Mobile menu

Interkulturelle und interlinguale Aspekten des Dolmetschdiskurses im Gerichtssaal
Thread poster: Rafal Szubert

Rafal Szubert  Identity Verified
Poland
Local time: 06:11
Polish to German
+ ...
Mar 27, 2009

Hallo,
ich bin hier zwar nicht mehr neu, aber in dieser Gruppe ist das mein erster Auftritt.
Mit dem im Thema angedeuteten Gegenstand beschäftige ich mich als Praktiker (Dolmetscher und Übersetzer) und auch als Theoretiker.
Zum Anfang eine Anekdote, die mir einmal unser verstorbener Kollege Uwe Kirmse erzählt hatte.

Schauplatz: ein Gerichtssaal. Situation: Vernehmung eines polnischen Angeklagten vor einem deutschen Gericht.

Angeklagter: Ich erinnere mich nicht, ich war betrunken.
Dolmetscher: Nie pamietam, bylem pijany.
Richter: Wieviel haben Sie getrunken?
Angeklagter: Pol litra.
Dolmetscher: Einen halben Liter.
Richter: Dann können Sie nicht betrunken gewesen sein. Ich bin nach einem halben Liter noch nüchtern.
Dolmetscher: To pan nie mogl byc pijany. Jak ja wypije pol litra, to jestem jeszcze trzezwy.
Angeklagter: No to zdrowo pan pije ... itd.
Dolmetscher: Na dann saufen Sie aber fest, Herr Richter.

Hier unterbricht der Dolmetscher seine Arbeit und erklärt, dass er Wort für Wort übersetzt hat und dass der Herr Richter sicherlich an Bier denkt, denn in Deutschland entspricht ein halber Liter einem halben Liter Bier. In Polen meint man Vodka, wenn man von einem halben Liter spricht. Herr Richter möge den Angeklagten bitte fragen, was für ein Getränk er meint. Nach einem Augenblick klärt sich die Sache.

Diese Anekdote macht mir abermals bewusst, dass Missverständnisse in Institutionen des Rechtes nicht nur eine Folge der Abstraktheits- und Generalisierungserfordernissen sind. Sie entstehen oft – wie das angeführte Beispiel zeigt – als Folge von interpersoneller Wahrnehmung zwischen Richter und Zeuge bzw. Angeklagtem. Die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit von Aussagen vor Gericht wird nicht allein nach dem, was ausgesagt wird, sondern auch nach dem sozial-emotionalen Ausdrucksverfahren beurteilt.

Kennt Ihr andere Beispiele für solche Situationen? Interessant sind für mich alle Beispiele, insbesondere die aus dem Dolmetschdiskurs im Gerichtssaal.
Ich werde mich über jede Eure Anmeldung freuen.

Mit besten Grüßen,
Rafal


[Zmieniono 2009-03-27 17:45 GMT]

[Zmieniono 2009-03-27 17:53 GMT]

[Zmieniono 2009-03-27 18:25 GMT]

[Zmieniono 2009-03-27 18:52 GMT]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Interkulturelle und interlinguale Aspekten des Dolmetschdiskurses im Gerichtssaal

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs