Mobile menu

Umsatzsteuer / Umsatzsteuernummer beim ersten Auftrag
Thread poster: Daniela Rollmann
Daniela Rollmann
Local time: 08:37
Italian to German
+ ...
Sep 11, 2003

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich kurz meine Situation schildern, bevor ich zur eigentlichen Frage komme:

Nach Abschluss meines Studiums habe ich vor kurzem habe ich meinen ersten, stundenweise bezahlten Job auf Projektbasis (d.h. für ca. zwei Monate) bekommen. Außerdem hatte ich schon während des Studiums einen 400€-Job, der Ende diesen Monats auslaufen wird. Der Auftraggeber des Projektauftrags möchte nun, dass ich ihm wegen geringeren Aufwands an Formalitäten einfach eine Rechnung schreibe.

Nun meine Fragen: Muss/Sollte ich in dieser Rechnung Umsatzsteuer ausweisen? Falls nein, brauche ich trotzdem eine Steuernummer?

Wenn ich es richtig verstanden habe, trifft doch auf meinen Fall die Kleinunternehmerregelung zu, oder? Wie ist es in diesem Fall mit der Steuernummer?

Ich bin für alle Antworten und Hinweise auf gute Informationsquellen dankbar!

Schönen Abend
Daniela Rollmann


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 08:37
English to German
+ ...
Die beste Informationsquelle ist das Finanzamt Sep 11, 2003

Daniela Rollmann wrote:

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich kurz meine Situation schildern, bevor ich zur eigentlichen Frage komme:

Nach Abschluss meines Studiums habe ich vor kurzem habe ich meinen ersten, stundenweise bezahlten Job auf Projektbasis (d.h. für ca. zwei Monate) bekommen. Außerdem hatte ich schon während des Studiums einen 400€-Job, der Ende diesen Monats auslaufen wird. Der Auftraggeber des Projektauftrags möchte nun, dass ich ihm wegen geringeren Aufwands an Formalitäten einfach eine Rechnung schreibe.

Nun meine Fragen: Muss/Sollte ich in dieser Rechnung Umsatzsteuer ausweisen? Falls nein, brauche ich trotzdem eine Steuernummer?

Wenn ich es richtig verstanden habe, trifft doch auf meinen Fall die Kleinunternehmerregelung zu, oder? Wie ist es in diesem Fall mit der Steuernummer?

Ich bin für alle Antworten und Hinweise auf gute Informationsquellen dankbar!

Schönen Abend
Daniela Rollmann


Direct link Reply with quote
 
Daniela Rollmann
Local time: 08:37
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke für die Info Sep 13, 2003

Zwar habe ich bisher keine guten Erfahrungen mit der Auskunftsfreudigkeit der Finanzämter gemacht, werde es aber nächste Woche noch einmal versuchen.
Außerdem habe ich inzwischen in diversen anderen Threads einiges an Informationen gefunden.

Gruß
Daniela Rollmann


Direct link Reply with quote
 
Rod Darby  Identity Verified
Ghana
Local time: 06:37
German to English
+ ...
Vorsicht! Sep 14, 2003

Daniela,

ich habe Deine Frage erst jetzt gesehen.

Inzwischen läuft ein umfangreiches "Thread" zur USt.-Thematik, das Dir vielleicht geholfen hat.

Es ist wirklich zu überlegen, ob man sich der Kleinunternehmerregelung bedient oder nicht.

Der Vorteil ist, man darf die implizit in jedem Umsatz enthaltene Umsatzsteuer behalten, darf sie aber nicht ausweisen! Einfach ausgedrückt: ich berechne 100, erhalte 100, schulde dem Finanzamt nix.

Der Nachteil: die in meinen Einkäufen enthaltene sog. Vorsteuer kann ich mir nicht erstatten lassen. Das ist nicht so schlimm, wenn meine Umsätze höher sind als meine Kosten!

Bei der "Regelbesteuerung" berechne ich 100 + (16%) Umsatzsteuer, erhalte 116, schulde dem Finanzamt 16, kann aber die in meinen Einkäufen enthaltene Vorsteuer von der geschuldeten 16 abziehen. Mein Auftraggeber, so er Unternehmer und zum Vorsteuerabzug berechtigt, kann MEINE 16 von seiner geschuldeten Umsatzsteuer abziehen usw. usw.

Kleinunternehmer ist, wer am 1. Januar sagen kann: "ich hatte im abgelaufenen Jahr nicht mehr als EUR 16.620 Umsatz, und werde im kommenden Jahr *voraussichtlich* nicht mehr als EUR 50.000 Umsatz haben". Wenn ich im Nachhinein mehr Umsatz hatte, ist es nicht verwerflich, nur am nächsten 1. Januar kann ich nicht mehr behaupten, ich hatte im abgelaufenen Jahr nicht mehr als EUR 16.620 . . .

Ein letztes Wort - als Selbständige(r) braucht man wirklich einen Steuerberater.

HTH,
Rod


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Umsatzsteuer / Umsatzsteuernummer beim ersten Auftrag

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs