Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Unangenehme Situation wg. Trados Matches...
Thread poster: xxxncfialho
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
Nov 24, 2003

Hallo liebe Kollegen,
ich befinde mich in einer etwas doofen Situation und hätte gerne mal eure Meingun dazu gehört.
Der Fall ist der folgende:
Agentur kontaktet mich und es kommt zum Vertragsabschluss, d.h. ich liefere ungecleante Trados Dateien, soweit so gut, es folgen innerhalb weniger Tage weitere Aufträge (insgesamt 5), heute bekomme ich eine Mail in der steht und ich zitiere:
"...ich komme erst jetzt dazu, die Abrechnungen zu machen und habe festgestellt, dass Sie jeweils die volle Wortzahl berechnet haben und keine Nachlass für 100%igen Match.

Es ist folgende Regelung üblich:

Bei 100%Match: Sie berechnen 25% des Wortpreises
Bei Fuzzy Match 75-99%: Sie berechnen 50% des Wortpreises
Alles unterhalt von 75%: Sie berechnen 100%.

Können Sie sich damit auch einverstanden erklären?

Die bisherigen Wahl-Dokumente hatten ja jeweils mehr als die Hälfte Wiederholungen und 100% Matches !! "

So das war aber nirgends vorher so abgemacht...und jetzt?
*So üblich* finde ich etwas schwach als Argument....
Danke für eure Meinungen.
LG
Natália


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 22:12
Member (2003)
Polish to German
+ ...
"So üblich" ist kein Argument Nov 24, 2003

Und auch der vorgeschlagene Schlüssel ist diskutabel.
Dennoch - wenn man mit Trados arbeitet, kommen einem die Wiederhlungen und die 100%-Matches schon sehr zugute, daher komme ich hier (und auch bei Fuzzies) dem Kunden doch entsprechend entgegen.
Dabei vewende ich nicht den Schlüssel 25/50/100 sondern 30/60/100, mit dem man doch wesentlich besseres Ergebnis (in eigener Tasche, versteht sich) erzielen kann.
Diese Absprache müsste aber VOR Beginn der Übersetzung getroffen worden sein. Nachträglich ist dies nicht ganz OK. Nichts desto trotz würde ich es so handhaben, dass wenn der Arbeitseinsatz es zulässt ich der Agentur den Nachlass gönnen würde. Mit anderen Worten: hast Du sehrr lange für die Dateien gebraucht, weil Trados keine Zeitesparnis bewirkte, würde ich versuchen, den vollen Preis zu erzielen. Hast Du dagegen die Dateien mit Trados schon merklich schneller übersetzen können, als ohne, würde ich die Abstufung akzeptieren. Dabei hätte ich aber der Agentur deutlich zu verstehen gegeben, dass bei künftigen Aufträgen so etwas vorher festgehalten werden muss.

Wenn dem Kunden Nachlass gegeben werden soll, erstelle ich schon vor Beginn der ÜB eine Analyse gegen eine leere Datenbank (oder gegen die Datenbank, die ich schon für diesen Kunden angelegt habe) und teile ihm aufgrund der Analyse die Kosten für das Proekt mit. Dann können später keine Mißverständnisse mehr eintreten.

Ist es in Deinem Falle aber ein Kunde, von dem Du in der Zukunft keine Aufträge mehr erwartest, könntest Du zumindets versuchen, den vollen Preis zu verlangen, denn wenn die Nachlässe nicht schriftlich im Auftrag festgehalten wurden, gelten sie nicht.
Das wäre ja schön - würde ich beim nächsten Autokauf auch so machen. Den Vertrag unterschreiben und dann bei der Zahlung einfach sagen: "nö, ich zahle 25% weniger, das ist der übliche Rabatt". Kann mir schon lebhaft die Reaktion des Autohändlers vorstellen...

Schöne Grüße
Jerzy (Schorsch)


Direct link Reply with quote
 

Lise Smidth  Identity Verified
Austria
Local time: 22:12
German to Danish
+ ...
stimme 100% zu Nov 24, 2003

was nicht vorher vereinbart ist, kann nicht im nachhinein eingefordert werden - ganz einfach.

so sehe ich das.

wenn dir sehr viel am kunden liegt, und du gerne wieder später auträge von ihm bekommen möchtest, könntest du überlegen, ob ein nachlass in irgendeiner form gerechtfertigt wäre (bei geringerem zeitaufwand). dann kannst du dem kunden mit einem nachlass entgegenkommen - aber gleichzeitig klarstellen, dass es sich nicht "automatisch" so verhält!

viel glück
lise


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:12
German to English
+ ...
Lauter Quatsch Nov 24, 2003

Natália Fialho wrote:
Es ist folgende Regelung üblich:

Bei 100%Match: Sie berechnen 25% des Wortpreises
Bei Fuzzy Match 75-99%: Sie berechnen 50% des Wortpreises
Alles unterhalt von 75%: Sie berechnen 100%.


Direct link Reply with quote
 
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
TOPIC STARTER
Lauter Quatsch nicht unbedingt... :) Nov 24, 2003

...also es ist so, dass die TM von mir und nur von mir stammt, d.h. ich weiss mit was für einem 100% Match ich es zu tun habe (grosser Vorteil).
Ich arbeite mit 2 anderen Kunden auch auf Prozent-Match-Basis
Einer macht es so:
Repetition 20%
100% Match 20%
95%-99% 33%
85%-94% 66%
75%-84%66%
50%-74% 100%
No match 100%
Der andere Kunde so:
Repetition 25%
100% Match 25%
95%-99% 70%
85%-94% 70%
75%-84%70%
50%-74% 70%
No match 100%

Inzwischen bin ich mit der Agentur überinegekommen, dass erst *ab jetzt* oben genannte Regelung in Kraft tritt, auch in Anbetracht der Tatsache, dass mehr Aufträge auf recht regelmässiger Basis zu erwarten sind.
Danke für eure Meinungen.
LG
Natália


Direct link Reply with quote
 

Wolfgang BRECH  Identity Verified
Local time: 15:12
German to English
+ ...
Fuzzy matches Nov 24, 2003

I am getting more and more frustrated with agencies trying to squeeze every penny out of someone, because (s)he uses CAT, TM or any other electronic means to make his/her life easier.
I find the entire argument, to pay someone less, because he/she uses the latest technology to her advantage totally absurd!! And it seems to get worst!

Consider the following situation:

You have to take your car to the garage for repair.
You have the choice of two mechanics. You know their hourly rate is exactly the same.
Paul, a little old fashioned –perhaps, but who’s to say? - uses (and I'm exaggerating) a good ol’ hammer and a pair of pliers, but he’s an extraordinary mechanic. Your own previous experience with him and other peoples’ proves this.
Peter has exactly the same qualifications and his finished work looks precisely the same as Paul’s, but he uses every gizmo in the world to his advantage.

So, why should Peter be paid less??? It just irks me!!!

Sorry, people, I had to let off some steam this morning!


Direct link Reply with quote
 
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
TOPIC STARTER
Thats our sad reality.... Nov 24, 2003

I understand you anger and I know all the examples of dentists that doesnt give discount for treating you more than one teeth..but on the other hand this situation is sad reality and we (or maybe only I) can not run anway from it...we only can try to get as much clients who dont make these calculations and if we have enough of those we can drop the other ones
Have a nice day
Natália


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:12
German to English
+ ...
Lauter Quatsch Nov 24, 2003

... bezog sich auf die Bezeichnung "üblich".

Wer Rabatte für Teilübereinstimmungen gewähren möchte, sollte das meinetwegen auch tun. Ich tue das zwar nicht, gewähre aber durchaus Volumenrabatte, obwohl andere Kollegen das widerum für unangemessen halten. Die eigene Preisgestaltung muss jeder für sich entscheiden - dazu habe ich keine Einwände.

Sollte ein Übersetzer nachträglich bei seiner Rechnungsstellung eine Zeilenlänge von 25 Anschlägen zu Grunde legen, darf ein Kunde zu Recht behaupten, die Zeile à 55 Anschläge sei "üblich". Bei Teilübereinstimmungen ist jedoch der TRADOS-Schlüssel noch lange nicht "üblich", nicht einmal auf ProZ, geschweige denn in anderen Teielen des Berufes.

Grüße,
Marc Prior


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 22:12
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Sorry, your example with the mechanics is absolutly wrong Nov 24, 2003

This would be right, if any text we translate would be a totally individual case without any similarity to another one.
Translating machine manuals one will very quickly see, that there are a lot of similiarities, even by different customers.
See the following example:
You translate manuals for a series of road machines. Some of them are powered with the same engine. So the engine part of any manual is almost identical for all those machines. The differencies may result from a different location of oil filter or air intale, or the art how the motor compartment can be accessed. But the motor maintenance remains the same. So you translate first of the manuals, needing say 10 hours to do so. The second manuals has 75% identical (really identical) with the first one. As it is your own TM, you can pretlanslate the second manual and do something else, while the PC is working. So you will need perhaps 3,5 hours for this manual, and if your percentual rate was set correctly, you will get paid more per hour, as you got while fully translating the first manual.

No company, building machines with modular conception, will come to the idea charging his customer more, because he can use standarised parts and robots. The total cost is lower as in case of "Build to order", but even there - if modular conception can be used - the customer takes advantages of it.

There is nothing wrong to give the customer deduction for matches or repetitions. There is even nothing wrong to give deduction for a big amount of work. What really matters, is how much we can earn with our work. We DO have advantages of using CAT-tools (agree, they are not cheap), so we can give a part of this advantage to our customers too.
If everybody would think as you do (investing in expensive equipment means increasing the price), we were not able anymory to pay for our cars, coffe makers and so on. The world is changing and we have to follow. Otherwise we will be overrun, and there is no way to avoid this. Thirteen years ago, as I started, a PC was much more expensive as almost any CAT-tool today, but I invested in one and never regtetted this. Today you can have a PC at a very low price - do you think, the industry does this, because they did not invest in very expensive equpment? No, they did invest, they invested a lot of money, but their products are cheaper.

Kind regards
Jerzy


Direct link Reply with quote
 
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
TOPIC STARTER
Wie gesagt Nov 24, 2003

...da die TM in diesem Fall von mir stammt kann ich ganz gut damit leben
Abgesehen davon finde ich es logischer für Wiederholungen einen Rabatt zu gewähren, als für Volumen, denn mehr Volumen bedeutet, solange es sich nicht um Wiederholungen handelt, ja offensichtlich mehr Arbeit
LG
Natália


Direct link Reply with quote
 

Guenther Danzer  Identity Verified
Local time: 22:12
English to German
+ ...
Nachlässe Nov 24, 2003

Wenn ich hier einige der Argumente gegen Nachlässe lese, frage ich mich, ob wir wirklich so weltfremd geworden sind.
Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit einem auf seinem Gebiet weltweit führenden Hersteller aus Indien. Die fragen sich wirklich, warum wir hier der Meinung sind, nur wir als Muttersprachler wären in der Lage, die Bedieneranleitungen oder die Software so zu übersetzen, dass es sein Kunde in Deutschland versteht. Wenn wir nicht um gerade solche Nachlässe gefeilscht hätten, hätte ich überhaupt keine Chance gehabt. Ob ich eine habe, sei dahingestellt (der Preis ist immer noch höher als andere Angebote).
Die Argumentation hier erinnert mich ein wenig an unsere Gewerkschaften: Nicht mehr arbeiten, bei vollem Lohnausgleich. Manchmal hoffe ich nur, dass kein potentieller Kunde mitliest.

Nebenbei, ich kann Jerzys Argumente sehr gut nachvollziehen.


Direct link Reply with quote
 
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
TOPIC STARTER
Apropos weltfremd :).. Nov 24, 2003

Nerviger, als alle Nachlässe dieser Welt, finde ich es übrigens Übersetzungen von gefaxten Dateien zu machen
LG
Natália
Guenther Danzer wrote:

Wenn ich hier einige der Argumente gegen Nachlässe lese, frage ich mich, ob wir wirklich so weltfremd geworden sind.


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 22:12
Member (2007)
German to English
+ ...
hmmmm Nov 24, 2003

Hallo,

wie immer bleibt folgendes Fazit:

Preise sind vorab auszuhandeln, inkl. der anzuwendenen Berechnungsformeln.

Alles weitere ist dann die freie Marktwirtschaft.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 22:12
Member (2007)
German to English
+ ...
Lieber Wolfgang Nov 25, 2003

Dein Beitrag ist mir nicht aus dem Kopf gegangen und ich bin nun zu der Auffassung gelangt, dass wir anderen völlig falsch liegen. Ich gehe davon aus, dass Du recht hast und es ist wirklich nicht in Ordnung, dass man Rabatte auf Matches zu einem TM gibt. Da Du selbst ja bereits seit einiger zeit am Markt aktiv bist (nehme ich jetzt einfach so mal an) gehe ich davon aus, daß Deine Auftraggeber diesen Standpunkt genau so teilen. Nun ist bei mir selbst leider so, dass meine Auftraggeber stets nur daran denken, wie sie noch einen Pfennig (sorry, natürlich: Cent) sparen können. Ständig nörgeln sie am Preis, der ja überhaupt viel zu hoch ist (Zeilenpreis) und ausserdem wäre ja eigentlich fast alles schon mal übersetzt worden (von irgendwem irgendwann). Ich kann Dir sagen es ist ein Kreuz mit diesen Auftraggebern. Erst nörgeln sie am Preis, dann am Liefertermin und letztendlich muss man 3 Mahnungen schicken bis sie zahlen (da haben sie dann plötzlich viel Zeit).

Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen Anliegen: Da ich ja wie gesagt davon ausgehe, dass Du Dich vor Aufträgenkaum retten kannst und ich selbst 5 Mäuler zu stopfen habe (inkl. mir selbst natürlich); Wäre es nicht möglich, dass Du mir ein paar Deiner Kunden überlässt? Ich verspreche auch ganz fest, Ihnen nichts von möglichen Rabatten zu erzählen. Wäre echt ein cooler Zug von Dir. Falls es nicht klappt, werde ich mich wohl oder übel wieder mit meinen geizenden nach Rabatten hungernden Auftraggebern begnügen müssen.

Viele liebe Grüße

Dein Hans


Direct link Reply with quote
 
xxxncfialho  Identity Verified
Local time: 21:12
German to Portuguese
+ ...
TOPIC STARTER
So war es ja auch... Nov 25, 2003

der Preis war *natürlich* vorher abgesprochen, und von Rabatten war nie die Rede. Auslöser der Diskussion ist o.g. Auszug aus der Mail die ich von der Agentur erhalten habe.
LG
Natália
DSC wrote:

Hallo,

wie immer bleibt folgendes Fazit:

Preise sind vorab auszuhandeln, inkl. der anzuwendenen Berechnungsformeln.

Alles weitere ist dann die freie Marktwirtschaft.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Unangenehme Situation wg. Trados Matches...

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs