Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Neuer Schmäh?
Thread poster: Lise Smidth

Lise Smidth  Identity Verified
Austria
Local time: 07:28
German to Danish
+ ...
Nov 3, 2004

Hallo,

von einem deutschen √úbersetzungsb√ľro erhielt ich heute eine etwas merkw√ľrdige E-Mail. Es hei√üt zwar, sie schreiben nur √úbersetzerInnen an, die in der Datenbank des B√ľros registriert sind - ich kann mich aber nicht erinnern, dass ich jemals einen Auftrag von ihnen bekommen habe??

Na gut, jedenfalls schreiben die Leute, dass sie die Z√§hl- und Abrechnungsgrundlage f√ľr alle √úbersetzerInnen und PartnerInnen standardisieren m√∂chten (bekanntlich ergibt ja jedes Programm ein anderes Ergebnist bei der Wort- bzw. Zeichenz√§hlung).

Sie h√§tten deswegen, schreiben sie, rund 20 verschiedene Z√§hlprogramme getestet und eines gefunden, mit dem sie zufrieden seien. Daher empfehlen sie, allen √úbersetzerInnen dieses Programm zu kaufen und - nun kommt's - am besten nat√ľrlich gleich bei Ihnen zu bestellen, schlie√ülich w√ľrden sie einen 15 %-Rabatt anbieten.

Das Programm kostet allerdings nicht die Welt (ca. EUR 25,-) - aber trotzdem rief das meine angebohrene Skepsis sofort wach. Auf gut wienerisch gsagt - guter Schmäh!

Ich denke, wenn die Leute die Zeichenzählerei standardisieren wollen, können sie das ruhig machen - aber wozu sollen die ÜbersetzerInnen ihnen die Programme dazu abkaufen?

Wäre neugierig, ob viele andere auch
dieses nette Angebot bekommen haben?

Lise


Direct link
 

Mats Wiman  Identity Verified
Sweden
Local time: 07:28
Member (2000)
German to Swedish
+ ...
Du bist nicht allein Nov 3, 2004

Wir haben diese Mitteilung bekommen und denken genau wie du.
Wir lassen es darauf ankommen ob wir tatsächlich einen Auftrag bekommen.

Wir haben in 8 Jahren keinen einzigen Protest bekommen wenn wir mit WORD gezählt haben.

Gruß

Mats J C Wiman
√úbersetzer/Translator/Traducteur/Traductor > swe
http://www.MatsWiman.com
http://www.Deutsch-Schwedisch.com
http://www.proz.com/pro/1749
(Proz.com moderator, deu>swe, Swedish)
Träsk 201
SE-872 97 Skog
Schweden/Sweden/Suède/Suecia
Tel:+46-612-54112 Fax:+46-612-54181 Mobile:+46-70-5769797
MatsWiman@tele2.se


Direct link
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Warum wittert Ihr immer nur negatives? Nov 3, 2004

Gibt es in dieser Welt denn keine Optimisten mehr, die die Sachen positiv sehen?
Der Einsatz einer Z√§hlsoftware scheint mir eher sinnvoll als unsinnig zu sein, der angebotene Preis grenzt an eine Lachnummer, also wo ist das Problem? Wenn man mit dieser Firma zusammenarbeitet, wird man es dann einfacher haben, wenn dieselbe Software z√§hlt. Klar, kann man ja immer gegenhalten, dass Trados auch z√§hlt - und zwar recht zuverl√§ssig. Das stimmt schon, aber nicht alle setzen Trados ein, und die, die das Programm einsetzen, tun das auch nicht immer f√ľr alles.
Jedenfalls sehe ich darin (dass eine Firma ihre freiberuflichen Mitarbeiter dazu EINL√ĄDT, dieselbe Abrechnungssoftware wie sie zu verwenden) nichts verwerfliches. Um einige B√ľros bedienen zu k√∂nnen, musste sich mein Steuerberater auch eine mit deren Abrechnungsmodus kompatible Software kaufen. Nur die Betr√§ge spielten da in einer ganz anderen Liga (Faktor 100)...

Schönen Gruß
Jerzy

[Edited at 2004-11-03 08:47]


Direct link
 

Katrin Suchan  Identity Verified
Local time: 07:28
Member (2004)
English to German
+ ...
gar nicht soooo schlecht Nov 3, 2004

Hallo,

25 EUR sind nun nicht die Welt. Wenn dadurch langwierige und anstrengende Diskussionen √ľber die Anzahl der √ľbersetzten Zeilen vermieden werden, ist die Investition vielleicht gar nicht so schlecht! So herrscht Klarheit f√ľr beide Seiten.

Gruß,
Katrin


Direct link
 

Fernando Toledo  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2005)
German to Spanish
Schleichende Werbung Nov 3, 2004

Jerzy Czopik wrote:

Gibt es in dieser Welt denn keine Optimisten mehr, die die Sachen positiv sehen?
Der Einsatz einer Zählsoftware scheint mir eher sinnvoll als unsinnig zu sein, der angebotene Preis grenzt an eine Lachnummer, also wo ist das Problem?

Schönen Gruß
Jerzy

[Edited at 2004-11-03 08:47]


Ich habe es auch bekommen, das Problem ist das wie und wer. Nichts dagegen wenn eine Firma Ihre Produkten verkaufen will, allerdings wenn ich unaufgefordert so ein Email bekomme, das ist nichts anderes als SPAM. Anscheinend die vertreiben jetzt dieses Produkt als eine Leistung mehr Ihre Produkt Palette, √ľbrigens die zahlen sehr, sehr, wenig (0,50 ‚ā¨ Zeile).
Ich glaube nicht dass Sie alle 20 (sind es 20?) Programme ausprobiert haben, Sie haben einfach ein guter Diel mit Translation Office 3000 gemacht, bei denen kostet es 29 ‚ā¨.
Ich glaube sogar das ist verboten, ich meine zu sagen das Anycount besser ist als die andere.

Ich bleibe bei Practicount.

Gruß


[Edited at 2004-11-03 09:51]

[Edited at 2004-11-03 11:16]

[Edited at 2004-11-03 11:49]


Direct link
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 08:28
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Ich habe meine Daten hingeschickt Nov 3, 2004

Von der Agentur habe ich bisher nichts gehört. Die Preise scheinen niedrig zu liegen, aber ich habe ihnen meine Daten zugeschickt.
Normalerweise wird ja doch auf Basis der Trados-Analyse abgerechnet, wenn es sich um kompliziertere Dateiformate handelt. Alle meine Kunden zählen mit Word oder glauben meinen Angaben.
Gruß
Heinrich


Direct link
 
xxxinkamaria  Identity Verified
Local time: 07:28
English to German
+ ...
wieso schmäh!? Nov 3, 2004

hallo, ich hab diese werbung auch erhalten! ich arbeite im √ľbrigen schon mit allen programmen wie translation office 3000, practicount etc und bin mit den jeweiligen programmen sehr zufrieden. das z√§hlprogramm bei word z√§hlt eben doch nicht alles (pdf files?), und man kann auch keine individuelle zeilenz√§hlung √† 50, 55 oder 60 zeichen einstellen (wenn doch, bitte info an mich!), was ja in deutschland durchaus ein thema ist, denn hier wird noch oft nach zeilen abgerechnet und nicht wie im ausland eher √ľblich nach w√∂rtern. ich schliesse mich dem kollegen an: nicht immer alles negativ sehen, sondern ruhig mal √ľbern tellerrand schauen. ;o)

Direct link
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Hersteller des Programms sind sie nicht Nov 3, 2004

Daher sehe ich hier keine "schleichende Werbung".
Prakticount ist bestimmt auch gut, bleibt sclie√ülich jedem √ľberlassen, was und wie er einsetzt. Zwingen wird die Firma niemanden. Zu deren Preisen - die sind so, wie man sie ausgehandelt hat, also nicht schlecht. Oder hat man schlecht verhandelt?

Gruß
Jerzy


Direct link
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
English to German
+ ...
Nebenerwerb Nov 3, 2004

Toledo wrote:

Ich glaube es ist nicht dass Sie alle 20 (sind es 20?) Programme ausprobiert haben, Sie haben einfach ein guter Diel mit Translation Office 3000 gemacht, bei denen kostet es 29 ‚ā¨.


Ich denke, genau so ist es. W√§re es nicht so, w√ľrde ja auch ein Hinweis oder eine Bitte bei einem konkreten Auftrag ausreichen, diese Z√§hlsoftware zu verwenden.

Im √úbrigen halte ich es wie Mats und z√§hle meine Dokumente seit jeher mit Word. Liegt ein Text als PDF vor, muss ich ihn nat√ľrlich erst aufbereiten, aber zur √úbersetzung desselben muss ich das ohnehin tun. Es besteht hier lediglich der Nachteil, dass ich nicht sofort ein Angebot machen kann, sondern erst ein Word-Dokument erstellen muss. Beschwert hat sich bisher kein einziger Kunde.

Wenn man sich gegenseitig nicht soweit vertrauen kann, ist die beidseitige Geschäftsbeziehung nicht viel wert.

Und Hut ab, Jerzy: Du glaubst noch an das Gute im Menschen! Das habe ich mir schon lange abgew√∂hnt. Sobald es etwas zu verdienen gibt, ohne daf√ľr etwas leisten zu m√ľssen, ist eine bestimmte, meist hemds√§rmelig und in teuren Klamotten auftretende, in der Regel eher j√ľngere Manager-Spezies immer sofort dabei...

F√ľr mich sieht das jedenfalls wie eine der √ľblichen Spam-Geschichten aus, da es UNAUFGEFORDERT in der Mailbox landet. Mein Leben ist erheblich preiswerter geworden, seit ich unaufgefordert eintrudelnde Mails, in denen "einmalige" und "todischere" Tipps angeboten werden, grunds√§tzlich ignoriere.

Denn immerhin gilt: Wenn ich seit 16 Jahren keine Zählsoftware wirklich gebraucht habe, warum sollte ich sie jetzt plötzlich brauchen? Nur, weil sie vielleicht gut ist? Eine exakt gezählte, schlechte Übersetzung bleibt dennoch eine schlechte Übersetzung. Mein Ziel ist eher, eine gute Übersetzung abzuliefern, dann interessiert es den Kunden weniger, wie lang sie denn nun tatsächlich ausgefallen ist. Schließlich glaube ich kaum, dass es sich eine einigermaßen ernst zu nehmende Zählsoftware leisten kann, im Ergebnis erheblich von anderen Produkten abzuweichen.

[Edited at 2004-11-03 10:18]


Direct link
 

Fernando Toledo  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2005)
German to Spanish
Ihr Auftreten ist nicht ehrlich Nov 3, 2004

Jerzy Czopik wrote:

Daher sehe ich hier keine "schleichende Werbung".
Prakticount ist bestimmt auch gut, bleibt sclie√ülich jedem √ľberlassen, was und wie er einsetzt. Zwingen wird die Firma niemanden. Zu deren Preisen - die sind so, wie man sie ausgehandelt hat, also nicht schlecht. Oder hat man schlecht verhandelt?

Gruß
Jerzy


Die geben sich als eine Übersetzungsagentur die angeblich alle Zählprogrammen probiert hat und rausgefunden hat dass Anycount der beste ist. Tatsache ist es das Sie es VERKAUFEN! "We strongly recommend that all our translators order this software because it is absolutely necessary that we have the same counting basis as our translators."

Was w√ľrdest Du sagen wenn Proz.com auf einmal sagen w√ľrden: Wir haben alle CATs Programmen probiert und empfehlen alle "TraFastXV" zu benutzen wenn Sie ein Job hier suchen wollen, und kaufen k√∂nnen Sie es direkt bei uns ;(

Das ist schon fast kriminell!

Oder bin ich der Einziger der so denkt?

√úbrigens, habt Ihr oben gesehen? da stehe eine blaue Katze (Catcount)for free...


[Edited at 2004-11-03 14:35]

[Edited at 2004-11-03 14:38]

[Edited at 2004-11-03 17:25]


Direct link
 

Susanne Rosenberg  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2002)
Danish to German
+ ...
Kein Grund zur Aufregung... Nov 3, 2004

Ich finde es durchaus legitim, dass sich die Agentur mit ihren Lieferanten auf ein grunds√§tzlich zu verwendendes Z√§hlprogramm einigen m√∂chte, das sie dann auch netterweise zum Vorzugspreis anbietet. Manche Kunden haben eben Sonderw√ľnsche (wie z. B. zus√§tzliche Rechnungskopien oder nachtr√§gliche Lieferung der √úbersetzung als Hardcopy per Post etc.) ‚Äď damit kann man leben, notfalls kann man ja seine Preise entsprechend anpassen.

In diesem Fall hat die Agentur wahrscheinlich die Info an alle √úbersetzer geschickt, die irgendwo in einer ihrer Datenbanken auftreten ‚Äď ich geh√∂re weder zu ihren Lieferanten noch habe ich der Agentur ein Angebot ("meine Daten") zukommen lassen. Also einfach nicht beachten und weiter zum n√§chsten TOP.

Auf die Gefahr hin, dass sich jetzt doch jemand aufregt, weil der Agentur der Werbetrick gelungen ist: Kennt denn √ľberhaupt jemand das Programm (Anycount), und ist es so toll, wie sie behaupten?

Schönen Tag noch

Susanne


Direct link
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2002)
English to German
+ ...
‚ā¨ 4,00 gespart Nov 3, 2004

Herbert Fipke wrote:
Ich denke, genau so ist es. W√§re es nicht so, w√ľrde ja auch ein Hinweis oder eine Bitte bei einem konkreten Auftrag ausreichen, diese Z√§hlsoftware zu verwenden.

Eine derartige Email habe ich nicht bekommen und wei√ü auch nicht, um wen es hier geht. Ideale Voraussetzungen f√ľr eine neutrale Sichtweise:. Wenn ich mir das so losgel√∂st betrachte, w√ľrde ich also 4 Euro oder ca. 12% gegen√ľber dem Standardpreis sparen. Wenn dieses Z√§hlprogramm zum Standard-Abrechnungswerkzeug erhoben wird (und es einigerma√üen korrekt z√§hlt), verstehe ich das Problem nicht. Wenn ich einen Kundentext in QuarkXpress √∂ffnen will, muss ich Quark auch kaufen?!


Direct link
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 07:28
English to German
+ ...
Ich halte das f√ľr eine Unversch√§mtheit... Nov 3, 2004

und habe wie folgt geantwortet:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Sie verlangen, dass √úbersetzer mit dieser Software arbeiten, sollten Sie sie kostenlos bei Auftragsvergabe zur Verf√ľgung stellen. So machen das ernstzunehmende Agenturen sogar mit CAT-Tools.

Die Aufforderung, diese Softeware extra käuflich zu erwerben (auch noch bei Ihnen, wie praktisch), weil vielleicht
mal irgendwann ein Auftrag von Ihnen kommt (was bei mir in drei Jahren nicht der Fall war, statt dessen habe ich 1-2mal sehr hochnäsige Antworten auf Jobbewerbungen bekommen), ist schlichtweg unseriös, eine Unverschämtheit und
Geldschinderei.

Mit (un)freundlichen Gr√ľ√üen

Steffen Pollex
√Ėffentlich bestellter √úbersetzer".

Scheinbar laufen die Gesch√§fte nicht so toll, und man muss sich auf Nebeneink√ľnfte verlegen. Ist ja im Prinzip nicht zu verurteilen, aber trotzdem Dummenfang.


Direct link
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 07:28
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Diese Meinung teile ich keinesfalls Nov 3, 2004

Toledo wrote:
Die geben sich als eine Übersetzungsagentur die angeblich alle Zähl Programme probiert hat und rausgefunden haben dass Anycount der beste ist. Tatsache ist es das Sie es VERKAUFEN!
Was w√ľrdest Du sagen wenn Proz.com auf einmal sagen w√ľrden: Wir haben alle CATs Programmen probiert und empfehlen alle Trados zu benutzen, und kaufen k√∂nnen Sie es direkt bei uns ;(

Das ist schon fast kriminell!

Oder bin ich der Einziger der so denkt?


Nehmen wir tats√§chlich an, man w√ľrde auf ProZ eine Empfehlung f√ľr ein CAT-Tool finden, diese w√ľrde aber nicht Trados, sondern Dein Lieblingskind Wordfast lauten (ein Kombi-Sale l√§uft √ľbrigens jetzt) oder auch DeJavu lauten, dann w√ľrdest Du auch so auf die Barrikaden gehen? Garantiert nicht.
Sorry Leute, Ihr (die meisten hier) seid einfach kleinlich. Ihr ma√üt Euch Urteile √ľber eine Firma an, die Ihr nicht kennt. Wenn Ihr diese Firma kennen w√ľrdet, w√ľrdet Ihr Euch auch nicht √ľber eine Mail dieser Art wundern. Das w√§re nicht die erste und ist garantiert nicht die letzte Firma, die einen Abrechnungsmodus mit dem √úbersetzer vereinbaren m√∂chte, wie auch immer dieser Abrechnungsmodus aussehen mag. Ob man dann in Word z√§hlt, Trados-Analysedaten verwendet oder was auch immer, ist die Sache der Vereinbarung (genau wie die Preise, im √úbrigen), nichts mehr und nichts weniger. Will ich mit einem Kunden arbeiten, der QXP einsetzt, muss ich - wie Klaus richtigt eingeworfen hat - QXP erwerben. Oder ich verzichte darauf.
In diesem konkreten Fall muss man die Software ja auch nicht kaufen, denn eine Voraussetzung ist es nicht - man muss dann nur in Kauf nehmen, dass die Abrechnungsdaten auf der Grundlage der Z√§hlung mit dem betreffenden Programm ablaufen wird. Hier wird IMO aus einer M√ľcke ein Mammut geschaffen (denn Elefant ist es nicht mehr...).

Ach ja, soll doch jeder so machen, wie es im passt.
Manchmal ist es sinnvoll, Werbung etwas Beachtung zu schenken. So kam ich zu meinem Wagen, bei dem ich mich nicht nur √ľber 15% Nachla√ü auf den Listenpreis, aber auch auf kostenlose (weil im Paket angebotene), aber sonst sehr teure Sonderausstattung freuen darf.
W√ľrde man tats√§chlich auf die Idee kommen, z.B. DeJavu √ľber ProZ mit einem geh√∂rigen Nachla√ü anzubieten, w√ľrde ich es mir √ľberlegen, das noch zu kaufen. Warum also eigentlich nicht?

Gruß
Jerzy


Direct link
 

Lise Smidth  Identity Verified
Austria
Local time: 07:28
German to Danish
+ ...
TOPIC STARTER
nicht aufgeregt - eher am√ľsiert Nov 3, 2004

Hallo allerseits,

die Meinungen sind geteilt - das finde ich nett. Zum Gl√ľck sind Menschen verschieden und reagieren unterschiedlich auf Angebote und Angelversuche.

Auch wenn es vielleicht anders klingen mag, aufgeregt war ich eigentlich nicht - eher am√ľsiert.

Steffen Pollex wrote:

Scheinbar laufen die Gesch√§fte nicht so toll, und man muss sich auf Nebeneink√ľnfte verlegen. Ist ja im Prinzip nicht zu verurteilen, aber trotzdem Dummenfang.


- Genau das habe ich mir auch gedacht.
Der Punkt ist nat√ľrlich (f√ľr mich) dass der Text nicht wirklich aufrichtig r√ľberkommt. Ich denke sogar, wenn ich eine E-Mail bekommen h√§tte, wo mir geradeheraus das Programm zu den genannten Bedingungen angeboten worden w√§re, h√§tte ich es eher ernst genommen und mich m√∂glicherweise damit auseinandergesetzt.

Was mich st√∂rt ist einfach der Versuch, ein Nebengesch√§ft zu machen, indem sie den (potentiellen) AuftragnehmerInnen dazu vergattern, ein Produkt zu verwenden, dass sie selbst verkaufen. Es w√§re einfach ehrlicher zu sagen: "H√∂rt mal, wir haben eine tolle Vereinbarung mit der Firma X getroffen und ihr k√∂nnt jetzt das Tool Y zu einem g√ľnstigen Preis √ľber uns kaufen."

Selbstverst√§ndlich muss ich ein bestimmtes CAT-Tool kaufen, wenn ich einen Auftrag √ľbernehmen m√∂chte, bei dem die Verwendung des betreffenden Tools Voraussetzung ist - aber ich habe immer die M√∂glichkeit (genau so wie hier) zu sagen - tut mir leid - es ist f√ľr mich nicht interessant - und kann aber m√∂glicherweise bei einer sp√§teren Gelegenheit trotzdem einen Auftrag vom selben Kunden √ľbernehmen, wenn die Voraussetungen wieder stimmen.

MfG
Lise


Direct link
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Neuer Schmäh?

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs