Mobile menu

AGBs - sollte ich das akzeptieren?
Thread poster: Paraschiva Bloju

Paraschiva Bloju  Identity Verified
Romania
Local time: 16:15
Member (2005)
German to Romanian
+ ...
Sep 22, 2004

Zwei Sachen scheinen für mich nicht in Ordnung zu sein:
"inerhalb von 6 Monaten...
und
"Weitere Schadenersatzansprüche sind damit nicht ausgeschlossen"

Zitat:

"Mängel


Die vertraglichen Leistungen sind mängelfrei in vereinbartem Umfang an XY (Agentur) zu liefern. Bei Mängeln verpflichtet sich der Auftragnehmer auf eigene Kosten zur Nachbesserung innerhalb der ihm von XY gesetzten verkehrsüblichen Frist. Ist eine Nachbesserung innerhalb dieser Frist aus zeitlichen und/oder sachlichen Gründen nicht möglich, ist XY berechtigt, auf Kosten des Auftragnehmers die erforderliche Qualität herzustellen.

Ist eine erbrachte Leistung aus dem Werkvertrag zur Auslieferung an den Kunden nicht geeignet und eine Nachbesserung termingerecht nicht möglich, kann XY innerhalb von 6 Monaten nach Erbringung der Leistung die Rückgängigmachung des Vertrages verlangen, oder wenn der Auftragnehmer den Mangel zu vertreten hat, Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Weitere Schadenersatzansprüche sind damit nicht ausgeschlossen."


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 07:15
Member (2002)
English to German
Nein, Finger davon lassen Sep 22, 2004

Die Agentur versucht, ihre Risiken und Pflichten auf dich abzuwälzen. Durch diese Klauseln bist du für alle Konsequenzen verantwortlich. Die mögliche Höhe der Schäden beträgt ein Vielfaches deiner Vergütung und könnte dich für den Rest deines Lebens ruinieren.
Ich würde einen ganz weiten Abstand von dieser Agentur halten.


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 15:15
English to German
+ ...
Nein - Nein - Nein Sep 23, 2004

Hallo,

Das Wichtigste, wie Andy Lemminger schon sagte: Finger weg von dieser Geschichte, bei der sie nur in Flammen aufgehen können. Ich würde noch nicht einmal einen einzigen Gedanken daran verschwenden. So etwas ist unseriös, um es höflich zu formulieren.

Es gibt Auftraggeber einerseits und Auftragnehmer andererseits. Normal ist: Beide haben in der Regel AGB. Die Firma will 50 Cent zahlen (nur ein Beispiel), Du hättest gern 100. Folglich wird verhandelt. Bei den AGB ist es bei Differenzen genauso. Auf die Erstellung der AGB, falls Du noch keine hast, solltest Du die meiste Zeit (für Deine Website) verwenden. Sie stellen die (vielleicht) wichtigste Säule Deines Business dar. Aus Deiner Sicht solltest Du soviel Verantwortung wie nötig und so wenig wie möglich verwenden. Das macht jede "Firma" so. Wirf doch mal einen Blick auf meine AGB, falls Du Lust und Zeit hast:

http://www.italengger.com

Schönen Tag!
Aniello


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


AGBs - sollte ich das akzeptieren?

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs