Mobile menu

Trados: wie viele Translation Memorys anlegen?
Thread poster: David Schmidhofer

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
Jan 11, 2006

Als ich vor einigen Monaten begann, mit Trados zu arbeiten, legte ich zwei verschiedene TMs an, die ich je nach zu übersetzendem Text verwende. Eines für wirtschaftliche und technische Texte, eines für wissenschaftliche und literarische. Nun stelle ich mir aber die Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist und ich nicht besser alle Übersetzungen über ein TM erstellen sollte. Daher würde es mich interessieren, wie andere da vorgehen. Vielleicht weiß auch jemand, ob man mit zwei TMs zugleich arbeiten kann?

Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 05:06
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ist sehr individuell zu sehen Jan 11, 2006

Am Anfang legte ich pro Kunde ein neues TM an.
Dies hat sich aber für mich als untragbar erwiesen, weil gerade im technischen Bereich sehr viele Übereinstimmungen verschenkt wurden. Daher habe ich die gesamten TMs zu einem großem TM zusammengefügt und dort Felder angelegt, die den Kunden bzw. die Maschine spezifizieren. Sofern mehrere 100-%-Matches zugelassen sind, kann man dadurch recht gut die manchmal unterschiedlichen kundenspezifischen Übersetzungen managen.
Inzwischen habe ich eigentlich nur noch ein oder zwei TMs pro Sprachpaar. Die getrennten Datenbanken werden bei speziellen Kunden verwendet, bei welchen entweder besondere Formatierung- und Segmentierungsregeln gelten oder aufgrund der Vorgeschichte andere Anforderungen erfüllt werden müssen.

Das ist allerdings mit der Gefahr verbunden, dass die Datenbank sehr groß wird. Eine große Datenbank verlangt eines schnellen Rechners. Dann darf es nicht mehr ein zufällig zusammengewürfeltes Gerät aus dem Supermarkt werden, sondern sollte es schon eine optimierte Maschine sein.
Als Vergleich kann ich meinen Rechner heranziehen. Es ist ein Athlon 3200 XP mit 1 GB RAM. Als Basis dient ein Asus-Motherboard mit nVidia-Chipset, das den Dual-Channel-Mode für den Speicher beherrscht. Abgerundet wird das ganze mit einer einfachen Grafikkarte von ATI, einer Radeon 9600 SE, deren Speicherbus nur 64 bit breit ist. Als Festplatte diente mir bisher eine Samsung SATA-Platte mit 160 GB. Zur Reorganisation der größte Datenbank, die mittlerweile auf über eine halbe Million Einträge angewachsen ist, brauchte der Rechner mehrere Minuten, wobei ein Arbeiten mit anderen Programmen nur bedingt möglich war. Diese Tätigkeit ist auch extrem HDD-intensiv. Nun habe ich dem eine RAID-0-Matrix (stripped RAID mit zwei HDDs) spendiert. Aufgebaut ist die Matrix aus zwei Western Digital Raptor Festplatten mit je 74 GB Kapazität. Das besondere an den Platten ist deren hohe Drehzahl, die mit 10.000 1/min deutlich die bei den gewöhnlichen SATA- und IDE-Platten typischen 7.200 1/min übersteigt. Der Datentransfer hat sich auch wirklich verdoppelt. Jetzt dauert die Reorganisation aber weniger als die Hälfte der früheren Zeit.

Beste Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Elvira Stoianov  Identity Verified
Luxembourg
Local time: 05:06
German to Romanian
+ ...
wie gibt man unterschiedliche Felder für eine TM an? Jan 12, 2006

Jerzy Czopik wrote:

Daher habe ich die gesamten TMs zu einem großem TM zusammengefügt und dort Felder angelegt, die den Kunden bzw. die Maschine spezifizieren.


Ich wollte auch einige Identifizierungsfelder angeben, aber das habe ich nicht geschafft (hatte auch nicht viel Zeit zu recherchieren, wie das geht. Kannst du mir einige Details dazu geben, Jerzy? Mich interessiert vor allem wie man innerhalb einer TM mehrere Kunden (oder andere Bemerkungen) angeben kann.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 05:06
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Mit Hilfe des Registers "Felder" aus dem Setup-Menu des TMs Jan 12, 2006

Geh auf "Datei", "Setup" und wähle "Felder".
Dort kannst Du verschiedene Attribute definieren.
Vergibt man dort Kennwörter für Kunden- oder Projektnamen, kann man später nach diesen Filtern.
Beim Übersetzen bekommt man diese angezeigt, wenn Workbench die Info über die Übersetzungseinheit zeigt.

Schöne Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
TOPIC STARTER
Danke Jerzy! Jan 12, 2006

Vielen Dank, Jerzy, für deine ausführliche Information!

Ich habe auch schon bemerkt, dass ein guter Rechner für die Arbeit mit Trados vorteilhaft ist. Meist arbeite ich jedoch mit einem (wohl schon eher überholten) 1,8 GHZ, 256 MB RAM. Doch bei meiner vergleichsweise kleinen Tradosdatei (erst 2000 Einträge) wird das noch nicht zum Problem.

Schöne Grüße,
David


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 05:06
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Bevor Du neuen Rechner kaufst... Jan 12, 2006

Überlege, den Speicher Deines aktuellen Systems auf 1 oder gar 2 GB aufzrüsten und mit einer schnellen Festplatte (am besten eben RAID0 oder RAID10 - wäre stripped und mirrored, was der Datensicherheit sehr dienlich ist).
Die Taktfrequenz der CPU ist nicht entscheidend.
Mit der großen Datenbank kann ich selbst mit meinen Notebook arbeiten und gleichzeitig MP3-Musik hören. Klar, bei manchen Operationen wird die Wiedergabe unterbrochen Hat das Gerät aber nur ein PIV 1,6 GHz mit 512 MB RAM und eine mickrige Festplatte mit 20 GB und lediglich 5.400 1/min, also was kann man da schon erwarten?

Schöne Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
TOPIC STARTER
Externe Festplatte? Jan 12, 2006

Ich denke schon einige Zeit über den Kauf einer externen Festplatte nach. Das würde mir beim Übersetzen einiges an hin und her ersparen. Gibt es auch externe Festplatten mit vergleichbarer Qualität/Geschwindigkeit? So könnte ich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Dann noch den Arbeitsspeicher aufrüsten (im Büro - zuhause habe ich ohnehin 740 MB), und ich bin wieder "schnell" unterwegs...

Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 05:06
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Kapazität ja, Geschwindigkeit nur bedingt Jan 12, 2006

Denn Du muss die externe Platte ja irgendwie an den Rechner anschließen. Meistens über USB - und da hast Du schon die erste Bremse. USB 1.1 überträgt bis zu 12 MBps, USB 2 höchstens 40 MBps. Eine durchschnittliche Festplatte macht aber auch so viel. Da bei USB das theoretische Geschwindigkeiten sind, kann man sich ja schnell vorstellen, wie langsam so etwas wäre. Also als Backuplösung super, zum Dauerarbeiten nicht.
Besser ist Firewire, aber auch da würde ich nicht auf externe Platte setzen.

Anders würde sich das verhalten, wenn Du Dir ein SCSI-System baust. Aber das ist richtig teuer.

Würde mir wirklich zu dem, was Du bereits im Rechner hast, zwei schnelle Western Digital Raptor oder Seagate Platten holen und als RAID einbasteln. Die aktuelle Platte würde ich dann für regelmäßigen Backup behalten. Die Kosten für die Aufrüstung mit den 2 WD Raptor plus SATA-Controller beliefen sich bei mir auf "ganze" 360 US Dollar, was für das Plus an Geschwindigkeit (enorm, wirklich) absolut angemessen ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
TOPIC STARTER
Danke Jan 12, 2006

Danke für die technische Beratung!

Schöne Grüße,
David


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 05:06
Member (2007)
German to English
+ ...
Grosse TMs Jan 13, 2006

Hallo,

wenn man alle TMs zusammenfügt kan man jedoch schnell auf TMs mit eienr Größe von >150.000 Units kommen. Dann scheint bei Trados definitiv eine Grenze erreicht zu werden, die das Arbeiten stark erwschwert. Z.B. scheint dann die Konkordanzsuche nicht mehr einwandfrei zu funktionieren (zumindest bis Trados 6.55).

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 05:06
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Größe TMs ein Problem? Jan 13, 2006

Meine TM hat seit langem schon 300.000 Einträge erreicht, da hatte ich noch Trados 6. Ich konnte keine nennenswerten Unterschiede feststellen. Jetzt hat das TM fast 600.000 Einträge und funktioniert nach wie vor einwandfrei.
Ich benutze die Freelance-Version von Trados.

Was die Konkordanzsuche betrifft, so ist diese Funktion sehr gut, aber eben nicht zuverlässig. In SDLX 2004 jedenfalls hatte ich aber den Eindruck, diese Funktion würde noch schlechter funktionieren. Basis war übrigens der Export meiner Datenbank, also auch eine ebenso große DB.

Aber Deine Erfahrungswerte kann ich hier natürlich nicht überbieten und möchte sie auch nich in Frage stellen.

Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
TOPIC STARTER
Austausch von TMs? Jan 13, 2006

Gibt es eigentlich irgendeine Plattform, auf der Übersetzer mit gleichen Sprachenpaaren ihre TMs oder Teile davon austauschen können?

Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 05:06
Member (2002)
French to German
+ ...
Austausch von TM? Jan 13, 2006

Hallo,

ich würde dringend davon abraten, da unsere TM Informationen enthalten, die der Geheimhaltung unterliegen.

Geneviève:)


Direct link Reply with quote
 

David Schmidhofer
United Kingdom
Local time: 04:06
Dutch to German
TOPIC STARTER
Wäre schade Jan 13, 2006

Das ist natürlich ein problematischer Punkt. Wäre aber schade, denn es ergäbe sich (entsprechende Qualität der TMs vorausgesetzt) eine Win-Win-Situation. Wenn man allerdings, wie von Jerzy beschrieben, mit Feldern arbeitet, könnte man im eigenen TM Segmente aus vertraulichen Texten von den unproblematischen trennen. Letztendlich kommen aber auch beim Arbeiten mit einer Netzwerkversion von Trados immer mehrere Übersetzer mit den Daten in Berührung...

Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados: wie viele Translation Memorys anlegen?

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs