Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Konfiguration zweier Word-Versionen.
Thread poster: baerbel

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
Sep 16, 2003

Ich habe Microsoft Office 2000 drin mit Spellchecking EN,FRZ und ESP.- ich brauche das Spanisch -. Dann habe ich Word 2000 drin mit spellchecking EN,FRZ und Deutsch - ich brauche das Deutsch-.
Wenn ich das Word 2000 (deutsche Version) in das Microsoft Office 2000 (englische Version) reinpacke( d.h. in MS Office>Office), kann ich meine gespeicherten Word-Dokumente NUR mit Doppelklick (dann erscheint "path is not right o.ä.) und dann nochmal Doppelklick ( dann hat er wohl die zweite, deutsche Version), aufmachen.
Wenn ich das Word 2000 (deutsche Version) in ein Extra-directory reinpacke (Program Files> Office), dann kann ich kein Word-Dokument, ob alt oder Word neu, öffnen, ohne dass vorher länglich erscheint "Wait until Windows configures Microsoft Word".
Beide Versionen sind ärgerlich und zeitkonsumierend.
Hat irgenser eine Idee, wie man beide Versionen kompatibel machen kann, damit ALLES
funktioniert?
Bärbel


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 08:03
Member (2007)
German to English
+ ...
??? Sep 17, 2003

Hallo,

wieso 2 Installationen von Word 2000 ?

Es reicht aus, Office 2000 zu Installieren und die fehlenden Dateien für die Rechtschreibprüfung in das entsprechende Verzeichnis zu kopieren. Dann steht die entsprechende Rechtschreibprüfung auch in dem Office Paket zur Verfügung.

Das einzige Problem was auftauchen könnte sind nicht funktionierende Makros, da es leider auch hier Unterschiede in den verschiedenen lokalisierten Versionen gibt.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2002)
English to German
Reaktion auf Doppelklick einstellen Sep 17, 2003

...grundsätzlich sollte es möglich sein, die ganzen Wörterbücher innerhalb einer einzigen Installation zum Laufen zu bringen, das ist aber nicht ganz einfach (wohl von MS so gewollt). Nach meiner Erfahrung ist es jedenfalls nicht damit getan, die entsprechenden Sprachdateien in das Verzeichnis der anderen Installation zu kopieren. Aber probieren kann man's allemal, vielleicht habe ich seinerzeit auch etwas falsch gemacht.


Wenn's so nicht geht, und du sonst mit der Doppelinstallation leben kannst, lässt sich recht einfach einstellen, mit welchem Programm ein bestimmter Dateityp geöffnet werden soll.

In W2000 ist es recht einfach:
Rechtsklick auf Datei (=Kontextmenü); dann: "Öffnen mit"/"Programm auswählen"/"Andere..." und hier die Programmdatei der entsprechenden Installation angeben. Zusätzlich das Kästchen "Diesen Dateityp immer mit diesem Programm öffnen" aktivieren -- und fertig.

In XP dürfte es ähnlich gehen -- oder, XP-Experten?

In früheren Win-Versionen muss, glaube ich, Shift (oder auch Strg) beim Rechtsklick niedergedrückt werden, um die Option "Öffnen mit..." erscheinen zu lassen.

Alternativ kann man auch (wieder in W2k) die Eigenschaften einer entsprechenden Datei aufrufen (Alt+Eingabe), und hier die Schaltfläche "Ändern..." anklicken.

Weitere Alternative im Explorer: Menü Extras/Ordneroptionen/Dateitypen -> hier "DOC" auswählen, und wieder mit der Schaltfläche "Ändern..." das gewünschte Programm auswählen.

So, und wenn's immer nocht nicht geht oder ich gar das Problem missverstanden habe -- nochmal fragen.

Schöne Grüße
Endre
EB Communications

[Edited at 2003-09-17 09:04]


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke, ich werds mal ausprobieren, sonst melde ich mich wieder. Sep 17, 2003

Endre Both wrote:

...grundsätzlich sollte es möglich sein, die ganzen Wörterbücher innerhalb einer einzigen Installation zum Laufen zu bringen, das ist aber nicht ganz einfach (wohl von MS so gewollt). Nach meiner Erfahrung ist es jedenfalls nicht damit getan, die entsprechenden Sprachdateien in das Verzeichnis der anderen Installation zu kopieren. Aber probieren kann man's allemal, vielleicht habe ich seinerzeit auch etwas falsch gemacht.


Wenn's so nicht geht, und du sonst mit der Doppelinstallation leben kannst, lässt sich recht einfach einstellen, mit welchem Programm ein bestimmter Dateityp geöffnet werden soll.

In W2000 ist es recht einfach:
Rechtsklick auf Datei (=Kontextmenü); dann: "Öffnen mit"/"Programm auswählen"/"Andere..." und hier die Programmdatei der entsprechenden Installation angeben. Zusätzlich das Kästchen "Diesen Dateityp immer mit diesem Programm öffnen" aktivieren -- und fertig.

In XP dürfte es ähnlich gehen -- oder, XP-Experten?

In früheren Win-Versionen muss, glaube ich, Shift (oder auch Strg) beim Rechtsklick niedergedrückt werden, um die Option "Öffnen mit..." erscheinen zu lassen.

Alternativ kann man auch (wieder in W2k) die Eigenschaften einer entsprechenden Datei aufrufen (Alt+Eingabe), und hier die Schaltfläche "Ändern..." anklicken.

Weitere Alternative im Explorer: Menü Extras/Ordneroptionen/Dateitypen -> hier "DOC" auswählen, und wieder mit der Schaltfläche "Ändern..." das gewünschte Programm auswählen.

So, und wenn's immer nocht nicht geht oder ich gar das Problem missverstanden habe -- nochmal fragen.

Schöne Grüße
Endre
EB Communications

[Edited at 2003-09-17 09:04]


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke, ich werds mal versuchen. Bärbel Sep 17, 2003

DSC wrote:

Hallo,

wieso 2 Installationen von Word 2000 ?

Es reicht aus, Office 2000 zu Installieren und die fehlenden Dateien für die Rechtschreibprüfung in das entsprechende Verzeichnis zu kopieren. Dann steht die entsprechende Rechtschreibprüfung auch in dem Office Paket zur Verfügung.

Das einzige Problem was auftauchen könnte sind nicht funktionierende Makros, da es leider auch hier Unterschiede in den verschiedenen lokalisierten Versionen gibt.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Microsoft Proofing Tool Kit ist das Allheilmittel gegen so etwas Sep 17, 2003

Man braucht im Prinzip nur eine, beliebige Office-Version zu installieren und sie dann um die Proofing Tools zu erweitern. Dann kann man mit deutschem Word Texte in Polnisch, Spanisch, Englisch (US, GB usw.) oder bis zu 40 anderen Sprachen schreiben, ohne dass sich irgendetwas "beisst".
Und wenn PTK nicht zur Verfügung steht und nich beschafft werden kann, dafür aber zwei verschiedene lokalisierte Word/Office-Versionen vorhanden sind, ist die Lösung auch noch recht einfach:
Zunächst installiert man eine lokalisierte Version von Word, startet den Rechner neu und dann installiert die zweite lokalisierte Word-Version darauf. Wichtig ist, dass die beiden Versionen tatsächlich im selben Verzeichnis installiert werden. Die Vorlagen-Dateien und die Einstellungen werden entsprechend der zuletzt installierten Version benutzt, aber die Korrekturhilfen der zuerst installierten Version bleiben dann doch erhalten. Sollte man nur Word und Office als Kombination haben, würde ich zuerst Word installieren und darauf Office ziehen.

Diese Option habe ich vor vielen Jahren mit Word 97 ausprobiert. Ich hatte deutsche und polnische Version gehabt. Zunächst habe ich PL-Version installiert, danach die deutsche Version. Word arbeitete dann in Deutsch, aber PL-Korrekturhilfen funktionierten einwandfrei. Ab Word 97 ist es nämlich nicht möglich, zwei Word-Versionen auf selbem Rechner zu installieren. Die beiden Installationen zerschießen sich gegenseitig.

Der beste Weg ist jedoch, sich PTK anzuschaffen (Kostenpunkt ca. 200 EUR) - die Lösung ist sauber und erspart einem die sonst nicht zu vermeidende Fummelei.

HTH
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ich bin immer noch am Ausprobieren und ziehe, aus Geldmangel, die Fummelei vor. Wenn ich was Zufried Sep 22, 2003

Jerzy Czopik wrote:

Man braucht im Prinzip nur eine, beliebige Office-Version zu installieren und sie dann um die Proofing Tools zu erweitern. Dann kann man mit deutschem Word Texte in Polnisch, Spanisch, Englisch (US, GB usw.) oder bis zu 40 anderen Sprachen schreiben, ohne dass sich irgendetwas "beisst".
Und wenn PTK nicht zur Verfügung steht und nich beschafft werden kann, dafür aber zwei verschiedene lokalisierte Word/Office-Versionen vorhanden sind, ist die Lösung auch noch recht einfach:
Zunächst installiert man eine lokalisierte Version von Word, startet den Rechner neu und dann installiert die zweite lokalisierte Word-Version darauf. Wichtig ist, dass die beiden Versionen tatsächlich im selben Verzeichnis installiert werden. Die Vorlagen-Dateien und die Einstellungen werden entsprechend der zuletzt installierten Version benutzt, aber die Korrekturhilfen der zuerst installierten Version bleiben dann doch erhalten. Sollte man nur Word und Office als Kombination haben, würde ich zuerst Word installieren und darauf Office ziehen.

Diese Option habe ich vor vielen Jahren mit Word 97 ausprobiert. Ich hatte deutsche und polnische Version gehabt. Zunächst habe ich PL-Version installiert, danach die deutsche Version. Word arbeitete dann in Deutsch, aber PL-Korrekturhilfen funktionierten einwandfrei. Ab Word 97 ist es nämlich nicht möglich, zwei Word-Versionen auf selbem Rechner zu installieren. Die beiden Installationen zerschießen sich gegenseitig.

Der beste Weg ist jedoch, sich PTK anzuschaffen (Kostenpunkt ca. 200 EUR) - die Lösung ist sauber und erspart einem die sonst nicht zu vermeidende Fummelei.

HTH
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
2 Word-Versionen Sep 23, 2003

Ich habe jetzt Jerzys Anregung aufgegriffen und ERST Word 2000 und dann Office installiert.
Die Proofing-Tools für Deutsch/Englisch/Spanisch funktionieren einwandfrei.
Aber die Vorlagen-Dateien von Word kann ich immer nur mit zweimaligem Doppelklick öffnen, offensichtlich, weil der immer nach der richtigen Word-Version sucht.
Mit Einstellungen auf "andere Programme" oder Dateitypen lässt sich das Problem NICHT lösen.
Wahrscheinlich muss ich mit diesem Salat leben, bis ich Geld habe, mir die Proofing Tools zu kaufen.
An alle, tausend Dank, Bärbel.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Versuche die Einstellungen in Word zu verändern Sep 23, 2003

In Word sind wahrscheinlich die Einstellungen für Pfade durcheinander geraten. Über Extras - Optionen - Speicherort für Dateien - Benutzervorlagen lässt sich das durch Markieren dieser Option und klicken auf Ändern einstellen.

Vielleicht wird Dir das helfen.
Wenn nicht, beschreibe bitte genau, wo die Vorlagen gespeichert sind und mit welcher Dateiendung, vielleicht liegt da ein kleines Gehemnis versteckt...

Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
2 Word-Versionen Sep 24, 2003

Hallo Jerzy,
Nein, damit geht es auch nicht. Ich habe die Dokumente in My Documents(C>Docs.+Settings>barbara brinckmann>my documents) mit Dateiendung .doc.
Ich habe alle möglichen Einstellungsänderungen in Word und in W-Explorer ausprobiert - es geht nicht!
Es muss daran liegen, dass 2 Word-Versionen installiert sind. Ich kann mir das sonst nicht erklären. Bärbel


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
English to German
+ ...
Jerzy sprach von Vorlagen Sep 24, 2003

Hi Bärbel

Ich habe die Dokumente in My Documents(C>Docs.+Settings>barbara brinckmann>my documents) mit Dateiendung .doc.


Jerzy bezog sich auf die Benutzervorlagen (.dot), nicht Dokumente.

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2003)
Polish to German
+ ...
DOC können nur mit Doppelklick oder über Menu "Datei-Öffnen" oder STRG(CTRL)+O geöffnet werden Sep 24, 2003

Wenn Du die DOC-Dateien als Vorlagen nutzen willst, verschiebe sie in den Ordner für benutzerdefinierte Dateien und ändere die Namensendungen allesamt zu *.DOT, dann wirst Du in der Lage sein, diese über das Menu "Datei-NEU" anzuwählen und durch EINEN Klick dort zu öffnen.

DOC-Dateien dagegen werden in Word durch das Menu "Öffnen" geöffnet - sprich "Datei-Öffnen", STRG(CTRL)+O oder das entsprechende Symbol auf der Symbolleiste "Standard".

Schöne Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2002)
English to German
Vorlagen (.dot) vs. Dokumente (.doc) Sep 24, 2003

Wenn es wirklich mit dem Doppelklick auf Vorlagen (.dot) und nicht auf Dokumente selbst hakt:

Beim Doppelklick auf Vorlagen werden diese nicht geöffnet (Befehl "Open"), sondern ein auf sie basierendes neues Dokument erstellt (Befehl "New"). Es könnte evtl. sein, dass bei diesem Befehl der falsche Pfad- oder Programmname registriert ist. Zur Überprüfung Explorer öffnen und Folgendes durchführen:

1. Menü "Extras/Ordneroptionen" aufrufen, Register "Dateitypen" auswählen.
2. Erweiterung "DOT" suchen, auswählen und anschließend auf die Schaltfläche "Erweitert" klicken.
3. Unter "Vorgänge" den Eintrag "New" auswählen und auf "Bearbeiten" klicken.
4. Bei "Anwendung für diesen Vorgang" überprüfen, ob die richtige Word-Version (samt Pfad) eingetragen ist; gegebenenfalls korrigieren.

Dies gilt wieder für w2k deutsch -- du hast uns das Betriebssystem noch nicht genannt, Barbara.

Grüße
Endre
EB Communications


Direct link Reply with quote
 

baerbel
Local time: 00:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
2 Word-Versionen Sep 24, 2003

Hallo Jerzy, Ralf, Endre,
OS: Windows 2000 Pro, Wordversionen: Office 2000 Pro (engl.) und Word 2000 Pro (deutsch).
Nein, es geht nicht um die Dateivorlagen (.dot), sondern um die Dokumente (.doc).
Diese kann ich in Word mit "Open" öffnen.
Was nicht mehr geht, ist diese in My Documents selbst durch Doppelklick zu öffnen, sondern da muss ich ZWEIMAL hintereinander den Doppelklick anwenden, bis sie öffnen. Ebenso mit Open oder Open with..(alles 2x). Nach dem ersten Doppelklick erscheint die message: " Cannot find the file C:\make sure that the path and filename are correct and that all required libraries are available". Nach Klick auf OK und nochmaligem Doppelklick auf das Dokument öffnet es dann.
Path und filename habe ich gecheckt, sind OK.
Manchmal öffnet ein Dokument auch gleich, das nächste Mal öffnet das gleiche Dokument nicht, ich habe bisher bei Versuchen mit verschiedenen Dokumenten, kein Pattern gefunden. Manchmal - nicht immer -, erscheint, wenn ich das dann geöffnete Dokument schliesse, dahinter ein neues, leeres Word-Dokument, das ich dann wiederum schliessen muss.
So, ich hoffe, ich habe das hinreichend erklären können. Ich danke euch allen sehr für eure Hilfe.
Bärbel


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:03
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Da scheint das OS ´ne Macke zu haben Sep 24, 2003

Wahrscheinlich ist durch das viele De-/Installieren das Betriebssystem durcheinander geraten. Hört sich zwar komisch an, aber dem ist wirklich so: beim Deinstallieren werden oft nicht alle Dateien entfernt und alle Registry-Schlüssel korrigiert, so dass die deinstallierte Software zwar nicht mehr in den Programmen und der Softwareliste aufgeführt wird, und auch nicht funktioniert, aber im System sind noch ihre Spuren vorhanden. Und die Registry ist leider recht empfindlich und für uns kaum korrigierbar.
Der einzige vernünftige Rat, den ich Dir jetzt geben kann, ist die Neuinstallation des gesamten Rechners, und zwar auf eine NEUR FORMATIERTE FESTPLATTE. Alsno nicht einfach alles nochmal drüberziehen, sondern den Rechner von der Windows-Installations-CD booten lassen, danach trotz aller Warnungen neue Installation erzwingen und die Platte neu partitionieren. Ist weniger kompliziert, als es klingt.
Diese Lösung und die Reihenfolge der Installation Word (DE) und Office (EN) müsste dann das erhoffte Ergebnis bringen.

Dies ist aber mit Sicherheit kein Problem von Word. Das wird auch mit anderen Dateitypen so sein, zumal - wie Du schreibst - dieser Effekt nicht immer vorhanden ist.

Sorry, aber bessere Lösung gibt es kaum.

Jerzy


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Konfiguration zweier Word-Versionen.

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
PDF Translation - the Easy Way
TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation.

TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation. It also puts your translations back into the PDF to make new PDFs. Quicker and more accurate than hand-editing PDF. Includes free use of Infix PDF Editor with your translated PDFs.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs