Mobile menu

Eigenartige Antworten auf Job-Postings - habt ihr das schon erlebt?
Thread poster: Ursula Derx

Ursula Derx  Identity Verified
Austria
Local time: 10:26
Member (2005)
English to German
Aug 2, 2002

Auf mein Job-Posting in deutscher Sprache für einen Job vom Deutschen ins Spanische erhielt ich 2 Anrufe! Einer der Anrufer sprach kein Wort deutsch und nur gebrochen englisch, der zweite konnte auch kaum deutsch! Ich bin etwas verwundert. Könnt ihr euch erklären, wie es dazu kommt? Kommt das öfters vor? Es war insofern etwas unangenehm, als die Leute mitten in der Nacht angerufen haben...naja, ich poste ja leider oder Gott-sei-Dank nicht so oft...



Ist das jemandem von euch auch schon mal passiert?


Direct link Reply with quote
 

Ursula Peter-Czichi  Identity Verified
United States
Local time: 04:26
German to English
+ ...
Natural Consequence Aug 2, 2002

Quote:


On 2002-08-02 20:57, uderx wrote:

... Einer der Anrufer sprach kein Wort deutsch und nur gebrochen englisch, der zweite konnte auch kaum deutsch! Ich bin etwas verwundert. Könnt ihr euch erklären, wie es dazu kommt? ...





Yes, I can explain that:

Too many job posting on ProZ have been unreasonable or ridiculous. Professional translators who are serious about making a living while doing a professional job look elsewhere.

[ This Message was edited by: on 2002-08-02 23:11 ]

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 10:26
English to German
+ ...
Bitte auf Deutsch Aug 3, 2002

...obwohl es schon witzig ist, dass die Antwort auf das beschriebene Problem auf Englisch kommt...



Klar gibt\'s eine ganze Reihe Jobs, die man am besten ignoriert. Aber deswegen die gesamte Job-Section verbal \"in die [Müll-]Tonne zu kicken\", finde ich dann doch etwas zu kurz gesprungen - dafür geht da zu viel.


Direct link Reply with quote
 

Ursula Derx  Identity Verified
Austria
Local time: 10:26
Member (2005)
English to German
TOPIC STARTER
finde auch dass serh vieles seriös läuft Aug 3, 2002

also ich selber habe schon ein paar mal sehr tolle kooperationspartner mti solchen job postings gefunden. auch jetzt wieder in diesem fall - ich habe 2 sehr qualifizierte und seriöse leute gefunden.



deshalb hat mich das so verwundert. der eine hat jetzt mehrere emails (auf englisch natürlich!!) vom handy aus an mich geschickt, der hat offensichtlich nicht mal einen computer, schreibt er hat familie und braucht geld...


Direct link Reply with quote
 
xxxTService  Identity Verified
Local time: 10:26
English to German
Nun ja... ;) Aug 3, 2002

Den meisten Leuten fällt es schwer, von einer Sekunde auf die andere von seiner Muttersprache auf eine Fremdsprache \"umzuschalten\" - ich bemerke das auch bei mir, wenn plötzlich ein Anruf aus dem Ausland kommt und ich einigermaßen unvorbereitet an den sprechenden Knochen gehe. Es dauert dann meist schon einen kleinen Augenblick, ehe ich wieder \"in der Sprache\" bin - schriftlich ist\'s halt viel einfacher.

Das zum freundlichen Teil...



Tatsächlich wird\'s aber so aussehen, wie es bereits teils angesprochen wurde:

Viele Leute tummeln sich hier, die kaum eine Ahnung von dem haben, was sie tun oder tun wollen.

Ich sehe mich ganz bestimmt nicht als perfekt an, staune manchmal auch darüber, dass ich nicht gleich auf eine im Grunde extrem einfache Sache gekommen bin - aber manche Dinge sind schon mehr als peinlich:

Ich hab\'s mehr als einmal gesehen, dass Leute bei KudoZ-Fragen mit einer Wort-für-Wort-Maschinenübersetzung antworten - und damit hin und wieder sogar einen Job ergattern können: Noch vor einer Woche hatte ich einen Prüflese-Auftrag, bei dem mir fast das Frühstück hochkam: Jeder Satz war wörtlich übersetzt, die englische Satzstellung beibehalten, bei Fachausdrücken wurde grundsätzlich der falsche Ausdruck verwendet (Beispiel: Relais vom Schließer-Typ wurde als \"Öffner\" übersetzt.), der ganze Text strotzte nur so vor wirklich bösen Rechtschreibfehlern.

Da stellt sich die Frage: Wie kann sich so jemand erdreisten, eine solche Übersetzung abzuliefern ?

Damit ist das Problem jedoch nicht erschlagen oder gar erklärt:

Immer wieder sehe ich auch, dass nach der Veröffentlichung eines Job-Angebotes innerhalb weniger Minuten dutzende von \"bids\" zusammenkommen.

Da kann ich nur staunen, dass es eine Menge Leute zu geben scheint, die einfach alles (zu) können (glauben): Ich fordere IMMER eine Textprobe an, ehe ich ein Angebot abgebe - die Tatsache, dass ich in einigen Fachbereichen sehr gut bin, besagt doch noch lange nicht, dass ich damit automatisch auch alles weitere kann.

Entweder überschätzen sich einige Leute maßlos - oder sie müssen unbedingt auf irgendeine Weise Geld verdienen.

Beides führt wohl eher dazu, maximal einen Einmal-Job zu bekommen, ist aber langfristig wirtschaftlicher Selbstmord.

Einfache Regel: Was ich mir nicht 100 %ig zutraue, lasse ich sein. Und wenn ich die Sprache des Auftraggebers nicht beherrsche, lasse ich die Finger davon.

Wer dann noch anruft und somit bestätigt, dass er sich nicht auskennt, muss halt selbst wissen, was er tut.



Gruß rundum;



Jörn...


Direct link Reply with quote
 

Ursula Peter-Czichi  Identity Verified
United States
Local time: 04:26
German to English
+ ...
Entschuldigung in Deutscher Sprache Aug 3, 2002

Quote:


On 2002-08-03 06:42, Lemster wrote:

...obwohl es schon witzig ist, dass die Antwort auf das beschriebene Problem auf Englisch kommt...



Klar gibt\'s eine ganze Reihe Jobs, die man am besten ignoriert. Aber deswegen die gesamte Job-Section verbal \"in die [Müll-]Tonne zu kicken\", finde ich dann doch etwas zu kurz gesprungen - dafür geht da zu viel.





Ich bitte um Entschuldigung, die Beitraege in diesem Forum sollten natuerlich in Deutscher Sprache sein!

Ganz sicher gibt es auch ernsthafte ProZ Ausschreibungen. Ich wollte nicht alle Ausschreibungen \'in die Muelltonne kicken\'.

Eine grosse Zahl von 1-cent Ausschreibungen ziehen zuviele \'Hobby-Uebersetzer\' an, die in vielen Sprachen alles uebersetzen.





[ This Message was edited by: on 2002-08-03 13:47 ]

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 10:26
English to German
+ ...
No big deal (pardon: Kein Problem!) Aug 3, 2002

Quote:


On 2002-08-03 13:17, mayet wrote:

Ich bitte um Entschuldigung, die Beitraege in diesem Forum sollten natuerlich in Deutscher Sprache sein!



Gar kein Problem - ich versuche nur, frühzeitig dran zu erinnern, bevor sich ein Thread entwickelt.



Quote:


Ganz sicher gibt es auch ernsthafte ProZ Ausschreibungen. Ich wollte ganz sicher nicht alle Ausschreibungen \'in die Muelltonne kicken\'.

Eine grosse Zahl von 1-cent Ausschreibungen ziehen zuviele \'Hobby-Uebersetzer\' an, die in vielen Sprachen alles uebersetzen.



Das ist sicher richtig. Allerdings müssen potenzielle Auftraggeber mit \"1-Cent-Jobs\" inzwischen erkennen, dass sie immer weniger potenzielle Ausführende erreichen.

Direct link Reply with quote
 

Teresa Duran-Sanchez  Identity Verified
Spain
Local time: 10:26
German to Spanish
+ ...
Ist ja lustig. Gluecklich habe ich nicht versucht! Aug 3, 2002

Ursula, ich habe gewollt, auf deinen Job Antwort zu geben, weil ich Erfahrung mit deutschen Finanztexten habe. Da ich auf Deutsch nicht mehr so gut schreibe, war es mir zu peinlich und am Ende habe ich es nicht versucht. Es aergert mich zu lesen, dass einige Leute deine Zeit verschwendet haben.



Obwohl ich ueber ein Diplom als Uebersetzerin Deutsch-Spanish verfuege, habe ich kein Deutsch geschrieben, seitdem ich in England wohne (ich habe aber doch hier aus dem Deutschen oft uebersetzt!). Ich habe mir gedacht, wie peinlich es waere, wenn ich Fehler auf dem \"Bid\" schreibe!



Als Profi (momentan En>Sp) erkenne ich, dass ich immer noch nicht vorbereitet bin, mich ueberzeugend als Ge>Sp Uebersetzering zu bewerben. Schade, dass Leute in derselber Situation ihre Unfaehigkeit nicht zugeben wollen.

[ This Message was edited by: on 2002-08-03 20:28 ]


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 10:26
Member (2002)
English to German
+ ...
Stimme Ralf und Jörn zu... Aug 5, 2002

und möchte ergänzen, dass ein relativ zuverlässiger Indikator für die Trennung der Spreu vom Weizen der Job-Angebote in den von den Bietenden angegebenen Preisen besteht. Ab einer bestimmten Schmerzgrenze ist zwangsläufig zu erwarten, dass Gott und die Welt meint, sich um den Job bewerben zu müssen, was natürlich auf Kosten der Qualität geht. Von der Übersetzer(=Dienstleister)seite gesehen ist es natürlich in manchen Fällen beschämend, bei welch niedrigen Preisgeboten tonnenweise bids eingehen - von Berufskollegen und solchen, die es werden wollen (-:



Ich glaube, dass beim Absenden von Job-*Bewerbungen* ein sehr selektives Vorgehen notwendig ist und habe so auch bereits zwei gute Aufträge an Land ziehen können. Ein Kriterium für mich ist u.a., ob beim Preis z.B. \"Verhandlungsbasis\" oder \"negotiable/to be agreed\" (oder gar nichts) statt einer fixen Rate steht. Beileibe nicht alle angebotenen Jobs sind preislich und inhaltlich unter Niveau.



Gruß aus Berlin in die ProZ-Runde, weiter frohes Schaffen und Aufträge zu fairen Preisen wünscht

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Ursula Derx  Identity Verified
Austria
Local time: 10:26
Member (2005)
English to German
TOPIC STARTER
ihr habt ja so recht! Aug 6, 2002

Danke euch allen - jetzt bin ich wieder bestärkt! Das ist halt hier eine offene Plattform, und da schauen halt auch die vorbei, die sich Übersetzer nennen, aber wohl keine (ausgebildeten) sind. Ich finde auch Spezialisierung und höchste Qualität besser, als so zu tun, als ob man alles kann.



Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 10:26
Member (2002)
French to German
+ ...
Stimme Ralf, Jörn und Walter zu... Aug 6, 2002

... und wundere mich immer wieder, wieviele Angebote auf miserabel dotierte Jobs eingehen.

Wenn man davon leben muß, ist es einfach unrealistisch, eine Übersetzung unter einem bestimmten Zeilen-/Wortpreis anzunehmen.

Da mache ich wirklich lieber gar nichts.

Und Jörn hat recht, man muß wirklich wissen, was man kann oder auch nicht. Wo die eigenen Schwächen liegen, wo zu viel Einarbeitung notwendig wäre...

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen frohes Schaffen und viele Aufträge.

Und wie Steffen habe ich auch hier einige Jobs ans Land ziehen können.

Mit der Zeit ist\'s relativ leicht festzustellen, wo es sich lohnt oder auch nicht. Und die blue-bord-Einträge sind nicht zu vergessen.



Gute Nacht an alle


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Eigenartige Antworten auf Job-Postings - habt ihr das schon erlebt?

Advanced search






TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »
TransPDF.com PDF Translation
Fast and Reliable PDF Translation - reduce your workload while maintaining quality

Unlock the potential of PDFs, taking your original PDF, replacing the text with your translations from your preferred tools and in minutes, get a high quality, ready-to-use, translated PDF. Try it now - your first 50 pages are free.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs