Wie schützt Ihr Euch vor Attacken ?
Thread poster: Aniello Scognamiglio

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 14:54
English to German
+ ...
Dec 14, 2003

Hallo Kolleginnen, Hallo Kollegen,

neulich hatte ich eine interessante Diskussion mit einem Freund, der sich auf dem Gebiet "Security" sehr gut auskennt. Auslöser für unser Gespräch waren die Sicherheitslücken von Windows XP (vor allem wenn man mit dem Internet verbunden ist).
Die zentrale Frage: was tun Freelancer, um sich vor Angriffen zu schützen? Mit welcher Software/Hardware? Sind sie sich überhaupt des Sicherheitsproblems bewußt? Genauso wichtig: Wie schützen sie die Daten ihrer Kunden? Nehmen sie das Thema ernst?

Wer mit XP im Internet unterwegs ist (z.B. Google-Recherche) und sich nicht
absichert, fängt sich leicht Viren oder Würmer ein (im Gegensatz zu Win9x) und der
PC arbeitet dann nicht mehr einwandfrei und in gravierenden Fällen gar nicht mehr.

Darüber hinaus besteht für Freiberufler eine Haftungspflicht, was die Kundeninformationen (Daten des Kunden, Projektdaten,...) betrifft... und XP ist offen wie ein Scheunentor...

Wie geht Ihr mit dem Thema "Sicherheit" um, wie schützt Ihr Euch? Ich bin auf Eure Antworten bzw. Erfahrungen sehr gespannt.

Viele Grüße!
Aniello (italengger)

PS: sollte meine Frage "an der falschen Stelle" platziert sein, nennt mir bitte die richtige.


Direct link Reply with quote
 
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 14:54
Czech to German
+ ...
ZoneAlarm, Mozilla, Mac Dec 15, 2003

Hallo "Italengger",

das ist ein interessantes und leider auch wichtiges Thema. Vor einiger Zeit hatte ich mal ZoneAlarm installiert und war ziemlich erschrocken, was da so alles im Laufe eines Tages zusammenkommt - bei Windows 98! Allerdings brach der Rechner in Verbindung mit etwas speicherintensiveren Programmen immer zusammen und ich habe es leider wieder entfernen müssen, weil man damit nicht mehr arbeiten konnte. Ich habe einen Kabelanschluss und bin damit ständig am Netz, also war auch ZoneAlarm ständig aktiv und störte (oder besser gesagt, nahm Arbeitsspeicher weg).
Andererseits bilde ich mir ein (!), mit Mozilla als Browser wenigstens nicht ganz so schlimm gefährdet zu sein wie mit IE, aber vielleicht ist das nur eine Einbildung und ich habe bis jetzt einfach nur Glück gehabt...
Am liebsten arbeite ich sowieso mit dem Mac, wenn irgend möglich. Der ist zwar auch nicht vollständig gegen Angriffe gefeit, aber wohl erheblich sicherer als jeder Windows-PC.
Meine Mail erledige ich nur über webmail, ohne Outlook oder andere Mailprogramme, und bin damit bis jetzt sehr gut damit gefahren. Alle verdächtigen mails werden gelöscht (sofern das nicht schon der Server macht) und gar nicht erst aufgemacht.

Und jetzt bin ich gespannt auf die Tipps, die noch kommen werden!

Charlotte


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 14:54
Member (2007)
German to English
+ ...
Firewall Router Dec 15, 2003

Hallo,

alle Zugänge zum Internet führen über einen CISCO Internet Firewall inkl. NAT.

Neben dem Schutz vor unberechtigtem Zugriff sollte jeder allerdings auch eine sinnvolle Datensicherungsstrategie haben. Denn Datenverlust ist auch nicht gerade leicht zu erklären.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

John Jory  Identity Verified
Germany
Local time: 14:54
Member (2004)
English to German
+ ...
Mozilla, ZoneAlarm, Norton AntiVirus Dec 16, 2003

Mit diesem "Dreigestirn" bin ich bis jetzt (toi, toi) ohne Probleme gefahren.
Für meine Mails verwende ich den Standard-Client von T-Online, der mir übrigens serienmäßig die Betreffzeile und den Absender der Mails vor dem herunterladen zeigt. Alles was nach Müll aussieht wird gleich auf dem Server gelöscht.
Mozilla putzt auch gleich die Cookies weg, die man sich sonst mit dem IE einfängt, und einen guten Popup-Killer hat er auch.


Direct link Reply with quote
 

Heike Behl, Ph.D.  Identity Verified
United States
Local time: 05:54
Member (2003)
English to German
+ ...
Firewall Router Dec 17, 2003

Heutzutage kann man wohl gar nicht mehr 100% sicher sein, aber nachdem mir mein "Computernerd" Bruder mal wieder einen seiner langen Vortäge gehalten hat, habe ich mir einen Firewall Router zugelegt, der mich vor Attacken von außen relativ schützen sollte. Der super Nebeneffekt: drahtloses Netzwerk... jetzt kann ich mit meinem Laptop vom warmen Bett aus arbeiten, wenn mir danach ist!
Außerdem Virusschutz und eine gewisse Paranoia gegenüber suspekten Emails.


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 14:54
Member (2007)
German to English
+ ...
Drahtlos kann riskant sein Dec 17, 2003

Heike Behl, Ph.D. wrote:

... Der super Nebeneffekt: drahtloses Netzwerk... jetzt kann ich mit meinem Laptop vom warmen Bett aus arbeiten, wenn mir danach ist!


Hallo,

wobei drahtlos schon wieder eine ganze Reihe von Risiken in sich birgt. Die Grundeinstellungen vieler drahtloser Netzwerke ist so sicher wie geheimes Telefonieren mit dem Handy in der Bahn.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Guenther Danzer  Identity Verified
Local time: 14:54
English to German
+ ...
Mozilla, ZoneAlarm, WAN etc. Dec 17, 2003

Bei drahtloser Übertragung stellen sich mir immer die Nackenhaare hoch. Jeder etwas clevere Jugendliche von nebenan kann sich dann über meinen Anschluss einloggen.

Aber ansonsten kann man's schon kompliziert machen (siehe Überschrift). Nach den letzten Patches von MS sind sogar Outlook und der IE relativ sicher.
ZoneAlarm lohnt sich nur, wenn man die Pro-Version hat. Die abgespeckte Freeware-Version ist übringens in Win XP enthalten. Die Firewall-Option basiert auf ZoneAlarm.
Ich wundere mich schon, welch allgemeine Angst vor irgendwelchen Zugriffen besteht. Ich bin jetzt seit ewigen Zeiten online und habe noch keine Attacke erleben dürfen. Sicher, einige Spaßvögel versuchen schon mal einen Virus per Email zu schicken. Die zugehörende Datei wird, wenn der Absender unbekannt ist, halt nicht geöffnet. Wenn's ein "Nicht-Unbekannter" war, sorgt AntiVir für Abhilfe.
Sollte man also so seine Bedenken (oder Angst) haben, so sollte man die "ZoneAlarm"-Option von XP (wenn man denn damit arbeitet) aktivieren oder die Freeware-version installieren. Zusätzlich wäre ein AKTUELLER Virenscanner (nicht Norton vom vergangenen Jahr) nicht schlecht.
Wenn man dann noch vorsichtig ist und nicht alles gleich öffnet, was einem so geschickt wird, sollte nichts passieren. Für richtige Hacker sind wir sowieso nicht interessant genug.


Direct link Reply with quote
 
Horst2  Identity Verified
Local time: 14:54
English to German
+ ...
Nebeneffekte Dec 17, 2003

Eine unangenehme Eigenschaft der freeware AV-Programme ist dass sie alle den PC-Betrieb irgendwie stören, was sich bei mir im Hoch- und Herunterfahren und im Netzwerkbetrieb immer wieder auf verschiedenen Windows-Versionen gezeigt hat. Nehme an es geht anderen genauso.

Direct link Reply with quote
 

Guenther Danzer  Identity Verified
Local time: 14:54
English to German
+ ...
Bisher (ca. 4 Jahre) ohne Nebeneffekte Dec 18, 2003

Horst2 wrote:

Eine unangenehme Eigenschaft der freeware AV-Programme ist dass sie alle den PC-Betrieb irgendwie stören, was sich bei mir im Hoch- und Herunterfahren und im Netzwerkbetrieb immer wieder auf verschiedenen Windows-Versionen gezeigt hat. Nehme an es geht anderen genauso.


Versuch's mal mit AV AntiVir. Kostet nichts, wenn Du es "privat" auf einem Rechner nutzt und ist identisch mit der Bezahlversion. Updates gibts auch kostenlos im Internet. Dazu muss nur die Update-Funktion des Programmes angeklickt werden.
Bei Tests erhält AV fast immer gute Beurteilungen.


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 14:54
Member (2007)
German to English
+ ...
Privat ?? Dec 18, 2003

Hallo,

ist die Nutzung auf einem berufllich genutzten PC noch privat ?

Ohne hier als Moralapostel auftreten zu wollen (und sicher auch nicht ganz frei von Schuld) betrachte ich zumindest den Stein, (den man ja auch werfen könnte) und frage ganz offziell wie ehrlich man beim Erwerb von Software Lizenzen sein soll.

Genau wie bei Übersetzern gibt es auch viele freiberufliche Programmierer, die sich in der Konkurrenz zu "Billiganbietern" befinden. Fördert hier nicht auch der unlizensierte Einsatz von Software den Trend zu Billig und weg von Qualität. Können wir uns über Preisverfall mokieren, wenn man selbst in einem anderen Bereich diesen Trend zumindest in Kauf nimmt?

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Wie schützt Ihr Euch vor Attacken ?

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs