Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Staatl. Pr├╝fung ├ťbersetzer
Thread poster: Daniela Speranza

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
Nov 16, 2004

Hallo Ihr,

ich habe heute meine Zulassung zur Pr├╝fung f├╝r das n├Ąchste Jahr im Mai erhalten.
Nun bin ich auf der Suche nach entsprechender Literatur f├╝r Italienisch/Deutsch. Vielleicht k├Ânnt Ihr mir ja ein paar Tips geben.

W├╝rde mich sehr freuen, bis dahin alles liebe aus dem grauen Sauerland.

Daniela


Direct link Reply with quote
 

Tell IT - Helene Salzmann-Mingardi
Switzerland
Local time: 00:55
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Zeitungen Nov 16, 2004

Vor allem viele Zeitungsartikel in beiden Sprachen lesen und versuchen, f├╝r dich (ohne Publikum geht┬┤s besser....) zu ├╝bersetzen. Unbekanntes markieren und dir ggf. ein Glossar "zurechtbasteln". Immer wieder ├╝ben, ├╝ben, ├╝ben ........ Viel Gl├╝ck!

Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank.... Nov 16, 2004

Helene Salzmann-Mingardi wrote:

Vor allem viele Zeitungsartikel in beiden Sprachen lesen und versuchen, f├╝r dich (ohne Publikum geht┬┤s besser....) zu ├╝bersetzen. Unbekanntes markieren und dir ggf. ein Glossar "zurechtbasteln". Immer wieder ├╝ben, ├╝ben, ├╝ben ........ Viel Gl├╝ck!


Hallo Helene,

danke f├╝r Deine Info, das hatte ich auch vor allem Zeitungen.
Was mir allerdings etwas Sorgen bereitet ist der Bereich Landeskunde...irgendwie weiss ich nicht so recht, wie ich mich darauf vorbereiten soll.

Habe ich das eigentlich schon erw├Ąhnt?! Am 11. Dezember ziehe ich nach Italien YIPPIHHHH


Direct link Reply with quote
 

sabina moscatelli  Identity Verified
Italy
Local time: 00:55
Member (2004)
German to Italian
+ ...
Willkommen, Nov 16, 2004

liebe Daniela!

Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen lieben Dank... Nov 17, 2004

sabina moscatelli wrote:

liebe Daniela!




Grazie cara Sabina
Sono contentissima, anche se tutto in questo momento ├ę troppo stressante...
Ti scrivo via e-mail... un'abbraccio

Daniela


Direct link Reply with quote
 

Tell IT - Helene Salzmann-Mingardi
Switzerland
Local time: 00:55
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Landeskunde Nov 17, 2004

Um nochmals darauf zur├╝ckzukommen: Gerade ├╝ber Zeitungsartikel bekommst du - zus├Ątzlich zur Sprache - den besten ├ťberblick ├╝ber das, was gerade in einem Land l├Ąuft.....

Direct link Reply with quote
 
xxxAWa
Local time: 00:55
English to German
+ ...
Staatl. Pr├╝fung und Landeskunde Nov 17, 2004

Hallo Daniela,
Du hast die Pr├╝fung im Mai, da tippe ich mal auf Karlsruhe.

Bei Englisch brauchte ich dort letztes Jahr bei der schriftlichen Pr├╝fung nur aktuelles Wissen. Es kommt immer darauf an, welches der 3 zur Wahl stehenden Aufsatzthemen man nimmt. In der m├╝ndlichen im Oktober wurde dann st├Ąrker nach Geschichte und Kultur gefragt. Zu GB/USA gibt es in den Schulbuchabteilungen gro├čer Buchhandlungen zum Gl├╝ck mehrere Werke, die sich mit Geschichte, Geographie, Bev├Âlkerungsstruktur, Religion, Kultur etc. befassen.
Guck doch mal, ob es ├Ąhnliches auch zu Italien gibt.

Die Gr├╝├če werden's nicht allzuweit haben, ich sitze auch im sauerl├Ąnder Nebel/Nieselregen.

Astrid


Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Gute Idee Nov 17, 2004

Eigentlich ist das klar. Es macht auch mehr Spa├č Zeitungen zu durchzuarbeiten als trockene B├╝cher ├╝ber Landeskunde





Helene Salzmann-Mingardi wrote:

Um nochmals darauf zur├╝ckzukommen: Gerade ├╝ber Zeitungsartikel bekommst du - zus├Ątzlich zur Sprache - den besten ├ťberblick ├╝ber das, was gerade in einem Land l├Ąuft.....


Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Danke Nov 17, 2004

ICh werde mir einfach etwas Literatur zus├Ątzlich beschaffen.
Die Pr├╝fung werde ich in Leipzig ablegen.

Bin mal gespannt...

Viele Gr├╝sse zur├╝ck aus dem super grauen Sauerland




AWa wrote:

Hallo Daniela,
Du hast die Pr├╝fung im Mai, da tippe ich mal auf Karlsruhe.

Bei Englisch brauchte ich dort letztes Jahr bei der schriftlichen Pr├╝fung nur aktuelles Wissen. Es kommt immer darauf an, welches der 3 zur Wahl stehenden Aufsatzthemen man nimmt. In der m├╝ndlichen im Oktober wurde dann st├Ąrker nach Geschichte und Kultur gefragt. Zu GB/USA gibt es in den Schulbuchabteilungen gro├čer Buchhandlungen zum Gl├╝ck mehrere Werke, die sich mit Geschichte, Geographie, Bev├Âlkerungsstruktur, Religion, Kultur etc. befassen.
Guck doch mal, ob es ├Ąhnliches auch zu Italien gibt.

Die Gr├╝├če werden's nicht allzuweit haben, ich sitze auch im sauerl├Ąnder Nebel/Nieselregen.

Astrid


Direct link Reply with quote
 

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 00:55
Member
German to French
+ ...
Die miesesten Fragen kann man erwischen... Nov 17, 2004

[quote]AWa wrote:

In der m├╝ndlichen im Oktober wurde dann st├Ąrker nach Geschichte und Kultur gefragt. /quote]


wenn man (wie ich!) Pech hat: ich wurde z.B. (in Karlsruhe) gefragt, was ein Freistaat ist und was den von den anderen L├Ąndern unterscheidet, wie der Bundespr├Ąsident gew├Ąhlt wird und welche Auswirkungen ein starker Euro auf den US-Dollar hat
Also teilweise Fragen f├╝r den "Million├Ąr", oder??


Direct link Reply with quote
 

Tell IT - Helene Salzmann-Mingardi
Switzerland
Local time: 00:55
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Solidarit├Ąt...! Nov 17, 2004

wenn man (wie ich!) Pech hat: ich wurde z.B. (in Karlsruhe) gefragt, was ein Freistaat ist und was den von den anderen L├Ąndern unterscheidet, wie der Bundespr├Ąsident gew├Ąhlt wird und welche Auswirkungen ein starker Euro auf den US-Dollar hat
Na prost! Hab ich doch schon mal erz├Ąhlt.... Bei Akad fragten sie mich, was die Exekutive eines Landes sei, "vita e miracoli" ├╝ber Berlusconi und Gianfranco Fini (Achtung!! Neutralit├Ąt ist angesagt..... Kannst ja nicht wissen, ob du den falschen Leuten auf den Schlips trittst), welcher politischen Richtung die italienischen Gewerkschaften angeh├Âren..... Vor allem Letzteres wusste ich nat├╝rlich! Tststs.....


Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Ohhh Gott :-) Nov 17, 2004

Das h├Ârt sich aber dramatisch an...also ich darf nicht daran denken, sonst mache ich mir jetzt schon in die Hose. Also eigentlich kann man so gut wie m├Âglich vorbereitet sein, aber es gibt immer Dinge, die man nicht weiss
Also insgesamt denke ich, dass man nach ganz viel Flei├čarbeit auch noch Gl├╝ck haben muss.

Wie ist es denn f├╝r Dich ausgegangen?

Liebe Gr├╝sse
Daniela

[quote]Claire Bourneton-Gerlach wrote:

AWa wrote:

In der m├╝ndlichen im Oktober wurde dann st├Ąrker nach Geschichte und Kultur gefragt. /quote]


wenn man (wie ich!) Pech hat: ich wurde z.B. (in Karlsruhe) gefragt, was ein Freistaat ist und was den von den anderen L├Ąndern unterscheidet, wie der Bundespr├Ąsident gew├Ąhlt wird und welche Auswirkungen ein starker Euro auf den US-Dollar hat
Also teilweise Fragen f├╝r den "Million├Ąr", oder??





Direct link Reply with quote
 

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 00:55
Member
German to French
+ ...
Gerettet... Nov 17, 2004

[quote]
Wie ist es denn f├╝r Dich ausgegangen?

/quote]

... wurde ich durch sehr gute Noten in den schriftlichen F├Ąchern... weil ich mich wie gesagt im m├╝ndlichen Teil mehr oder weniger blamiert habe... bis mich einer der Pr├╝fer (7 St├╝ck sa├čen vor mir!!) gefragt habe, was ich dann mache, wenn ich das alles nicht wei├č.... worauf ich wahrheitsgem├Ą├č erwidert habe, dass ich zumindest wei├č, wo ich die Antworten finde und dass es f├╝r meine T├Ątigkeit als ├ťbersetzerin ausreichen d├╝rfte. Mit der Antwort waren sie schlie├člich zufrieden !


Direct link Reply with quote
 
xxxAWa
Local time: 00:55
English to German
+ ...
M├╝ndliche in Karlsruhe Nov 17, 2004

Claire Bourneton-Gerlach wrote:

.... worauf ich wahrheitsgem├Ą├č erwidert habe, dass ich zumindest wei├č, wo ich die Antworten finde und dass es f├╝r meine T├Ątigkeit als ├ťbersetzerin ausreichen d├╝rfte. Mit der Antwort waren sie schlie├člich zufrieden !


Die Antwort hatte ich mir f├╝r entsprechende Notf├Ąlle auch zurecht gelegt, brauchte sie dann aber nicht. In gewissem Rahmen kann man die Pr├╝fung ja auch selber steuern.

Bei Englisch konnte man zum Gl├╝ck w├Ąhlen ob USA oder GB bei der Landeskunde Thema sein sollte. Ich nahm GB, erhielt das Viktorianische Zeitalter - und behandelte bei der Antwort erstmal ausf├╝hrlich die industrielle Revolution (da kannte ich mich recht gut aus). Die Pr├╝fer hakten mit ein zwei Fragen nach, und hatten danach nur wenig Zeit auf andere Themen ausf├╝hrlich einzugehen, bevor sie zur AaLndeskunde Deutschland und dem Fachgebiet wechseln mu├čten.

Eine Pr├╝fungskollegin von mir war am Tag vorher allerdings auch zur Bundespr├Ąsidentenwahl gefragt worden, das war ja letztes Jahr auch aktuelles Thema. Das sie im fachlichen Teil erkl├Ąren mu├čte was ein "hedge fund" ist fand ich ├╝bel, aber sie arbeitet zum Gl├╝ck im Bankenbereich. Vielleicht wu├čten die Pr├╝fer das ja.

Eine Hauptaufgabe bei der Vorbereitung ist auch sich nicht selbst verr├╝ckt zu machen. Also: erstmal in aller Ruhe die schriftliche Pr├╝fung machen und dann weitersehen.
Ich dr├╝ck Dir die Daumen!

Astrid


Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 00:55
German to Russian
+ ...
Prüfung in Leipzig Nov 18, 2004

Daniela Speranza wrote:

Die Pr├╝fung werde ich in Leipzig ablegen.

Bin mal gespannt...

Viele Gr├╝sse zur├╝ck aus dem super grauen Sauerland



Sind die Prüfungen dann in Leipzig doch nicht im Juni? In diesem Jahr war es im Juni. Zuerst die schriftlichen und jetzt läuft gerade der mündliche Teil. Vielleicht ist es ja auch im nächsten Jahr anders.
Die drei Themen des Aufsatzes sind für alle Sprachen gleich. Dabei liegen die Schwerpunkte wi folgt - Wirtschaft (in diesem Jahr über wirtschaftliche Fragen der EU-Erweiterung), Geisteswissenschaften (Zur Rolle des Übersetzers etc.) und ich glaube, da war etwas zur Geschichte. Für den Aufsatz hast Du reichlich Zeit.
Die anderen Teile der schriftlichen Prüfung sind abhängig von Deinem Fachgebiet (Wirtschaft, Recht, Geisteswissenschaften etc.). Das waren natürlich Zeitungsartikel. Im großen und ganzen muss ich sagen, dass sie doch nicht so einfach sind (Ich habe in diesem Jahr diese Prüfung gemacht und bestanden). Und es ist auch wenig Zeit da, man schafft es z.B. gar nicht, wenn man zuerst ein Manuskript macht und dann die Reinschrift, deswegen ist es doch ratsam, gleich Reinschrift zu machen (Fehler durchstreichen kannst Du immer und die Korrekturen benachteiligen Dich nicht).
Der erste Teil der schriftlichen Prüfung ist ein Test zum deutschen Recht. Es ist nicht so schwer, eher der leichteste Teil, aber das Buch von Ulrich Daum ist dringend zu empfehlen. Es sind, glaube ich, insgesamt 20 Fragen, wie z.B. was bedeutet die Abkürzung GG, was ist das Gericht der zweiten Instanz in Familiensachen, wer sorgt für Ordnung im Gerichtssaal etc.
Zur mündlichen Prüfung.
Der erste Teil ist Landeskunde. Bei mir war die Zielsprache Deutsch, deswegen ging es um Deutschland. Die Fragen waren unterschiedlich: Was sind gesetzliche Feiertage in Bayern und in Sachsen; Nennen Sie Flüsse im süddeutschen Raum, Grundzüge des Ausländerrechtes (Aufenthaltsstatus), Wo übersetzte Martin Luther die Bibel, Minderheiten in Deutschland, Tätigkeit vom Herrn Köhler bis zu seiner Wahl zum Bundespräsidenten etc. etc. Recht unterschiedlich und sehr vielfältig. Zweiter Teil war Stegreifübersetzung Fremdsprache-Deutsch (ein Text aus der Zeitung, ung. 200 Wörter). Man muss sofort übersetzen "vom Blatt", hast aber so ungefähr 30 Sekunden Zeit, um den Auszug mit Augen zu überfliegen. Wenn Du ein Wort nicht kennst, einfach ein Synonym oder überhaupt etwas sagen, Hauptsache keine Pausen machen! Die Kommision guckt ständig auf die Uhr. Gleich danach, soweit noch Zeit übrig bleibt, wirst Du auf Fehler hingewiesen und gebeten, eine richtige Übersetzung zu machen. Das ist ziemlich streng und man muss sich konzentrieren. Dasselbe gilt auch für den zweiten Teil Deutsch-Fremdsprache. Der dritte Teil ist wieder relativ einfach. Es geht um Fachdiskussion zu diesen Texten und um die Frage über falsche Freunde des Übersetzers, sprachliche Mittel (wann nennt man ein Hyponym zur Übersetzung etc.). Kurz wird es auf die theoretischen Fragen der Übersetzungswissenschaft eingegangen (Arten der Übersetzung - semantische, kommunikative etc.). Zwischen diesen Teilprüfungen hast Du ung. 10 Min. Pause. Falls Du einen Teil nicht bestanden hast, wird die Prüfung sofort abgebrochen.
Nun zu meiner Vorbereitung.
Ich muss ehrlich zugeben, ich habe mich auf die schriftliche Prüfung nicht vorbereitet. Nur das Buch von Ulrich Daum habe ich gelesen und kurz mit meinem Anwalt einige Tests aus dem Buch gemacht. Das hat sehr geholfen. Wichtige Sachen habe ich auch aufgeschrieben, so kann man sich das besser einprägen.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich über 7 Jahre Erfahrung habe und schon viele Texte aus unterschiedlichsten Bereichen übersetzt habe. Den schriftlichen Teil fand ich deswegen leichter, als den mündlichen.
Bei dem mündlichen Teil hilft aber die Vorbereitung auch nicht wirklich viel. Sicherlich muss man im Bilde sein, was in der Welt passiert. Zeitungen zu lesen und zu übersetzen bringt aber meiner Meinung nach auch nicht wirklich viel. Wenn man etwas Erfahrung hat und vor allem wirklich sicher in beiden Sprachen ist, kann man diese Prüfung bestehen. Einfach alles ruhig und konzentriert angehen - dann klappt alles.

Viele Grüße aus Leipzig

[Edited at 2004-11-18 03:17]


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Staatl. Pr├╝fung ├ťbersetzer

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
PDF Translation - the Easy Way
TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation.

TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation. It also puts your translations back into the PDF to make new PDFs. Quicker and more accurate than hand-editing PDF. Includes free use of Infix PDF Editor with your translated PDFs.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs