Mobile menu

Trados Problem (Fehler 50050 Leeres Ausgangssegment)
Thread poster: RWSTranslation

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
Oct 8, 2003

Hallo,

ich habe hier ein grosses TM, dass sowohl bei der Reorganisation, bei der Datenpflege und leider auch beim Export die Fehlermeldung 50050 Leeres Ausgangssegment produziert. Beim Export erhalte ich nur ca. 30 % der Einheiten des TMs.

Hat jemand eine Idee ?

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Daniel Meier  Identity Verified
Local time: 16:25
English to German
+ ...
Wie sieht das denn bei der Datenpflege aus? Oct 8, 2003

DSC wrote:
...ich habe hier ein grosses TM, dass sowohl bei der Reorganisation, bei der Datenpflege und leider auch beim Export die Fehlermeldung 50050 Leeres Ausgangssegment produziert. Beim Export erhalte ich nur ca. 30 % der Einheiten des TMs.
...


Hast du bei der Datenpflege überhaupt keinen Zugriff, oder nur bis zu einem bestimmten Segment? Sonst könnte man das leere Segment zumindest manuell suchen.
Eigentlich dürfte dieser Fehler im TM gar nicht vorkommen, da leere Segmente normalerweise nicht in die Datenbank eingehen. In Word usw. kann man leere Segmente nicht speichern und beim Import oder Cleanup werden diese als ungültig abgelehnt.
Scheint ein kniffliges Problem zu sein, und da würde ich direkt bei Trados nachfragen. Sofern sie nicht mit "wir können das Problem nicht reproduzieren" antworten, sind die Leute vom Trados-Support eigentlich immer hilfsbereit.


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Segment ca. 30450 Oct 8, 2003

Hallo,

alle 3 Aktionen scheinen irgendwie bis in den Bereich bei ca. 30.450 (Segmentzähler) zu gelangen, dann ist Schluss. Entspricht auch in etwa dem Exportumfang.

Wie könnte man denn nach einem leeren Ausgangssegment suchen ?

Dem Trados Support habe ich natürlich auch schon eine Mail geschickt.

Hans


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Problem gelöst Oct 8, 2003

Hallo,

scheinbar ist das Problem gelöst.

Nochmal zur Vervollständigung.

Trados TM Datenbank Version 3
bearbeitet ind Trados 6.

Lösung:

TM mit Trados 5.5. komplett exportiert und dann in ein neues Trados 6 TM importiert.
Fehler scheint damit weg zu sein.

Viele Grüße
Hans


Direct link Reply with quote
 

Daniel Meier  Identity Verified
Local time: 16:25
English to German
+ ...
Dann sieht es aber ganz so aus, Oct 8, 2003

als könnte man auf das leere Ausgangssegment gar nicht zugreifen, da der Export anscheinend ein Segment vorher abgebrochen wird und die Dateipflege ebenfalls. Im Prinzip müsstet ihr also direkt in die *.tmw-Datei eingreifen, wozu man wahrscheinlich irgendein Programmierwerkzeug braucht.
Wenn ihr bis zur Lösung des Problems mit dem TM arbeiten müsst, würde ich ein neues TM erstellen, die 30.450 exportierten Segmente importieren und das schadhafte TM nur als Read-only verwenden.
---------
Ach so, dann war es wohl eher ein Kompatibilitätsproblem.
Übrigens, wie ist den Trados 6? Irgendwelche bahnbrechenden Neuerungen? Ist vielleicht das ewige Problem mit den Sonderzeichen schon gelöst?


[Edited at 2003-10-08 14:46]


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 16:25
English to German
+ ...
Unicode-Zeichen scheinen zu funktionieren Oct 8, 2003

Hi Daniel,
Übrigens, wie ist den Trados 6? Irgendwelche bahnbrechenden Neuerungen? Ist vielleicht das ewige Problem mit den Sonderzeichen schon gelöst?

Läuft absolut sauber bei mir (Win2k, Office 97 - ab morgen hoffentlich OfficeXP). Ich kann natürlich nicht sagen, ob alle Probleme mit Sonderzeichen/speziellen Fonts behoben sind, aber z.B. "kleiner gleich" (das bis T5.5 immer in "=" umgewandelt wurde) bleibt sauber stehen.

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
TagEditor Oct 8, 2003

Hallo

im TagEditor scheint nur endlich die Tag Validierung zu funktionieren. Dies sowohl für die STF Dateien, als auch zumindest eingeschränkt für HTML, XML und SGML.

Insgesamt erscheint das ganze auch etwas schneller bei grossen TMs zu laufen.

Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:25
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Trados 6.0 = Blender Oct 8, 2003

Die Software wurde mehr als unausgereift ausgeliefert. Wer sich über Microsoft und deren Praktiken bei Office (patches) stört, sollte Mal nach Trados schauen.
Im April wurde Trados 6.0 eingeführt, im Mai gab es schon den ersten Patch (kostenlos). Dieser hat das Problem (unter anderem) behoben, dass die Workbench bei Analyse mehrerer Dateien keine brauchbaren Ergebnisse lieferte (Dateien wurden aufgrund interner Fehler ausgelassen) und ungemein langsam dabei war.
Trotz angekündigter InDESIGN-Unterstützung war ich nicht in der Lage, die aus InDesign exportierten Dateien mit meiner Freelance-Version zu öffnen, bis mir jemand einen Patch (den ich offiziel nie von Trados gesehen habe) zugesandt hat.
Trotzdem sind beim Übersetzen von InDesign im TAG Editor die Probleme nicht vollkommen gelöst. Wenn ich bei no match den Ausgangssatz kopieren lasse, kann ich danach keine polnischen Sonderzeichen mehr einfügen. Das geht einfach nicht - Stuttgart sagt, dass mit dem Ausgangssatz auch Spracheinstellungen kopiert werden und ich darum keine PL-Zeichen mehr einfügen kann. Mit ausgeschalteter Option "Ausgangssatz kopieren bei no match" kann man zwar arbeiten, aber sobald mehrere TAGs in einen Satz eingefügt werden müssen, beginnt das Spielchen von vorn.
Und die Sonderzeichen werden nach wie vor fleißig zerstört - dies bezieht sich freilich auf slawische Sprachen, darum darf Ralf ruhig begeistert sein. Die Problematik der Sonderzeichen ist den "Welt"-Kollegen ja gar nicht bekannt. Nur leider kennt sie Stuttgart zu genüge - seit mindestens zwei (oder gar drei?) Jahren bemängele ich diese Tatsache immer wieder in verschiedenen Konstellationen Trados/Word/Tageditor.
Sonderzeichen, die in der WB korrekt dargestellt werden, aber in Form von RTF- bzw. Unicode-Codes (Ihr wisst, die mit den geschweiften Klammern) in der WB gespeichert sind, werden von TWindows for Clipboard und T-Window for Excel freilich nicht als Sonderzeichen, sondern genauso angezeigt, wie sie in der WB stehen, dh. im Text erscheinen plötzlich Schweifklammer usw.
Alles in allem empfinde ich es als Frechheit, dass Trados jetzt 6.5 rausbringen und für das Upgrade doch Geld von mir haben will. Zwar soll es sich dann um einen geringen Betraf handeln, wenn ich im November bestelle, aber dennoch - einen Vertrag als Versuchskaninchen habe ich mit denen nicht unterschrieben.

Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Glück gehabt Oct 8, 2003

Jerzy Czopik wrote:

Die Software wurde mehr als unausgereift ausgeliefert. Wer sich über Microsoft und deren Praktiken bei Office (patches) stört, sollte Mal nach Trados schauen.
Im April wurde Trados 6.0 eingeführt, im Mai gab es schon den ersten Patch (kostenlos).
...
Grüße
Jerzy


Hallo Jerzy,

ich kann Dein leid nachfühlen. Aus genau dieser Erfahrung haben wir unser Update auch erst im Juni bestellt, um die ersten Fehlerwelle an uns vorbei ziehen zu lassen.

Die Problematik mit den Sonderzeichen ist eigentlich nur zum Teil Trados-Schuld. Ursächlich ist der Rückgriff auf das RTF Format und die Entscheidung Word als Eingabeeditor zu nutzen. Hier sind da alle Probleme mit der wechselhaften unicode Umsetzung in den verschiednen Windows und Word Versionen zu einem nicht unerheblichen Chaos geworden. Nichtsdestotrotz haben wir festgestellt, daß wir mit den TMs, die wir von diesen Altlasten befreit haben und nur noch mit dem TagEditor bearbeiten, die Probleme doch eher geringer geworden sind. Excel würde ich sowieso nur sehr ungern im Bereich der "Ostsprachen" einsetzen, da auch hier die Microsoft Umsetzung in der verschiedenen Versionen nicht so richtig einheitlich ist.

Viele Grüße
Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:25
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Altlasten Oct 8, 2003

Hallo Hans!

Wie seid Ihr vorgegangen, um die TMs von den "Altlasten" zu befreien?
Im TAG Editor taucht die Porblematik RTF/Unicode kaum auf.
Sicherlich sind Deine Ausführungen zu Word/Trados richtig, nichts desto trotz, würde Workbench auf die Speicherung der Schriftarten-Informationen gänzlich verzichten, hätte ich weniger Probleme. Schlimmstenfalls müssten die Texte tlw. nachformatiert werden (z.B. Fett u.ä.), was gar keinen Aufwand im Vergleich zum Ersetzen von kaputt gegangenen Sonderzeichen bedeutet.
Außerdem behauptete Trados schon bei 5.5 die Unicode-Unterstützung implementiert zu haben. Wieso besteht die WB aber dann immer noch auf die CE-Schriften??
Und was Excel betrifft, so würde ich dieses Tool für KEINE Texte einsetzen - aber erzähl das Mal den Kunden. Wenn die nur eine Ersatzteilliste basteln, muss die in Excel sein, mit allen dazugehörigen Schrecken.
Word kann sehr gute Tabellen zu diesem Zwecke bieten, nur das scheint keiner zu wissen.
Und noch eines - wären die Word-Texte sauber formatiert, gäbe es auch weniger Probleme. Obgleich die Sonderzeichen auch bei Framemaker-Exporten (oder änhlichen formatlosen Texten) hin und wieder kaputt gemacht werden. Dabei habe ich beobachtet, dass es vorwiegend bei längeren Texten passiert.

Schöne Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Altlasten Oct 8, 2003

Hallo,

früher hatte ich immer einfach das TM exportiert und dann in der Schriftentabelle alle Verweise auf "CE" Schriften gelöscht. D.h. aus Arial CE einfach Arial gemacht.
Von Trados habe ich dann erfahren, daß es auch gehen soll, wenn man einfach den gesamten Fonts Abschnitt löscht.

Dann in ein ! neues ! TM importieren und Voila die lästigen CE Fonts sind weg. Formatierungen wie Fett, ... bleiben dabei eigentlich erhalten.

Bei Excel bevorzuge ich eigentlich immer noch den Weg die Texte nach Word zu kopieren. Dann habe ich zumindest eine zeichenstabile Datei.

Soweit ich gehört habe soll in der 6.5 Version der TagEditor zum Bearbeiten von Excel Dateien (und auch Powerpoint) verwendet werden können. Wäre schön, wenn das mal einer Ausprobieren könnte.

Viele Grüße
Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:25
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Altlasten die zweite Oct 8, 2003

Hi Hans!

Ja, es stimmt, in der als Text exportierten TM kann man das gesamte RTF-Preamble mit den lästigen Schriften-Informationen löschen. Das ist aber keine Abhilfe gegen folgendes Problem:
Mitten im Satz taucht in der TM plötzlich eine geschweifte Klammer auf, hinter der ein "fxx" (xx steht für beliebige Zahl) auftaucht. Ein Paar Wörter weiter kommt die schließende geschweifte Klammer. Im Klartext bedeutet dies, dass ab dem Auftreten dieser Klammer bis zur schließenden Klammer der Text mit der Schriftart formatiert wird, die in TM die "fxx" Bezeichnung trägt. Dabei liebt es Trados förmlich, Texte, die in Arial (Courier New, Times NR) formatiert sind, dann mit Formatierung für "Arial CE" oder Ähnliches zu versehen. Dies führt aber in Word dann zu falschen Anzeige der Sonderzeichen, denn eine "Arial CE" gibt es nicht! Warum Trados das aber immer noch haben will, bleibt mir schleierhaft. Genau das ist aber mein Problem - ich müsste die CE-Schriften weghaben. Das bedeutet zusammenfassend nur eines - Trados ist NICHT Unicode-fähig.
Die anderen TMs sind aber auch nicht besser und haben auch so ihre Macken.
Das diskutieren wir aber vielleicht ein anderes Mal im anderen Thread oder besser noch an einem Powwow.

Grüße und schönen Abend
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Klammern Oct 8, 2003

Hallo,

dies Problem ist bei uns bisher noch nie aufgetaucht. Könnte es sein, daß Du beim Anlegen des neuen TMs die Kopiere Funktion verwendest hast ? Hast Du Änderungen an den Standard Fonts Einstellungen für das neue TM vorgenommen ? Hast Du mal unter Eigenschaften in der Fontsliste nachgesehen, ob nach dem Import immer noch CE Fonts enthalten sind ? Sollten eigentlich nicht. Vielleicht liegts auch daran, dass ich bisher nie die Fontsliste gelöscht habe, sonder immer nur die Fontsnamen angepasst habe. Als letztes fällt mir noch ein, daß evtl. die Formatliste in der Präamble gelöscht werden könnte, Dies würde dazu führen, daß in den Segmenten die Formatzuweisungen nicht mehr erkannt werden würden und dann mit Sicherheit diese netten Klammern auftauchen. Wenns das alles nicht war, fällt mir so spät am Abend auch nichts besseres mehr ein.

Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:25
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ein Beispiel Oct 9, 2003

{\f3 Po zako}ñczeniu {\f3 przebudowy nale}¿y przechowywaæ{\f3 instrukcj}ê{\f3 monta}¿{\f3 u wraz z instrukcj}¹{\f3 obs}³{\f3 ugi.}

So sehen bei mir einige (viele) TUs in der TM aus.
Die f3 bedeutet in diesem TM Times New Roman. Dies ist noch eine harmlose Variante, denn außer der unnötigen Schritzuweisung passiert weiter nichts, die Sonderzeichen bleiben erhalten, da TNR sie auch kennt.
Die schlimmere Variante ist, wenn auf eine Schriftart verwiesen wird, die PL-Zeichen nicht entählt, oder sogar auf eine Double-Byte-Schriftart.
Dem kann man nur dadurch Herr werden, dass so ein Segment manuell von diesen schönen Schweifklammern mit den restlichen RTF-Anweisungen befreit wird. Würde Trados diese RTF-Anweisungen zu Schriftarten (nicht zu Schriftschnitten) nicht speichern, wäre der Spuk vorbei.

Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 16:25
Member (2007)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Beispiel Oct 10, 2003

Hallo,

wie hast Du denn ursprüglich die Fonts aus dem TM gelöscht ?

Hans


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados Problem (Fehler 50050 Leeres Ausgangssegment)

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs