Mobile menu

Was ist mit der Bezahlung???
Thread poster: augustina
augustina
Local time: 22:40
German to Croatian
Feb 20, 2004

Hallo ihr Dolmetscher/innen!!!

Von dieser Seite habe ich erst vor einigen Tagen erfahren. Ich bin Studentin, finde dies aber eine ganz tolle Art, um sich etwas nebenher zu verdienen. Ich hatte zwar noch keinen Auftrag, wollte euch aber fragen, wieviel ihr für die Übersetzungen verlangt.
Danke schon im voraus an alle die soviel Zeit finden werden, und mir diese Frage beantworten.
Tschüß!!


Direct link Reply with quote
 
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 22:40
Czech to German
+ ...
Profile Feb 20, 2004

Hallo Augustina,

am besten schaust Du Dir mal ein paar Profile von Mitgliedern an, oft steht da, wieviel verlangt wird.

Viel Erfolg!

Charlotte


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 22:40
Member (2002)
German to English
+ ...
Dolmetscher/Übersetzer...... Feb 20, 2004

augustina wrote:

Hallo ihr Dolmetscher/innen!!!

... wieviel ihr für die Übersetzungen verlangt.


Viele Kollegen haben Ihre Zeilen bzw. Wortpreise für Übersetzungen in den Profilseiten stehen. Allerdings ist übersetzen nicht gleich dolmetschen - und die Preise für's Dolmetschen sind ganz anders als für eine Übersetzung.


Direct link Reply with quote
 

danilingua  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
English to German
+ ...
Das kommt darauf an Feb 21, 2004

augustina wrote:

Hallo ihr Dolmetscher/innen!!!

Von dieser Seite habe ich erst vor einigen Tagen erfahren. Ich bin Studentin, finde dies aber eine ganz tolle Art, um sich etwas nebenher zu verdienen. Ich hatte zwar noch keinen Auftrag, wollte euch aber fragen, wieviel ihr für die Übersetzungen verlangt.
Danke schon im voraus an alle die soviel Zeit finden werden, und mir diese Frage beantworten.
Tschüß!!





für wen Du dolmetschst (Gericht, Direktkunde). Wie gehst Du vor, wenn Du selbst eine Dienstleistung in Anspruch nimmst? Du suchst Dir Angebote. Das könntest Du auch in diesem Fall tun. Gib das Stichwort "Dolmetschen" und "Satz", "Sätze", "Preis" etc. in der Suchmaschine ein. Auf einigen websites wirst Du Preise finden, auf anderen nicht. Somit bekommst Du einen Überblick. Wenn Du diesen Überblick hast, und einen für Dich gemäß Deiner Ausbildung und Erfahrung angemessenen Satz festgesetzt hast, geht es an das Verhandeln mit dem Kunden (nicht unbedingt, aber es kommt vor, dass verhandelt wird).

Schau bei Deinen Sprachen und so kommst Du Stück für Stück voran.

Gruß und alles Gute

Daniela

P.S. Und wie Alison schon sagte,
Übersetzen: schriftlich
Dolmetschen: mündlich, wobei hier noch einmal unterschieden wird (Kabine, Konferenz, Flüster....... und so weiter...)


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
English to German
+ ...
Substanz...? Feb 21, 2004

Hallo Augustina,
tut mir Leid, wenn ich hier etwas die "Spaßbremse" spiele...

Hallo ihr Dolmetscher/innen!!!

Von dieser Seite habe ich erst vor einigen Tagen erfahren. Ich bin Studentin, finde dies aber eine ganz tolle Art, um sich etwas nebenher zu verdienen. Ich hatte zwar noch keinen Auftrag, wollte euch aber fragen, wieviel ihr für die Übersetzungen verlangt.
Danke schon im voraus an alle die soviel Zeit finden werden, und mir diese Frage beantworten.
Tschüß!!


Ich glaube, mit diesem Ansatz dürftest du relativ schnell Probleme bekommen. Du hast uns leider wenig über deinen Hintergrund verraten (in deinem ProZ.com-Profil findet sich auch nichts Konkretes). Was genau studierst du, und seit wie lange? Ist es dein Ziel, Dolmetscherin zu werden?

Was mir besonders negativ an deiner Anfrage auffällt, ist die Klassifizierung des Übersetzens als Nebenbeschäftigung. Das ist zwar nicht vollständig unmöglich, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das entweder eine unheimliche Arbeitsbelastung ist - oder die produzierte Qualität erheblich leidet. Die Gefahr, deine Preise von vornherein zu ruinieren, steht unmittelbar dahinter.

Es ist ja kein Zufall, dass auch Übersetzer eine ziemlich lange Ausbildung brauchen. Wie würdest du auf die Anfrage eines Übersetzers reagieren, der so nebenbei ein wenig dolmetschen möchte, aber eigentlich noch nicht so richtig weiß, wie das alles funktioniert?

Also: vielleicht erzählst du uns noch wenig mehr über deine Ausbildung und deine Schwerpunkte, dann bekommst du sicher wertvolle Informationen. Aber du solltest diese Informationsgewinnung nicht ausschließlich auf die Frage reduzieren, wie viel Kohle es denn dafür gibt.

Gruß aus Frankfurt
Ralf


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 22:40
German to English
+ ...
Versuch mich kurz zu fassen Feb 21, 2004

1. Überlass es den Profis.
2. Werde Profi.
3. Rechne mit Ärger.

Such Dir eins aus.

Alles Gute fürs Studium,

Marc


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
English to German
+ ...
Meine Antwort auch kurz und knackig Feb 22, 2004

1. Lernen, Lernen, Lernen...
2. Ziel? Feierabendlinguist oder Vollprofi?
Wenn Feierabendlinguist, dann besser Finger weg davon! Überlasse es den wahren Spezialisten, die bereit sind für Qualität hart zu arbeiten. Qualität kommt immer noch von "sich quälen"!
Wenn Vollprofi, dann Lernen, Lernen, Lernen! Denk' immer an den Qualitätsspruch!
3. Wenn Du denkst, alles ist so "easy", das Geld liegt auf der Straße, einfach nur aufheben, dann könntest Du ein böses Erwachen erleben.

Ich bin schon ein "paar Jahre" im Business... und lerne, lerne, lerne...

Sorry im voraus, falls ich wie ein Besserwisser rüberkomme, aber ich weiß es besser:-)

Mit den besten Empfehlungen,
Aniello


Direct link Reply with quote
 

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 13:40
Member (2002)
English to German
+ ...
Hallo Augustina Feb 23, 2004

Ich konnte mich so richtig erinnern, wie ich selber vor vielen Jahren angefangen habe.
Es war eine Nebenbeschäftigung, die über Umwege schließlich zu meiner jetzigen Hauptbeschäftigung wurde, mit der ich immerhin eine 6-köpfige Familie ernähre.
Wichtig ist, dass Du erst einmal sozusagen „im Trockenen“ übst! Da du an der Uni bist, besuch’ einfach mal Seminare, in denen Du Übersetzungstechniken erlernst und gleichzeitig herausfinden kannst, wo deine Stärken und Interessen liegen. Wenn Du Sprachen studierst, sollte es entsprechende Seminare geben. Vielleicht kannst Du ja Deinem Prof/Lektor behilflich sein, Artikel aus seinem jeweiligen Forschungsgebiet zu übersetzen, oder du kannst an der Unibibliothek, am südslawischen Seminar, am Seminar für Ost/Süd/Westeuropäische Geschichte fragen, ob sie Deine Hilfe brauchen können. Vielleicht auch beim örtlichen kroatischen Landesverband erkundigen? Bekannte/Familie in Kroatien um Hilfestellung/ Betätigungsmöglichkeiten bitten. Kinderbücher in beiden Sprachen zu lesen und versuchen, sie ad hoc zu übersetzen/ d.h. „simultan zu dolmetschen“ ist ebenfalls eine tolle Anfangsübung. Vielleicht kannst du auch kroatische Einwanderergruppen betreuen und so praktische Hilfe leisten und gleichzeitig deine Sprachkompetenz erhöhen.
All diese Tätigkeiten solltest Du allerdings zunächst mal ohne Hoffnung auf das große Geld machen. Meine Kollegen haben da vollkommen Recht - Übersetzer ist ein Beruf, den man lernen muss. Die oben aufgezählten Tätigkeiten sind nur Fingerübungen, die Dir allerdings gute und wertvolle Erfahrungen vermitteln können. Du wirst dabei schnell herausfinden, 1) ob dir das Übersetzen auf Dauer überhaupt Spaß macht, 2)ob Du lieber mündlich oder schriftlich arbeitest! Aufgrund deiner sonstigen Interessen und Neigungen wirst du dich dann irgendwann mal einem Spezialgebiet widmen, entsprechende Kurse/Schulen/Fachschulen besuchen, Wörterbücher kaufen, Prüfungen machen, Agenturen anschreiben etc. Ich hoffe, ich habe Dich auf ein paar Ideen gebracht. Puno uspijeha! Srdacno, johanna


[Edited at 2004-02-23 00:49]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Was ist mit der Bezahlung???

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs