Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Appell an das Verantwortungsbewusstsein
Thread poster: Klaus Herrmann

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
Jan 28, 2004

Bitte korrigiert mich, wenn mein Eindruck falsch ist: in den letzten Wochen hat die Menge der (inhaltlich und/oder formal) absurden Vorschläge wieder zugenommen. Bevor ich mit dem Wehklagen loslege, will ich erst vor der eigenen Tür kehren und besseres Korrektur lesen vor dem Absenden von Beiträgen und weniger laxe Ausdrucksweise geloben.

Aber ich verwende Bindestriche, denke darüber nach, ob meine Vorschläge im Rahmen des vom Fragestellers gegebenen Kontextes theoretisch überhaupt denkbar sein könnten und argumentiere nicht mit einer um mehrere Zehnerpotenzen falsche Anzahl von Googletreffern.

Wenn das hier ein Forum für professionelle Übersetzer ist, wo bleibt denn dann sowas wie Berufsethos oder Verantwortungsgefühl? Unser Einfluss mag ja nicht so groß sein wie der eines Bildzeitungs-Redakteurs, aber wir haben ihn. Wir prägen Sprache aktiv mit.

Wie kommt es denn, dass Menschen, die mir jahrelang orthographisch einwandfreie E-Mails schicken, auf einmal "Bitte übersetzen Sie die folgende Presse Mitteilung" oder "Anbei ein Anzeigentext für die März Ausgabe" schicken? Verunsicherung durch die Rechtschreibreform ist sicher ein Grund. Aber der andere Grund seid Ihr, die Ihr euch einen Dreck um Bindestriche und Sprache schert. Nicht nur, dass ich es persönlich - mit Verlaub gesagt - als eine ausgesprochene üble Zeiterscheinung finde, Ihr entzieht Euch doch selbst jede Berufsgrundlage. Worte sinnlos aneinanderreihen kann jedes Übersetzungsprogramm. Billiger und schneller.

Ich habe fertig.

Nachtrag: Von mir aus greift mich ruhig persönlich an, aber bitte nicht fragen, was denn so schlimm daran ist, wenn die Bindestriche fehlen. Danke.

[Edited at 2004-01-28 20:35]
Natália Fialho hat mich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht, dass "... der Grund seit Ihr," als "... der Grund seid Ihr," wesentlich besser aussieht. Ich habe das dann mal korrigiert und ziehe meine Kandidatur als Papst zurück. Danke, Natália



[Edited at 2004-01-29 10:28]


Direct link Reply with quote
 

langnet  Identity Verified
Italy
Local time: 09:11
Member (2002)
Italian to German
+ ...
Dein Appell ist durchaus berechtigt... Jan 28, 2004

Des Problems hat man sich auch schon an anderer Stelle angenommen:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,274613,00.html

(Aus der Zwiebelfisch-Rubrik).


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 09:11
Member (2002)
French to German
+ ...
Jaaa... Jan 28, 2004

Klaus,

ich kann nur vom ganzen Herzen zustimmen.

Ich habe mehrmals Moderatoren auf diesen Zustand aufmerksam gemacht. Mit dem Ergebnis, dass ich mir den Ruf der Unfreundlichkeit einhandle (hoffentlich greift jetzt die Zensur nicht ein;)).

Geneviève:)





[Edited at 2004-01-28 21:18]


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Fluktuationseffekt? Jan 28, 2004

In letzter Zeit habe ich vermehrt neue Gesichter bei ProZ gesehen; vielleicht müssen manche davon erst die Erfahrung machen, dass Qualität sich auszahlt, selbst wenn sie weniger KudoZ bringt als ein übereifriges Bearbeiten der Tastatur.

Was das Korrekturlesen betrifft, birgt der neue Duden auch für alte Hasen immer wieder Überraschungen.


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Flöt Jan 28, 2004

Harry_B wrote:
Was das Korrekturlesen betrifft, birgt der neue Duden auch für alte Hasen immer wieder Überraschungen.

Welche denn ?


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Zustimmung Jan 28, 2004

Aber - auch wenn ich Klaus grundsätzlich zustimme - was bitte sollen die Moderatoren gegen Rechtschreibfehler oder auch nur laxen Umgang mit den Schreibnormen bei den Antworten unternehmen?
Wir können sich doch nicht jede Frage und jede Antwort oder jedes Forum-Posting anschauen. Und selbst wenn wir das tun würden, sollten wir dann etwa die Leute mit dem Hinweis anschreiben, lieber XY, in deinem Forum-Posting hast du 5 Komma-, 2 Rechtschreibfehler und zwei ausgelassene Bindestriche??
Das geht doch nicht, hier sind wir nicht in der Schule.
Und da sind wir eigentlich auch dort, wo das ganze Problem beginnt. Mit Erschrecken beobachte ich, wie immer schlechter die Kleinen Deutsch in der Schule lernen.

Aber das ist ein Thema für sich.

Somit mit hoffentlich fehlerfreien Grüssen
Jerzy

PS
Sollte jemand einen Fehler hier oder in meinen anderen Postings finden, so darf er den auch gerne behalten.
Die meisten Fehler sind leider Flüchtigkeitsfehler, die aus Zeitmangel und fehlenden Maschinenschreibfähigkeiten seitens des Schreibers resultieren.


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Neue RS Jan 28, 2004

Welche denn?
Das kann ich nicht so einfach aneinander reihen, dazu ist es zu viel und ich werde selbst noch zu häufig überrascht..

Im Allgemeinen verlasse ich mich auf meine Unsicherheit (die mich zum Nachsehen veranlasst) und auf die Faustregel:

Wenn durch die Getrenntschreibung die Bedeutung eines Ausdrucks geändert wird, wird er weiterhin zusammengeschrieben, sonst getrennt.

(Ausnahmen bestätigen die Regel? - Quatsch, Ausnahmen widerlegen die Regel - aber deshalb ist es ja auch nur eine Faustregel.)

[Edited at 2004-01-28 21:59]


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Verantwortung muss jeder selber tragen Jan 28, 2004

Jerzy Czopik wrote:
... was bitte sollen die Moderatoren gegen Rechtschreibfehler oder auch nur laxen Umgang mit den Schreibnormen bei den Antworten unternehmen?

Nichts. Das ist auch nicht der Sinn der Übung, den Moderatoren noch mehr Arbeit aufzuhalsen. Es geht auch nicht darum, kleinliche Verbesserungen von Flüchtigkeitsfehlern vorzunehmen. Es geht darum, sinnentstellende Sprachverstümmelung nicht zur Gewohnheit werden zu lassen. Und vielleicht die hohe Qualität, die im Sprachpaar EN-DE erreicht wurde, nicht widerspruchslos aufzugeben.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Die Reichweite ist größer Jan 28, 2004

Denn ich möchte es mir anmaßen zu behaupten, dass wir in unserer polnischen SC den korrekten Sprachgebrauch recht gut pflegen. Und auch das würde ich nicht gerne aufgeben.
Klaus, Du hast absolut recht, jeder ist für sein tun verantwortlich. Deshalb können wir auf diesem Wege tatsächlich nur an alle Beteliligten, die in irgendeiner Weise mit der deutschen Sprache zu tun haben, appellieren, ProZ nicht zu einem weiteren Internet-Forum verkommen zu lassen, wo Smileys die einzig korrekt geschriebenen Textteile darstellen

In diesem Sinne einen schönen, fehlerbereinigten Abend
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
Völlig d'accord, Klaus! Jan 29, 2004

Auch mit dem Hintergrundwissen des KudoZ-Beispiels, das für Dich der Stein des Anstoßes war, dieses Thema im Forum aufzugreifen, stimme ich mit Dir völlig überein. Eine bindestrichlose Aneinanderreihung von drei, vier oder mehr Nomina im Deutschen (mMn aber auch im Englischen!) ergibt nun mal keinen Sinn, greift aber gerade im IT-Bereich mehr und mehr um sich. Dieses Problem ist m.E. auf reine Gedankenlosigkeit ("der DAU* wird's schon irgendwie kapieren") und/oder muttersprachliche Kompetenz-/Bewusstseinsdefizite (und daraus resultierende unzureichende Schreibfertigkeiten) zurückzuführen.

Die Qualität einer Übersetzung steht und fällt nun mal mit dem zielsprachlichen Ausdrucksvermögen. In diesem Sinne sollten wir alle dazu beitragen, die "hohe Qualität in En>De" (Klaus) - aber nicht nur dort - zu erhalten und zu verbessern.

Viele Grüße in die Runde
Steffen

*dümmster anzunehmender User

[Edited at 2004-01-29 09:30]


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 03:11
German to English
+ ...
Und was ist mit Nichtmuttersprachlern? Jan 29, 2004

[quote]Harry_B wrote:

Welche denn?
Das kann ich nicht so einfach aneinander reihen, dazu ist es zu viel und ich werde selbst noch zu häufig überrascht..

Hallo Klaus,

ich möchte Sie auf zwei Sachen aufmerksam machen, die Ihnen eventuell noch nicht eingefallen sind und die ich für relevant halte.

Wie der Harry es sagt, gibt es Leute, die die neue deutsche Rechtschreibung noch nicht so richtig beherrschen. Ich z.B. gehöre dazu (es war schlimm genug, deutsch jahrelang als Fremdsprache zu lernen, um nur zu erfahren, dass auf einmal alles geändert wird).

Die zweite Sache: Es gibt, wie ich, auch Leute, die im Deutschforum schreiben, deren Muttersprache nicht deutsch ist. Man (oder eben frau) gibt sich natürlich Mühe, aber es ist eben nicht unsere Muttersprache und daher sind, meines Erachtens, Fehler unvermeidlich.

Mühe sollten sich grundsätzlich alle geben, damit ihre Beiträge korrekt geschrieben sind, aber Toleranz ist auch wichtig, oder nicht?

Viele Grüsse,

Sarah


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Auf die falschen Füße getreten. Jan 29, 2004

Sarah Downing wrote:
Die zweite Sache: Es gibt, wie ich, auch Leute, die im Deutschforum schreiben, deren Muttersprache nicht deutsch ist. Man (oder eben frau) gibt sich natürlich Mühe, aber es ist eben nicht unsere Muttersprache und daher sind, meines Erachtens, Fehler unvermeidlich.


Hallo Sarah,

danke für den Hinweis. Vielleicht habe ich es nicht klar genug formuliert. Ich bin nicht so unverschämt, jemanden zu kritisieren, der Deutsch als zweite Sprache gelernt hat und der in der Regel nicht in Deutsch übersetzt. Ich kenne es aus der Familie, wie ärgerlich die Umstellung für (in diesem Fall amerikanische) Zweitsprachler ist. Denen gilt meine Sympathie, nicht mein Zorn. Mein Zorn gilt denen, die *in* die deutsche Sprache übersetzen. Denen, die in ihrem Profil angeben, professionell in die deutsche Sprache zu übersetzen und im KudoZ-Bereich Fragen beantworten, ohne sich einen Dreck um die Folgen zu scheren. Ich halte das für einen wesentliche Unterscheidung - wenn jemand laut Profil nicht in diese Sprachrichtung tätig ist, aber z. B. mit seiner Fachkenntnis zur Klärung von Fragen beitragen kann, finde ich die Rechtschreibung sekundär, solange sie keine extremen Mängel aufweist. Dann kann man als Muttersprachler hingehen und eben auf die Fehler hinweisen, und allen ist gedient. Umgekehrt, wenn ein Muttersprachler "professionell" Fehler an Fehler reiht - keine einfachen Tippfehler, sondern schlichte Ignoranz - dann finde ich, ist das Maß überschritten. Wenn ProZ ein Autoforum wäre, wo wir stundenlang über 3 PS mehr oder weniger debattieren, müsste man diese Fehler wohl tolerieren. Hier aber nicht.

Vorsorglich entschuldige ich mich schon mal bei allen nicht-muttersprachlichen Kollegen, die deutsche Beiträge verfassen - auf Eure Füße wollte ich definitiv nicht treten.

Kleiner Nachsatz - oft beachten Nicht-Muttersprachler die Sprachregeln genauer als die Muttersprachler und haben diese auch präsent, weil sie diese ja explizit gelernt haben.


[Edited at 2004-01-29 13:22]


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2002)
English to German
+ ...
Ich sehe den Schwerpunkt dieser Diskussion etwas anders, Sarah... Jan 29, 2004

Sarah Downing wrote:
...
Wie der Harry es sagt, gibt es Leute, die die neue deutsche Rechtschreibung noch nicht so richtig beherrschen. Ich z.B. gehöre dazu (es war schlimm genug, deutsch jahrelang als Fremdsprache zu lernen, um nur zu erfahren, dass auf einmal alles geändert wird).

Die zweite Sache: Es gibt, wie ich, auch Leute, die im Deutschforum schreiben, deren Muttersprache nicht deutsch ist. Man (oder eben frau) gibt sich natürlich Mühe, aber es ist eben nicht unsere Muttersprache und daher sind, meines Erachtens, Fehler unvermeidlich.



... und ich denke, Du (sozusagen stellvertretend für andere Nicht-Muttersprachler) warst eigentlich mit dem Beitrag gar nicht gemeint

Wenn ich das richtig interpretiere, geht es Klaus (und auch mir) um die Qualität von Übersetzungen (unabhängig von alter oder neuer RS). Auslöser von Klaus' Beitrag war die völlig unzulängliche Beantwortung einer KudoZ-Frage En>De (IT-Bereich) durch einen deutschen Muttersprachler. Der englische Originalbegriff bestand aus vier aneinandergereihten Substantiven (was bereits ziemliche Verständnisprobleme aufwarf). Die deutsche Antwort entsprach dem zu 100 %, die vier Substantive waren nicht einmal - wie eigentlich üblich - durch Bindestriche verbunden, was alles noch viel schlimmer machte. Wegen der absoluten Unbrauchbarkeit der bereits gewählten (und soweit ich mich erinnere, auch einzigen) Antwort habe ich den erstellten Glossareintrag gelöscht.

Ich hatte dazu weiter oben sinngemäß geschrieben, dass ein entscheidender Faktor für die Qualität und Verständlichkeit einer Übersetzung (neben der genauso erforderlichen ausgangssprachlichen Kompetenz) das Ausdrucksvermögen in der Zielsprache ist - und damit verbunden die Einhaltung bestehender Konventionen, wie z.B. Setzung von Bindestrichen.

Andererseits ist für mich bei Forumbeiträgen selbstverständlich, dass ich immer im Hinterkopf behalte, dass sie auch von Nicht-Muttersprachlern kommen können, und mich entsprechend tolerant verhalte.

Viele Grüße

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Grammatik-Duden Jan 29, 2004

Klaus Herrmann wrote:
...Kleiner Nachsatz - oft beachten Nicht-Muttersprachler die Sprachregeln genauer als die Muttersprachler und haben diese auch präsent, weil sie diese ja explizit gelernt haben.


Das erinnert mich an den Stoßseufzer meines früheren Englisch-Professors: "Warum müssen alle Ausländer den Grammatik-Duden lesen, wenn kein Deutscher ihn liest?"


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 03:11
German to English
+ ...
Danke ... Jan 29, 2004

... an alle für eure Kommentare. Danke, Klaus für die Richtigstellung. Ich bin nicht beleidigt, wollte Dich nur darauf aufmerksam machen.

Meiner Meinung nach, stimmt das auch mit der Grammatik - ich kenne sooo viele Deutsche, die die deutsche Grammatik nicht erklären, geschweige denn richtig benutzen können.

Bei uns Briten ist es aber natürlich ganz genauso. Und andersrum gibt es natürlich viele Deutsche, die ins englische übersetzen und erfahrungsgemäß auch sehr gut - Hut ab! Aber abschweifen wollte ich nicht ...

Viele Grüße,

Sarah


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Appell an das Verantwortungsbewusstsein

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs