Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
RĂĽckenprobleme und SchreibtischstĂĽhle
Thread poster: LindaMcM

LindaMcM  Identity Verified
Local time: 11:20
Swedish to German
+ ...
Nov 30, 2004

Hallo,

meine RĂĽckenprobleme nehmen langsam immer unangenehmere AusmaĂźe an und deswegen brauche ich u.a. einen neuen Schreibtischstuhl (ich muss mich wohl auch von den hochhackigen Schuhen trennen, aber das ist ein anderes Forum ).
Da wir alle im Sitzen arbeiten (davon gehe ich auf jeden Fall aus) bin ich doch bestimmt nicht die Einzige mit diesem Problem. Wer kann mir Tipps geben, worauf ich beim Kauf achten soll bzw. welcher Stuhl gut fĂĽr den RĂĽcken ist?

Ich habe zwei Beiträge zu dem Thema gefunden aber mir wäre es am liebsten, ich könnte den Stuhl aus Deutschland beziehen und evtl. vorher angucken... (deswegen auch das deutsche Forum).

Vielen Dank im Voraus

Linda


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 11:20
Member (2007)
German to English
+ ...
Preis Nov 30, 2004

Hallo,

soweit ich das sehen kann sind alle StĂĽhle die gut fĂĽr den RĂĽcken sind ziemlich teuer, aber nicht alle StĂĽhle die teuer sind, sind auch gut fĂĽr den RĂĽcken.

Vielleicht mal ein Gespräch mit einem Physiotherapeuten führen, der dann auch konkret auf Deine spezifische Problematik eingehen kann.

Manche Anbieter schicken einem einen Stuhl zum Probesitzen.

Viel Erfolg

Hans


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 11:20
Member (2002)
English to German
+ ...
LendenwirbelstĂĽtze und Bewegung Nov 30, 2004

Hallo Linda,

wahrscheinlich wirst du eine Menge sehr unterschiedlicher Empfehlungen bekommen, deswegen solltest du vor einem Kauf (evtl. teurer Sitzmöbel) unbedingt probesitzen. Ich kenne Kollegen, die auf einen Sitzball schwören, oder auf einen Hockstuhl (Balans, wenn's Gedächtnis mitspielt). Mit beidem komme ich nicht gut zurecht. Ich sitze jetzt auf einem schnödem Bürodrehstuhl der Mittelklasse aus einem Büroartikelversand, und fahre damit sehr gut.

Mein Rezept nach einem Bandscheibenvorfall vor 7 Jahren: mit einem gefalteten Kissen im Lendenwirbelbereich sitze ich auf (fast) jedem Stuhl perfekt. Im Alltagsstress manchmal schwer, konsequent umzusetzen, aber auch sehr hilfreich: nach einer Stunde aufstehen und 10 Minuten umherlaufen. Seitdem ich das (einigermaĂźen) konsequent befolge, habe ich keine RĂĽckenprobleme mehr.

Als weiterer Tipp: ein guter Krankengymnast. Hat mir unterm Strich mehr geholfen als Orthopäden und andere Doktores. Kostet nicht viel, und ist auch als Prophylaxe eine gute Idee.


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 11:20
English to German
+ ...
Höhenverstellbarer Tisch Nov 30, 2004

Ich saß mal bei einem Kunden auf einem Gesundheitsstuhl, der war vorne etwa wie ein Fahrradsattel geformt, d.h. es gab an den vorderen Ecken Ausschnitte für die Oberschenkel. Hört sich vielleicht ulkig an, war aber sehr bequem.

Bei meinem Schreibtischstuhl lässt sich die Sitzfläche leicht und stark nach vorne kippen, dadurch hat man einen Effekt wie bei einem Keilkissen. Ich verändere die Neigung recht häufig, wenn ich nicht mehr problemlos sitzen kann.

Du könntest dir auch überlegen, ergänzend einen höhenverstellbaren Tisch zu kaufen.
Ich habe meinen günstig erstanden, als ein Möbelhaus seine Büromöbelabteilung aufgelöst hat. Ich muss nur eine Klappe unter der Tischplatte betätigen, dann fährt der Tisch durch einen Federmechanismus nach oben und ich kann im Stehen daran arbeiten. Eignet sich v.a. für's Korrekturlesen o.ä. Es gibt auch welche mit Kurbel, aber da wäre ich schon wieder zu faul und würde doch immer nur dran sitzen.

Viele GrĂĽĂźe und gute Besserung!
Sonja


Direct link Reply with quote
 

Christel Zipfel  Identity Verified
Italy
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Meine Lösung Nov 30, 2004

LiMaBi wrote:

Wer kann mir Tipps geben, worauf ich beim Kauf achten soll bzw. welcher Stuhl gut fĂĽr den RĂĽcken ist?



Hallo Linda,
ich hatte vor ein paar Jahren auch mit ganz massiven Rückenschmerzen (Verspannungsschmerzen) zu kämpfen.

Nachdem ich mich umgehört habe, habe ich mir einen ergonomischen "Drehstuhl" mit Rollen eines namhaften norwegischen Herstellers geleistet, sündhaft teuer.

Es gibt Stühle (und auch Sessel) dieses Herstellers in verschiedenen Ausführungen, aber fast alle zeichnen sich durch das Fehlen der Lehne aus und durch "Kufen" bzw. Schienbeinpolstern, auf denen man kniet, wodurch die Körperbewegungen auf die Kufen übertragen werden. Sowohl die Sitzfläche als die Kufen kann man natürlich in der Höhe verstellen.

Am Anfang ist das gewöhnungsbedürftig, auch für Besucher, die das zum ersten Mal sehen, denn ein solches Sitzmöbel hat keine Ähnlichkeit mehr mit einem herkömmlichen Stuhl, auch wenn es sehr schön anzuschauen ist.

Aber Hauptsache: wie man mir im Geschäft versichert hatte - meine Rückenschmerzen sind seither verschwunden!

Soweit meine - äußerst positive - Erfahrung.


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 12:20
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Ich bin Holzstuhl-Fan Nov 30, 2004

FrĂĽher, als ich noch auf diesen FahrdrehstĂĽhlen sitzen musste, hatte ich auch RĂĽckenprobleme. Aber seit ich normale vierbeinige StĂĽhle benutze, ist alles ok. Seit vier Jahren arbeite ich auf einem hochlehnigen Holzstuhl mit eingebautem Kissen von Ikea, hatte damals wohl 40 Euro gekostet.
Die Tastatur ist unter der Tischplatte angebracht, was auch sehr wichtig ist. Vor zwei Jahren hatte ich eine Zeit lang ein fertig eingerichtetes BĂĽro mit ergometrischem BĂĽrostuhl, der war eindeutig schlechter.
Als Ausgleichbewegung empfehle ich Joga und Stockwandern, was ja bei Euch auf Neudeutsch Nordig Walking genannt wird.
http://www.schneeland.com/aktiv.html

Gute Besserung!
Heinrich


Direct link Reply with quote
 

Fernando Toledo  Identity Verified
Germany
Local time: 11:20
German to Spanish
Man gönnt sich ja sonst nichts! Nov 30, 2004



Es fehlt nur ein Flaschenöffner

GrĂĽĂźe

Toledo


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 11:20
Member (2002)
French to German
+ ...
Probesitzen Nov 30, 2004

Hallo Linda,

nachdem ich nach einem einstĂĽndigen Marsch vor lauter RĂĽckenschmerzen kaum noch gehen konnte, habe ich mir im FrĂĽhjahr einen ziemlich teueren BĂĽrostuhl eines deutschen Herstellers gekauft. Und habe es keine Minute bereut. Nach einem Monat waren die Schmerzen weg.

Gehe in ein gutes Fachgeschäft und lasse Dich beraten. Ich wußte z.B. nicht, dass Armlehnen sehr wichtig sind. Der Stuhl muss sich anpassen lassen (Höhe, Sitztiefe, Rückenlehne, etc... ein dynamisches Sitzen individuell einstellbar ist auch nicht ohne).
Bürostühle sind wie unsere CAT, jeder muss damit zurecht kommen und es ist sehr individuell (ich habe nicht den Stuhl genommen, den ich schöner fand, sondern den bequemeren, ist mir schwer gefallen, der andere war Design pur;)).

Einige Geschäfte lassen Dir auch ein Modell für eine Woche, damit Du es in Ruhe zu Hause probesitzen darfst.

Geneviève:)


Direct link Reply with quote
 

LindaMcM  Identity Verified
Local time: 11:20
Swedish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Oh, schon so viele Antworten – danke sehr! Nov 30, 2004

Ich gehe mal ganz allgemein auf das Geschriebene ein…

Was ich mir auf jeden Fall selbst verordnet habe, sind Massagen. Es sind auf jeden Fall die Lendenwirbel, die mir Schmerzen machen (teilweise so sehr, dass ich mich beim Atmen wie im Schraubstock fühle)…


Christel wrote:
Es gibt Stühle (und auch Sessel) dieses Herstellers in verschiedenen Ausführungen, aber fast alle zeichnen sich durch das Fehlen der Lehne aus…


Ein Stuhl ohne Lehne… wie lehnt man sich denn dann zurück? Das hört sich irgendwie nach blauen Flecken an…


Heinrich wrote:
Seit vier Jahren arbeite ich auf einem hochlehnigen Holzstuhl mit eingebautem Kissen…


Ich bin in meiner Not auch auf einen schlichten Holzstuhl umgestiegen aber wirklich besser ist es dadurch auch nicht geworden… Und für Yoga habe ich zu viele Hummeln im Hintern.

Vielleicht reicht es auch erstmal, wie Klaus sagte, entsprechende Gymnastik zu machen (oh je, und ich bin so faul) und sich so ein Sitzkissen zu holen (die gibt es ja aufblasbar, in Keilform, mit Dinkel gefüllt und was weiß ich). Da ich mit 30 (was dann nächstes Jahr ist) nicht am Stock gehen möchte, trenne ich mich auch von vielen Schuhen und schaue nach Matratzen und Kissen – aber alles auf einmal wird natürlich etwas viel…

Ein Freund von mir sagte, die gesündeste Sitzhaltung hat man auf dem Klo (weil die Wirbelsäule entlastet wird) und ich habe jetzt Sitzkissen gesehen, die Klobrillen simulieren (ich glaube, man nennt sie 'Sitzringe'). Vielleicht ist das ja was?

Und wenn ihr von "namhaften norwegischen Herstellern" und "deutschen Herstellern" sprecht - wer sind denn diese?

Danke an alle!

Linda


Direct link Reply with quote
 

Christel Zipfel  Identity Verified
Italy
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Darf man denn hier Namen nennen? Nov 30, 2004

LiMaBi wrote:
Und wenn ihr von "namhaften norwegischen Herstellern" und "deutschen Herstellern" sprecht - wer sind denn diese?


Wenn nicht, gebe ich ihn Dir gerne privat bekannt.


Ein Stuhl ohne Lehne… wie lehnt man sich denn dann zurück? Das hört sich irgendwie nach blauen Flecken an…


Das ist es ja - man lehnt sich ĂĽberhaupt nicht zurĂĽck! Blaue Flecken habe ich aber deswegen keine....
Nach Ansicht des Erfinders wird dadurch die Wirbelsäule entlastet, also so in etwa das Clobrillenprinzip, wenn man so will...:-) Die Sitzfläche ist auch nach vorne geneigt, so daß also das Gewicht auf die Auflagen für die Schienbeine verlagert wird.

Wahrscheinlich gibt es für jeden Rückenschmerz und für jedes Individuum wieder eine andere Lösung, und vielleicht ist's auch so wie bei den Pillen: Placebowirkung....:-)

Inzwischen gute Besserung!


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 11:20
English to German
+ ...
HAG Capisco Nov 30, 2004

Hallöchen,
zunächst ein allgemeiner Hinweis: ihr könnt ruhig die Produkte der "namhaften Hersteller" identifizieren - eine Antwort auf eine konkrete Frage ist durchaus keine Werbung (zumindest nicht im Sinne der Forumsregeln).

Ich hab' mir vor einem Monat einen HAG Capisco angeschafft (Kostenpunkt ca. € 650) - äußerst variabel und von beiden Seiten benutzbar (das heißt, dass du dich entweder wie bei einem "normalen" Stuhl mit dem Rücken anlehnen kannst oder wahlweise "rittlings" drauf sitzen kannst).

LG Ralf


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 11:20
Member (2002)
French to German
+ ...
Wenn ich darf... Nov 30, 2004

von Vitra ist mein "Oson", um die 800 € (mit Skonto).

Und hat eine hohe RĂĽckenlehne...


Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 10:20
German to English
+ ...
Geh mal auf Einstellungen/Körper/Füsse/Ändern Nov 30, 2004

Hallo Linda,

So liebend gerne ich Dir als Gentleman eine Massage anbieten wuerde, so sind es nun nach Stolberg zu viele Schritte fĂĽr diesen alten Gandalf:-)

Aber im Ernst, kann ich meine Erfahrungen mit FussunterstĂĽtzung besonders empfehlen. Nach einigen Tagen war mein RĂĽcken O.K.

Siehe z.B http://www.medicinenet.com/script/main/art.asp?articlekey=23283.

Rückenlehnewinkel und Sitzhöhe m.E. auch nicht unwichtig.

Ich hatte mal übrigens eine zierliche Japanische Kollegin, die auf einem normalen Bürostuhl im Schneidersitz zu arbeiten pflegte. Sah richtig süss aus und sie schwörte stets darauf.

Good luck;-)
Chris


Direct link Reply with quote
 

LindaMcM  Identity Verified
Local time: 11:20
Swedish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Oh, Chris,... Nov 30, 2004

... Dich zu lesen freut mich natĂĽrlich besonders
Ich finde Du könntest mal mit Schattenfell reden - trägt der Gandalf nicht überall hin?

Ich arbeite auch sehr viel im Schneidersitz aber auch das nĂĽtzt leider nix...

Die schnellste und günstigste Lösung ist also eine Klobrille mit Fußstütze!

Danke, Ralf, dass Du das mit dem "äußerst variabel und von beiden Seiten benutzbar" direkt aufgeklärt hast - ich wäre vor Lachen fast von meinem Holzstuhl gefallen!

Liebe GrĂĽĂźe, Linda


Direct link Reply with quote
 

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 02:20
Member (2002)
English to German
+ ...
Nicht der Stuhl, der Schreibtisch macht's Nov 30, 2004

Ich sitze auf einem uralten Dreh-Holzstuhl auf Rollen, den mir meine damals 5- und 7- jährigen Kinder von einem Yardsale für 5 Dollar angeschleppt (buchstäblich) haben (und von dem ich mich aus Pietät schon deshalb nicht trennen darf) - Rückenschmerzen oder Halsverspannungen kenne ich trotzdem ich nicht! Vor 14 Jahren habe ich das gesamte Geld von meinem ersten großen Auftrag auf den Kopf gehauen und mir einen wunderschönen Schreibtisch gekauft, so einen Kindertraum mit ganz vielen kleinen Schubladen- wie mein alter Kaufmannsladen- und einem „Rolltop“. Der Clou bei diesem Stück besteht aber darin, dass sich in der Mitte der Arbeitsfläche eine rechteckige Aussparung mit einer Glasplatte befindet, und der Monitor sitzt- verstellbar- DARUNTER, sozusagen mir zu Füßen. Die Tastatur gleitet wie bei modernen Computerschreibtischen heraus, im rechten Schreibtischfach steht das Computertürmchen, im linken der Laserprinter, den ich nur bei Bedarf auf einem gleitenden Regal heraushole. Rechts und links kann ich Wörterbücher etc ausbreiten. Ich sitze also beim Tippen in derselben Haltung wie beim normalen Schreiben mit der Hand und finde es überhaupt nicht anstrengend. Ab und zu springe ich hektisch auf und kickboxe ein bisschen (meine 2 jüngsten Kinder lernen TaekWonDo!), um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Für Joga bin ich zu zappelig.
Dieser Schreibtisch war zwar eine große Ausgabe, aber eine wirklich gute Investition. Ein Bonus: Kunden, die sich ihre Dokumente bei mir abholen, sind immer total beeindruckt, was ja auch was wert ist In unseren Büchereien hat man übrigens schon ähnliche Computertische angeschafft. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann man sich so was sicher auch selber bauen. Es kommt eben wie so oft nur auf die Idee an.


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


RĂĽckenprobleme und SchreibtischstĂĽhle

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs