'übersandt' vs. 'übersendet'
Thread poster: Barbara Wiegel

Barbara Wiegel  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
English to German
+ ...
Apr 19, 2006

Hallo allerseits,

Wir hatten gestern im Büro mit einigen Leuten die Diskussion, was (lt. neuester Rechtschreibung) die gängigste bzw. am meisten gebräuchliche Version des Partizip Perfekts von 'übersenden' ist. Wird etwas in der Anlage 'übersandt' oder 'übersendet'? Die Mehrheit der Kollegen war für 'übersandt', einige für 'übersendet', andere wiederum benutzten beide Formen nach Gusto.
In meinem Duden stand nicht so viel: "übersenden, Übersendung, der Brief wurde übersandt" (oder so ähnlich), auf www.canoo.net findet man jedoch unter Flexion beide Formen - grammatikalisch geht also - lt. canoo - beides.
Welches Partizip von 'übersenden' benutzt Ihr bzw. gibt es irgendwo noch weitere Regeln, die eine "richtige" Form festlegen?

Bin für jeden Hinweis dankbar - mir lassen solche Diskussionen einfach keine Ruhe!

Beste Grüße an alle,
Barbara


Direct link Reply with quote
 
Jalapeno
Local time: 14:51
English to German
übersandt Apr 19, 2006

http://www.duden.de/index2.html?duden-suche/werke/felix/000/169/uebersenden.169622.html

über|sen|den : zusenden, schicken: jmdm. eine ...


Laut Online-Duden scheint "übersandt" häufiger zu sein als "übersendet". Das schließe ich jedenfalls aus dem (auch).


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 15:51
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
"Geschickt" Apr 19, 2006

Aber ich würde übersendet wählen.
Gruß
Heinrich


Direct link Reply with quote
 

Erik Hansson  Identity Verified
Germany
Member (2002)
Swedish
+ ...
Für verschiedene Fälle Apr 19, 2006

Hallo Barbara,

in der 21. Ausgabe von Duden steht folgendes:

..
sen|den
du sandtest u. sendetest
selten du sendetest
gesandt u. gesendet
send[e]!
in der Bedeutung "[vom Rundfunk] übertragen" nur er sendete, er hat gesendet
..

Ich verstehe das so, daß du für andere "elektronischen Mitteilungen" (z.B. Mail) durchaus gesendet bzw. übersendet benutzen kannst. Für Post in einem Umschlag würde ich gesandt, übersandt usw. sagen.

Soweit meine zwei schwedischen öre

Erik

**********************************
Erik Hansson ( SFÖ )
Technical translator DE-SV
Hansson Übersetzungen GmbH
Am Birkenwäldchen 38
D-01900 Bretnig-Hauswalde, Germany
Phone +49 - 3 59 52 - 321 07
Fax +49 - 3 59 52 - 322 02
E-Mail info@hansson.de
Internet www.hansson.de
Internet www.technical-translators.net
Internet www.wintitus.de
ProZ profile http://www.proz.com/pro/21654
***********************************





[Edited at 2006-04-19 07:26]


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
Member (2005)
English to German
+ ...
passiv vs aktiv? Apr 19, 2006

Hallo

war da nicht etwas mit aktiv und passiv?

"Ich habe den Brief übersendet" und "der Brief wurde übersandt"?

Wie bei backte und buk?

Aber sicher bin ich mir da auch nicht... Ich habe übersendet hört sich auch komisch an...


Direct link Reply with quote
 

Barbara Wiegel  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Das kam hier auch schon auf... Apr 19, 2006

Leena vom Hofe wrote:

Hallo

war da nicht etwas mit aktiv und passiv?

"Ich habe den Brief übersendet" und "der Brief wurde übersandt"?

Wie bei backte und buk?

Aber sicher bin ich mir da auch nicht... Ich habe übersendet hört sich auch komisch an...




Der Aktiv-/Passiv-Aspekt wurde hier unter meinen Kolleg/inn/en auch schon angesprochen - aber sicher war sich, wie Du auch, niemand so recht. Man meinte, mal etwas gehört zu haben, aber nix Genaues weiß man nicht...

Der Trend unseres "office quick polls" geht aber eindeutig zu "übersandt/gesandt" - mit der am meisten gebrauchten Begründung "hört sich besser an".

Vielleicht sollte ich die Frage mal dem Zwiebelfisch stellen? Der kann doch bestimmt eine Antwort geben, die nicht nur auf dem Sprachgefühl basiert...

Trotzdem danke an alle für die hilfreichen Hinweise und Eure Meinung!

Viele Grüße,
Barbara


Direct link Reply with quote
 

Michaela Runge  Identity Verified
Local time: 14:51
Spanish to German
+ ...
Der Zwiebelfisch sagt dazu: Apr 19, 2006

"Das Verb "senden" in der Bedeutung "schicken" wird unregelmäßig gebeugt: Er sandte einen Boten; die Engel waren vom Himmel gesandt worden. Vielen Dank für die Blumen, die du mir gesandt hast.
Das jüngere Verb "senden" in der Bedeutung "ausstrahlen" wird regelmäßig gebeugt.: Der Fernsehkanal sendete plötzlich nur noch Wiederholungen; der Funkspruch ist längst gesendet worden."

Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter!

Michaela

[Edited at 2006-04-19 14:47]


Direct link Reply with quote
 
xxxOlaf
Local time: 14:51
English to German
"schicken" ist viel besser als "übersenden" Apr 19, 2006

"Übersenden" hört sich nach Beamtendeutsch an, ich würde "schicken" verwenden.

Olaf


Direct link Reply with quote
 

Barbara Wiegel  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Der Zwiebelfisch hat bereits gesprochen Apr 20, 2006

Michaela Runge wrote:

"Das Verb "senden" in der Bedeutung "schicken" wird unregelmäßig gebeugt: Er sandte einen Boten; die Engel waren vom Himmel gesandt worden. Vielen Dank für die Blumen, die du mir gesandt hast.
Das jüngere Verb "senden" in der Bedeutung "ausstrahlen" wird regelmäßig gebeugt.: Der Fernsehkanal sendete plötzlich nur noch Wiederholungen; der Funkspruch ist längst gesendet worden."

Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter!

Michaela

[Edited at 2006-04-19 14:47]


Danke für den Hinweis, Michaela. Die Erklärung ergibt auch einen Sinn und vielleicht kann ich sie mir ja auch merken...
Man sollte sich das Buch viel häufiger durchlesen - auch als deutscher Muttersprachler kann man da noch Einiges lernen bzw. bereits Gelerntes wieder auffrischen.

Olaf wrote:

"Übersenden" hört sich nach Beamtendeutsch an, ich würde "schicken" verwenden.

Olaf


Tja, Olaf - leider ist es genau das Beamtendeutsch, was ich hier im Auswärtigen Amt brauche. Bei uns wird ständig etwas "zuständigkeitshalber übersandt mit der Bitte um gefällige Kenntnisnahme und zur weiteren Verwendung"...

Allen noch einen schönen, produktiven Tag!
Grüße aus Berlin von
Barbara


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 13:51
German to English
+ ...
Procedural plea Apr 20, 2006



Tja, Olaf - leider ist es genau das Beamtendeutsch, was ich hier im Auswärtigen Amt brauche. Bei uns wird ständig etwas "zuständigkeitshalber übersandt mit der Bitte um gefällige Kenntnisnahme und zur weiteren Verwendung".



Sehr geehrte Frau Wiegel!

mit Sicherheit werden Sie mir als nicht-Muttersprachler einige Bemerkungen in Englischer Sprache gönnen.

Dear Madam,

Pray permit me to submit that, of all ministries, it is the German Foreign Office in particular that should surely strive to avoid and indeed forbid the internal and external use of "Beamtendeutsch", replacing it with a more diplomatic linguistic approach.

I contend that the full and delightful richness, clarity and subtlety of your language - sadly often neglected these days - would together lend themselves admirably to such purpose.
I remain,

Your obedient servant
Chris Irwin



Direct link Reply with quote
 

Erik Hansson  Identity Verified
Germany
Member (2002)
Swedish
+ ...
Not without a certain logic Apr 20, 2006

Textklick wrote:

Dear Madam,

Pray permit me to submit that, of all ministries, it is the German Foreign Office in particular that should surely strive to avoid and indeed forbid the internal and external use of "Beamtendeutsch", replacing it with a more diplomatic linguistic approach.

I contend that the full and delightful richness, clarity and subtlety of your language - sadly often neglected these days - would together lend themselves admirably to such purpose.
I remain,

Your obedient servant
Chris Irwin



The gentleman's comments are not without a certain logic.

Erik

**********************************
Erik Hansson ( SFÖ )
Technical translator DE-SV
Hansson Übersetzungen GmbH
Am Birkenwäldchen 38
D-01900 Bretnig-Hauswalde, Germany
Phone +49 - 3 59 52 - 321 07
Fax +49 - 3 59 52 - 322 02
E-Mail info@hansson.de
Internet www.hansson.de
Internet www.technical-translators.net
Internet www.wintitus.de
ProZ profile http://www.proz.com/pro/21654
***********************************


Direct link Reply with quote
 

Barbara Wiegel  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Mea culpa! Apr 20, 2006

Textklick wrote:

...

Pray permit me to submit that, of all ministries, it is the German Foreign Office in particular that should surely strive to avoid and indeed forbid the internal and external use of "Beamtendeutsch", replacing it with a more diplomatic linguistic approach.

...



Dear Chris,

I couldn't agree more with you! Will do my best to contribute my small part to tuning down our bureaucratic German.
But I'm afraid the majority of our 6,500 staff members even loves writing their papers and letters in a slightly more complicated language, lest the "ordinary citizen" understands them right away.

I has already happened to me many times that I submitted memos and/or letters to different superiors of mine (that they needed to sign instead of me) which they "corrected" to sound more official (more boring?) by inserting important-sounding knick-knack words and expressions that didn't really have a meaning of their own. Happens all the time...
So far, I just had one single boss who corrected my German texts by replacing certain foreign words (regularly used in the German language) with the "real" German equivalents (one of his favorites: Ortografie vs. Rechtschreibung). I guess, he is one of the exceptions to the rule...

Cheers,
Barbara


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Sprachkompetenz Apr 20, 2006

Barbara Wiegel wrote:
...which they "corrected" to sound more official (more boring?) by inserting important-sounding knick-knack words and expressions that didn't really have a meaning of their own. Happens all the time...

Beamte haben's leicht. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Sterblichen, die sich ihre Fähigkeiten mühsam erarbeiten müssen, können sich Beamte einfach Kompetenzen zuweisen, und schon haben sie Zuständigkeit und Fähigkeit zugleich erhalten - zumindest steht das dann so in den Akten..

Im Gegensatz zum gemeinen Volk machen sie auch keine Fehler, sondern entscheiden jeweils gemäß dem aktuellen Stand der Kenntnisse, also wird dann ggf. aufgrund neuer Erkenntnisse eben anders entschieden, eben wieder richtig..

Und dazu kommt noch, dass die Zuständigen meistens nicht verantwortlich sind und die Verantwortlichen nicht zuständig. Mein Vater (Ministerialrat a. D.) könnte diese Liste noch um den Faktor 10 verlängern...

[Edited at 2006-04-20 12:19]


Direct link Reply with quote
 

Barbara Wiegel  Identity Verified
Germany
Local time: 14:51
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
So isses... Apr 20, 2006

Harry Bornemann wrote:

Beamte haben's leicht. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Sterblichen, die sich ihre Fähigkeiten mühsam erarbeiten müssen, können sich Beamte einfach Kompetenzen zuweisen, und schon haben sie Zuständigkeit und Fähigkeit zugleich erhalten - zumindest steht das dann so in den Akten..

...


Hallo Harry,

ja, genauso isses - und im Auswärtigen Amt brüstet man sich auch noch damit. Man arbeitet nach dem "Generalistenprinzip" - jeder Mitarbeiter (außer spezialisierte - wie z.B. IT-Experten oder Sprachendienst) ist in jeder Abteilung einsetzbar und weltweit versetzungsbereit. Dann bleibt man 3-4 Jahre auf einem Posten, braucht 1 Jahr zum Einleben/Einarbeiten, kann 1-2 Jahre "voll" durcharbeiten und das letzte Jahr braucht man dann für tatsächliche und moralische Vorbereitung auf den nächsten Posten.

Schade ist nur, dass dabei viel Wissen verloren geht und wir uns bei Themenbereichen, wo wir mit anderen Ministerien zusammen arbeiten (Einwanderung z.B.), mit unseren "Experten" aus der Rechtsabteilung hinter den Kollegen vom Innen- und Arbeitsministerum verstecken können, weil die einfach jahrelange Erfahrung auf ein und derselben Stelle gesammelt haben und bei uns alle 4 Jahre jemand Neues auftaucht, der manchmal besser, häufig aber auch schlechter als sein Vorgänger arbeitet.

Da gilt nur: das Beste draus machen und immer schön ruhig bleiben.

Viele Grüße,
Barbara


Direct link Reply with quote
 
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 14:51
Czech to German
+ ...
Geschickt... Apr 29, 2006

Heinrich Pesch wrote:

Aber ich würde übersendet wählen.


Ein Gesandter ist nicht immer ein Geschickter... (oder war es geschickter?)

Schönes langes Wochenende!

[Edited at 2006-04-29 14:25]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


'übersandt' vs. 'übersendet'

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs