Mobile menu

Off topic: Totally Off-off-off topic / F√ľr Sprachliebhaber
Thread poster: Martin Hesse

Martin Hesse  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Jun 25, 2003

Hallo Zusammen,
alle schon gegessen heute???

Am meisten Spaß macht Essen im Auto! Deswegen besitze ich diese
erhöhte Affinität zu Drive-In-Schaltern, speziell in meinem
Lieblingsschnellessenrestaurant.

Das Vergn√ľgen an dieser Selbstbedienungsversion des Essens auf R√§dern
wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage
gemindert.
Gegensprechanlage? Meiner √úberzeugung nach hat sie diesen Namen
deshalb bekommen, weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.

"Hiere Bechelun hippe!" knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen.
Aus Erfahrung allerdings weiß ich, dass sich die Stimme (männlich?
weiblich?... wohl eher männlich!?) am anderen Ende dieses Dosentelefons
soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat. Jetzt einfach bestellen
wäre mir zu langweilig. Demzufolge stelle ich zunächst eine Frage:

"Haben Sie etwas vom Huhn?"

Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber
eindeutig mit "...icken" endet. Ich antworte:

"Später vielleicht, zunächst möchte ich etwas essen."

Etwas lauter t√∂nt es zur√ľck:

"SCHICKEN!"
Ich kann es mir nicht verkneifen: "Nein, ich w√ľrde es gleich
selbst abholen."
Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte
Visage des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang zu werden droht
sage ich: "Ach so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben
Sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?"

"Hamburger?" fragt mein unsichtbares Gegen√ľber zur√ľck.
Der Wahrheit entsprechend erwidere ich: "Nein, ich bin von hier. Aber
hat das denn Einfluß auf meine Bestellung?"

"Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen."

"Schieß?"

"Stimmt, hatte ich nach meiner letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile
ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann
es erneut riskieren."

Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts
f√ľr den Job. Aber ich ja auch nicht...

"Ob Sie K√Ą√Ą√ĄSE auf dem Hamburger m√∂chten!?"

"Ah ja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu
dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen."

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher "Sicher doch" oder
"A...loch" lautet, kann ich nicht exakt heraushören. Deutlicher jedoch
erklingt nun:"Was dazu?"

"Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen fritierten
Kartoffelstäbchen."

"Also Pommes?"

"Von mir aus auch die."

"Groß, mittel, klein?"

"Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere
und kleine."

"WOLLEN SIE MICHEIGENTLICH VERARSCHEN?"

Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und
deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: > "Falls das die
Bedingung
ist, hier etwas zum essenzu bekommen: Ja. Also: > Machen wir weiter?"

Die Stimme schnauft kurz und fragt: "Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

"Ein sch√∂nes Entrec√īte, blutig, und ein Glas 1996er Sp√§tburgunder,
bitte."

"ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!"

"Machen Sie das, aber versch√ľtten Sie dabei bitte nicht den Wein."

"Schlu√ü jetzt, Schalter zwei, vier Euro f√ľnfzehn!"

Schon vorbei. Gerade, als es anfängt, lustig zu werden. Aber ich habe
noch ein As im √Ąrmel. Ich zahle mit einem 200-Euro-Schein. "Tut mir
leid,
aber ich hab's nicht größer."

PIEP! ...

Freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem." Mit kaltem Blick
l√§sst ein bem√ľtzter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern.
Nicht mit mir, Freundchen!

Ich will den Triumph! Zeit also f√ľrs Finale:
"Kann ich bitte eine Quittung bekommen?" frage ich √ľberfreundlich.
"Ist ein Geschäftsessen."

So macht das Leben Spaß!

Na, nachschieben muss ich als Ritter des Heiligen Ordens zum Schutze der deutschen Sprache nat√ľrlich:

Es hei√üt nicht Hamburger oder Berliner oder Frankfurter oder Wiener (Gr√ľ√üe von Beavis und Butthead), sondern vollst√§ndigerweise Presskuh mit Tomatentunke und Gem√ľsebeilage aus Salat und Gurkenscheiben im R√∂stbr√∂tchen. Alles klar? Verklickert das den Typen am Durchfahrschalter von Makudonaludo, wie es in Japan hei√üt, mal, damit das endlich klar wird. Deutsches Sprech ist halt schweres Sprech. Wer sust der funst das richtige Wort. Aber wir als Sprachakrobaten wissen das ja l√§ngst.

Euer Martin


Direct link Reply with quote
 

Genevi√®ve von Levetzow  Identity Verified
Local time: 00:14
Member (2002)
French to German
+ ...
Das ist nicht nett... Jun 25, 2003

... der arme Mensch

Direct link Reply with quote
 

Trudy Peters  Identity Verified
United States
Local time: 18:14
German to English
+ ...
Köstlich!! :-) Jun 25, 2003

...

Direct link Reply with quote
 

Patricia Gifford  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Wunderbar, Martin!!! Jun 25, 2003

Genau sowas habe ich nach dem Tag heute gebraucht!

Viele Gr√ľ√üe,
Patricia


Direct link Reply with quote
 

nettranslatorde
Member
Russian to German
+ ...
Hi Martin! Ist das jetzt Deine k√ľrzlich angek√ľndigte Lachecke? Jun 25, 2003

Köstlich! Hab lange nicht mehr so herzlich gelacht!

Aber mal ehrlich: Wenn die Leute an diesen Schaltern oder √ľber den Lautsprecher *cheese* oder *chips* sagen, wom√∂glich noch deutsch-regional gef√§rbt (Schies/Schipse), geht mir auch oft buchst√§blich das Messer in der Tasche auf.
*Die k√∂nnen ja nichts daf√ľr* - richtig bemerkt, aber die k√∂nnen doch lernen, wenigstens die paar Gerichte richtig auszusprechen, die sie da verkaufen sollen - oder? Wir k√∂nnen ja auch nicht'ne Bedienungsanleitung auf S√§chsisch oder Plattdeutsch schreiben - 's w√ľrd jo kei Mensch versta, net wor!

Nee - echt köstlich!

Gruß,
Kerstin

[Edited at 2003-06-26 07:16]


Direct link Reply with quote
 
Pee Eff
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Sehr schön! Jun 26, 2003

Ich stand letztens in genau so einem Restaurant in der Schlange, als vor mir ein älterer Herr doch allen Ernstes im breiten Mannheimer Dialekt einen "Kääsbörger" bestellte! Allerdings konnte der Mensch hinter dem Tresen damit wohl nix anfangen und der arme, hungrige Gast musste seine Bestellung zweimal wiederholen, bis der Groschen schließlich auch bei der (indisch aussehenden) Bedienung fiel und sie antwortete: "Ah, sie wolle Schissbörger"! Völkerverständigung bei McD! Ist kein Witz, sondern tatsächlich so passiert! Selten so gelacht beim Schlangestehen....

W√ľnsche einen sch√∂nen Tag allerseits!
Patrick


Direct link Reply with quote
 
xxx xxx
Local time: 00:14
Ich habe Tränen gelacht! Jun 26, 2003

Schade nur, da√ü Dein Gegen√ľber das nicht lustig fand, aber dann w√ľrde er wohl woanders arbeiten ...

Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 00:14
Member (2007)
German to English
+ ...
Presskuh ? Verantwortung ! Jun 26, 2003

Hallo,

ich dachte immer die Zwischenlage w√§re von Rindern und nicht von K√ľhen ?!

Wäre es dem nach nicht eher eine Art: "Rekombiniertes Rindfleisch"?

Dar√ľber hinaus w√ľrde sich jetzt auch noch eine Diskussion √ľber die voraussetzbare Qualifikation der wohl eher niedrig entlohnten Arbeitnehmer (oder Lohnsklaven ?) des besagten imperialistischen Grosskonzerns. W√§re es nicht entsprechend der oft ge√§usserten Meinung einer Verpflichtung von Auftraggebern (Kunden) erforderlich, diese Auftraggeber dazu zu bewegen von derartigen Dumpingangeboten Abstand zu nehmen und statt dessen eher auf andere Anbieter (f√ľr Berlin/Brandenburg k√∂nnte ich auch einige benennen, siehe hierzu auch: www.arsvivendi.de) auszuweichen ?!

Viele Gr√ľ√üe

Hans


Direct link Reply with quote
 

schmurr  Identity Verified
Local time: 00:14
Italian to German
+ ...
Gebt dem Martin, was des Martins ist Jun 26, 2003

Kerstin schrieb: "Hi Martin! Ist das jetzt Deine k√ľrzlich angek√ľndigte Lachecke?"

ich bin der andere Martin und habe meine Lachecke inzwischen Jason von ProZ Support vorgeschlagen: so w√ľrden Forumsbeitr√§ge wie dieser gesammelt, statt im Webspace unterzugehen. Leider hat er noch nicht geantwortet!

So m√ľsst ihr euch vorerst mit meinen √úbersetzungsscherzen http://www.proz.com/home/20424/aut.html und anderen privaten Links begn√ľgen. Aber jetzt habe ich im Forum was Neues vorgeschlagen‚Ķ

[Edited at 2003-06-26 09:27]


Direct link Reply with quote
 

Guenther Danzer  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Falls ich mich vertippen sollte... Jun 26, 2003

liegt es an den Tränen, die ich gelacht habe))))))))))))

Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Hättest du einen Rekorder dabei gehabt.. Jun 26, 2003

..könntest du das jetzt ans Radio verkaufen

Direct link Reply with quote
 

Martin Hesse  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
prefab food / vorfabriziertes Futter :-) Jun 26, 2003

DSC wrote:

Hallo,

ich dachte immer die Zwischenlage w√§re von Rindern und nicht von K√ľhen ?!

Wäre es dem nach nicht eher eine Art: "Rekombiniertes Rindfleisch"?


Da sind wir wieder bei der Geschlechterdiskriminierung. Hornochsen werden als Jungtiere bereits wieder zu Futtermehl verarbeitet, dem Kohlenhydrat-, Fett- und Eiwei√ükreislauf erneut zugef√ľhrt, w√§hrend es die weiblichen Jungk√§lber u. U. schaffen, am Leben bleiben zu d√ľrfen, nur um wie H√§nsel gem√§stet und dann doch wieder in dieser vorfabrizierten, verarbeiteten und in kleine, von Lohnsklaven leicht zu bratenden Fleischscheiben zwischen in Holland gentechnisch manipulierten Salat- und Gurkenscheiben durch Menschen mit verkl√§rten Augen (eben drum!) ihrem Verdauungstrakt zugef√ľhrt zu werden (√§hm, militante Vegetarier unter uns?). Da f√§llt mir gerade ein: Was tat der Mensch, als er erstmalig bemerkte, dass man K√ľhe nicht nur essen, sondern auch melken kann? So ein Schwein! Nee, nee, wenn die Kuh ihn dahin gefasst h√§tte! Womit wir bei einem professionellen Thema w√§ren: Als √úbersetzung f√ľr 'fast food' schlage ich 'Schnellfutter' vor, schnell den Rindern gef√ľttert, schnell die K√ľhe an den Menschen gef√ľttert. Alles schnell-schnell.

Viel Spaß allerseits bei eurem nächsten Besuch bei McD. Niemals den Appetit und die Laune verSAU/EBERen (soviel zu geschlechterneutral) lassen!


Direct link Reply with quote
 

Martin Hesse  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Lach- und Sachgeschichten mit der Maus und Tastatur Jun 26, 2003

Martin Schmurr wrote:

Kerstin schrieb: "Hi Martin! Ist das jetzt Deine k√ľrzlich angek√ľndigte Lachecke?"

ich bin der andere Martin und habe meine Lachecke inzwischen Jason von ProZ Support vorgeschlagen: so w√ľrden Forumsbeitr√§ge wie dieser gesammelt, statt im Webspace unterzugehen. Leider hat er noch nicht geantwortet!


Und ich bin der andere, andere Martin. Der, der nicht der ist, der nicht gemeint war (follow me so far?). Die Lachecke ist kalter Kaffee, ich hatte die "Profil"seite aller ProZ-Kollegen angeregt unter http://www.proz.com/topic/10837?start=30. Will wohl keiner mitziehen. Habt ihr was zu verbergen?


Direct link Reply with quote
 

schmurr  Identity Verified
Local time: 00:14
Italian to German
+ ...
kein Ruhmesblatt Jun 26, 2003

Martin Hesse wrote:

"ich hatte die "Profil"seite aller ProZ-Kollegen angeregt unter http://www.proz.com/topic/10837?start=30."

den Thread sollte man lieber begraben, (und diesen hier schlie√üen), denn ich finde, sich auf Kosten anderer zu profilieren und auf konstruktive Vorschl√§ge nur mit Spott zu reagieren, ist f√ľr niemanden ein Ruhmesblatt.


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Locker bleiben... Jun 26, 2003

...zum "W√ľrgethread" sach' ich jetz' ma nix.


Ich mag diesen Thread hier eigentlich nicht schließen - also bleiben wir doch einfach mal beim Eingangsthema, ok?

Danke.

Schwitzende Gr√ľ√üe, Ralf


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Totally Off-off-off topic / F√ľr Sprachliebhaber

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs