Mobile menu

Was machen bei schlechter Übersetzung?
Thread poster: Leena vom Hofe

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Member (2005)
English to German
+ ...
Apr 10, 2006

Hallo liebe Kollegen,

Ich muss mich mal gerade ein bisschen auslassen. Hatte über's Wochenende einen Lektoratsauftrag reinbekommen. Es ging um Kosmetik, der Text war nicht besonders lang ... Es war ein Marketingtext und dementsprechend sollte ja dann auch die Sprache ein bisschen ansprechend sein...
Der Auftrag kam von einer Agentur und mir wurde versichert, es sei nicht viel Arbeit, die Übersetzerin sei bekannt für ihre Arbeit und von daher sei nichts Gravierendes zu erwarten.
Ich setze mich also an den Text und fange schon nach etwa vier Sätzen an zu stocken.
"Das hat doch keine Muttersprachlerin übersetzt" war mein erster und eigentlich (obwohl mir das Gegenzeil versichert wurde) auch letzter Gedanke zu dieser Übersetzung.
Die Sätze waren teilweise wort-wörtlich übersetzt, die Termini waren irgendwie erfunden: "Haargrenze" für "Haaransatz" fand ich noch lustig... Das Make-up auf die "Wölbungen des Gesichts" aufzutragen finde ich dann auch schon sonderbar und sowieso die "Zone des Gesichts" gleichmäßig einzucremen und die "Zone rund um die Augen nicht zu überladen" ist schon heftig ungeschickt ausgedrückt, findet Ihr nicht?

(Teilweise waren die Sätze sogar missverstanden worden, wie das "Vitamin E, welches als Schutzbarriere freien Radikalen vorbeugt, die durch Zellschäden verursacht werden")

Ich war recht ehrlich zu meinem Auftraggeber, der sehr verwundert war, über das was ich ihm erzählte...

Er will die korrigierte Version nun an die Übersetzerin schicken, die sitzt nämlich gerade an dem zweiten Teil...

Ich frage mich , wie verhält man sich in so einer Situation? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wie ist das weitergegangen? Wie ehrlich sollte man sein?

Ich will ja auch nicht einen Kollegen in die Pfanne hauen, aber eine solche Arbeit abzugeben würde ich mich im Leben nicht trauen...

Viele Grüße


Direct link Reply with quote
 

italia  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Italian to German
+ ...
Richtige Reaktion Apr 10, 2006

Hallo! Ich hätte mich genauso verhalten und den Kunden darüber in Kenntnis gesetzt. Ich hatte einmal einen ähnlichen Fall, da sollte ich eine ganze CD-Rom Korrektur lesen.
Die Qualität war dermaßen schlecht, dass ich dem Kunden nahe gelegt habe, den Text nochmals übersetzen zu lassen.
Nach der Reaktion: "Oh, jetzt muss ja alles neu gedruckt werden" bekam ich dennoch den Auftrag zur Neuübersetzung.
Dein Fall ist eigentlich für mich wieder eine Bestätigung für meine Abneigung Korrektur zu lesen, obwohl ich das in der Zukunft anbieten möchte:)))
Du brauchst dir wirklich keine Gedanken zu machen, dass du eine(n) KollegIn in die Pfanne gehaut hast. Es ist eine Sache den Übersetzungstil oder die Terminiwahl zu kritisieren. In diesem Fall handelt es sich ja klar um BELEGBARE Fehlinterpretationen und der Kunde sollte schließlich wissen wem er zukünftig Texte anvertrauen kann!
Frohes Schaffen noch!


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Japanese to German
+ ...
Du hast das einzig Richtige getan Apr 10, 2006

Hallo Leena,

auch wenn so ein Fall für alle Beteiligten eine unangenehme Situation ist...Dein Verhalten war richtig!!!
(außerdem zeugt das auch für Dein Qualitätsbewusstsein/Verantwortungsbewusstsein...Du denkst halt an die Folgen!)

Ich hatte auch schon einmal so einen Fall und habe 1-2 Stunden überlegt, wie ich nun darauf als nächsten Schritt reagieren soll. Schließlich habe ich den Auftrag abgelehnt, auch wenn mir das Gespräch über die schlechte Vorgabe, die ich erhalten hatte, sehr peinlich war.

Ich sollte einen Englischen Text "nur" Korrektur lesen, der aber offensichtlich German-like ins Orig. gebracht worden war, sodass Rechtschreibfehler das geringste gewesen wären, aber der ganze Inhalt völlig verquer auf Englisch verfasst worden war, sodass es zum Verzeifeln war.

Das war mir eine echte Lehre: Keinen Text annehmen, weder zum Übersetzen noch zum Redigieren, wenn es nicht in die eigene Muttersprache ist. Zum anderen, wenn die Qualität der Vorlage offensichtlich so schlecht ist, dass man eigentlich den ganzen Text neu verfassen müsste, was den ursprünglichen Auftragsinhalt völlig sprengt, dann heißt es nur noch "Finger weg"! Ich war jedenfalls froh, dass ich - nach intensiver Überlegung - den Auftrag abgelehnt habe und somit weiteres "Unheil" abgewendet wurde, für das ich später vielleicht auch noch veranwortlich gemacht worden wäre. Liebe Grüße - Katrin


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Lektorat gemacht Apr 10, 2006

Danke für Eure Antworten,

ich habe das Lektorat ja doch noch gemacht und ziemlich viel Arbeit reingesteckt.
(Wird mir aber wohl auch bezahlt, nach Stunden). Ich bin einfach ziemlich erstaunt darüber, dass diese Übersetzerin angeblich bekannt ist in dieser Agentur. (und nicht negativ, scheinbar).

Und das sich jemand traut so etwas abzugeben... Vor allem kann jemand der Muttersprachler ist doch nicht so ein schlechtes Sprachgefühl haben, oder?

Das ist mir unverständlich...

Viele Grüße


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 19:27
Member (2002)
French to German
+ ...
Muttersprachler + Sprachgefühl Apr 10, 2006

Nicht unbedingt Lena.

Ich kann mich an eine Geschichte erinnern.... 'cellules mortes' wurden mit *toten* und nicht mit *abgestorbenen* Zellen übersetzt. Muttersprachler schon, aber keine Ahnung des Fachgebietes.

Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
das war ja nun ein recht allgmeinsprachlicher Text... Apr 10, 2006

Hallo Geneviève

mein Text war ja nun ein recht allgemeinsprachlicher Text.

Es war von Kosmetika die Rede und es ging nicht um technische Details (zumindest nicht allzu sehr).
Also kann man, wenn man ab und zu ein bisschen Werbung hört, liest oder sieht oder zumindest ein bisschen recherchiert beim Übersetzen einen richtig guten deutschen Text daraus machen...

Haargrenze, die Ecken der Augen, Wölbungen des Gesichts, Oberlidhöhle, den Kajalstrich, der so verträglich ist, dass man einen Strich "im Auge" ziehen kann und mit dem man eine "punktierte Linie" auf dem oberen Augenlid ziehen sollte....

Da fehlte leider wirklich das Sprachgefühl...

Einen schönen Tag noch...


Direct link Reply with quote
 

Stendhal  Identity Verified
Local time: 19:27
English to German
+ ...
Meine Erfahrung Apr 10, 2006

Hi,

ich hatte vor einigen Jahren den Fall, daß ich aus Zeitgründen eine Kollegin bitten mußte, mir bei einer von der Grammatik her simplen, vom Fachwortschatz her mitunter mittelschweren Übersetzung zu helfen. Für mich hing viel daran, da der Kunde ein international tätiger Bekleidungshersteller der Oberklasse war. Mit Verspätung bekam ich dann den Text: eine einzige Katastrophe, d.h. voller Anfängerfehler im Sinne eines echten Sprachenneulings. Ich stand fast vor dem Durchdrehen, weil ich ja mit der fachgerechten Unterstützung gerechnet hatte und unter Zeitdruck stand. Tatsächlich wollte mich die Gute tüchtig linken und rufschädigend wirken. Ich hatte bereits über rechtliche Schritte nachgedacht, dann jedoch entschieden, mit der Dame nichts mehr zu tun haben zu wollen. Vielleicht war sie auch nicht bösartig, sondern nur dumm - aber eben auf meine Kosten.
Ich denke, Du hast richtig gehandelt, auch wenn die Situation oberpeinlich ist. Immerhin wußte sie ja, daß ihre Arbeit gegengelesen wird.

LG

Stendhal


Direct link Reply with quote
 

Maya Jurt  Identity Verified
Switzerland
Local time: 19:27
Member (2002)
French to German
+ ...
You get what you pay for... Apr 10, 2006

Die letzte Anfrage:
....This could, of course, lead to more work in the future for this client and on similar projects.

I can assure you that the quality of the work will be high (as we always use the same team of translators) and your rate of EUR xxx per source word is acceptable.

Da es nur 1000 Wörter waren, akzeptierte ich.

Das Fazit: zwei Stunden Arbeit. Ich schrieb zurück:

Your translator sticks far too much to the original and the German therefore does not flow. It is outright awkward. (How do you like this: Auf dem Gelände finden Vorstellungen statt, bei denen jedem Musikliebhaber das Wasser im Munde zusammenläuft – events that make the music lover’s mouth water?(I mean: music is not a picnic and not a gourmet event!)

– There are quite a few spelling mistakes

– When the translator does not find a term in the dictionary, he/she simply leaves the word in English. I don’t think that's acceptable. Those texts are information for visitors and you do not want to make them feel ignorant.

examples:
semi-staged: inszeniert,
Trooping of the Colour: Fahnenparade,
massed bands: vereinigte Militärkapellen,
stand-up comedy, that’s a synonym of cabaret, therefore you use Kabarett once,
dramatic adaptation(in this context) does not mean dramatische Inszenierung, but Theaterinszenierung…
etc.

Ja und dann liess sich die Dame meine Anmerkungen von einem Dritten bestätigen und fragte anschliessend nach dem Preis meiner Arbeit.

Damit war Schluss mit "more work in the future for this client and on similar projects". Nicts mehr gehört...

Es ist halt schon so: You get what you pay for. Und dann soll der Lektor/die Lektorin für billiges Geld die Pfuscherei korrigieren.

Und in Sachen Muttersprachler - Sprachgefühl: manchmal hilft alles nichts, das Brett bleibt vor dem Kopf. Da habe ich es doch tatsächlich in einem Bericht über ein Energieversorgungs-Unternehmen zustande gebracht, das Wort "Strom" nie zu erwähnen!!! Ich klammerte mich doof an Elektrizitätsversorgung. Da hilft eben nur eins: das zweite Augenpaar. Alle meine Übersetzungen werden lektoriert, bevor sie an den Kunden geschickt werden. Das entfernt das gelegentliche Brett vor dem Kopf. Vier Augen sehen eben anders und mehr.






[Edited at 2006-04-10 13:36]


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
ganz schön verrückt... Apr 10, 2006

das ist ja alles ganz schön verrückt.

Tja, ich bin ja mal gespannt, ob die Agentur mit dem Lektorat des zweiten Teils wieder auf mich zurück kommt (da sitzt die Übersetzerin ja scheinbar gerade dran)...

Das würde dann wieder sechs Stunden Arbeit für ein paar tausend Wörter bedeuten...

Aber wer weiß, wenn die Übersetzerin meine korrigierte Fassung bekommt ( die sollte ihr nämlich zugeschickt werden) , gibt sie sich vielleicht für den zweiten Teil mehr Mühe...

Einen schönen Tag noch allerseits...


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
zweiter teil fast genau so grottig Apr 12, 2006

Hallo...

jetzt habe ich den zweiten Teil auch noch einmal "nachübersetzt". Habe mit der Agentur einen ganz guten Tarif ausgehandelt, dafür.
Aber ich muss noch mal berichten, dass die Kollegin, die die Übersetzung gemacht hat im zweiten Teil immer noch einige echte "Klopper" gebracht hat.

Es war schon besser als der erste Teil, aber immer noch grottig.
Jetzt habe ich bei der Abgabe meiner überarbeiteten Fassung eine ganz ehrliche und direkte Mail geschrieben, denn die Agentur hat ja jetzt ziemlich viel Geld zum Fenster rausgeworfen. Naja, ich fürchte jetzt ein bisschen um mein Geld, hoffe nicht, dass ich zu ehrlich und direkt war, bzw. dass meine Kritik nicht falsch aufgefasst wird...

Antwort habe ich bisher keine. Die Mail habe ich vor etwa einer Stunde abgeschickt. Ich habe denen aber auch geschrieben, Sie sollten nicht zögern meine Kommentare noch einmal mit einem anderen Muttersprachler durchzugehen...

Ich hoffe, dass ich mein Geld pünktlich bekomme und nächstes Mal werde ich solch eine Auftrag ablehnen, so wie es mir die meisten von Euch geraten haben...

(Obwohl es schon ein bisschen Spaß gemacht hat, so ein fast allgemeinsprachlicher Text, bei der ganzen Technik mit der man sonst so zu tun hat...)

Viele Grüße


Direct link Reply with quote
 

Peter Bouillon  Identity Verified
Germany
Local time: 19:27
French to German
+ ...
Allgemeinsprachlich, naja May 2, 2006

Leena vom Hofe wrote:
Haargrenze, die Ecken der Augen, Wölbungen des Gesichts, Oberlidhöhle, den Kajalstrich, der so verträglich ist, dass man einen Strich "im Auge" ziehen kann und mit dem man eine "punktierte Linie" auf dem oberen Augenlid ziehen sollte....
Da fehlte leider wirklich das Sprachgefühl...


Naja - ich bin Muttersprachler, und in diesen Angelegenheiten würde mir wirklich in jeder Hinsicht auch das „Sprachgefühl” fehlen.

Womöglich wurde das Dokument von einem Herrn übersetzt?

P.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Was machen bei schlechter Übersetzung?

Advanced search






TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs