Mobile menu

Berechnung einer Normzeile
Thread poster: Eftychia Stamatopoulou

Eftychia Stamatopoulou
Greece
Local time: 20:10
German to Greek
+ ...
Jan 13, 2004

Hallo liebe Kollegen-Kolleginen

Mein Name ist Eftihia Stamatopoulou,ich bin Diplomübersetzerin in den Sprachkombinationen Englisch-Griechisch und Deutsch-Griechisch.
Eine Frage:Ich interessiere mich dafür, die Normzeile für eine künftige Arbeit zu berechnen. Bisher habe ich nur auf Wortbasis meine Anträge erstellt.Hätte jemand vielleicht eine Idee, wie ich den Preis umsetzen würde? (Ich erhalte 0,05 Euro pro Wort).Wie berechnet man Umschläge in Wörter um? (eine Normzeile ist gleich 55 characters).Hat eine Normzeile 12 Wörter oder mehr(bzw. weniger)?
Vielen Dank im Voraus.
Eine baldige Antwort wäre nicht schlecht.

Eftihia Stamatopoulou


Direct link Reply with quote
 

Claudia Mattaliano  Identity Verified
Local time: 19:10
Member (2006)
German to Italian
+ ...
Hallo, Jan 13, 2004

0,05 Euro/Wort sollten ungefähr 0,40/0,45 Euro/Normzeile entsprechen. Ich kenn mich mit den Tarifen in Griechenland nicht aus, aber in Deutschland kannst du mehr verlangen.

Viel Glück!
Claudia


Direct link Reply with quote
 

Fernando Toledo  Identity Verified
Germany
Local time: 19:10
Member (2005)
German to Spanish
Normzeile (55 mit Leerzeichen) Jan 13, 2004

Es gibt keine konkrete Zahl.
Du kannst es in Word schecken mit verschiedenen Texten. Am besten orientierst du dich an Kollegen in deine Sprachkombination.
Übrigens für Deutsch-Griechisch ist 0,05 pro Wort sehr niedrig.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 19:10
Member (2003)
Polish to German
+ ...
0,05 EURO/Wort ist in Deutschland sehr wenig Jan 13, 2004

Selbst in dem grauenvollen Sprachpaar PLDE!
Dies entspricht etwa 35 Cent je Zeile, wenn die Zielsprache Deutsch ist und nach Zielsprache abgerechnet wird.
Als absolutes Minimum würde ich 7 Cent pro Wort sehen, was etwa 50 Cent pro Zeile entspricht, obgleich auch das nicht üppig ist.

Jerzy


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 19:10
Member (2007)
German to English
+ ...
Worte nach Normzeilen Jan 13, 2004

Hallo,

leider gibt es keine reale Umrechnung, da die Anzahl der Worte in deutschen texten sehr stark vom Stil des Autors und von der Thematik abhägt.

Schlechte und schwierige Texte enthalten sehr oft sehr lange Worte (Im Deutschen kann man sehr leicht neue Worte aus kleineren zusammenstellen).

Fachtexte enthalten auch sehr oft sehr lange Worte.

Insgesamt ist daher die Abrechnung auf Wortbasis für Übersetzungen aus dem Deutschen für Übersetzer sehr nachteilig.

Im konkreten Fall kannst Du ja einfach mal den Text nach der Anzahl der Worte auf einen Festpreis kalulieren und danach den Festpreis durch die Anzahl der ermitelten Zeilen teilen.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 18:10
German to English
+ ...
Zeilen weg! Jan 13, 2004

Schlechte und schwierige Texte enthalten sehr oft sehr lange Worte (Im Deutschen kann man sehr leicht neue Worte aus kleineren zusammenstellen).

+++

Ins Englische versuche ich moeglichst mit Deutschen Kunden nach Wortzahl/Zielsprache abzurechnen. Nicht zuletzt deshalb, weil die Englische Sprache in der Regel mehr Woerter aufweist (die man auch einzeln finden muss!)
Das laesst sich sofort ohne Rechnerei nachweisen und jeder ist zufrieden. Ein Kollege in Deutschland behauptet immer, die Standardzeile sei "aus Kaisers Zeiten" und ich gebe ihm voellig recht.
Laengst Zeit dass dieser umstaendlicher Tuddelkram abgeschafft wird - wir brauchen "Norm-Reform".

Viel Glueck


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 19:10
Member (2007)
German to English
+ ...
Abrechnung nach Worten weg Jan 14, 2004

Textklick wrote:

Ins Englische versuche ich moeglichst mit Deutschen Kunden nach Wortzahl/Zielsprache abzurechnen. Nicht zuletzt deshalb, weil die Englische Sprache in der Regel mehr Woerter aufweist (die man auch einzeln finden muss!)
Das laesst sich sofort ohne Rechnerei nachweisen und jeder ist zufrieden. Ein Kollege in Deutschland behauptet immer, die Standardzeile sei "aus Kaisers Zeiten" und ich gebe ihm voellig recht.
Laengst Zeit dass dieser umstaendlicher Tuddelkram abgeschafft wird - wir brauchen "Norm-Reform".

Viel Glueck


Hallo,

Die Abrechnung nach Textmenge ist immer noch am fairsten. Zeilen sind ein direktes Maß für die Textmenge. Daher besser nach Zeilen abrechnen.

Des weiteren ist die Abrechnung auf den Quelltext a fairsten, denn der steht vor Beginn des Auftrags schon fest. Abrechnung nach Zieltext hat immer das Risiko, dass der Auftraggeber behaupten kann, der Übersetzer hätte sich extra breit ausgelassen um die Zieltextmenge zu erhöhen.

Wir brauchen eine Norm-Reform !

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 18:10
German to English
+ ...
Wortzahl Jan 17, 2004

Hallo Hans:

Nanu - ich bestehe nicht darauf. Kann ich ja nicht.

Aaaaber - als Beispiel:

"Über Abrechnungsmodi lässt es sich mit Sicherheit diskutieren. Jeder hat das gute Recht darauf, seine Präferenzen bzw. seine allgemeinen Geschäftsbedingungen anzugeben bzw. zu dürfen. Über die Tatsachen sollte es jedoch keine Diskussion geben, zumal die Wortzahl in englischer Sprache zwangsläufig höher liegt. Jeder Übersetzer, der jedoch die Zielwortzahl künstlich erhöht, läuft das Risiko, keine Aufträge mehr vom Kunden zu bekommen; eine Tatsache mit der jeder Profi mit Sicherheit vertraut ist. Fairness soll meines Erachtens beidseitig ausgeübt werden. Wer will umsonst ohne Entgelt mehr schaffen müssen? In diesem Sinne wäre eine “globalisierte” Methodik wohl als buchhalterische Vereinfachung wünschenwert?

There is certainly a case for discussing payment methods. Everyone has a good right to state his preferences or to quote his general rules of business. But the facts should not be the subject of discussion, inasmuch as the word count in English is inevitably higher. However, every translator who artificially increases the word count runs the risk of receiving no further orders from the client; a fact of which every professional is without doubt aware. In my opinion, fairness should be practised by both parties Who wants to have to graft more for no return? In this respect, a “globalised” methodology would surely be preferable as a simplification in accounting?"

EN 112 W
DE 98 W

= + ca. 14%


[Edited at 2004-01-17 14:57]


Direct link Reply with quote
 

Narasimhan Raghavan  Identity Verified
Local time: 22:40
English to Tamil
+ ...
Was die Zeichenzahl anbelangt, scheint die Lage umgekehrt zu sein Jan 18, 2004

Der Englische Text (112 Wörter) weist 670 Zeichen auf, aber der deutsche Text (98 Wörter) hat 715 Zeichen. Ich habe die Software Text Tally benutzt.
Grüße,
N.Raghavan


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 18:10
German to English
+ ...
Normzeilen Jan 21, 2004

Der Englische Text (112 Wörter) weist 670 Zeichen auf, aber der deutsche Text (98 Wörter) hat 715 Zeichen. Ich habe die Software Text Tally benutzt.
Grüße,
N.Raghavan

Wie ist das mit "Normzeilen" und Berechnung der Leerzeichen?

Gruss
Chris


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Berechnung einer Normzeile

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs