Mobile menu

Trados - Across: Unterschied ?
Thread poster: Tatjana Kirchhöfer

Tatjana Kirchhöfer  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Russian to German
+ ...
Dec 12, 2008

Guten Morgen liebe Kollegen!

ich habe eine etwas komplizierte Frage bzgl. Across und Trados.

am liebsten arbeite ich mit Across, da ich mich mit diesem Programm einfach sehr wohl fühle und mittlerweile eine große Termbank aufgebaut habe.
Nun möchte ein Kunde, dass ich ein Dokument mit Trados übersetze. Thematik gehört zu meinen Fachgebieten und ich habe sehr viel Terminologie davon schon in meiner Across-Datenbank.

Nun die Frage:
ist es nicht egal, mit welchem Programm ich den Text übersetze, so lange die Übersetzung korrekt ist?

Gruß,
Tatjana


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ein klares "jain" Dec 12, 2008

Tatjana Kirchhöfer wrote:

Guten Morgen liebe Kollegen!

ich habe eine etwas komplizierte Frage bzgl. Across und Trados.

am liebsten arbeite ich mit Across, da ich mich mit diesem Programm einfach sehr wohl fühle und mittlerweile eine große Termbank aufgebaut habe.
Nun möchte ein Kunde, dass ich ein Dokument mit Trados übersetze. Thematik gehört zu meinen Fachgebieten und ich habe sehr viel Terminologie davon schon in meiner Across-Datenbank.

Nun die Frage:
ist es nicht egal, mit welchem Programm ich den Text übersetze, so lange die Übersetzung korrekt ist?

Gruß,
Tatjana


Das hängt davon ab, was der Kunde möchte. Wenn er nur die Übersetzung will, dann ist es herzlich egal, mit welcher Schreibmaschine oder welchem CAT-Tool es gemacht wird.
Will der Kunde aber ein spezifisches Format in seinem Workflow übersetzt haben, so ist die Antwort nein. OK, hier werden sicherlich Kollegen kommen, die sagen, dass es auch dann geht - man bedenke aber, dass sie über sehr tiefgehende Kenntnisse der Software und der erforderlichen Prozessen sind.

Fazit: Ohne ein OK deines Kunden ist das ein glitschiges Unterfangen.


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
English to German
+ ...
Hallo Tatjana! Dec 12, 2008

Tatjana Kirchhöfer wrote:

Nun möchte ein Kunde, dass ich ein Dokument mit Trados übersetze.

Gruß,
Tatjana


In deiner Frage steckt die Antwort. Der Auftrag deines Kunden lautet:
Dokument *mit Trados* übersetzen, er lautet nicht "Dokument übersetzen".
Das wird schon seine Gründe haben. Aber warum fragst du nicht deinen Kunden ,wenn du auf Nummer sicher gehen willst?

My 20 cents,
Aniello


Direct link Reply with quote
 

Tatjana Kirchhöfer  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Russian to German
+ ...
TOPIC STARTER
OK Dec 12, 2008

Hallo Jerzy und Aniello,

ja, ich werde dafür auch Trados benutzen müssen. Fands nur schade und hab mich gewundert, warum unbedingt Trados, und ob es da überhaupt Unterschiede im Endprodukt geben kann.
Meiner Meinung nicht, aber ich beuge mich dem Wunsch des Kunden, denn er ist schließlich König (also nicht er persönlich)

Danke für die Antworten!


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
English to German
+ ...
Unterschiedliche Gründe Dec 12, 2008

Tatjana Kirchhöfer wrote:

Hallo Jerzy und Aniello,

ja, ich werde dafür auch Trados benutzen müssen. Fands nur schade und hab mich gewundert, warum unbedingt Trados, und ob es da überhaupt Unterschiede im Endprodukt geben kann.
Meiner Meinung nicht, aber ich beuge mich dem Wunsch des Kunden, denn er ist schließlich König (also nicht er persönlich)

Danke für die Antworten!



Tatjana:
Es gibt viele Gründe, warum ein Kunde es so oder lieber so haben möchte.
Vielleicht, weil Trados seinen Aufwand reduziert oder die Geschäftsprozesse vereinfacht, oder weil er zu bequem ist. In größeren Firmen ist die Verwendung einer bestimmten Software Politik. Ein guter Stammkunde mir mal erzählt, dass er nicht gerne über den Preis verhandelt. Er mag einen Standardpreis und fertig. Einen Kommentar erspare ich mir


Direct link Reply with quote
 

Yuri Dubrov  Identity Verified
Russian Federation
Local time: 03:29
English to Russian
+ ...
die Option prüfen, ob ein TM-Export möglich ist Dec 12, 2008

Hallo


1. wenn's möglich ist, dann expoertieren (tmx oder txt-Format)
2. einen neuen Übersetzungsspeicher bei Trados anlegen
3. die Datei (tmx oder txt) importieren >> fertig

Jetzt kann man die alte Terminologie verwenden und mit Trados übersetzen.

Gruß,

Juri


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 02:29
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Anything goes Dec 12, 2008

as long as you deliver the file format the customer expects. I never could figure out, how Across works, but I've heard it is better than Trados, because it supports more file formats. Translators use all kind of tools instead of Trados, including SDLX. Without knowing the file format you are going to get it is impossible to say anything definitive, however.
As others have pointed out, it is important to know if you will get a tm and in which format and if you should deliver the translation and the tm or only bilingual files which the customer will clean up. In the letter case your task is easier. Most tools can convert trados ttx-format back and forth.
Customer very often tell us to use Trados but often have no idea what it actually means. They think it has something to do with quality.

Regards
Heinrich


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ihr macht alle immer denselben Gedankenfehler Dec 12, 2008

Wenn der Kunde eine InDesign-Datei hat und eine TradosTAG-Datei (ttx) daraus gemacht hat, könnt ihr gleich alle einpacken, wenn ihr entweder nicht exakt dieselbe Trados-Version habt, wie der Kunde, oder aber unglaublich versiert in Software-Fummeln seid.
Es kommt doch nicht nur auf den Übersetzungspeicher an, sondern und vor allem auf die Übersetzung selbst.
Der Kunde will ein bestimmtes Ausgangsformat in einer bestimmten Weise bearbeitet haben. Dann soll er auch genau das bekommen. Als entweder macht ihr genau was der Kunde verlangt und habt Ruhe oder ihr geht experimentieren und ohne wirklich tiefgehende Kenntnisse wundert euch dann anschließend, dass der Kunde dieses und jenes moniert.

Anders gesagt: Wenn ihr den Fußboden im Bad neu verlegen lässt und das diagonal haben wollt, dann soll der Handwerker es auch tunlichst diagonal verlegen. Seine Argumentation, dass ihm gerades Verlegen einacher fallen würde, wir euch wahrscheinlich einen feuchten Dreck interessieren.
Dasselbe ist übrigens beim Zubereiten von Speisen - man kriegt einiges beispielsweise nur mit Gas fertig. Zwar ist ein Elektroherd sehr kompatibel und wird das Zubereiten der meisten Sachen erlauben, aber einiges wird nur mit Gas gehen - da kann man sich mit Elektro so anstellen wie man will, aber drum herum kommt man nicht.


Direct link Reply with quote
 
Uwe Schwenk
United States
Local time: 18:29
English to German
across - Trados Dec 15, 2008

Jerzy hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

Da ich tagsüber als Leiter einer Übersetzungsabteilung arbeite, hier ist mein Kommentar:

Ich bin der Kunde und bezahle für die Arbeit und sie muss daher gemäß meinen Anweisungen in dem von mir gewünschten Format geliefert werden.

Andernfalls werde ich mir neue Dienstleister ausssuchen. So einfach ist das.

Uwe

[Bearbeitet am 2008-12-15 14:41 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 02:29
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Schon richtig, aber... Dec 15, 2008

Jerzy Czopik wrote:

Wenn der Kunde eine InDesign-Datei hat und eine TradosTAG-Datei (ttx) daraus gemacht hat, könnt ihr gleich alle einpacken, wenn ihr entweder nicht exakt dieselbe Trados-Version habt, wie der Kunde, oder aber unglaublich versiert in Software-Fummeln seid.
Es kommt doch nicht nur auf den Übersetzungspeicher an, sondern und vor allem auf die Übersetzung selbst.
Der Kunde will ein bestimmtes Ausgangsformat in einer bestimmten Weise bearbeitet haben. Dann soll er auch genau das bekommen. Als entweder macht ihr genau was der Kunde verlangt und habt Ruhe oder ihr geht experimentieren und ohne wirklich tiefgehende Kenntnisse wundert euch dann anschließend, dass der Kunde dieses und jenes moniert.

Anders gesagt: Wenn ihr den Fußboden im Bad neu verlegen lässt und das diagonal haben wollt, dann soll der Handwerker es auch tunlichst diagonal verlegen. Seine Argumentation, dass ihm gerades Verlegen einacher fallen würde, wir euch wahrscheinlich einen feuchten Dreck interessieren.
Dasselbe ist übrigens beim Zubereiten von Speisen - man kriegt einiges beispielsweise nur mit Gas fertig. Zwar ist ein Elektroherd sehr kompatibel und wird das Zubereiten der meisten Sachen erlauben, aber einiges wird nur mit Gas gehen - da kann man sich mit Elektro so anstellen wie man will, aber drum herum kommt man nicht.


Es war ja nicht erwähnt, was für eine Datei gemeint ist. Es war auch nicht erwähnt, ob der Kunde eine TM liefert oder ob er überhaupt weiss, was eine TM ist.
Wenn es sich tatsächlich um Indesign handelt und Trados TE das einwandfrei erledigt, ist es ja gut. Was aber, wenn TE streikt? In diesem Fall wäre wohl Across die einzige Alternative, falls überhaupt.

inx-Dateien sind allerdings keine Hightech-Angelegenheit, man kann sie mit Texteditor ganz simpel übersetzen, wenn es sein muss.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Wer lesen kann (oder möchte) ist klar im Vorteil Dec 15, 2008

Heinrich Pesch wrote:
Es war ja nicht erwähnt, was für eine Datei gemeint ist. Es war auch nicht erwähnt, ob der Kunde eine TM liefert oder ob er überhaupt weiss, was eine TM ist.
Wenn es sich tatsächlich um Indesign handelt und Trados TE das einwandfrei erledigt, ist es ja gut. Was aber, wenn TE streikt? In diesem Fall wäre wohl Across die einzige Alternative, falls überhaupt.

inx-Dateien sind allerdings keine Hightech-Angelegenheit, man kann sie mit Texteditor ganz simpel übersetzen, wenn es sein muss.


Tatjana Kirchhöfer wrote:
am liebsten arbeite ich mit Across, da ich mich mit diesem Programm einfach sehr wohl fühle und mittlerweile eine große Termbank aufgebaut habe.
Nun möchte ein Kunde, dass ich ein Dokument mit Trados übersetze.


Wenn der Kunde Trados will, wird er auch ganz genau wissen, was ein TM ist.
Und ich möchte noch einmal beteuern: Wenn ihr Ahnung habt, spricht nichts gegen CAT-Hopping.
Das ist aber leider nicht immer der Fall. Meistens fragen nämlich diejenigen nach der "absoluten Kompatibilität", die am wenigsten davon verstehen (bitte auch nicht persönlich nehmen - ich möchte niemanden beleidigen oder abwerten).
Ich weiß wirklich nicht, welche Beispiele ich euch hier bringen soll, damit es begreiflich wird.
Nehmen wir an, ihr habt QuarkXPress für PC. Der Kunde liefert euch eine Quark-Datei, aber für Mac (die Version des Programms ist sonst dieselbe). Die Mac-Datei verwendet Mac-spezifische Funktionen. Ihr macht die Datei auf dem PC auf und bearbeitet die. Nach der Lieferung moniert der Kunde kaputte Funktionen. Nun - hat er Recht? Er hat eine QXP-Mac-Datei bestellt. Ihr habt "kompatibel" gearbeitet.
Eine Torx-Schraube sollte man nur mit einem Torx-Schlüssel aufdrehen. Es wird zwar möglich sein, die Schraube ggf. auch anders zu lösen, aber die Wahrscheinlichkeit ihrer Zerstörung steigt.
Prinzipell geht alles, sogar PDFs zu bearbeiten. Es bleibt aber immer die Frage offen, welcher Aufwand dazu getrieben werden muss und welches Ergebnis erzielt wird.
Der Kunde dagegen hat eine sehr komfortable Situation: Er bestellt eine ganz präzise beschriebene Leistung und will die bezahlen. Bei Abweichungen wird er sicherlich am längeren Hebel sitzen. Daher nochmals: Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt und nicht genügend Erfahrung habt, zwischen den Tools zu schalten, ohne die Dateien zu verändern, dann lasst es lieber. Klar, wenn der Auftrag lautet "bitte übersetzen sie die Datei und liefern die fertige Datei bis zum...", dann nimmt man das Tool, was einem am liebsten ist. Aber wenn der Auftrag lautet "bitte die Datei mit Trados übersetzen und billingual liefern", dann sind tiefgehende Kenntnisse nötig, um einen Umweg zu finden.
Ich behaupte ja nicht, dass es keinen Umweg gibt - ganz im Gegenteil, es gibt sicherlich viele. Aber diejenigen, die in unseren Foren darüber schreiben, sind sehr erfahrene KollegInnen mit tiefgreifenden Kenntnissen der verwendeten Software-Pakete, die - Hand aufs Herz - den meisten von uns fehlen.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados - Across: Unterschied ?

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs