"Konkurrenzkampf"
Thread poster: Leyal
Leyal  Identity Verified
Local time: 13:01
German to Turkish
+ ...
Dec 5, 2005

Eigentlich gehöre ich eher zu den passiven Teilnehmern des Forums, aber heute muss ich meinem Frust freien Lauf lassen, d'rum habt bitte Verständnis, falls mein Posting teilweise off-topic sein sollte...

Also, vielleicht haltet ihr mich jetzt für naiv, - und okay, zugegeben, was die eigene Vermarktung anbelangt, habe ich noch viel zu lernen - aber ich bin der Auffassung, dass es jedem möglich ist, ein Stück des Kuchens, zu erhaschen. Vorausgesetzt natürlich, die Arbeit, die er liefert, ist den Kuchen wert... Wer gut ist, wird sich, über kurz oder lang, seinen Platz schon sichern – so einfach ist das!

D'rum verstehe ich nicht, wie es sein, dass einige Kollegen, nur weil sie in denselben Arbeitssprachen tätig sind, bei jeder sich bietenden Gelegenheit - egal, ob angebracht oder nicht - ihr Konkurrenzdenken zur Schau stellen. Es kann doch nicht sein, dass man jeden "Kollegen" als "Gegner" ansieht?!
Mir jedenfalls würde nie in den Sinn kommen, jemanden, mit dem mich außer den Arbeitssprachen nichts verbindet, als "Gefahr" anzusehen. Und falls ich mich eines Tages doch durch irgendwen bedroht fühlen sollte, dann bestimmt nicht, nur weil er in denselben Sprachen arbeitet. Denn Übersetzer gibt es, auch – vielleicht sogar gerade - in meinen Arbeitssprachen, wie Sand am Meer. Wenn ich jeden als potenzielle Gefahr wahrnehmen würde, könnte ich mich, durch die negative Energie, die ich erzeugen würde, gar nicht mehr auf meine Arbeit konzentrieren…
Vielleicht grenzt es auch ein wenig an Arroganz, aber ich glaube einfach nicht, dass ich mich vor anderen Übersetzern "fürchten" muss. Ich weiß schließlich, dass meine Übersetzungen gut sind; dass ich mich beim Übersetzen ganz und gar auf meine Arbeit konzentriere und auch dementsprechend gute Arbeiten liefere. Wieso also sollte ich andere Übersetzer fürchten? Wieso sollte ich gegen irgendwen eine persönliche Abneigung entwickeln, nur weil er - irgendwo im Land - in denselben Arbeitssprachen tätig ist?!
Es gibt nur einen Punkt, bei dem ich weder heute, noch in 10 Jahren mithalten kann, und da geht es sowieso nicht um die Qualität, sondern um den Preis...

Irgendwie macht es mich wirklich wütend und auch ratlos, zu sehen, dass es Menschen gibt, die anscheinend in absolutes Konkurrenzdenken verfallen sind, und dieses auch unverhohlen demonstrieren. Insbesondere dann, wenn dieses Konkurrenzdenken so völlig unberechtigt ist!
Die meisten von uns arbeiten alleine in ihrem Home-Office und haben nicht die Möglichkeit mal eben kurz mit dem Kollegen zu "schnacken". (Vielleicht kann man in diesem Zusammenhang sogar schon von einer gewissen "sozialen Isolation" sprechen.) Und da bietet eben das Internet - insbesondere solch eine Plattform wie ProZ - eine willkommene Möglichkeit sich mit Kollegen auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen. Mir zumindest hat ProZ bisher viel gegeben. Denn dank ProZ habe ich nicht nur liebe Kollegen kennen gelernt, sondern auch so manche nützliche Tipps erhalten. Und da man nicht nur nehmen, sondern auch geben sollte, und ich über eine ziemlich umfangreiche Wörterbuch- und Glossarsammlung verfüge, und weiß, dass die Anschaffung türkischer Fachliteratur mitunter recht aufwendig und teuer sein kann, habe ich Kollegen bisher immer gerne versucht, weiterzuhelfen. Wenn ich dann allerdings sehe, dass es Menschen gibt, die ihre Antipathie ganz unverblümt zur Schau stellen, ihre unbegründete, persönliche Abneigung - für eine andere Deutung bleibt kein Spielraum mehr - bei jeder sich ergebenden Möglichkeit demonstrieren, sie Probleme damit haben, "gerecht" zu handeln, fällt es mir schwer, es nicht mehr "persönlich" zu nehmen. Und mal abgesehen davon, dass ich persönliche "Anfeindungen" für absolut "unprofessionell" halte, werde ich die Ambitionen, die hinter solch einem Verhalten stecken, wohl nie verstehen...
Aber naja, vielleicht ist der "kalte Atem der Missgunst", den man anscheinend auch virtuell zu spüren bekommen kann, auch nur ein Zeichen dafür, dass ProZ mittlerweile wirklich zu einer wichtigen Anlaufstelle für Übersetzer und Arbeitgeber geworden ist...

Uy, mir fällt gerade auf, dass ich bereits viel mehr geschrieben habe, als ich eigentlich beabsichtigt hatte...
¦-)

Also, um nicht noch mehr abzuschweifen: Wie verhaltet ihr euch, wenn ihr die "negative Energie" eines Kollegen zu spüren bekommt? Sucht ihr das Gespräch – auch wenn euch gar nicht danach zumute ist? Oder ignoriert ihr es einfach, in der Hoffnung, dass es euch irgendwann schon gelingen wird, gegen solch eine Art von Verhalten "abgestumpft" zu sein?


Direct link Reply with quote
 

Wouter van Kampen
Thailand
Local time: 18:01
Danish to Dutch
+ ...
Am besten ignorieren Sie solche Leute Dec 6, 2005

Meistens sind solche "Kollegen" einfach eifersüchtig. Manchmal hilft ein bischen Gestallttherapie aber weil Sie, so erscheint mir, noch ziemlich jung sind, überlassen Sie das mal bitte die mehr erfahrene Kollegen

Leyal wrote:

--snip--

Also, um nicht noch mehr abzuschweifen: Wie verhaltet ihr euch, wenn ihr die "negative Energie" eines Kollegen zu spüren bekommt? Sucht ihr das Gespräch – auch wenn euch gar nicht danach zumute ist? Oder ignoriert ihr es einfach, in der Hoffnung, dass es euch irgendwann schon gelingen wird, gegen solch eine Art von Verhalten "abgestumpft" zu sein?


[Edited at 2005-12-06 09:07]


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 04:01
English to Dutch
+ ...
Schwarze Schafe in der Minderheit Dec 6, 2005

Leyal wrote:
D'rum verstehe ich nicht, wie es sein, dass einige Kollegen, nur weil sie in denselben Arbeitssprachen tätig sind, bei jeder sich bietenden Gelegenheit - egal, ob angebracht oder nicht - ihr Konkurrenzdenken zur Schau stellen. Es kann doch nicht sein, dass man jeden "Kollegen" als "Gegner" ansieht?!

Hallo Leyal.
Du musst ja schlimme Erfahrungen gemacht haben, aber ich kann das zum Glück für mich nicht bestätigen. Weder im niederländischen noch im deutschen Forum kommt es regelmäßig zu irgendeine Art der Anfeindung, ich habe es selbst in einem Jahr erst einmal erlebt. Sicher, es gibt ein Paar Sonderfälle, die aber von der Mehrheit meist schnell auf den Plätzen verwiesen werden. Andererseits ist die Bereitschaft zu helfen groß und es wird auch ein gewisses "wir"-Gefühl vermittelt; auch mir als Quereinsteiger wurde das Gefühl vermittelt dazu zu gehören.
Da die Vorteile so sehr überwiegen, kann ich dir nur raten ein etwas dickeres Fell zu entwickeln und Negativbeiträge zu ignorieren. Es gibt überall auch ein Paar 'böse' Menschen, so ist die Welt, aber der weise Mann rät uns: "Werde nicht vom Bösen überwunden, sonder überwinde das Böse mit dem Guten" oder so ähnlich, was für mich heißt zu versuchen die "negativen Energien" erst gar nicht aufzunehmen.
Viel Erfolg, aber vor allem viel Freude wünscht dir Marinus.


Direct link Reply with quote
 
Leyal  Identity Verified
Local time: 13:01
German to Turkish
+ ...
TOPIC STARTER
Und der Wind legte sich so langsam... Dec 6, 2005

Hallo,

danke erst mal für die lieben Worte!

Marinus, um Missverständnisse zu vermeiden: Auch ich habe hier überwiegend positive Erfahrungen gemacht und bin froh, auf ProZ gestoßen zu sein! Einige Leute, die ich dank Proz kennen gelernt habe, und auf deren Rat und Tat ich zählen kann, möchte ich mittlerweile wirklich nicht mehr missen.

Normalerweise bin ich - zumindest was Berufliches anbelangt - ein recht geduldiger Mensch, bin "immun" gegen Sticheleien, bzw. jegliches Verhalten, das mir unprofessionell erscheint.
Aber vielleicht kennst du das ja... Manchmal gibt es so Tage, an denen irgendwie alles schief läuft, man am Ende des Tages nur noch genervt ist und sich freut, dass der Tag nun - zumindest fast - überstanden ist...
Lange Rede, kurzer Sinn: An solchen Tagen, an denen man ohnehin schon unter einer "Weltuntergangsstimmung" leidet, nützt einem auch das dickste Chinchillafell nichts. Es ist einem einfach nicht mehr möglich - zumindest in dem Moment - über bestimmte Verhaltensweisen hinwegzusehen. Man ist einfach nur noch genervt...

Aber nun ja, da heute ein neuer Tag ist, und ich gestern Nacht meine "Jammerkapazitäten" - die für ein ganzes Quartal gereicht hätten - verbraucht habe, lache ich heute auch schon wieder über die Verhaltensweisen, die einige Kollegen an den Tag legen...

Ach ja, titi, nicht dass ich beabsichtige, es wirklich durchzuführen, aber was genau umfasst denn die - von Ihnen angedeutete - "Gestaltungstherapie"? Wie geschrieben, ich habe zwar nicht vor, sie in die Tat umzusetzen, aber neugierig bin ich dennoch... Und überhaupt, es kann schließlich nie schaden, seine "Allgemeinbildung" zu erweitern, nicht wahr?
¦-)

Liebe Grüße,
Nuray


Direct link Reply with quote
 
Semra Maden-Balamir  Identity Verified
Local time: 13:01
German to Turkish
+ ...
Dickes Fell zulegen... Dec 6, 2005

Hallo Leyal,

ich kann Deinen Standpunkt sehr gut nachvollziehen, weil ich es auch teilweise zu spüren bekommen habe. Aufgrund der Tatsache, dass es sich hierbei um eine virtuelle Kommunikation handelt, bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das "Konkurrenzdenken" tatsächlich die Ursache dafür ist. Es kann sich um Vorurteile oder Missverständnisse handeln. Wie es in Deinem Fall konkret ausschaut, weiß ich nicht, aber ich kann mich an ein Posting hier im deutschen Forum erinnern, wo eine junge Hochschulabsolventin um einige Tipps von "alten Hasen" gebeten und die Antworten hinterher ziemlich persönlich genommen hat, obwohl nichts davon persönlich gemeint war.

Ich bin erst seit einigen Monaten bei proz.com und habe aufgrund meiner Postings im türkischen Forum anonyme Drohmails erhalten. Muss man sich mal vorstellen! Ich solle auf meine Themenwahl achten, nicht zu sehr im Vordergrund stehen und gefälligst etwas zurück treten, heißt es in den Mails. Ein anderes Mal ging es um die Kritik meiner Website, mein Kollege schien sie eingehend untersucht zu haben:-) Einfach krank! Wieder in den ersten Wochen hat eine Kollegin -ohne mich, meine Sprachkenntnisse und meine Arbeit zu kennen- mir durch die Blume zu sagen versucht, dass es unmöglich sei, in beide Sprachrichtungen zu übersetzen und ich aufgrund der Tatsache, dass ich in Deutschland geboren bin und hier studiert habe, eigentlich nur ins Deutsche übersetzen soll. Dass ich nicht lache!

Du bringst es sehr gut auf den Punkt:
Leyal wrote:
Ich weiß schließlich, dass meine Übersetzungen gut sind; dass ich mich beim Übersetzen ganz und gar auf meine Arbeit konzentriere und auch dementsprechend gute Arbeiten liefere.

Nur darauf kommt es an!

Ich würde dir auch raten, die Kritiken einfach zu ignorieren. Wenn es Dir aber sehr nahe geht, dann halte ich die Idee, nach einem Gespräch zu suchen, gar nicht mal so verkehrt.

Liebe Grüße,

Semra

[Edited at 2005-12-06 14:22]


Direct link Reply with quote
 

tontoon
Turkey
Local time: 14:01
German to Turkish
+ ...
Brüda holen! Dec 7, 2005

Hallo Leyal,

ich würde dir raten einfach deine brüda zu rufen, die erledigen das schon für dich ey! Wenn du keine Brüda hast dann ruf mich an!(ich bin auch Türke ey!)

Aber Spass bei Seite, ich kann dir erstens empfehlen, solche Leute völlig zu ignorieren und nicht zu erlaben, dass sie dir die Energie und Konzentration klauen, die du für deine Arbeit benötigst. Zweitens würde ich -wenns nicht anders geht- diesen Leuten meine Meinung ganz offen sagen und mich nicht zurückhalten, denn wenn du das nicht machst, denken sie dass sie gesiegt und dich eingeschüchtert haben. Diese Typen sind nun mal so. Deshalb ganz cool bleiben und einfach nur sagen, was du von ihnen hältst.


Direct link Reply with quote
 
Leyal  Identity Verified
Local time: 13:01
German to Turkish
+ ...
TOPIC STARTER
Und so zog sie sich wieder ihren Pelz über... Dec 7, 2005

tontoon'cum, darf ich deine Dienste auch in anderen Fällen in Anspruch nehmen?)

Wie ich bereits oben andeutete, entstand mein Posting an einem Tag, an dem ich ohnehin schon genervt - und somit besonders empfänglich für "auffälliges Verhalten" - war. Mittlerweile ist der Vorfall, der mich an dem Abend so ärgerte, jedoch wieder Schnee von gestern - und somit nicht weiter der Rede wert...
Denn ihr habt natürlich alle Recht: Über bestimmte Verhaltensweisen muss man einfach hinwegsehen

Noch ein kurzes Wort zum türkischen Forum: Auch ich habe, wie fast jeder anderer türkischer Kollege auch, schon des Öfteren unnötige, bzw. böswillige Mails erhalten. Da mir aber am Herzen liegt, dass hier nicht der Eindruck entsteht, im türkischen Forum wäre solch ein rüpelhaftes Benehmen Gang und Gebe, möchte ich doch erwähnen, dass es sich beim Verfasser dieser Mails, um ein (ehemaliges!) Mitglied, dessen Account schon vor langer Zeit gesperrt wurde, handelt. Aber na ja, da das türkische Forum nicht im deutschen Forum diskutiert werden sollte, bin ich auch wieder ganz still...


Direct link Reply with quote
 

tontoon
Turkey
Local time: 14:01
German to Turkish
+ ...
Danke Dec 8, 2005

Leyalcigim, natürlich stehe ich dir immer zu Diensten.

Ich danke dir auch für die letzte Erklärung. Viel Spass noch.


Direct link Reply with quote
 
Semra Maden-Balamir  Identity Verified
Local time: 13:01
German to Turkish
+ ...
Um Missverständnissen vorzubeugen... Dec 9, 2005

Leyal wrote:
... Da mir aber am Herzen liegt, dass hier nicht der Eindruck entsteht, im türkischen Forum wäre solch ein rüpelhaftes Benehmen Gang und Gebe ....


Eine abschließende Bemerkung dazu auch von mir:
Natürlich soll und darf nicht der Anschein erweckt werden, dass so was türkenspezifisch ist, um Gottes Willen!
Das Wörtchen "türkisch" diente lediglich zur näheren Bestimmung. Irgendeine Schlussfolgerung daraus wäre fatal!
Diesen Punkt u. a. habe ich auch nur deshalb erwähnt, weil er zum Thema passte. Allen ein schönes Wochenende!

LG,
Semra


Direct link Reply with quote
 
dkalinic
Local time: 13:01
Croatian to German
+ ...
net nua amoi ignoriern Dec 16, 2005

Semra Maden-Balamir wrote:

Leyal wrote:
... Da mir aber am Herzen liegt, dass hier nicht der Eindruck entsteht, im türkischen Forum wäre solch ein rüpelhaftes Benehmen Gang und Gebe ....


Eine abschließende Bemerkung dazu auch von mir:
Natürlich soll und darf nicht der Anschein erweckt werden, dass so was türkenspezifisch ist, um Gottes Willen!
Das Wörtchen "türkisch" diente lediglich zur näheren Bestimmung. Irgendeine Schlussfolgerung daraus wäre fatal!
Diesen Punkt u. a. habe ich auch nur deshalb erwähnt, weil er zum Thema passte. Allen ein schönes Wochenende!

LG,
Semra


Mit solchen Leuten tu ich wie in Österreich üblich: net nua amoi ignoriern. Wegen denen mach ich mir meine Nerven eh nicht kaputt.

Servus,
Davor


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 19:01
English to Chinese
+ ...
Standfest Dec 27, 2005

Leyal wrote:

... Wer gut ist, wird sich, über kurz oder lang, seinen Platz schon sichern – so einfach ist das!


Eigentlich sollte es so einfach sein. Leider ist es aber nicht immer so. Marketingstrategie ist auch sehr wichtig. Wenn in den Preiskampf verfällt, der kommt nie wieder raus. Also, halte Deinen Honorarsatz ganz fest. Wer Deinen Talent erkennen kann, der kommt zu Dir und bekommt auch gute Arbeiten von Dir. So wirst Du den richtigen Platz in dem Market für Dich gewinnen. Ignoriere einfach die Marktverderber, die sowieso ganz zuletzt die Kurze ziehen werden, denn jeder hat nur 24 Stunde am Tag und das Output ist begrenzt. Da hast Du immer noch Chancen zu beweisen, daß Du eben des Honorarsatzes wert bist, was Du verlangst.

[Edited at 2005-12-27 12:18]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


"Konkurrenzkampf"

Advanced search






WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs