Pages in topic:   [1 2] >
Bin ich √ľberreizt??
Thread poster: Claire Bourneton-Gerlach

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member
German to French
+ ...
Feb 8, 2004

Mich nerven immer wieder mal die agrees usw., die von "Sprachpaar"-Fremden erteilt werden. Ich kann auch gen√ľgend englisch, spanisch, italienisch, schwedisch und latein (schw√§bisch h√§tte ich fast vergessen!), h√ľte mich jedoch davor, mich dort einzumischen! Was bringen Kommentare (positive oder negative, ist hier Wurscht), wenn sie Sprachkombinationen betreffen, die im jeweiligen Antworter-Profil - wenn √ľberhaupt -unter "ferner liefen" zu finden sind? Oder sehe ich das zu eng??

Jetzt habe ich es los, mir geht es gleich besser!

Claire


Direct link Reply with quote
 

Mats Wiman  Identity Verified
Sweden
Local time: 22:50
Member (2000)
German to Swedish
+ ...

MODERATOR
Ja! Feb 8, 2004

Bevor man Urteile √ľber andere f√§llt mu√ü man sie sehr gut kennen und eben dann soll man Urteile in dieser Zusammenhang nicht f√§llen.
Wie gut ein Nicht-Muttersprechler die Fremdsprache beherrscht, kann man nicht leicht beurteilen. KudoZ-Antworte ist doch ein Weg.

Darf Nicht-Muttersprechler √ľberhaupt teilnehmen?
Ja!
Dies ist das Ergebnis mehrerer Diskussionen in den letzten 4 Jahren. Warum auch nicht?
Jeder macht sein bestes und der Urteilsfäller ist der Fragesteller.
Ob jemand gut oder schlecht ist, ist kein Thema f√ľr √∂ffentliche Diskussion sondern nur f√ľr Fragesteller oder Jobanbieter - in dieser Welt des Internets.
Sehr oft habe ich feststellen können, daß Nicht-Muttersprachler die beste Antowrt aufgegeben hat.

Gruß

Mats J C Wiman
√úbersetzer/Translator/Traducteur/Traductor > swe
http://www.MatsWiman.com
http://www.Deutsch-Schwedisch.com
http://www.proz.com/translator/1749
(ProZ.com deu>swe & forum moderator)
eMail : MatsWiman@tele2.se
Street: Träsk 201
Post : S-872 97 Skog
Tel : +46-612-54112
Fax : +46-612-54181
Mobile: +46-70-5769797


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Kommentare sind eigentlich immer wertvoll Feb 8, 2004

Und dabei spielt die im Profil angegebene Sprachkombination keine entscheidende Rolle.
Ein Computerspezialist wird unter Umständen eine fehlerhafte Antwort in einer Sprache selbst dann erkennen können, wenn er diese Sprache nicht auf solchem Niveau beherrscht, das es ihm ermöglicht hätte, diese Sprache als Arbeitssprache in sein Profil aufzunehmen.
Man kann sich sehr viele Beispiele denken, wo solche Kommentare zur Entscheidungsfindung f√ľr den Fragesteller von gro√üer Bedeutung sein werden.
Daher die ganz eindeutige Antwort meinerseits: ja, Du bist √ľberempfindlich.


Freundliche Gr√ľ√üe
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member (2002)
English to German
Mit den Kommentaren qualifiziert man auch sich selbst Feb 8, 2004

...nicht nur die Antwort, der man eben mal sein Agree/Disagree erteilt hat.

Die KudoZ-Regeln besagen dazu Folgendes:
4.5 - Avoid entering peer comments in language pairs in which you are not capable, and in fields in which you are not knowledgeable.

Zu Deutsch: Kommentare nur dann abgeben, wenn man fachlich und/oder sprachlich etwas beizutragen hat.

Das hat -- sinnvollerweise -- nicht direkt damit zu tun, ob man in einem bestimmten Sprachenpaar als Übersetzer aktiv ist: bei der großen Breite der Fragen kann man auch mal (als Antwortender oder Kommentierender) in fremden Sprachenpaaren Wertvolles beitragen.

Dass dies jedoch die Ausnahme ist, liegt in der Logik der Sache; Leute, die ihre Kommentare (auf der Suche nach Brownies oder einfach aus Selbst√ľbersch√§tzung oder T√§tigkeitsdrang) auch dort verteilen, wo sie eigentlich nichts zu sagen haben, nutzen weder dem Fragesteller (dem sie eigentlich mit ihrem Kommentar helfen sollten), noch dem eigenen Ruf.

Ich habe wenig Zweifel, Claire, dass der (mir unbekannte) konkrete Fall, der dich zu diesem Beitrag veranlasst hat, in die letzere Kategorie f√§llt, und dein √Ąrger nicht unberechtigt ist. Grunds√§tzlich ist Ignorieren eine gute Option, aber wenn du siehst, dass jemand die oben zitierte Regel systematisch und nachweisbar verletzt, stehen dir die Moderatoren der jeweiligen Sprachenpaare gerne zur Verf√ľgung.

Einen schönen Sonntag noch
Endre


Direct link Reply with quote
 

Giuliana Buscaglione  Identity Verified
Austria
Local time: 22:50
Member (2001)
German to Italian
+ ...
Vielleicht ;-) Feb 8, 2004

Hallo Claire,

Claire Bourneton-Gerlach wrote:
Ich kann auch gen√ľgend englisch, spanisch, italienisch, schwedisch und latein (schw√§bisch h√§tte ich fast vergessen!), h√ľte mich jedoch davor, mich dort einzumischen!


Nun, vorausgesetzt, daß man sich auskennt, warum nicht? Ich meine, wie willst Du es ganz genau wissen, ob jemand eine Sprache kann oder nicht? Von den aufgelisteten Sprachkombinationen? Manche arbeiten nur mit einer Sprache, aber können mehrere, die sie nicht unter "Languages of Interest" auflisten.

In IT>DE oder DE>IT ist jeder willkommen, der konstruktiv zur Problemlösung beitragen kann.

Meiner Meinung nach ist es unmöglich, sich von einem kommentarlosen Agree eine Meinung zu bilden, sei sie positiv oder negativ.

Es gibt aber auch "BrowniZ-Jäger".. aber das ist 'ne andere Geschichte

Giuliana



[Edited at 2004-02-08 16:44]


Direct link Reply with quote
 

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member
German to French
+ ...
TOPIC STARTER
Um Muttersprachler handelt es sich hier nicht, Feb 8, 2004

Darf Nicht-Muttersprechler √ľberhaupt teilnehmen?

Mir geht es hier nur um die Arbeitssprachen, nicht darum, ob einer Muttersprachler ist oder nicht. Beispiel: was bringt es mir als Asker, wenn ein (kommentarloses) Agree etc. im Sprachpaar DE>FR von einem Prozianer kommt, der als Arbeitssprachen russisch, finnisch und koreanisch angibt?? (Ist ja √ľbrigens nur ein Beispiel!).


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:50
German to English
+ ...
Ergibt keinen Sinn Feb 8, 2004

Claire,

die auf ProZ angegebenen Arbeitssprachen unterliegen keinen Einschr√§nkungen. Jeder darf eine unbeschr√§nkte Anzahl von Arbeitssprachen f√ľr sich behaupten.

Was hat es denn f√ľr einen Sinn, die Beteiligung an KudoZ-Fragen eben auf diese Sprachen zu beschr√§nken? Derjenige, der √ľber Sprachkenntnisse verf√ľgt, die er jedoch f√ľr eine Arbeitssprache f√ľr unausreichend h√§lt (oder aus irgendwelchen anderen Gr√ľnden aus eben dieser Sprache nicht √ľbersetzen will), ist nicht unbedingt weniger kompetent als derjenige, der behauptet, alles zu k√∂nnen.

Marc

[Edited at 2004-02-09 10:12]


Direct link Reply with quote
 

Hans G. Liepert  Identity Verified
Switzerland
Local time: 22:50
English to German
+ ...
Arbeitssprache Feb 8, 2004

Claire Bourneton-Gerlach wrote:
Mir geht es hier nur um die Arbeitssprachen, nicht darum, ob einer Muttersprachler ist oder nicht. Beispiel: was bringt es mir als Asker, wenn ein (kommentarloses) Agree etc. im Sprachpaar DE>FR von einem Prozianer kommt, der als Arbeitssprachen russisch, finnisch und koreanisch angibt?? (Ist ja √ľbrigens nur ein Beispiel!).


Duch die Arbeit bei meinen Mandanten kenne ich aus dem franz√∂sischen Bilanzrecht Begriffe, die weit √ľber die H√§lfte der Franzosen noch nicht mal interpretieren kann. Dabei spreche ich selbst nur rudiment√§r franz√∂sisch. Disqualifiziert mich das?
Wieviele deutsche √úbersetzer kennen im Bilanzrecht den Unterschied zwischen Gewinn, Profit, Ergebnis, Betriebsergebnis, Resultat, Jahres√ľberschuss, verw√§ssertem und unverw√§ssertem Gewinn, neutralem Ergebnis, Einkommen, Erl√∂s usw in ihrer eigenen Arbeitssprache? Qualifiziert sie das, weil es in ihr Sprachenpaar passt?


Direct link Reply with quote
 
Michael Hesselnberg  Identity Verified
Local time: 22:50
French to German
+ ...
Ich bin mit Endre und Claire! Feb 8, 2004

Claire(wie ich selber)
sind oft genug strapaziert von "Leuten", denen sowohl die Fach-als auch die Sprachkompetenz fehlen und die entweder "agree" auf v√∂llig falsche Antworten setzen oder --dann meist mit 100% confidence--v√∂llig falsche Antworten machen ,in Sprachen ,die sie √ľberhaupt nicht beherrschen.
Ich mag gerne das Sprichwort meiner Muttersprache" Schuster,bleib bei einen Leisten!"
Bon fin de dimanche
Michael

PS Die "sogennanten" Spezialisten "brasssent souvent du vent" Claire oder Endre k√∂nnen bitte √ľbersetzen, was ich damit meine, "je suis mort de fatigue ce soir"!


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Packen wir uns doch wieder selbst mal an eigener Nase Feb 8, 2004

bevor wir die anderen kritisieren.
Ich w√ľrde es wirklich begr√ľ√üen, wenn die vielen "Spezialisten" von ihrem hohen Ro√ü kommen w√ľrden. Auch wenn es sicherlich einige gibt, die trotz Null Ahnung Antworten geben, die Regel ist das sicherlich nicht - zumindest nicht in den Sprachpaaren, die ich aktiv beobachte.
Den Leuten pauschal den Stempel der Unprofessionalit√§t aufzudr√ľcken, nur weil sie sich zu √§u√üern wagen in einer Sprache, die sie nicht explizit als eine angeben, die sie arbeitstechnisch beherrschen, ist Anma√üung.
Da k√∂nnte ich gleich hingehen und sagen, dass alle, die nicht wie ich technische Ausbildung genossen haben, keine Technik √ľbersetzen d√ľrfen. Wohin - bittesch√∂n - soll das denn f√ľhren?

Bitte bleiben wir doch den pauschalen Urteilen fern - solche (Vor-)Urteile sind selten durch Tatsachen belegt.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch
Gr√ľ√üe
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Kim Metzger  Identity Verified
Mexico
Local time: 15:50
German to English
Bin ich √ľberreizt?? - kommt drauf an Feb 8, 2004

[quote]Mats Wiman Mats schrieb:

"Jeder macht sein bestes und der Urteilsf√§ller ist der Fragesteller. Ob jemand gut oder schlecht ist, ist kein Thema f√ľr √∂ffentliche Diskussion sondern nur f√ľr Fragesteller oder Jobanbieter."

Tut wirklich jeder sein Bestes, Mats? Darf hier nicht √ľber die Qualit√§t der Antworten, Beantworter und Kommentare diskutiert werden? Oder meintest du nur man soll keine Namen nennen? Ich hoffe du willst uns nicht verbieten √ľber die Teilnehmer zu sprechen ‚Äď √ľber die Qualit√§t ihrer Antworten und ihrer Motivation √úbersetzungsvorzuschl√§ge zu machen. Die Qualit√§t der Kommentare l√§sst leider oft zu w√ľnschen √ľbrig. Ich selber bekomme regelm√§ssig Agrees von jemanden, der schon oft bewiesen hat, dass er weder die Sprachen beherrscht noch die Themen versteht. Diese Agrees st√∂ren mich weil sie den Fragesteller irref√ľhren k√∂nnen. Ich finde man kann nach L√∂sungen suchen, um solchen Teilnehmern zu helfen bessere KudoZ Beitr√§ge zu machen. Oder?


[Edited at 2004-02-08 19:47]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Bitte um konstruktive Vorschläge Feb 8, 2004

Kim Metzger wrote:
...

Ich finde man kann nach Lösungen suchen, um solche Teilnehmer zu helfen bessere KudoZ Beiträge zu machen. Oder?



Wie sollen diese Lösungen denn aussehen?
M√∂chtest Du mir z.B. einen Maulkorb f√ľr alle Sprachen au√üer DE/PL, PL/DE, EN/DE aufsetzen?
Dann w√ľrde ich mich aber direkt im EN-DE selber beschr√§nken, denn dort sind meine Sprachkenntnisse nicht sooo ausgepr√§gt.
Anderseits, wenn ich eine Frage in Italienisch gefunden h√§tte, bei der es z.B. um Flugzeuge aus dem II. Weltkrieg geht, w√ľrde ich nicht z√∂gern, ein agree bzw. ein diagree passend zu meinem Kenntnisstand zu setzen. Italieniscsh taucht aber nicht in meinem Profil auf. Darf ich das dann also nicht? Wieso?
Ich drehe den Spieß mal um. Wer von Euch versteht außer seinen im Profil angegebenen Sprachen keine andere Sprache? Ist es nicht so, dass wir alle noch - auch wenn minimale - Kenntnisse anderer Sprachen haben? Was ist daran so schlimm, dass KuodZ von vielen ProZianern beantworter werden?
Sind gute Antworten nur f√ľr die in den jeweiligen Sprachpaaren eingetragenen KollegInnen vorbehalten?

Es geht hier nicht um die Qualit√§t der Antworten, Kim, sondern darum, wer berechtigt ist, agrees oder disagrees verteilen darf. Aber selbst wenn es um die Qualit√§t der Antworten gehen w√ľrde - auch hier war, ist und wird es dabei bleiben: Fragen stellen darf jeder, antworten darf jeder. Wir sind hier nicht zum Richten da, ich darf mal an dieser Stelle an den woanders in diesem Forum sehr treffend in Erinnerung gerufenen Teamgeist appellieren. Das ist es doch, was ProZ so einzigartig macht. Machen wir es doch nicht freiwillig kaputt.

Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Hilary Davies Shelby
United States
Local time: 15:50
German to English
Agree with Kim ;-) Feb 8, 2004

Ich finde, dass KudoZ mit Vorsicht zu geniessen ist. Obwohl man dort WAHNSINNIG intelligente Leute trifft, gibt es auch Leute - zumindest bei DE-EN - die offentsichtlich wenig Ahnung vom Thema haben, und trotzdem Antworte abgeben. Dass kann man schlecht beeinflussen - es darf natuerlich jeder mitmachen, der moechte - aber der Fragesteller soll darauf eingestellt sein, dass nicht alle Antworte richtig sind - auch wenn sie sehr viele "Agrees" haben. Nach einigen Wochen lernt man doch, auf wessen Antworte man sich verlassen kann.

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
English to German
+ ...
Wie jetzt...? Feb 8, 2004

Michael,
bitte korrigiere mich, wenn ich dich missverstanden habe...
Ich mag gerne das Sprichwort meiner Muttersprache" Schuster,bleib bei einen Leisten!"


PS Die "sogennanten" Spezialisten "brasssent souvent du vent"

...aber irgendwie scheinst du dir hier selbst zu widersprechen. Einerseits bef√ľrwortest du, dass man sich auf einen bestimmten Bereich konzentriert - andererseits dann aber nicht so sehr, dass man Spezialist wird...?

Das m√ľsstest du mir bitte erkl√§ren. Reicht mir auch noch morgen...

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:50
Member (2002)
English to German
+ ...
Noch ein klares Jein. Feb 8, 2004

Michael greift einen interessanten Punkt auf: in unserem Beruf brauchen wir Sprachkompetenz, aber auch inhaltliche Kompetenz. Beides existiert erst einmal unabh√§ngig voneinander. Die Verteilung dieser beiden Kompetenzen √§ndert sich naturgem√§√ü von Frage zu Frage. Decken sich diese beiden Aspekte, spricht m.E nichts dagegen, auch au√üerhalb seines prim√§ren Sprachpaars aktiv zu antworten oder zu kommentieren. √úberschneidet sich dieses Kompetenzpaar nicht mit der Frage, ist es auch f√ľr einen Muttersprachler nicht sinnvoll, die Frage zu beantworten oder zu kommentieren. Insofern decken sich Eure Vorstellungen eigentlich, Kim und Jerzy. Ich kann mir aber auch nur schwer vorstellen, dass man das durch formale Kriterien abgrenzen kann.

Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Bin ich √ľberreizt??

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
PDF Translation - the Easy Way
TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation.

TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation. It also puts your translations back into the PDF to make new PDFs. Quicker and more accurate than hand-editing PDF. Includes free use of Infix PDF Editor with your translated PDFs.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums