Mobile menu

Künstlersozialkasse
Thread poster: Sarah Downing

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 03:53
German to English
+ ...
Jan 22, 2004

Ich möchte mich demnächst um meine Rente kümmern und muss ausserdem meine Krankenversicherung wechseln.

Falls ich nichts missverstanden habe, subventioniert die Künstlersozialkasse die Beiträge ihrer Mitglieder(?)

Lohnt es sich da einzutreten (Alternative: Private Versicherung) und was sollte man dazu wissen? Ich weiß, dass man Aufträge zur Veröffentlichung schreiben sollte (was in meinem Fall auch zutrifft), aber viel mehr weiss ich nicht, z.B. ob die Kasse zuverlässig ist, billiger i.d.R. als private Versicherung?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen unheimlich dankbar. Momentan stecke ich etwas in der Krise - ich muss mich, wie gesagt, demnächst um meine Versicherungen kümmern, aber hier in Deutschland ist es sehr unübersichtlich und ich möchte keinen Vertrag unterschreiben, den ich nicht verstehe, bzw. keinem Makler anvertrauen, den ich nicht richtig kenne (sprich: alle Makler - ich vertraue denen ungern, weil die meisten hier auf Provision arbeiten).

Vielen Dank für eine Auskunft!

Sarah


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:53
English to German
+ ...
Dazu gab' schon eine ausführliche Diskussion... Jan 22, 2004

...in diesem Forum - ist schon 'ne Weile her, und die Suchfunktion spuckt's nicht sofort aus. Blätter doch mal 1-2 Seiten in der Liste zurück.

LG Ralf


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 09:53
Member (2002)
German to English
+ ...
Die Versicherungsgesellschaft darfst Du selber auswählen Jan 23, 2004

Sarah Downing wrote:

Falls ich nichts missverstanden habe, subventioniert die Künstlersozialkasse die Beiträge ihrer Mitglieder(?)



Richtig, die KSK bezahlt 50% der Kranken- und gesetzliche Rentenversicherungsbeiträge.


Lohnt es sich da einzutreten (Alternative: Private Versicherung) und was sollte man dazu wissen? Ich weiß, dass man Aufträge zur Veröffentlichung schreiben sollte (was in meinem Fall auch zutrifft), aber viel mehr weiss ich nicht, z.B. ob die Kasse zuverlässig ist, billiger i.d.R. als private Versicherung?



Du kannst deine KV-Gesellschaft (soweit ich weiß) frei aussuchen - dann bist Du entweder privat bei einer gesetzlichen Kasse versichert (z.B. AOK), oder bei einer privaten versichert. Wie gesagt, bezahlt die KSK 50% deiner Beiträge. Wenn du nicht in der KSK bist, mußt Du 100% deiner KV-Beiträge selbst bezahlen, und Dich auch selbst um deine Rentenversicherung kümmern. Die KSK an sich ist keine Krankenkasse - sie bezahlt lediglich 50% deiner KV Beiträge. Welche Kasse Du dir aussuchst und ob sie zuverlässig ist, ist deine Sache.

Ich würde sagen, daß es sich 100%ig lohnt zu versuchen bei der KSK 'rein zu kommen, unter anderem auch wegen der günstigen Möglichkeit des vorgezogenen Krankengeldes, was sonst unbezahlbar wäre. Mit einer Grippe oder sonst einer "normalen" Krankheit quält man sich als Selbständiger immer durch, aber manchmal kommen auch ganz unvorhergesehen längeren Sachen. Wie Du schon weißt, habe ich kurz vor Weihnachten in der 32. Schwangerschaftswoche einen Autounfall gehabt und musste 2x stationär im Krankenhaus behandelt werden. Wenn ich durch die KSK das vorgezogenen Krankengeld nicht gehabt hätte (muß man extra beantragen), hätte ich als Brotverdienerin für unsere Familie auch in der Zeit irgendwie arbeiten müssen - und hätte das Kind mit Sicherheit schon gekriegt, zusammen mit all' den Komplikationen die Hand in Hand mit einem Frühchen gehen.... (Auch deswegen bin ich in letzter Zeit hier so wenig gesehen worden)

Als Frau (und werdende Mutter) finde ich es auch Klasse, daß man durch die KSK Mutterschutzgeld bekommt. Ich nehme mir jetzt zum ersten Mal (und bin schon beim 3. Kind) Mutterschutz - und muß sagen daß ich schon jetzt diese 6 Wochen vor (und bald auch 8 Wochen nach) der Entbindung so richtig genieße. Wann kann man sich sonst als Freiberuflerin fast 4 Monate am Stück ohne zu arbeiten genießen?

Also, würde ich sagen, einen Versuch in die KSK 'rein zu kommen ist es schon Wert.....

Grüße

Alison


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 03:53
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Thank you for your tips Jan 24, 2004

Thanks Ralf for referring me to the previous discussions and thanks Alison for your more detailed information.

I'm definitely going to give it a try.

Have a great weekend!

Sarah


Direct link Reply with quote
 

nettranslatorde
Member
Russian to German
+ ...
Danke Alison! Feb 8, 2004

Ich kann die Vorteile der Mitgliedschaft in der KSK nur unterstreichen. Erstmal wegen des halbierten Betrages und der freien Wahl der Krankenkasse, zweitens wegen der RV und PV, die ja auch sehr wichtig sind.

[quote]Alison Riddell-Kachur wrote:

Ich würde sagen, daß es sich 100%ig lohnt zu versuchen bei der KSK 'rein zu kommen, unter anderem auch wegen der günstigen Möglichkeit des vorgezogenen Krankengeldes, was sonst unbezahlbar wäre. [quote]

Das wusste ich auch noch nicht. bin seit ca. eineinhalb Jahren in der KSK. Biher habe ich es immer vermieden mich "krankschreiben" zu lassen, weil ich das mit dem vorgezogenen Krankengeld gar nicht wusste. Wie funktioniert das und wo muss man was einreichen?

[quote]
Mit einer Grippe oder sonst einer "normalen" Krankheit quält man sich als Selbständiger immer durch....[quote]

Eben!

Viele Grüße und hoffentlich eine leichte Entbindung!

Kerstin


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 09:53
Member (2002)
German to English
+ ...
Vorgezogenes Krankengeld Feb 8, 2004

Kerstin Mouhannaya wrote:
Wie funktioniert das und wo muss man was einreichen?



Das habe ich direkt bei meiner Aufnahme in der KSK mitbeantragt - wie das nachträglich geht kann ich dir leider nicht genau sagen. Am besten die KSK schreiben und fragen. Auf jedem Fall erhöht sich der Beitrag wegen dem vorgez. Krankegeld - und Du mußt diesen Unterschied selbst voll bezahlen.

Beispiel Rechnung:
Krankenkassebeitragssatz: 14%
Beitragssatz mit vorg. K-Geld: 18%
Beitragssatz wenn bei der KSK: 7% (50% von 14%)
KSK-Beitragssatz mit vorg. K-Geld: 11% (7% plus 4% (Unterschied zw. 18% und 14%)).

Diese sind nur theoretische Zahlen... der Arzt hat wieder Bettruhe angeordnet und ich gehe jetzt über W-LAN vom Schlafzimmer aus ins Internet. Meine Unterlagen mit den genauen Zahlen sind aber alle unten im Arbeitszimmer.... Naja, ich habe in 2 Wochen Termin - das Kind wird bald kommen.

Grüße vom Mittelrheintal!

Alison


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Künstlersozialkasse

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs