Mobile menu

Publisher 2002 von Microsoft
Thread poster: Geneviève von Levetzow

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 00:20
Member (2002)
French to German
+ ...
Jul 30, 2002

Hallo,



mein alter Rechner liegt in den letzten Zügen, der neue ist schon in Auftrag gegeben. Als BS Windows XP.

Ich überlege, ob ich gleichzeitig auch das neue Office-Paket bestelle (um 20 % günstiger als später). Im Moment arbeite ich noch mit Office 97 und Word 2000.

Kennt sich jemand mit dem Publisher von Microsoft aus? Ist es für einen Übersetzer eine sinnvolle Investition (wegen Kunden usw.) oder kann ich mir das schenken?



Vielen Dank



Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 00:20
Member (2002)
English to German
+ ...
Publisher2000, klares Jein Jul 30, 2002

Hallo Geneviève,



das kommt auf den Kundenkreis an. Meinem (sehr subjektiven) Eindruck nach wird Publisher von professionellen DTP\'lern kaum eingesetzt. Von daher (und aus anderen Gründen) kann ich mir nicht vorstellen, daß ich das Programm kaufen würde.



Ein wenig untermauern kann ich meine Behauptung anhand der Gespräche, die ich in Druckereien führe - wenn jemand mit Publisher-Daten in die Satzabteilung kommt, spielen die Setzer eine Art Reise nach Jerusalem, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Wer nicht schnell genug verschwindet, muß den Job abwickeln.



Der langen Rede kurzer Sinn: Ich kann mir die Anschaffung nur dann als sinnvoll vorstellen, wenn man viel für Privatkunden arbeitet.



Viele Grüsse

Klaus

[ This Message was edited by: on 2002-07-30 22:47 ]


Direct link Reply with quote
 

Bob Kerns  Identity Verified
Germany
Local time: 00:20
Member (2002)
German to English
Vergessen Sie Publisher Jul 30, 2002

Ich habe in 8 Jahren NIE einen Auftrag erhalten, den ich mit Publisher bearbeiten musste. Publisher ist zwar OK für private Einladungen, Grußkarten usw., aber gehört nicht zur Grundaustattung eines Übersetzers bzw. einer Übersetzerin.

Direct link Reply with quote
 

Gillian Searl  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 23:20
Member (2004)
German to English
Interessant, aber ... Jul 30, 2002

welche DTP Software wuerdet ihr dann empfehlen - ich habe Pagemaker und Framemaker und habe noch nie einen Auftrag fur diese zwei gehabt. Indesign? Quarkexpress fuer PC?

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 00:20
English to German
+ ...
Quark Jul 30, 2002

Ich habe mir vor ca. einem Jahr Quark XPress Passport 4.1 für PC zugelegt; das hat sich bislang gelohnt, selbst wenn ich die Software eigentlich nur als \"Träger\" für den Trados-Story-Collector verwende.

Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 00:20
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Seit 1995 benutze ich Office-Software und DTP Jul 30, 2002

und ratet mal, welche denn am meisten gefragt wird?

Die Antwort ist sehr einfach:

- Word als Arbeitstier (hat ja fast jeder, Word kann fast alles)

- Excel, Access für Kunden, die hin und wieder Mal eine Datenbank ode ´ne blöde Ersatzteilliste in Excel zu übersetzen haben (frage mich nur immer, wieso man sich mit Texttabellen in Excel quält, wenn Word da dasselbe kann, aber einfacher zu bedienen ist)

- Powerpoint für Präsentationen (hat zunehmende Bedeutung, aber auch hier dieselbe Frage wie bei Excel - wenn ich schon Powerpoint verwende, dann wieso nutze ich nicht seine vorgegebenen Möglichkeiten, sonder setze Tausende Textboxen, die beim Übersetzen immer umgestrickt werden müssen, weil der Text selten passt)

- Pagemaker und Framemaker werden gleichermaßen nachgefragt, häufig verwendet im Bereich von Dokumentationen; beide tun sich nichts, ich hole die Texte sowieso mit TRADOS raus und bearbeite sie extern, nachher bleibt nur bißchen formatieren. Wehe aber, der Kunde hat die Eigenart, nach jeder Zeile die Enter-Taste zu drücken und definierte Formate lokal (dh. im Text nur für einen bestimmten Absatz) zu verändern - da lieber vor dem Übersetzen den Unfug abstellen, denn hinterher wird´s böse...

- QuarkXPress (vorsicht: mit nichtenglischen Betriebssystemen funktioniert nur die Passport-Version) wird recht selten verlangt

- WordPerfect - innerhalb der letzten sieben Jahre habe ich einen Auftrag mit WordPerfect gehabt...

- Lotus Ami Pro/Word Pro - seit ich angefangen habe zu übersetzen, was vor 12 Jahren war, hatte ich EINEN Auftrag mit dieser Software (damals war das der Ami Pro)

- Interleaf/Quicksilver - ich habe einen Kunden, der massiv mit diesem Dokumentationsprogram arbeitet, aber er hat auch TRANSIT und die Übersetzungen laufen sowieso darüber ab. TRANSITR ist zwar für mich affig, aber das ist wohl Geschmackssache

- Ventura Publisher/Corel Ventura - bis vor drei Jahren schien dies noch eine gute DTP-Lösung zu sein und ich hatte hin und wieder Aufträge damit zu bearbeiten, aber mittlerweile scheint diese Software ausgestorben zu sein

- Nach dem MS Publisher hat noch nie jemand gefragt. Das sagt wohl alles...



Nichts desto trotz - das vollständige Office-Paket kostet nicht die Welt und man bekommt doch einiges geboten. Auf jeden Fall würde ich zum Umstieg auf Office XP raten - kein anderes Office-Paket ist so vielseitig und vor allem so stabil wie dieses. Auch das berühmte Wordperfect ist nicht das Gelbe vom Ei - in der Version 2000 hat es immer noch Schwierigkeiten mit polnischen Sonderzeichen (sic!). Microsoft Software vertrug sich damit seit Windows 3.1 - also schon ewig.



Die DTP-Schiene - tja, das sind alles Programme, die angeblich \"sehr viel\" können. Mag ja sein, aber um dieses viel rauszuholen, muss schon ein Experte ran. Und wenn dann der Experte voller Stolz sein Werk präsentiert, muss man beim Übersetzen die Hälfte von seinen \"Tricks\" wieder rückgängig machen, denn in der deutschen Sprache bleibt \"die Schraube\" \"Schraube\" unabhängig vom Fall, in dem sie gebraucht wird, so dass man dieses Wort aus einem sogenannten \"Katalog\" holen kann (ich beziehe mich hier auf eine Funktion von Framemaker 6.0). Nun gut, in Polnisch werden die Wörter aber in einzelnen Fällen gebeugt (wie in Latein, und dazu gibt es mehr Fälle als in der deutschen Sprache), und damit ist diese Funktion so nicht mehr brauchbar.

Wenn es darum geht, dem Kunden ein schönes, optisch anspruchsvolles Dokument zu präsentieren, ohne dass es in den Druck in einer Druckerei muss, würde ich nie ein anderes Programm verwenden als das gute, alte Word. In der Version XP kann es genug, dass - ein Ausdruck über den heimischen Laserdrucker (auch bunt, ggf. mit Tintenstrahler) vorausgesetzt - die Unterlagen top aussehen.

Zugegeben, für den Druck sind die anderen Programme besser, vor allem wegen des ausgereiften und geprüften Zusammenspiels mit den Belichtern und des weit veerbreitenen Einsatzes in der Druckindustrie.

Aber um Visitenkarten, Einladungen und sontsiges zu basteln, braucht man auch keinen Publisher - Word tut´s auch.



Wohl gemerkt - das ist meine ganz private Meinung.



Jerzy



PS: ich bin in keinster Weise mit Microsoft verbunden

[ This Message was edited by: on 2002-07-30 17:45 ]


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 00:20
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank an alle :))) Jul 30, 2002

Es hat meine Vermutung bestätigt. Ich wollte es nur mit Sicherheit wissen.

Das Beispiel von Klaus mit der Reise nach Jerusalem war wirklich köstlich, bildlicher geht\'s nicht

Wie Jerzy habe ich auch Wordperfect und Star Office mal auf der Festplatte gehabt und schnell wieder gelöscht.

Ich habe auch keine Aktien bei Microsoft, finde aber das Office-Paket (auch noch in meiner alten Version) doch recht brauchbar. Ich werde wohl auf Office XP umsteigen (ohne den Publisher); Ihr habt mich überzeugt.

Und für private Drucksachen ist mit Word 2000 einiges sehr zufriedenstellend zu gestalten, wenn man auf Microsoft Graph Editor zurückgreift.



Vielen Dank nochmals für Euere Beiträge und eine kühle Nachtruhe.



Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 00:20
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Ach, vergesslich bin ich ja auch noch... Jul 30, 2002

Liebe Genevieve,

Word eignet sich als DTP-Ersatz tatsächlich auch nur dann, wenn man externe Grafiken von z.B. Corel Draw, Designer und sonstigen Grafikprogramen einsetzt, oder aber eingescannte Fotos verwendet. Dabei ist das Verknüpfen dieser Grafiken mit Word mein Geheimtip. Zwar kann man die Grafiken auch bequem mit in der Datei speichern, aber das offenbart gleich die größte Schwäche von Word. Das Programm von Bill kann nämlich nicht gut mit großen Dateien umgehen. Wenn beim Pagemaker/Framemaker Dateigrößen von mehereren MB zu keinen signifikanten Veränderungen der Systemleistung führen, braucht man in Word nur eine Datei mit 30 MB öffnen, um einen schnellen Rechner zur Schnecke zu machen. Und 30 MB sind ja noch nicht mal viel, wenn man Fotos (z.B. vom letzten Urlab, schön in Farbe) verwendet. Ein schönes Farbfoto kann auch alleine bis zu 16 MB Platz brauchen - eine mit 20 solchen Fotos gespickte Datei kriegt selbst einen PIV mit reichlich RAMBUS -Speicher in die Knie, wenn sie in Word geöffnet wird. PM und FM sind da schon besser.



Ansonsten nochmals Lob für das Office XP - denn so flexibel und an eigene Bedürfnisse anpassbar ist wirklich keine andere Software. Und wenn die überall präsentenHilfen und Kreatoren stören sollten, kann man sie ja einfach abschalten, braucht sich aber nicht gleich - wie das im anderen Forum der Fall war - über das Vorhandensein von Funktionen beschweren, die man nicht braucht oder gar kennt, und sich dazu nicht die Mühe macht, sie eben kennen zu lernen.



Schönen Abend an Alle

Jerzy


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Publisher 2002 von Microsoft

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
TMreserve
Wake up in the Morning and see that you have sold TMs and made Money overnight



The TM Market Place for Translators
New: Our Instant TM Download
TM owners: Upload your TMs into the online database
Customers: Analyse your text & instantly download a text-specific TM
Well over 1.2 BILLION translation units

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs