Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Zum Thema ÔÇ×KontextÔÇŁ bei KudoZ- Fragen
Thread poster: Johanna Timm, PhD

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 13:55
Member (2002)
English to German
+ ...
May 26, 2005

In letzter Zeit sehe ich immer h├Ąufiger genervte Kommentare in der ÔÇ×Ask- the- Asker BoxÔÇť, die mangelnden Kontext beklagen.

Mich st├Ârt die Art und Weise, in der dieser Kontext eingefordert wird: oft gibt man sich nicht nur herablassend und g├Ânnerhaft, sondern zuweilen richtig zynisch, definitiv genervt und fast schon bel├Ąstigt (& ich selber bin da sicher auch nicht unschuldig).

Und DAS finde ich wirklich schade. Heute las ich z.B. diese Bemerkung eines Fragers:

Entschuldigung, dass ich keinen Kontext angeben konnte. Ich habe diesen Ausdruck nur in verschiedenen Katalogen gefunden [ÔÇŽ] Was das Profil angeht, hatte ich leider noch keine Zeit, etwas entsprechendes einzutragen (wird aber in der n├Ąchsten Zeit erledigt!). Ich war schon etwas entt├Ąuscht auf so viel Kritik zu treffen.

Richtig, wir brauchen Kontext, um einen Satz vern├╝nftig zu ├╝bersetzen.
Richtig, es steht sogar in den KudoZ Regeln:

2.3 - Sufficient context must be provided with each question. When there is no context, indicate the subject area and type of document.

[Und richtig, ein Profil mit ein paar Angaben zur Person ist w├╝nschenswert. Zu bedenken ist jedoch, dass manche Frager gute Gr├╝nde daf├╝r haben, lieber anonym zu bleiben. Und irgendwie finde ich es kleinlich, nur solchen Leuten helfen zu wollen, die in ihrem Profil bestimmte Angaben zu ihrer beruflichen Laufbahn gemacht haben.]

Aus eigener Erfahrung wei├č ich, dass man bei ellenlangen Projekten mitunter einfach das Gef├╝hl daf├╝r verliert, welche Hintergrundsinformationen f├╝r das Verst├Ąndnis eines Begriffs mitgeliefert werden m├╝ssen und setzt ein bestimmtes Vorverst├Ąndnis einfach voraus. Das kann z.B. eine Ursache f├╝r mangelnden Kontext sein.
Oder jemand ist einfach neu hier und kennt sich mit den Regeln noch nicht aus ÔÇô das w├Ąre eine m├Âgliche andere Ursache.
Oder jemand ist total gestresst und ├╝berm├╝det, will nur noch das eine Wort wissen und dann nix wie ab ins Bett

Wie w├Ąre es denn, wenn wir grunds├Ątzlich von solchen Situationen ausgingen?

Kudoz Rule 4.8 - Always assume good faith

Klar brauchen wir Kontext. Klar sollten wir nachfragen, wenn der fehlt. Aber wollen wir wirklich alle Frager, die nicht genug Kontext geben, gleich mit hochgezogenen Augenbrauen belehren oder mit bissigen Kommentaren vergraulen? Kann man diesen Kontext nicht in einem etwas verst├Ąndnisvolleren Ton erfragen? W├Ąre es nicht angenehmer, wenn man hier Fragen stellen k├Ânnte, ohne Angst haben zu m├╝ssen, erst mal angefaucht zu werden?


Liebe Gr├╝├če,
johanna


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 05:55
English to Chinese
+ ...
Vielen Dank! May 26, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:

[Und richtig, ein Profil mit ein paar Angaben zur Person ist w├╝nschenswert. Zu bedenken ist jedoch, dass manche Frager gute Gr├╝nde daf├╝r haben, lieber anonym zu bleiben. Und irgendwie finde ich es kleinlich, nur solchen Leuten helfen zu wollen, die in ihrem Profil bestimmte Angaben zu ihrer beruflichen Laufbahn gemacht haben.]

......

Kudoz Rule 4.8 - Always assume good faith

Klar brauchen wir Kontext. Klar sollten wir nachfragen, wenn der fehlt. Aber wollen wir wirklich alle Frager, die nicht genug Kontext geben, gleich mit hochgezogenen Augenbrauen belehren oder mit bissigen Kommentaren vergraulen? Kann man diesen Kontext nicht in einem etwas verst├Ąndnisvolleren Ton erfragen? W├Ąre es nicht angenehmer, wenn man hier Fragen stellen k├Ânnte, ohne Angst haben zu m├╝ssen, erst mal angefaucht zu werden?


Danke, Johanna. Das mu├č einmal gesagt werden.

Noch eine kleine Frage: Hast du etwas dagegen, wenn ich dein Posting ins Chinesische ├╝bersetze und es bei den chinesischen Kollegen aush├Ąnge? [Es kann den Kollegen bestimmt auch gut helfen.]


Direct link Reply with quote
 

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 13:55
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Chinesisch May 26, 2005

Wenjer Leuschel wrote:
Hast du etwas dagegen, wenn ich dein Posting ins Chinesische ├╝bersetze und es bei den chinesischen Kollegen aush├Ąnge? [


N├Â, hab ich garnix dagegen ÔÇô werde ich sofort in mein Resume aufnehmen: ÔÇťSome of my writings have been translated into ChineseÔÇŁ


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 22:55
English to German
+ ...
Nicht der mangelnde Kontext allein ist es May 27, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:

In letzter Zeit sehe ich immer h├Ąufiger genervte Kommentare in der ÔÇ×Ask- the- Asker BoxÔÇť, die mangelnden Kontext beklagen.

Mich st├Ârt die Art und Weise, in der dieser Kontext eingefordert wird.

Liebe Gr├╝├če,
johanna


Hallo Johanna,

meines Erachtens geht es nicht um den mangelnden Kontext allein! Ich wei├č, von welchem Fall die Rede ist http://www.proz.com/kudoz/1042190
Meine Frage war ├╝brigens sachlich! Einen entsprechenden Kommentar habe ich nach dem Lesen der ├äu├čerung der Fragestellerin bereits abgegeben.

Was MICH st├Ârt ist die Art und Weise WIE *manche* Fragesteller Informationen/├ťbersetzungen einfordern!

Dar├╝ber hinaus st├Ârt mich manchmal auch der *Ton*: einen Begriff oder gleich den ganzen Satz hingeklatscht und sonst "kein Wort". Leider keine Seltenheit! Es gibt L├Ąnder, dort wird das schlicht als "rude" bezeichnet.

Da es ja sooooo selbstverst├Ąndlich ist, dass sich schon jemand mit einer "passenden" Antwort finden wird, braucht man auch nicht "Bitte" oder "Danke" oder "Wer kann mir helfen?" sagen. Man gebe einen Begriff ein und der Computer wird's schon ausspucken.

Aus genau diesen Gr├╝nden habe ich die Frage gestellt: "Warum unter diesen Umst├Ąnden helfen?". Wie mein Kudozprofil zeigt, bin ich ja alles andere als hilfsbereit (ironisch gemeint!)

Mich irritiert ein wenig, dass einem Fragestellenden, der mit Unterst├╝tzung der Antwortenden immerhin Geld verdient, scheinbar mehr "Verst├Ąndnis" entgegengebracht wird als einem "genervten" Antwortenden.

Gerade WEIL ein solches Frageverhalten leider KEIN Einzelfall ist, darf es nicht verwundern, wenn hilfsbereite ├ťbersetzer gelegentlich so reagieren, wie du es beschrieben hast.

Damit w├Ąren wir bei einem Thema, das ganz gut zu diesem Sachverhalt passt. Es wird gerade im deutschen Forum diskutiert, siehe http://www.proz.com/topic/32595 (Warum Kudoz-Fragen beantworten, warum nicht?).

Abschlie├čend m├Âchte ich noch sagen, dass ich inzwischen zu der Kategorie von Prozianern geh├Âre, die nur noch selektiv (Thema, Personen) auf Kudoz-Fragen antworten. Nur ein Beispiel: es gibt in einem Forum einen "Sauger" (viel nehmen, wenig/nichts geben), dem ich lange geholfen hatte. Als ich mal nach etwas mehr Kontext fragte, war ich ihm noch nicht einmal eine Antwort wert. Ich fragte ihn, warum er mir keine Antwort gibt. Auch auf diese Frage erhielt ich keine Antwort. Seitdem muss er ohne meine Unterst├╝tzung auskommen. Viele haben sich angeschlossen.

Einen Fehler habe ich vielleicht gemacht: Ich war nicht konsequent. Wer keinen Kontext liefert und/oder "unfreundlich" r├╝berkommt und/oder keine Informationen im Proz-Profil zur Verf├╝gung stellt (ich erwarte ├╝brigens keinen CV, bin sogar strikt dagegen), sollte nicht mit meiner Hilfe rechnen.

So, jetzt mache ich aber wirklich einen Punkt und w├╝nsche a priori ein hei├čes Wochenende (zumindest in Deutschland ist Schwitzen angesagt).

Liebe Gr├╝├če aus dem sonnigen Allg├Ąu!
Aniello


[Edited at 2005-05-27 09:39]

[Edited at 2005-05-27 11:42]


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 05:55
English to Chinese
+ ...
Now, you can put it in your resume. May 27, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:

N├Â, hab ich garnix dagegen ÔÇô werde ich sofort in mein Resume aufnehmen: ÔÇťSome of my writings have been translated into ChineseÔÇŁ


http://www.proz.com/topic/32560?start=12

Now, you can put it in your resume. And many thanks.
I appreciate your writing very much.

[Edited at 2005-05-27 09:16]


Direct link Reply with quote
 

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 13:55
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Bescheidenheit May 27, 2005

Eine grunds├Ątzlich freundliche, gro├čz├╝gige, offene Einstellung gegen├╝ber neuen/unerfahrenen/nicht regelm├Ą├čigen KudoZ- Fragern zu schaffen, das war die Absicht meines Beitrags.

(Steht ├╝brigens in etwas abgewandelter Form auch ganz unten unter den Kudoz- Regeln: ÔÇŽ create positive and friendly atmosphere in the community . )

Ich werde das ungute Gef├╝hl nicht los, dass manche Beitr├Ąger sich st├Ąndig innerlich die Haare dar├╝ber raufen, warum sie sich mit solchem Kinderkram ├╝berhaupt abgeben m├╝ssen, dass so simple/kontextlose Fragen eine richtige Zumutung darstellen, dass Fragen dieser Art eigentlich ├╝berhaupt keiner Antwort w├╝rdig sind, dass ihre Mailbox - Gott seiÔÇÖs geklagt- nur deshalb st├Ąndig ├╝berf├╝llt ist, und wie sehr ├╝berhaupt das Image des ganzen Berufsstandes unter der Inkompetenz solcher D├╝mmlinge leidet.

Ich finde, etwas Bescheidenheit steht uns allen ganz gut. Wir haben alle mal angefangen, haben alle mal bei ProZ die erste Frage gestellt, uns alle mal blamiert, weil der richtige Begriff (hinterher!) doch eigentlich klar auf der Hand lag ÔÇÖ. Echte Profis k├Ânnen auch einfachen Fragen oder Fragen, bei denen der Kontext noch fehlt, kompetent (d.h. auch: freundlich!!) begegnen. Echte Profis k├Ânnen es sich leisten, auch mal etwas gro├čz├╝giger zu denken. Echte Profis meckern nicht immer ├╝ber andere, sondern arbeiten zuerst mal an sich selbst.

Ciao, johanna







[Edited at 2005-05-30 19:58]


Direct link Reply with quote
 
Michael Hesselnberg  Identity Verified
Local time: 22:55
French to German
+ ...
Vollkommen einverstanden mit D ir May 27, 2005

Johanna, die Bescheidenheit fehlt den Meisten von Uns, nur wer gbt das gerne zu ???

Michael


Direct link Reply with quote
 

Derek Gill Fran├čen  Identity Verified
Germany
Local time: 22:55
German to English
+ ...
ProZ May 27, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:
Ich finde, etwas Bescheidenheit steht uns allen ganz gut. Wir haben alle mal angefangen, haben alle mal bei ProZ die erste Frage gestellt, uns alle mal blamiert, weil der richtige Begriff (hinterher!) doch eigentlich klar auf der Hand lag ÔÇÖ. Echte Profis k├Ânnen auch einfachen Fragen oder Fragen, bei denen der Kontext noch fehlt, kompetent (d.h. auch: freundlich!!) begegnen. Echte Profis k├Ânnen es sich leisten, auch mal etwas gro├čz├╝giger zu denken. Echte Profis meckern nicht immer ├╝ber andere, sondern arbeiten zuerst mal an sich selbst.


Das finde ich aber auch - und wir sind doch alle Profis hier, oder?

[Edited at 2005-05-27 20:14]


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:55
Member (2002)
English to German
+ ...
Respekt wirkt in beide Richtungen May 27, 2005

Hallo Johanna,

die gute Absicht und der Appell in deinem ersten Beitrag sind klar verst├Ąndlich und kommen sicher auch zur passenden Zeit. Die Ermahnung ist schlichtweg berechtigt, danke.

Allerdings finde ich auch, dass Bescheidenheit oder H├Âflichkeit ebenso beim Fragen zum Ausdruck kommt. Wenigstens ein Bitte und Danke sollte sich selbst ein eiliger/m├╝der Frager abringen k├Ânnen. Einfach den Suchbegriff in die Frage schreiben, als Kontext einen Strich dahinzuwerfen und fertig ist's - wenn das die Regel wird, f├╝hle ich mich in der Tat wie Aniello einfach zum W├Ârterbuch objektiviert. Da fehlt es f├╝r mein Empfinden genauso am gegenseitigen Respekt wie wenn Kontext in allzu schnodriger Weise eingefordert wird.

Wenn jemand schreibt, dass er keine Zeit f├╝r die Suche in Google habe und ob man ihm das abnehmen k├Ânne - auch daf├╝r finden sich hier freundliche Seelen, und das ist eine gute Sache. Aber das einfach so als Selbstverst├Ąndlichkeit hinzunehmen, fast einzufordern, ist nun auch nicht gerade ein Zeichen von Bescheidenheit. Da finde ich es nicht richtig, nur die zur Ermahnen, die Kritik vorbringen, wenn auch vielleicht manchmal in der falschen Tonlage.

Viele Gr├╝├če
Klaus


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 05:55
English to Chinese
+ ...
W├Ąre es keine gute Politik gegen├╝ber solchen? May 27, 2005

Klaus Herrmann wrote:

Wenn jemand schreibt, dass er keine Zeit f├╝r die Suche in Google habe und ob man ihm das abnehmen k├Ânne - auch daf├╝r finden sich hier freundliche Seelen, und das ist eine gute Sache. Aber das einfach so als Selbstverst├Ąndlichkeit hinzunehmen, fast einzufordern, ist nun auch nicht gerade ein Zeichen von Bescheidenheit. Da finde ich es nicht richtig, nur die zur Ermahnen, die Kritik vorbringen, wenn auch vielleicht manchmal in der falschen Tonlage.


Das ist es ja. Es sind welche, die sich genau so verhalten, wie du da geschildert hast. Und sicherlich ├Ąrgert man sich ├╝ber solche. Daher habe ich die Lust verloren, auf Fragen von denen zu reagieren. Obwohl solche Leute immer freundliche Seelen in dieser Gemeinschaft finden, braucht man nicht zynisch auf sie zuzugehen. Wie es in den Regeln steht, "Always assume good faith."

Nebenbei gesagt, man lernt es durch Interaktion, miteinander umzugehen. Es gibt aber immer Leute, mit denen man einfach keine gleiche Wellenl├Ąnge hat. Mit solchen umzugehen, hat man auch einfach keine Lust. Kalt lassen hei├čt es. Man braucht nicht, sie mit Bemerkungen zu provozieren. Man reagiert einfach nicht (um m├Âglichst h├Âfflich zu bleiben). W├Ąre es keine gute Politik gegen├╝ber solchen?


Direct link Reply with quote
 

MOS_Trans  Identity Verified
Germany
Local time: 22:55
German to French
+ ...
xxx May 29, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:
Ich werde das ungute Gef├╝hl nicht los, dass manche Beitr├Ąger sich st├Ąndig innerlich die Haare dar├╝ber raufen, warum sie sich mit solchem Kinderkram ├╝berhaupt abgeben m├╝ssen, dass so simple/kontextlose Fragen eine richtige Zumutung darstellen, dass Fragen dieser Art eigentlich ├╝berhaupt keiner Antwort w├╝rdig sind, dass ihre Mailbox - Gott seiÔÇÖs geklagt- nur deshalb st├Ąndig ├╝berf├╝llt ist, und wie sehr ├╝berhaupt das Image des ganzen Berufsstandes unter der Inkompetenz solcher D├╝mmlinge leidet.
Ich finde, etwasBescheidenheit steht uns allen ganz gut. Wir haben alle mal angefangen, haben alle mal bei ProZ die erste Frage gestellt, uns alle mal blamiert, weil der richtige Begriff (hinterher!) doch eigentlich klar auf der Hand lag ÔÇÖ. Echte Profis k├Ânnen auch einfachen Fragen oder Fragen, bei denen der Kontext noch fehlt, kompetent (d.h. auch: freundlich!!) begegnen. Echte Profis k├Ânnen es sich leisten, auch mal etwas gro├čz├╝giger zu denken. Echte Profis meckern nicht immer ├╝ber andere, sondern arbeiten zuerst mal an sich selbst.


Unterschreibe ich voll und ganz.


Direct link Reply with quote
 
Aleksandra Kwasnik  Identity Verified
Local time: 22:55
Polish to German
+ ...
Ego-Boost :) May 29, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:

Ich finde, etwasBescheidenheit steht uns allen ganz gut. Wir haben alle mal angefangen, haben alle mal bei ProZ die erste Frage gestellt, uns alle mal blamiert, weil der richtige Begriff (hinterher!) doch eigentlich klar auf der Hand lag ÔÇÖ. Echte Profis k├Ânnen auch einfachen Fragen oder Fragen, bei denen der Kontext noch fehlt, kompetent (d.h. auch: freundlich!!) begegnen. Echte Profis k├Ânnen es sich leisten, auch mal etwas gro├čz├╝giger zu denken. Echte Profis meckern nicht immer ├╝ber andere, sondern arbeiten zuerst mal an sich selbst.




Hallo Johanna,
danke f├╝r den Beitrag.

Ich glaube au├čerdem, dass die Konstellation "Asker-Answerer" von einigen als "der Bittsteller-DER HERR" wahrgenommen wird, sprich: "da will einer was von mir und ich kann es ihm geben oder es verweigern, aber auf jeden Fall befinde ich mich in der M├äCHTIGEREN Position, da der Andere ja was braucht", so dass manche zu dem Schluss kommen, einen irritierten, belehrenden etc. Ton an den Tag legen zu k├Ânnen, wenn der Asker sich "bl├Âd" oder "ungeschickt" anstellt.

Man vergisst jedoch dabei, dass der Asker sich nicht PERS├ľNLICH an MICH wendet, sondern einfach drauf los in den Internet-├äther fragt und man sich ja keineswegs PERS├ľNLICH angesprochen f├╝hlen muss, ergo: niemand von uns pers├Ânlich eine Antwort erwartet (this may be perceived as offensive by some

Vielleicht sollte man sich auch das ab und zu vergegenw├Ąrtigen.

Ich m├Âchte hiermit niemanden beleidigen & meine auch keine konkrete Person, zumal meine Gedanken sowohl aus der Fremd- als auch aus der Eigenbeobachtung stammen - den "Ego-Boost" hat schon jemand in einem anderen Thread angesprochen.

Unerfreulich finde ich auch die Unart von einigen wenigen (eher Ausnahmen), alle "Mit-Answerer" notorisch mit neutrals oder negatives zu torpedieren, damit auch dem letzten "Idioten" klar ist, wessen Antwort hier die richtige zu sein HAT.

Aleksandra


[Edited at 2005-06-01 06:08]


Direct link Reply with quote
 
xxxSaifa
Local time: 22:55
German to French
+ ...
Bescheidenheit - und Humor May 30, 2005

Johanna Timm, PhD wrote:

Ich finde, etwasBescheidenheit steht uns allen ganz gut.



Und wie w├Ąre es auch mit etwas mehr Humor?

Chademu


Direct link Reply with quote
 

langnet  Identity Verified
Italy
Local time: 22:55
Member (2002)
Italian to German
+ ...
"Howto" ask KudoZ Questions "correctly"? May 30, 2005

Wie w├Ąre es eigentlich einmal mit einem "Howto"-Text: "KudoZ-Fragen richtig stellen" oder so ├Ąhnlich? Dort k├Ânnte man dann einmal zusammenfassen, was beim Stellen von KudoZ-Fragen beachtet werden SOLLTE und warum, welche Vorteile dies f├╝r den Asker haben k├Ânnte (z.B. mehr und/oder qualitativ bessere Antworten von Kollegen, die aus den bereits vielfach hier und anderswo genannten Gr├╝nden "selektiv" antworten"), was bei der Frage "Kontext" ber├╝cksichtigt werden sollte mit "praktischen Beispielen" usw. Einfach mal ganz von unten nach oben aufgedr├Âselt... Und eventuell auf der Frage-Eingabeseite entsprechend verlinkt...

Ich habe teilweise den Eindruck, da├č so ein Text vor allem Neulingen helfen k├Ânnte, die mit den "Gepflogenheiten" - noch - nicht vertraut sind (ich denke, der hier konkret angesprochene Fall trifft mehr oder weniger diese Kategorie), hilfreich sein und zum anderen auch f├╝r die alten Hasen als "Leitfaden" zum "Nachschlagen" n├╝tzlich sein k├Ânnte, wenn man mal in eine dieser "Gr├╝belsituationen" kommt.

Zudem w├╝rden so einmal "festgehalten", was ├╝berhaupt eine "gute KudoZ-Frage" ├╝berhaupt und eigentlich ausmacht. Meckern ist halt relativ einfach (ich schlie├če mich da nicht aus, mich "nerven" diese kontextlosen Fragen teilweise auch und ich antworte nicht), aber eigentlich kann man sich nicht beklagen, wenn gar keine allgemeine ├ťbereinkunft dar├╝ber besteht, wie man den ├╝berhaupt eine "gute" KudoZ-Frage stellen sollte und was beim Thema "Kontext" alles ber├╝cksichtigt werden sollte bzw. kann (z.B. in den ber├╝hmten "kein-weiter-Kontext-F├Ąllen").

Falls Euch sowas als sinnvoll erscheint, k├Ânnte ich das gerne ├╝bernehmen bzw. versuchen (allerdings auf D, ggf. k├Ânnte ja jemand die ├ťbertragung ins Englische ├╝bernehmen).

P.S: habe nachgeschaut. Ein "Howto" zu diesem Thema gibt es noch nicht...


Direct link Reply with quote
 

Kim Metzger  Identity Verified
Mexico
Local time: 15:55
German to English
fantastischer Vorschlag May 30, 2005

langnet wrote:

Wie w├Ąre es eigentlich einmal mit einem "Howto"-Text: "KudoZ-Fragen richtig stellen" oder so ├Ąhnlich?

Falls Euch sowas als sinnvoll erscheint, k├Ânnte ich das gerne ├╝bernehmen bzw. versuchen (allerdings auf D, ggf. k├Ânnte ja jemand die ├ťbertragung ins Englische ├╝bernehmen).



Das f├Ąnde ich gro├čartig, langnet. Und wenn du dabei bist, wie w├Ąre es wenn du auch die Frage angreifst, was ├╝berhaupt eine "gute KudoZ-Antwort" ausmacht?

Alles Gute, Kim


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Zum Thema ÔÇ×KontextÔÇŁ bei KudoZ- Fragen

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs