Mobile menu

Gewerbesteuer für Übersetzer und Dolmetscher in Deutschland ab 2004
Thread poster: Jerzy Czopik

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:46
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Jul 5, 2003

Also wenn es denn weiter so geht, dann dürfen viele von uns, die als Freiberufler arbeiten, einpacken. Bleibt nur zu hoffen, dass unsere "liebe Regierung" mit diesem Vorhaben scheitert:

------------2003-07-04
Übersetzer und Dolmetscher sollen ab 2004 Gewerbesteuer zahlen
Die deutsche Bundesregierung hat angekündigt, den Kreis der Gewerbesteuerpflichtigen auf Freiberufler auszudehnen.
Finanzminister Hans Eichel und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) kündigten gestern einen entsprechenden Gesetzesentwurf der Bundesregierung an. Die Reform soll ab 1. Januar kommenden Jahres helfen, die Finanznot von Städten und Gemeinden zu lindern.
Eine Reformkommission hatte sich nach einjährigen Beratungen nicht auf einen gemeinsamen Vorschlag einigen können. Denn die Vertreter der Wirtschaft beharrten auf ihrer Forderung, die Gewerbesteuer ganz abzuschaffen und den Kommunen stattdessen Anteile an der Einkommens- und Körperschaftsteuer zu überlassen. Daraufhin hatten Eichel und Clement einen eigenen Gesetzentwurf angekündigt.
Bei der Opposition und Interessenverbänden sind die Pläne der Regierung auf Kritik gestoßen. CDU und FDP kündigten ihren Widerstand im Bundesrat an, wo sie die Mehrheit besitzen.
„Freiberufler sind schon qua definitionem keine Gewerbetreibenden“, so der Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB), Dr. Ulrich Oesingmann. „Noch vor einem Jahr hat uns der Kanzler ausdrücklich versichert, dass es keine Gewerbesteuerbelastungen für Freiberufler geben werde.“
Befürworter der Gewerbesteuer versuchen, die Betroffenen zu beschwichtigen. Ihre Einführung sei in vielen Fällen nicht mit einer tatsächlichen Mehrbelastung in Höhe der Steuer verbunden, weil diese in gewissen Grenzen von der Einkommensteuer abgesetzt werden könne.
BFB-Hauptgeschäftsführer Arno Metzler bestreitet das; die Gewerbesteuer falle keineswegs belastungsneutral aus. „Wir verstehen das Verlangen der Kommunen nach schneller Finanzhilfe“, sagt Metzler, „doch die Freiberufler, die man jetzt belangen würde, fielen in Scharen ganz schnell wieder als Zahler aus: Die einen, weil man sie in die Pleite treibt – die anderen, weil sie natürlich alle steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten nutzen würden, welche die gewerbliche Wirtschaft zum Leidwesen der Kommunen jetzt schon anwendet.“
Der BFB ist die Spitzenorganisation der freiberuflichen Kammern und Verbände und vertritt rund 783.000 Freiberufler in Deutschland. Auch die Sprachmittlerverbände BDÜ und AIIC sind BFB-Mitglieder.
[Text: Richard Schneider. Quelle: Handelsblatt, Kölner Stadt-Anzeiger, AFP, Financial Times Deutschland, Stuttgarter Nachrichten, jeweils 2003-07-04; BFB-Pressemitteilungen. Bild: Archiv.]
Hans Eichel freut sich: Er hat eine neue Einnahmequelle entdeckt
--------

Quelle: www.uebersetzerportal.de

[Edited at 2003-07-05 20:05]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Gewerbesteuer für Übersetzer und Dolmetscher in Deutschland ab 2004

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs