Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Staatliche Rente f√ľr selbst√§ndige √úbersetzer?
Thread poster: Julia Kasper

Julia Kasper
United Kingdom
Local time: 21:56
English to German
Jan 21, 2004

Sind selbstst√§ndige √úbersetzer in Deutschland sozialversicherungspflichtig? M√ľ√üte ich Rentenbeitr√§ge abf√ľhren und wenn ja wohin? √úberhaupt w√ľrde mich interessieren, wie sich selbst√§ndige √úbersetzer in Deutschland sozial absichern.

Julia

[Edited at 2004-01-21 12:29]

[Edited at 2004-01-21 12:30]


Direct link Reply with quote
 

Daniela Di Candia
Local time: 22:56
German to Italian
+ ...
Nur freiwillig Jan 21, 2004

Hi,
normalerweise sind freiberufliche √úbersetzer nicht sozialversicherungspflichtig, es ei denn, "sie sind auf Dauer und im Wesentlichen nur f√ľr einen Auftraggeber t√§tig" (Quelle Bundesversicheungsanstalt f√ľr Angestellte: www.bfa-berlin.de).

Man kann sich nat√ľrlich privat pflichtversichern (auch f√ľr die Rente), obwohl man sich fragen sollte, ob es sich bei den Hungerrenten lohnen w√ľrde.

Ciao Daniela


Direct link Reply with quote
 
Tobi
Local time: 22:56
English to German
+ ...
Private Rentenversicherung! Jan 21, 2004

Hallo Julia,

in Deutschland gelten selbst√§ndige √úbersetzer als Freiberufler und m√ľssen somit nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Es ist auch besser, den so gesparten Betrag in eine private Rentenversicherung einzuzahlen. Anbieter daf√ľr gibt es genug. Ich w√ľrde Dir aber empfehlen, einen guten Versicherungsmakler Deines Vertrauens aufzusuchen und die Angebote genau zu durchleuchten.

Viel Erfolg,

Tobi


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 22:56
English to German
+ ...
K√ľnstlersozialkasse Jan 21, 2004

Hallo, Julia,

Du kannst als selbst√§ndiger zwar freiwillig in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen. Das gilt f√ľr alle, unabh√§ngig vom Beruf.

Aber davon lieber Finger weg: das Geld siehst Du auf jeden Fall nie wieder, so pleite wie die Rentenkassen in Deutschland sind. Schließ lieber eine private ab. Da hat man wenigstens noch einigermaßen Kontrolle.

Ansonsten z√§hlt der √úbersetzer zu den K√ľnstlern, und der kann sich von der K√ľnstlersozialkasse die H√§lfte der Kranken- und Rentenbeitr√§ge zuzahlen lassen. Die stellen auch fest, ob Du souialversicherungsPFLICHTIG bist (und also GEN√ĖTIGT wirst, in die staatlichen T√∂pfe einzuzahlen oder nicht).

Dauert allerdings Lichtjahre, wie immer bei staatlichen Stellen.

Hier findest Du die meisten relevanten Infos:

http://www.kuenstlersozialkasse.de

[Edited at 2004-01-21 13:03]

[Edited at 2004-01-21 13:05]


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 22:56
Member (2002)
English to German
+ ...
K√ľnstlersozialkasse nicht ohne weiteres, Steffen Jan 21, 2004

Steffen Pollex wrote:

Ansonsten z√§hlt der √úbersetzer zu den K√ľnstlern, und der kann sich von der K√ľnstlersozialkasse die H√§lfte der Kranken- und Rentenbeitr√§ge zuzahlen lassen. Die stellen auch fest, ob Du souialversicherungsPFLICHTIG bist (und also GEN√ĖTIGT wirst, in die staatlichen T√∂pfe einzuzahlen oder nicht).

Hier findest Du die meisten relevanten Infos:

http://www.kuenstlersozialkasse.de


Kleine Einschr√§nkung: Du kannst meines Wissens nur der K√ľnstlersozialkasse beitreten, wenn Du √ľberwiegend √úbersetzungen anfertigst, die ver√∂ffentlicht werden (also z.B. im journalistischen Bereich). Genauso gut werden nat√ľrlich auch Jahresabschlussberichte gro√üer Firmen ver√∂ffentlicht, womit Du wiederum dem Kriterium gen√ľgen w√ľrdest.

Das Thema K√ľnstlersozialkasse wurde hier bereits angesprochen:
http://www.proz.com/?sp=bb/new&ViewTopic&post=82709#82709

Viele Gr√ľ√üe
Steffen


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 16:56
German to English
+ ...
K√ľnstlersozialkasse - Beitr√§ge subventioniert? Jan 22, 2004

[quote]Steffen Pollex wrote:


Ansonsten z√§hlt der √úbersetzer zu den K√ľnstlern, und der kann sich von der K√ľnstlersozialkasse die H√§lfte der Kranken- und Rentenbeitr√§ge zuzahlen lassen.

Hallo Steffen,

verstehe ich das also richtig, dass Mitglieder der KSK Beitr√§ge von der Kasse subventioniert bekommen? Ich habe mich immer ge√§rgert, dass wir als Freiberufler alles bezahlen m√ľssen, aber wenn das bei der KSK so ist, w√§re es wohl besser bei M√∂glichkeit da einzutreten als eine private Versicherung abzuschlie√üen, oder?

Mit meinen 26 wollte ich mich langsam um meine Rente k√ľmmern, f√ľhle mich aber von dem un√ľbersichtlichem Angebot hier √ľberfordert, aber KSK h√∂rt sich fast wie die L√∂sung an.

Danke f√ľr eine Antwort,

Sarah


Direct link Reply with quote
 

Gillian Searl  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 21:56
Member (2004)
German to English
Ich bin jetzt nach Deutschland umgezogen Jan 22, 2004

und habe mich mit dem Thema Krankenversicherung befasst. Bei dieser Kuenstlerkasse geht es immer noch ums Einkommen und das moechte ich nicht unbedingt bekannt geben. Ich habe jetzt Infos ueber eine private KV mit guter Leistung fuer EUR 250 im Monat. Bei den gesetzlichen waere ich schon bei doppelt so viel - wegen der Einkommen. Also wenn die Kuenstlerkasse die Haelfte zahlt dann sind wir wieder beim EUR250. Dann mache ich lieber eine private KV!

Direct link Reply with quote
 

Julia Kasper
United Kingdom
Local time: 21:56
English to German
TOPIC STARTER
Danke. Jan 22, 2004

Ich denke dar√ľber nach, mich nur privat abzusichern. Denn wer wei√ü, ob ich noch mal was aus dem staatlichen Rententopf zur√ľckbekomme. Ich war nur nicht sicher, ob das m√∂glich ist. Insofern scheinen selbst√§ndige √úbersetzer ja privilegiert zu sein.

Julia


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:56
German to English
+ ...
In Deutschland Jan 22, 2004

sind die Renten sicher

Ich denke dar√ľber nach, mich nur privat abzusichern. Denn wer wei√ü, ob ich noch mal was aus dem staatlichen Rententopf zur√ľckbekomme.


gestellt worden.

Marc


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Krankheitskosten Jan 22, 2004

Hat vielleicht jemand Infos dar√ľber, wieviel die Behandlung der h√§ufigen oder der versicherbaren Krankeiten und Unf√§lle kostet?

Ich habe den Eindruck, dass die √Ąrzte & Co. nur 10% des Geldes bekommen, das in die Kassen eingezahlt wird. Ich kenne aber nur eine Seite der Rechnung genau.

[Edited at 2004-01-22 16:39]


Direct link Reply with quote
 

Julia Kasper
United Kingdom
Local time: 21:56
English to German
TOPIC STARTER
Krankheitskosten Jan 22, 2004

Meinst Du die H√∂he durchschnittlicher Behandlungskosten? Also ich war mal kurzfristig privat versichert. Da wird man ja von den √Ąrzten geliebt. Es war mir manchmal schon richtig peinlich. Egal. Bei Privatpatienten konnte der Arzt mindestens den 2,3fachen Satz von dem verlangen, was er der √∂ffentlichen Krankenkasse in Rechnung stellen konnte.

Julia

Hat vielleicht jemand Infos dar√ľber, wieviel die Behandlung der h√§ufigen oder der versicherbaren Krankeiten und Unf√§lle kostet?

Ich habe den Eindruck, dass die √Ąrzte & Co. nur 10% des Geldes bekommen, das in die Kassen eingezahlt wird. Ich kenne aber nur eine Seite der Rechnung genau.

[Edited at 2004-01-22 16:39][/quote]


Direct link Reply with quote
 

Julia Kasper
United Kingdom
Local time: 21:56
English to German
TOPIC STARTER
Sicher gestellt? Jan 22, 2004

[quote]MarcPrior wrote:

sind die Renten sicher

Ich denke dar√ľber nach, mich nur privat abzusichern. Denn wer wei√ü, ob ich noch mal was aus dem staatlichen Rententopf zur√ľckbekomme.


gestellt worden.

Was möchtest Du damit sagen? Etwa, daß ich meine Beiträge in angemessener Höhe wiedersehe?

Julia


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Behandlungskosten Jan 22, 2004

Julia Kasper wrote:
Meinst Du die Höhe durchschnittlicher Behandlungskosten?...

Ja, die meine ich. Von nicht versicherten Patienten, die obendrein noch bar und evtl. sogar ohne Rechnung bezahlen, verlangen die √Ąrzte meiner Erfahrung nach am wenigsten.

Aber das ist nicht der Kern meiner Frage; wenn ich auf meine 43 Jahre zur√ľckblicke, habe ich weniger als 10% dessen erstattet bekommen, was ich (oder damals mein Vater) eingezahlt hat.

Genau genommen betrifft meine Frage also nur den Teil potentieller Behandlungskosten, der von Versicherungen erstattet wird: ungef√§hr die H√§lfte der f√ľr mich bisher angefallenen Kosten.

Ich habe bisher eine Versicherungsgesellschaft und ein Krankenhaus per E-Mail nach Preis√ľbersichten gefragt, aber keine Antwort bekommen, was ja auch als Antwort betrachtet werden kann..

[Edited at 2004-01-22 20:37]


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:56
German to English
+ ...
sichergestellt Jan 22, 2004

Was möchtest Du damit sagen? Etwa, daß ich meine Beiträge in angemessener Höhe wiedersehe?


Eben nicht, wenn Du im staatlichen Rentensystem bist und noch keine 40 Jahre hast (evtl. auch mehr).

"Die Renten sind sicher" (the pensions are safe) - ber√ľhmtes Zitat von Norbert Bl√ľm, damaligem Bundessozialminister.

"Die Renten sind sicher gestellt worden" (the pensions have been confiscated).

Alles ein Missverst√§ndnis also (Tonband ging fr√ľhzeitig zu Ende o.√§.).

Ein √§hnliches Missverst√§ndnis gab's Anfang der Neunziger, als Papa Bush uns versicherte, die Wassermolche w√ľrden nicht gestrichen werden:

"No Newt Axes".

Wobei es sich im letzteren Fall um ein Mondegreen handelt.

Marc


Direct link Reply with quote
 

Julia Kasper
United Kingdom
Local time: 21:56
English to German
TOPIC STARTER
Link zur Go√Ą, weniger Kosten f√ľr privat Jan 22, 2004

Ich kann mir nicht vorstellen, da√ü meine Rechnungen geringer gewesen w√§ren, wenn ich die Kosten selber h√§tte tragen m√ľssen. Ich mu√üte immer im Voraus bezahlen und habe die Betr√§ge, dann von meiner Versicherung zur√ľckerstattet erhalten. Die √Ąrzte wu√üten oft gar nicht bei welcher Versicherung ich war. Es war ihnen also egal. Hauptsache ich habe bezahlt.
Also ich habe mir einige Rechnungen angesehen und kann Dir Beispiele nennen:
- EKG ‚ā¨ 51,90
- Blutentnahme Vene ‚ā¨ 8,21
- Krankheitsbericht ‚ā¨ 34,09
- vollst√§ndige √§u√üere Untersuchung ca. ‚ā¨ 20,90
- symptombezogene Beratung ca. ‚ā¨ 10,50
- Rezeptausstellung ‚ā¨ 3,08


Aber die Geb√ľhrenunterschiede sind erheblich je nach Untersuchung gerade bei Laborwerten. Du kannst ja mal unter Go√Ą oder Geb√ľhrenordnung f√ľr √Ąrzte recherchieren.

http://www.kv-rheinhessen.de/pub/GOAE_PKV.pdf

Ich hoffe das hilft.

Julia


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Staatliche Rente f√ľr selbst√§ndige √úbersetzer?

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs