim Finanzamt registrierte Tätigkeit als Übersetzer aufnimmst, bekommst du automatisch einen Standard-Eintrag in den Gelben Seiten, völlig umsonst. Und das reicht mehr als dicke. Kaum jemand würde die Gelben Seiten heute noch nach Übersetzern durchblättern, wenn es andere - wesentlich schnellere - Möglichkeiten gibt, uns zu finden.
Im deutssprachigen Raum sind es die Überstzerlisten mit Jobs, Dolmetscher- und Übersetzerseiten im Internet, die Seite des BDÜ und allen voran - und das auch noch international - ProZ.
Die Druckmedien wollen für ihre Anzeigen horrende Summen, ohne - zumindest aus meiner persönlichen Erfahrung - überhaupt einen Gegenwert dazu zu bieten. Einen Eintrag in den Gelben Seiten hatte ich ein Jahr lang - lokal, denn bundesweit ging der Preis in Zehntausende von Märkern damals - und es hat mir vielleicht zwei-drei Privatkunden (sprich eine Geburtsurkunde, ein Ehefähigkeitszeugnis und vllt. ein Scheidungsurteil pro Kopf) gebracht.
Hier ist das Internet wesentlich effizienter mit per definitionem größerer Reichweite und weit günstigeren Preisen.
Wohl gemerkt, dass sind meine persönlichen Erfahrungen, keine absoluten Wahrheiten und Feststellungen.

PS
Kannst gleich mit deinem Profil hier auf ProZ anfangen. Ganz kostenlos, zumindest für den Anfang - denn mit einer leeren Seite kommst du weder hier, noch sonstwo weiter.

[Edited at 2008-11-05 19:52]


Direct link Reply with quote
 
markusob
Local time: 08:14
English to German
TOPIC STARTER
Ganz schön teuer! Nov 5, 2008

Guten Abend Jerzy. Das war ja wirklich teuer. Aber wie ich schon oben geschrieben habe, will ich mit dem Eintrag keine Kunden gewinnen, sondern eher meine Qualifaktion öffentlich dokumentieren für Leute (mögliche Arbeitgeber, neue Bekannte), die mich "ergooglen". Ich werde mich nämlich irgendwann auf ein Praktikum oder eine Einstiegsposition bewerben und gute Englischkenntnisse haben einfach immer noch sehr viel Prestige, selbst bei Arbeitgebern, die im Grunde gar keine Verwendung dafür haben. Deshalb reicht mir auch ein örtlicher Eintrag.

Beim Finanzamt werde ich mich nicht registrieren bzw. ich habe ja schon eine Steuernummer. Als Student habe ich ja gar nicht so viele Einnahmen, dass ich eine Einkommenssteuererklärung abgeben müsste. Wenn sich das ändert, werde ich natürlich eine abgeben. Das wird bis zum Studienabschluss aber wahrscheinlich sowieso nicht passieren.

Die Frau am Telefon meinte, dass ich zur Telekom gehen müsste, wenn ich einen kostenlosen Standardeintrag in den Gelben Seiten haben wollte.



[Edited at 2008-11-05 20:22]


Direct link Reply with quote
 
markusob
Local time: 08:14
English to German
TOPIC STARTER
Und das ist daraus geworden: Nov 14, 2008

Der Vertreter von den Gelben Seiten hat mich besucht. Er wollte 125 EUR für einen Eintrag (fett, mittlere Schriftgröße, Name, Qualifikation, Sprache) in der Ausgabe für meine Region. Mein Limit wäre so 40-50 EUR gewesen. Ich habe ihm gesagt, dass für den Verlag wahrscheinlich nur geringe zusätzliche Kosten anfallen, wenn sie einen weiteren Eintrag aufnehmen, und dass sich die Gebühr deshalb an den erwarteten Einnahmen des Auftraggebers orientieren sollte. Und die erwarteten Einnahmen sind bei mir als Student eben sehr gering. Er ließ aber nicht mit sich verhandeln und meinte, dass die Gebühr doch nicht hoch sei und er schon wegen der anderen Kunden keinen besseren Preis machen könne. Sei's drum!

Ich bin dann zur Deutschen Telekom gegangen und habe dort einfach einen kostenlosen Eintrag (Name, Qualifikation, Sprache) machen lassen. Der Verkäufer dort hat mir versprochen, dass ich innerhalb von vier Wochen im Internet erscheine und mein Eintrag im Telefonbuch auch in die Gelben Seiten übernommen werden wird. Allerdings meinte er, dass der Eintrag in den Gelben Seiten vielleicht ziemlich stark gekürzt werden würde.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Verhandlung über den Preis für eine Eintragung in den Gelben Seiten

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs