Pages in topic:   [1 2] >
Preise für Beglaubigungen
Thread poster: Martina Ley
Martina Ley
Local time: 00:55
German to Czech
+ ...
Apr 19, 2004

Hallo Alle,

endlich vereidigt als Dolmetscherin und Übersetzerin (in Hessen), zerbreche ich mir den Kopf darüber, wie die Preise für eine Beglaubigung bzw. Bescheinigung einer Urkunde im Moment auf dem deutschen Markt wohl sind? Mit anderen Worten, was kann ich für eine Beglaubigung sinnvoll verlangen?

Vielen Dank für Ihre Infos und eine gute Zeit.

Martina Ley


Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Russian
+ ...
Normzeilenpreis Apr 19, 2004

Hallo, mley,
Meines Wissens können Sie einen höheren NZ-Preis verlangen, die Bestätigung ist da dann inklusive.
Wenn eine Übersetzung schon vorliegt und Sie eine Korrektur machen und dann auch die Bestätigung, dann Korrektursatz + ung. 5 €. Dabei meine ich Übersetzungen von Diplomen, Zeugnissen etc.
Das ist aber meine Erfahrung aus Leipzig. Sicherlich gibt es auch Unterschiede vom Bundesland zu Bundesland.
Ich habe aber auch mit einer Übersetzerin aus Köln zusammen gearbeitet. Sie verlangt für Ü mit Beglaubigung aber auch einfach einen höheren NZ-Preis (für Russisch waren es 1,30 bis 1,50 €).
Bin aber selber noch gespannt auf andere Antworten hier...


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 00:55
English to German
+ ...
Ich nehme eine "Gebühr" Apr 20, 2004

Hallo, ich nehme für's Beglaubigen eine Pauschale und setze ansonsten meinen normalen Satz an.

Ich sehe das so, dass die Übersetzung an sich durch die Beglaubigung nicht schwieriger wird, und ob ich bei 10 Zeilen einmal meinen Stempel niederdrücke oder bei 1000 ist auch egal. Mehrere Seiten hefte ich zusammen (mit umgeknickter Ecke) und stemple nur die letzte Seite. Daher fände ich einen insgesamt erhöhten Satz etwas ungerechtfertigt.

Meines Erachtens sollte die Beglaubigungspauschale mit der Zeit die Kosten für den Stempel und die Vereidigung amortisieren (bei drei Sprachen war das bei mir schon richtig teuer...) und für den Zusatzaufwand wie Überschrift und Beglaubigungsformel, Unterschrift, Zusammenheften, Verschicken entschädigen.

Bin gespannt auf andere Antworten.
Sonja


Direct link Reply with quote
 

Katrin Suchan  Identity Verified
Local time: 00:55
Member (2004)
English to German
+ ...
höherer Zeilensatz Apr 20, 2004

Hallo,

zwar gebe ich Sonja Recht, dass eine Übersetzung wegen der Beglaubigung nicht schwieriger wird. Ich gehe auch bei nicht beglaubigten Übersetzungen mit der gleichen Sorgfalt vor, als müsste ich sie beglaubigen. Die Verantwortung, die man bei einer beglaubigten Übersetzung übernimmt, kann aber u.U. höher sein.

Außerdem finde ich es nicht gerecht, wenn jemand für eine kleine Geburtsurkunde diese Gebühr noch obendrauf zahlen muss. Bei dem erhöhten Zeilensatz zahlt jeder Kunde proportional zu dem Aufwand, der bei seiner Beglaubigung anfällt.

Momentan sitze ich gerade an zwei Jahresberichten mit je etwa 40 Seiten, da fällt schon viel Zeit und Aufwand für Kopien, das Binden, etc. an. Wenn ich dafür nur eine Pauschale von 5 EUR zusätzlich bekäme, wäre das ein schlechter Stundensatz...

Schöne Grüße,
Katrin


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 00:55
English to German
+ ...
Extras berechnen Apr 20, 2004

Hallo Katrin,

klar kann man auch deinen Standpunkt vertreten, ich glaube, der erhöhte Satz ist durchaus verbreitet.
Ich würde in so einem Fall die Extrakosten für Binden, evtl. versicherten Versand u.ä. separat berechnen, sonst käme ich mit meiner Pauschale natürlich nicht hin.

Grüße
Sonja


Direct link Reply with quote
 
Martina Ley
Local time: 00:55
German to Czech
+ ...
TOPIC STARTER
Pauschale - ja, aber wie hoch? Apr 20, 2004

Hallo Alle,

danke für Eure Infos. Grundsätzlich
teile ich Deine Meinung, Sonja.


"für's Beglaubigen eine Pauschale und setze ansonsten meinen normalen Satz an.

Meines Erachtens sollte die Beglaubigungspauschale mit der Zeit die Kosten für den Stempel und die Vereidigung amortisieren (bei drei Sprachen war das bei mir schon richtig teuer...) und für den Zusatzaufwand wie Überschrift und Beglaubigungsformel, Unterschrift, Zusammenheften, Verschicken entschädigen."

Ich denke, dass die Vereidigung und der damit verbundene Status u.a. ja auch eine Bestätigung der Qualifikation ist, die man hat. Es ist zum einen eine zusätzliche Empfehlung für den Kunden, sollte sich doch auch im Preis niederschlagen.

Wie hoch kann man die Pauschale ansetzen - 10 Euro, oder weniger, oder mehr?

Danke.

Martina Ley


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 00:55
English to German
+ ...
10 € sind angemessen Apr 21, 2004

Hallo Martina,

ich halte 10 € für angemessen, habe in einem Fall auch schon mehr genommen. Ich kenne allerdings Kolleginnen, die das für zu viel halten und selbst nur 5 € berechnen.

Wenn ich mir überlege, wie viel man für eine beglaubigte Kopie beim Bürgermeisteramt zahlt... Ich weiß es nicht mehr genau, aber das waren auch über 10 € für einmal durch den Kopierer lassen, einen Stempel und eine Unterschrift. Und dabei haben die i.d.R. keine Portokosten (weil man meist persönlich hin muss), keine Vereidigungskosten, keine Beglaubigungsformeln, kein Risiko.

Da sind 10 € für die Beglaubigung einer Übersetzung wohl nicht zu viel, oder?


Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Russian
+ ...
entsetzt... Apr 22, 2004



Wenn ich mir überlege, wie viel man für eine beglaubigte Kopie beim Bürgermeisteramt zahlt... Ich weiß es nicht mehr genau, aber das waren auch über 10 € für einmal durch den Kopierer lassen, einen Stempel und eine Unterschrift.


...bin ich über solche Preise für Beglaubigungen der Kopien. In Leipzig (im Bürgeramt) kostet das nur etwas über 1 ˆ (so um 1,50-1,70 ˆ).

Und trotzdem halte ich 10 ˆ für ein bisschen übertrieben. Porto kann man bei solchen Aufträgen ja auch extra berechnen. Es kommt ja aber auch auf die Sprache an. man kann hier eben schwer "pauschalisieren". Wenn es sich um solche Sprachen wie Russisch, Englisch, Französisch handelt, ist es eine Sache. Wenn es aber um Thailändisch oder Georgisch geht, dann ist es auch was anderes. Auch vom Auftrag hängt das ab - wenn es z.B. ein Geschäftsbericht oder Gerichtsurteil ist, dann kann man diese Pauschale auch erhöhen. Wenn aber ein Kunde mit einem Zeugnis kommt, dann ist es doch was anderes, zumal die erfahrenen Übersetzer schon vorgefertigten Vorlagen für (fast) jedes Dokument haben.


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 00:55
English to German
+ ...
Euroumstellung? Apr 22, 2004

Hallo Juri,

sollte ich der Euroumrechnerei aufgesessen sein und es waren 10 DM? Ich weiß es wirklich nicht mehr genau, nur dass es mir extrem teuer vorkam. Ich brauchte solche Kopien für irgendeinen Antrag, und die nette Dame hat mich sogar gefragt, ob's wirklich beglaubigt sein muss, weil das so teuer ist.

Nachdem ich jetzt meine Beglaubigungspauschale offengelegt habe und du sie offensichtlich zu hoch findest würde mich wirklich sehr interessieren, was andere dazu sagen. Wie viele nimmst du denn?

Grüße
Sonja


Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Russian
+ ...
Stempelfetischist Apr 22, 2004

Sonja Schuberth-Kreutzer wrote:

Nachdem ich jetzt meine Beglaubigungspauschale offengelegt habe und du sie offensichtlich zu hoch findest würde mich wirklich sehr interessieren, was andere dazu sagen. Wie viele nimmst du denn?

Grüße
Sonja


Hallo, Sonja!

Das ist auch kein Geheimnis.
Bei Zeugnissen, Führerscheinen etc. Ich nehme 5 Euro, die Formeln (\"Als vom Gericht...\", \"Bestätigte Übersetzung aus...\") berechne ich auch alle mit.
Bei Gerichtsurteilen nehme ich keine Pauschale, dafür aber einen hohen NZ-Satz.
Ich mache aber nur selten Zeugnisse & Co. Hier gibt es auch genug andere Büros, die Übersetzungen z.T. sehr sehr günstig machen, was ich selbstverständlich nicht begrüßen kann.
Aber Preise sind wirklich sehr unterschiedlich. Ein Beispiel. Diplom aus Russland, 3 Seiten (inkl. Notenübersicht), ca. 5.000 Zeichen - von 35 ˆ (es gibt tatsächlich Büros, die pro Seite abrechnen -á 10 ˆ) bis 90 ˆ. Manche machen Stempel auf jeder Seite, manche nur an der Verknickung (oder wie es auch immer heißt). Ich stemple alle Seiten ab, die Formel steht auf der ersten und der letzten Seite. Ich mache oben links eine Öse rein (mit Ösenzange) und eben noch einmal Stempelabdruck. Bin wahrscheilich sowas wie Stempelfetischist...
Viele Grüße


Direct link Reply with quote
 
Martina Ley
Local time: 00:55
German to Czech
+ ...
TOPIC STARTER
Gibt es keine Regeln? Apr 22, 2004

Hallo Alle,


Ich stemple alle Seiten ab, die Formel steht auf der ersten und der letzten Seite. Ich mache oben links eine Öse rein (mit Ösenzange) und eben noch einmal Stempelabdruck. Bin wahrscheilich sowas wie Stempelfetischist...

wie ich lese, herrscht in diesem Feld eine erstaunliche Beliebigkeit. Oder irre ich mich und es gibt eine Vorschrift, in der die Merkmale einer beglaubigten Übersetzung festgelegt sind?

Wer weiß mehr?

Persönlich denke ich, dass die Preise auch transparent d.h. klar und übersichtlich sein sollten, d.h. eine Pauschale oder ein Zeilenpreis für schwierigere Texte. Wie kann man dem Kunde (abgesehen vom Gericht) von Fall zu Fall einen anderen Preis vermitteln? Das glaube ich, muß schwierig sein.

Danke Euch und macht´s gut.

Martina


Direct link Reply with quote
 

Béatrice De March  Identity Verified
Germany
Local time: 00:55
German to French
+ ...
Stempel, Formel und Öse Apr 23, 2004

Ich berechne ebenfalls 5 € für die Beglaubigung: d.h. für den Stempel, die Formel und die Öse (nachdem mir die Ösenzange von einer Kollegin empfohlen wurde und ich an der Kasse fast in Ohnmacht fiel, weil so eine Zange über 80 € kostet!)

Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Russian
+ ...
Oesenzange Apr 23, 2004

an der Kasse fast in Ohnmacht fiel, weil so eine Zange über 80 € kostet!)


habe meine im Baumarkt (Praktiker) fü 9 ˆ erworben...
Bei Viking kostet sie gegen 20 ˆ.


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 00:55
English to German
+ ...
http://www.bdue-bw.de/pdfdateien/urkunden.pdf Apr 26, 2004

mley wrote:

wie ich lese, herrscht in diesem Feld eine erstaunliche Beliebigkeit. Oder irre ich mich und es gibt eine Vorschrift, in der die Merkmale einer beglaubigten Übersetzung festgelegt sind?

Wer weiß mehr?


Hallo Martina,

anbei ein Link des BDÜ-Landesverbands Baden-Württemberg. Hier gibt es Regeln für Urkundenübersetzer, an die ich mich (als BDÜ-Mitglied) auch halte. Ich hatte es in der Diskussion um die durchgestrichenen Stellen ja schon einmal erwähnt: keine Ahnung, inwieweit diese Regeln tatsächlich bindend sind, sie haben wohl eher Empfehlungscharakter.

Gruß
Sonja


Direct link Reply with quote
 
Martina Ley
Local time: 00:55
German to Czech
+ ...
TOPIC STARTER
Danke für den Link Apr 26, 2004

Hallo Sonja,

vielen Dank.


Schöne Grüße

Martina


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Preise für Beglaubigungen

Advanced search






Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »
WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums