Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Berufsverband - Welcher ist der richtige?
Thread poster: Aniello Scognamiglio

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Oct 20, 2004

Hallo Kolleginnen und Kollegen,

es gibt zahlreiche Berufsverbände (BDÜ, ATA usw.) und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Mich interessiert brennend:
Welche Kolleginnen und Kollegen haben ihren übersetzerischen Schwerpunkt wie ich im IT-Bereich (Informationstechnologie) und sind Mitglied eines Verbandes? Bitte das Kind beim Namen nennen, denn ich möchte nur einem Verband beitreten, der mir Vorteile bringt. Ein wohl klingender Name ist kein Kriterium.

Bitte:
Welchem Verband gehört Ihr an, welche Vorteile bringt er Euch, ggf. auch die Nachteile nennen.

Für einschlägige Informationen danke ich Euch allen im voraus. Je mehr Feedback, desto besser!

Viele Grüße und ein herzliches Dankeschön!

PS: Wer möchte, kann mir auch gleich an info@italengger.com schreiben.


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 16:14
Member (2002)
English to German
ATA Oct 20, 2004

Der ATA ist ein schöner Name und aus meiner Sicht momentan leider nicht mehr. Es gibt zur Zeit einige interne Zwiste, viel geboten bekommt man wirklich nicht und wie mir ein Kollege berichtet hat, waren die Mitgliederzahlen in den letzten Jahren entsprechend stark rückläufig (leicht untertrieben). Ein vollwertiges, wahlberechtigtes Mitglied, das etwas zu sagen hat, kannst du, soweit ich weiß, ohnehin nur werden, wenn du in den USA wohnhaft bist.
Positiv: Sehr viele Mitglieder, trotz allem. Guter Name, d.h. hoher Bekanntheitsgrad. Eine neue Führung könnte Wunder wirken. Die alte kann das auch sehr gut, aber leider in der letzten Zeit aus meiner Sicht nur in negativer Richtung und anscheinend sehen das andere Kollegen ähnlich, sonst würden sich die Mitgliederzahlen nicht so entwickeln wie derzeit.
Die Vorteile sind auf der Website zusammengefasst (http://atanet.org/bin/view.fpl/13464.html). Mach dir selbst ein Bild, ob das für einen derart großen Verband ausreichend ist, auch vor dem Hintergrund, dass die meisten Angebote natürlich nur in den USA gelten.
Ansonsten bekommst du als Mitglied einmal im Monat den Chronicle, eine Zeitschrift, zugeschickt. Sie enthält fachlich interessante Beiträge und viel Eigenlob. Kritische Beiträge werden in der Regel nicht abgedruckt, zumindest ist das meine Erfahrung.

[Edited at 2004-10-20 15:37]


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke, Andy! Oct 20, 2004

Ja, von den Problemen bei ATA habe ich schon gehört und zwischen den Zeilen lese ich, dass man vom guten Namen profitieren KANN, aber nicht MUSS. Ich habe mir verschiedene Verbände angesehen und muss gestehen, dass ich von keinem so richtig überzeugt bin, ohne mich jetzt in Details zu verlieren. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich bisher Abstand von einem Beitritt gehalten habe. Bin auf weitere Beiträge gespannt.

Direct link Reply with quote
 

Patricia Gifford  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
BDÜ Oct 21, 2004

Hallo Aniello,

ich bin Mitglied im BDÜ. Ich bin damals Mitglied geworden, weil die Mitgliedschaft bei vielen Unternehmen als Qualitätsmerkmal oder Qualifizierung angesehen wird (darüber kann man sich streiten, aber so isses nun mal).

Seitdem ich mich etwas mehr engagiere, bringt mir die Mitgliedschaft sehr viel. Der BDÜ ist in Landesverbänden und darin in Regionalgruppen organisiert. Je nachdem, wie aktiv deine Regionalgruppe ist (hängt oft von der Anzahl der Mitglieder ab), kannst du aufgrund der vielen angebotenen Aktivitäten sehr profitieren, Kontakte knüpfen usw. oder auch gar nichts von deinem Verband hören.
Unsere Regionalgruppe organisiert z.B. einen monatlichen Stammtisch, wo wir uns über alle möglichen berufsbezogenen Themen austauschen, wir organisieren Betriebsführungen (Daimler-Chrysler, Flughafen, mittelständische Firmen in der Umgebung, Pressehaus usw.)

Vielleicht kannst du über deine Geschäftsstelle (www.bdue.de, dann Mitgliedsverbände) herausfinden, ob es in deiner Region einen STammtisch gibt. Da kannst du ja unverbindlich hingehen und dir die Leute mal anschauen und vielleicht herausfinden, ob dir der Austausch was bringt.

Des Weiteren kannst du als Mitglied günstig an Fortbildungsseminaren teilnehmen (www.bdue.de, dann Seminare). Wenn du zwei Seminare im Jahr besuchst, hast du den Mitgliedsbeitrag schon draußen. Wenn du natürlich keine Seminare findest, die für dich interessant wären, lohnt es sich vielleicht nicht unbedingt.

Der BDÜ bringt noch eine Verbandszeitschrift raus, den MDÜ (6xJahr), der mal mehr und mal weniger interessant ist (im Mitgliedsbeitrag enthalten). Die einzelnen Landesverbände bringen noch vierteljährlich ihre Rundbriefe raus, auch mit mal mehr und mal weniger interessanten ARtikeln. Als Mitglied wirst du im Mitgliederverzeichnis (das den Behörden in deinem Bundesland und Unternehmen, die es anfordern, zugesandt wird) und in der Online-Datenbank geführt.

Das waren jetzt ziemlich viele Vorteile, was? Ich weiß nicht, ob sich eine Mitgliedschaft in deinem Fall lohnt, das hängt davon ab, wie sehr du in deiner Region profitieren würdest. Wie wichtig ist es für dich, in den Mitgliederverzeichnissen aufgelistet zu sein? Wie wichtig ist für dich Fortbildung und der Kontakt mit Kollegen aus deiner Region? Passen die Angebote des BDÜ zu deinem Fachgebiet und deiner Arbeitssituation?

Eventuell wäre für dich die TEKOM der richtige Verband. Sie befassen sich eher mit techn. Dokumentation (was du ja im IT-Bereich wahrscheinlich viel machst), aber über deren Aktivitäten weiß ich kaum was. ->Website

Viele Grüße,
Patricia


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke für die ausführliche Info! Oct 22, 2004

Hallo Patrizia,

vom (guten) Namen her kenne ich den BDÜ seit 20 Jahren. Ist es tatsächlich so, dass der Name immer noch für Qualität und Professionalität steht? Dann umso besser!

Die Idee mit dem Engagement finde ich gut, denn es ist natürlich immer einfacher zu kritisieren als die Dinge konstruktiv zu verändern. Da ich nicht mehr in München lebe, dürfte es etwas schwierig sein, in einer Regionalgruppe tätig zu werden, es sei denn, es gibt eine in Kempten.

Nochmals Danke für Deinen langen Beitrag!

Schade, dass die Gesamtresonanz bisher so schwach ist.
Vielleicht trauen sich bald noch mehr Kolleginnen und Kollegen...

Viele Grüße,
Aniello


Direct link Reply with quote
 

Patricia Gifford  Identity Verified
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Ja, gibt es... Oct 22, 2004

Aniello Scognamiglio wrote:

Hallo Patrizia,

vom (guten) Namen her kenne ich den BDÜ seit 20 Jahren. Ist es tatsächlich so, dass der Name immer noch für Qualität und Professionalität steht? Dann umso besser!


Zumindest ist das seine Außenwirkung. Wie gesagt, ich möchte keine Diskussion über die Qualität oder Nicht-Qualität von Diplom-Übersetzern und Übersetzern ohne Diplom anzetteln.



Die Idee mit dem Engagement finde ich gut, denn es ist natürlich immer einfacher zu kritisieren als die Dinge konstruktiv zu verändern. Da ich nicht mehr in München lebe, dürfte es etwas schwierig sein, in einer Regionalgruppe tätig zu werden, es sei denn, es gibt eine in Kempten.!


Ja, die gibt es tatsächlich. Schau mal auf der Website des BDÜ Bayern nach: http://www.by.bdue.de/
dann unter "Wir über uns" und "Regionalgruppen". Da findest du tatsächlich eine in Kempten.
Wir haben bei unserem Stammtisch übrigens ein treues Nicht-Mitglied. Er kommt seit vielen Jahren regelmäßig und nimmt auch an diversen Aktivitäten wie Firmenführungen teil. Aus diesem Grund würde ich dir empfehlen, deine Kollegen dort mal kennen zu lernen und genauer zu befragen.
Die Website des BDÜ Bayern ist ganz gut gestaltet und enthält viele wertvolle Infos, die dir vielleicht auch weiterhelfen.

Wie gesagt, ansonsten verweise ich auf die Website der TEKOM
www.tekom.de
Sicherlich wird dir die Hauptgeschäftsstelle der TEKOM Informationen zuschicken, wenn nach Ansicht der Website noch Fragen offen sind.
Es gibt übrigens auch eine Regionalgruppe München: http://www.tekom-muenchen.de/
mit vielen interessanten Veranstaltungen usw.

Mit den ganzen Links hast du jetzt erst mal ein bisschen Lesestoff und kommst so vielleicht eher zu einer Entscheidung.

Viele Grüße,
PatriCia (mit C)


Direct link Reply with quote
 

Derek Gill Franßen  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
German to English
+ ...
Bin auch am Zohören... Oct 22, 2004

Hi Aniello,

ich wollte nur sagen, dass diese Frage mich auch interessiert - ich habe mangels Erfahrung in der Sache zwar nichts konstruktives dazu zu sagen, aber ich höre im Hintergrund gespannt zu, denn ich möchte auch die Meinungen der anderen Verbandsmitglieder erfahren. Sicher weiss du, dass es gerade eine ähnliche Frage gibt - bloß auf Englisch (vgl. http://www.proz.com/topic/25851).

Ciao,
Derek


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Schade... Oct 25, 2004

Was ich ein wenig enttäuschend finde ist, dass bei fast 400 Views nur zwei Personen mit ihrer Erfahrung "herausrücken". Sind die Sommerferien nicht schon vorbei? Entweder eine Verbandszugehörigkeit interessiert niemanden oder es gibt nichts Nennenswertes zu berichten. Vermutlich mangelt es an Zeit, um einen kurzen Beitrag zu schreiben. Vielleicht war ich nur zur falschen Zeit am falschen Ort? Sei's drum!
Ich danke Andy und Patricia nochmals für die Zeit, die sie sich genommen haben.


Direct link Reply with quote
 
Sonja Tomaskovic  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Vielleicht nicht so viele Mitglieder Oct 27, 2004

Hallo Aniello,

ich habe nicht direkt was zur Sache zu sagen, wollte nur kurz anmerken, dass möglicherweise nicht so viele Prozianer Mitglieder in irgendwelchen Verbänden sind bzw. wenn sie es sind, dann eher stille Mitglieder.

Ich denke, dass die Mitgliedschaft in einem Verband auch mit Eigeninitiative und Engagement, und nicht nur mit Vorteilen bzw. einem Zusatz auf dem Briefpapier verbunden ist.

Ich selber mit Mitglied in 2 Verbänden, wobei ich ehrlich gesagt mit Übersetzungen, Familie, usw. kaum dazu komme, die Verbandszeitschriften durchzulesen, die mal mehr, mal weniger regelmäßig erscheinen. Daher ist der Nutzen, den ich aus diesen Mitgliedschaften ziehe, derzeit sehr gering (wobei ich durchaus Interesse daran hätte, mich zu engagieren, wenn ich die Zeit dazu finden würde).

Ich denke, dass du letztlich selber einfach mal ausprobieren musst, welcher Verband dir am meisten bringt. Ich finde es nicht so wichtig, mir die Mitgliedschaft in einem Verband auf die Visitenkarte zu schreiben. Es ist mir wichtiger, welche Angebote (Weiterbildung, Neuigkeiten, Meinungen anderer Kollegen, usw.) ein Verband mir bietet. Insofern würde ich Patricias Ratschlag folgen, und einfach mal an einem Stammtisch teilnehmen oder in den "sauren Apfel" beißen und erstmal eine einjährige Mitgliedschaft zu unterschreiben.

Gruß,

Sonja


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
Member (2002)
English to German
+ ...
BDÜ Oct 27, 2004

Hallo Aniello,

ich bin vor einiger Zeit BDÜ-Mitglied geworden, wobei es mir auch vorrangig auf Weiterbildungsangebote ankommt. Natürlich unterscheiden sich die Aktivitäten und Angebote der einzelnen Landesverbände erheblich, und viel läuft auch über persönliches Engagement (da kann ich Patricia nur zustimmen), aber in meinem Verband (Berlin/Brandenburg) tut sich doch einiges. So werde ich z.B. am 6. November ein Trados-Seminar in Berlin besuchen. Auch die im MDÜ-Magazin gegebenen Tipps sind nicht zu verachten.

Auftragsmäßig hat sich der Eintrag in der BDÜ-Datenbank dagegen bis dato kaum bemerkbar gemacht, da nur ein Direktkunde bisher explizit angegeben hat, mich über diesen Weg kontaktiert zu haben.

Nun liegt mein DÜ-Schwerpunkt aber nicht unbedingt auf IT (obwohl ich hin und wieder auch in diesem Bereich etwas mache). In Deinem konkreten Fall wäre vielleicht die schon erwähnte tekom-Mitgliedschaft eine Alternative, die ich aber mangels Detailwissen über den Verband weder befürworten noch ablehnen kann.

Viele Grüße

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Kein Verband Oct 27, 2004

Ohne jegliche Verbandsmitgliedschaften schlage ich mich - hoffe sagen zu dürfen, dass mit Erfolg - schon seit 15 Jahren durch.
Bis jetzt konnte ich keiner Mitgliedschaft direkte Vorteile für mich abgewinnen - im Moment hätte es auch so ausgesehen, dass ich zwar den Beitrag zahlen müsste, aber nicht einmal Zeit hätte, das wie auch immer gestaffelte Angebot des jeweiligen Verbandes in Anspruch zu nehmen.

Soll aber nicht heißen, dass das allgemein so ist.

Schönen Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke! Oct 27, 2004

Hallo Sonja,

schön, dass doch noch Stellungnahmen, Meinungen und Tipps kommen:-) Ja, Zeit vorausgesetzt, halte ich Engagement in einem Verband auch für sehr wünschenswert. Ich denke, der Erfolg einer Organisation hängt stark vom Einsatz und den Ideen ihrer Mitglieder ab. Fragt sich nur, ob Engagement auch wirklich bei jedem Verband erwünscht ist.

Grazie, Aniello:-)


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 00:14
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Hallo Steffen! Oct 27, 2004

Ja, der BDÜ scheint als Verband das zu sein, was Trados als CAT-Tool ist. Na ja, vielleicht nicht ganz...

Zurück zum Thema:
Es wäre wirklich sehr interessant, vielleicht mal eine Umfrage durchzuführen, warum Übersetzer/Dolmetscher einem Verband beitreten.

Die Tekom habe ich ein wenig "unter die Lupe genommen" und ich muss sagen, da steckt schon Substanz dahinter. Schade, dass ich nicht mehr in München lebe. Macht die Dinge etwas aufwändiger.

Viele Grüße aus dem Allgäu!
Aniello


Direct link Reply with quote
 

Christian
Local time: 00:14
English to German
+ ...
Sonjas Anmerkung trifft auf mich zu. Oct 27, 2004

Sonja Tomaskovic wrote:

..., wollte nur kurz anmerken, dass möglicherweise nicht so viele Prozianer Mitglieder in irgendwelchen Verbänden sind ...


Ich gehöre auch zu den Übersetzern, die keinem Verband angehören. Da ich hauptberuflich (leider) nichts mit Sprachen zu tun habe, sehe ich für mich persönlich nicht die Notwendigkeit, einem Übersetzerverband beizutreten. Dennoch finde ich dieses Thema sehr interessant.


Direct link Reply with quote
 

Heike Reagan  Identity Verified
United States
Local time: 18:14
Member (2004)
German to English
Translators and Interpreters Guild Oct 30, 2004

Hallo,
ja, ich mache mir auch schon seit längerem Gedanken, ob und welcher Verband.
Ich persönlich mag ATA gar nicht und kann mit deren Meinung auch nicht übereinstimmen (wahrscheinlich weil die sich sträuben meine Ausbildung anzuerkennen). Aber der Name hat halt einen hohen Bekanntheitsgrad.
Ich dachte vielleicht an die Translators and Interpreters Guild,
weiss jemand davon was?
http://www.ttig.org/


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Berufsverband - Welcher ist der richtige?

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs