Mobile menu

Off topic: Intensives E-Mailen kann IQ senken.
Thread poster: Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA

Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA  Identity Verified
Local time: 05:35
Member
English to German
+ ...
Apr 25, 2005

Intensives E-Mail- und SMS-Versenden kann den Intelligenzquotienten einer britischen Studie zufolge vorübergehend stärker senken als das Rauchen eines Joints. Das berichtete die Londoner Zeitung "The Times" über eine Untersuchung an der University of London.


Dabei wurde der IQ von 80 Probanden getestet. Dem Bericht zufolge sank deren Intelligenzquotient nach intensivem SMS- und E-Mail-Versand vorübergehend um bis zu zehn Punkte. Der Konsum von Haschisch hingegen senke den IQ anderen Studien zufolge nur um vier Punkte.

Die Wissenschaftler erklären dies damit, dass es für das Gehirn schwierig sei, mehrere Aufgaben zur selben Zeit zu meistern. Wer seine Arbeit immer wieder unterbreche, um elektronische Botschaften zu checken und zu beantworten, versetze sein Gehirn in ständige Alarmbereitschaft. Dadurch leide die Konzentrationsfähigkeit. Weltweit werden der "Times" zufolge täglich mehr als 50 Milliarden E-Mails verschickt.


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 21:35
Member (2002)
English to German
IQ Apr 25, 2005

Na, dann schicke ich dir doch gleich einmal eine E-Mail.

Gruß

Andreas

PS: Ich war eh gerade beim emailen (das erklärt vielleicht diese unlogische Reaktion)


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
English to German
+ ...
Mal wieder eine Untersuchung, auf die die Menschheit gewartet hat ;-) Apr 25, 2005

Haben wir es doch schon immer geahnt...
Ausgehend von einer Phase intensiven Übersetzens (also volle Konzentration) wäre es interessant zu erforschen,um wieviele Punkte folgende Dinge die "Intelligenz" vorübergehend senken:
1. Telefon
2. Mamma, ich muss mal!!!
3. Postbote an der Tür
4. Gedankenblitz, mal endlich wieder in Urlaub zu fahren

oder bei Bürogemeinschaften:
5. Hast du schon gehört...?
6. Kannst du mal eben...
7. Ist noch Kaffee da?
8. Wer muss denn heute spülen?
9. Bei dem Qualm kann ich nicht arbeiten...
10.Ohne Zigarette kann ich nicht denken...
11.Hier ist es aber kalt drin, Fenster zu!
12.Hier ist es aber stickig drin, Fenster auf!
13.Musst du auch noch einkaufen?

Ich wünsche allen Kollegen einen störungsfreien Tag, um diesen ätzend langweiligen Text endlich fertig zu kriegen, der schon seit zwei Tagen überfällig ist...

Frohes Schaffen!


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
English to German
+ ...
Die Wissenschaftler sind bestimmt Männer Apr 25, 2005

Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA wrote:

Die Wissenschaftler erklären dies damit, dass es für das Gehirn schwierig sei, mehrere Aufgaben zur selben Zeit zu meistern.



Sehr wahrscheinlich stammt diese *beleidigende* Aussage von männlichen Wissenschaftlern. Es ist schon längst nachgewiesen, dass Frauen mehrere Dinge GLEICHZEITIG tun können - sehr viel besser als Männer!

Gruß, Aniello


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
English to German
+ ...
Zur Ehrenrettung der Männer... Apr 25, 2005

...möchte ich allerdings anmerken, dass zumindest im beruflichen Bereich die Dinge, die so manche Kolleginnen mit stolz geschwellter Brust im "Multitasking" erledigen, meist von einer Nullfehlerschwelle weit entfernt sind...
Beim menschlichen Multitasking verteilen sich eben auch die Fehlerquellen gleichmäßig....

Aniello Scognamiglio wrote:
Es ist schon längst nachgewiesen, dass Frauen mehrere Dinge GLEICHZEITIG tun können - sehr viel besser als Männer!


Ich halte das alles für ein Gerücht...

Im übrigen bin ich nicht neidisch darauf, wenn jemand gleichzeitig Auto fahren, mit dem Handy telefonieren, dem Kleinkind auf dem Rücksitz den Sabbel abwischen und sich mit der Beifahrerin angeregt unterhalten kann...

Sowas nenne ich operative Hektik oder schlicht Unvernunft...

Das Telefonierverbot im Auto wurde nämlich erst zu einem gewissen Zeitpunkt eingeführt....in den Jahren zuvor, als meist nur Männer (Geschäftsführer und Außendienstler) ein Autotelefon besaßen, führte das eher seltener zu Unfällen...

Auf gehts, Mädels! Schlagt mich!



[Edited at 2005-04-25 13:58]


Direct link Reply with quote
 
Aleksandra Kwasnik  Identity Verified
Local time: 05:35
Polish to German
+ ...
Ich wurde provoziert! :) Apr 25, 2005

Herbert Fipke wrote:

Im übrigen bin ich nicht neidisch darauf, wenn jemand gleichzeitig Auto fahren, mit dem Handy telefonieren, dem Kleinkind auf dem Rücksitz den Sabbel abwischen und sich mit der Beifahrerin angeregt unterhalten kann...

Sowas nenne ich operative Hektik oder schlicht Unvernunft...

Das Telefonierverbot im Auto wurde nämlich erst zu einem gewissen Zeitpunkt eingeführt....in den Jahren zuvor, als meist nur Männer (Geschäftsführer und Außendienstler) ein Autotelefon besaßen, führte das eher seltener zu Unfällen...

Auf gehts, Mädels! Schlagt mich!



[Edited at 2005-04-25 13:58]


Man hat uns - wie gesagt - provoziert, und wenn wir wieder mal so schön in Klischees schwelgen, dann mal los:

Ihr könnt froh sein, dass es noch Frauen gibt, die euch diesen Multitasking-Alltag abnehmen, damit ihr im Büro schön auf Heidi-Klum-Poster bei E-Bay bieten könnt, während eine servile Praktikantin euren Job schmeißt und eine andere eilfertig mit einem Kaffee antrippelt.

Ohne Multitasking-Frauen würde so mancher Laden nämlich zusammenbrechen: „Wissen Sie noch, woran ich gerade gedacht habe, als ich den Ficus benjamini gegossen habe? Mir fällt’s nämlich nicht mehr ein...“ (echt O-Ton Mann!)

SO!! Wo sind die Heiligen, die noch nie von Heidi Klum gehört haben, heh? Und den Kaffee grundsätzlich selbständig und für Kolleginnen gleich auch mitmachen, haha ?



[Edited at 2005-04-25 16:25]


Direct link Reply with quote
 

danilingua  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
English to German
+ ...
Experte? Apr 26, 2005

[quote]Aniello Scognamiglio wrote:
Es ist schon längst nachgewiesen, dass Frauen mehrere Dinge GLEICHZEITIG tun können - sehr viel besser als Männer!

gut erkannt!


Sowas nenne ich operative Hektik oder schlicht Unvernunft...


a) wenn man beim Telefonieren immer schön nach vorne schaut, passt das schon....
b) Du hast das Notieren von der Adresse des Geschäfts mit den neuesten Schuhmodellen aus "Sex and the City" vergessen - natürlich notiert man das auf der Rückseite eines Kassenzettels während der Fahrt auf dem Lenkrad
c) dank der "operativen Hektik" kann sich ja auch so mancher Mann eines guten Mahls und einer ansehnlichen Frau erfreuen, die ja auch immer gerne wieder aus den gleichen Kreisen verlangt wird....

Du hast es so gewollt

D


Direct link Reply with quote
 

Marian Pyritz  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
Member (2004)
Dutch to German
+ ...
Halte ich auch für ein Gerücht Apr 26, 2005

Herbert Fipke wrote: Das Telefonierverbot im Auto wurde nämlich erst zu einem gewissen Zeitpunkt eingeführt....in den Jahren zuvor, als meist nur Männer (Geschäftsführer und Außendienstler) ein Autotelefon besaßen, führte das eher seltener zu Unfällen...


Eine Studie unter 1.000 Männern und Frauen, die die Versicherung AXA und die Zeitschrift "Auto-Bild" vorlegte, ergab:

Bei den jungen Fahrern und Fahrerinnen werden die Unterschiede noch deutlicher: 32 Prozent der jungen Männer versuchen gelegentlich, ihre fahrerischen Grenzen herauszufinden. Nur 22 Prozent der Frauen sagen das auch von sich. 53 Prozent der jungen Männer telefonieren beim Fahren mit dem Handy (Frauen: 42 Prozent).

...


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
English to German
+ ...
Statistiken... Apr 26, 2005

...hab ich früher in meiner Agenturzeit selbst oft genug gefälscht...


Marian Pyritz wrote:

32 Prozent der jungen Männer versuchen gelegentlich, ihre fahrerischen Grenzen herauszufinden. Nur 22 Prozent der Frauen sagen das auch von sich. 53 Prozent der jungen Männer telefonieren beim Fahren mit dem Handy (Frauen: 42 Prozent).

...


Wie dem auch sei...
Das "Herausfinden fahrerischer Grenzen" ist ja auch nicht grundsätzlich ein Problem, wenn diese Grenzen jenseits der physikalischen Grenzen des Fahrzeugs liegen...und da dürften die "jungen" Männer eher im Vorteil sein...
Wer natürlich beim ersten "Singen" eines Reifens, oder wenn das Fahrzeug nur ein bißchen zu rutschen anfängt, bereits feuchte Hände bekommt, sollte solche Experimente besser unterlassen...

Tatsache ist natürlich, dass junge Fahrer (Männer wie Frauen) überproportional an Unfällen beteiligt sind; junge Männer, weil sie sich ständig überschätzen und den Hormonen freien Lauf lassen, junge Frauen, weil sie erst auf das Kind, dann auf die Gesprächspartnerin und erst DANN auf den Verkehr achten...(um das allseits bekannte "rechts/links" Problem und das der räumlichen Orientierung gar nicht erst anzusprechen....)

Jetzt wieder du!


Direct link Reply with quote
 

Emmanuelle Riffault  Identity Verified
Germany
Local time: 05:35
Member (2004)
German to French
+ ...
Äääääääääääh Apr 28, 2005

Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA wrote:

Intensives E-Mail- und SMS-Versenden kann den Intelligenzquotienten einer britischen Studie zufolge vorübergehend stärker senken als das Rauchen eines Joints.




Danke für den Hinweis! Nun kann ich leichter und mit ruhigem Gewissen entscheiden, was ich als nächstes tue

Emmanuelle


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 21:35
Member (2002)
English to German
Und KudoZ Apr 28, 2005

Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA wrote:
Wer seine Arbeit immer wieder unterbreche, um elektronische Botschaften zu checken und zu beantworten, versetze sein Gehirn in ständige Alarmbereitschaft. Dadurch leide die Konzentrationsfähigkeit.

Nur mal so nebenbei: Welche Auswirkung haben denn dann KudoZ-Antworten auf den IQ, denn "elektronische Botschaften checken und beantworten" trifft es ja ganz gut? Muss unbedingt in der nächsten Studie erforscht werden, denn sonst bin ich richtig besorgt.

Und wer ist denn übrigens Heidi Klum, Aleksandrakk? Nee, ich weiß schon, die mit den Gummibären zwischen den Zehen... Auch so ein faszinierendes weibliches Multitasking-Beispiel: Pausenlos reden, Fußnägel lackieren, Gummibären zwischen die Zehen stecken und dann essen. Auf so eine Idee käme ein Mann nie.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Intensives E-Mailen kann IQ senken.

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs