Mobile menu

Trados: ungewünschter Schriftartenwechsel
Thread poster: holzner
holzner
Local time: 13:52
Spanish to German
+ ...
Aug 16, 2006

Hallo!

Ich habe in letzter Zeit des öfteren Probleme mit Trados. Wenn ich ein Worddokument übersetze und "Set/Close" drücke, um die nächste Einheit zu öffnen, ändert sich manchmal - kurioserweise nicht immer - die Schriftart (von Ausgangs- und Zieltext). Anschießend markiere ich den betroffenen Text und stelle die Originalschriftart wieder her, doch sobald ich die Einheit beim Korrekturlesen wieder öffne, ändert sie sich wieder...


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Satzzeichen kontrollieren Aug 16, 2006

Das Problem habe ich gelegentlich auch. Manchmal liegt es daran, daß - wie auch immer es dazu gekommen ist - das Satzzeichen am Ende des Segments anders formatiert ist (z.B. andere Größe und/oder Schriftart) als der Rest des Textes. Leider sieht man z.B. einem Punkt das nicht ohne weiteres an, sondern nur wenn man ihn selektiert und sich dann die Parameter ansieht.

Bestimmt ist das keine Universallösung, aber vielleicht kannst Du damit in manchen Fällen für Abhilfe sorgen.


Direct link Reply with quote
 
holzner
Local time: 13:52
Spanish to German
+ ...
TOPIC STARTER
... Aug 16, 2006

Ich habe das ganze Text kontrolliert - es scheint jedoch alles in der selben Schriftart zu sein. Das Seltsame ist, dass sich gleich der erste Satz, der eigentlich in Arial, Größe 11 geschrieben ist, beim Öffnen der Übersetzungseinheit auf Größe 8 ändert und plötzlich sogar in blau geschrieben ist. Im ganzen Text kommt keine andere Formatierung vor als Arial 11...

Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
English to German
+ ...
Formatvorlagen prüfen Aug 16, 2006

Hallo,
Im ganzen Text kommt keine andere Formatierung vor als Arial 11...

Sicher? Wie sind die verwendeten Formatvorlagen definiert?
Das beschriebene Problem liegt meist an einer Abweichung zwischen der Vorgabe der Formatvorlage und einer "darüber gelegten" manuellen Zeichenformatierung. (Such' mal im SDL Trados Support-Forum nach "Trados font change".)

Abhilfe besteht in der Bereinigung der Dokumentformatierung - oder TagEditor benutzen (leider hast du deine Trados-Version nicht angegeben...).

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 
holzner
Local time: 13:52
Spanish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ich habe die Trados-Version 6.5 Aug 16, 2006

Wenn ich die Formatierung lösche, wird zwar die richtige Schriftart übernommen, dafür sind alle Formatierungen wie Fett, Unterstrichen, Aufzählungen usw. weg...

Direct link Reply with quote
 

Andrea Brumma
Spain
Local time: 13:52
English to German
+ ...
Schriftart in Trados Workbench bestimmen Aug 16, 2006

Hallo, versuch es mal damit:

Geh in Trados Workbench zu "File Setup", klick dort auf die Registerkarte "Fonts" und bestimme dort die Schriftart für den Ausgangs- und den Zieltext. Das müsste klappen.

Viel Glück!
Andrea


Direct link Reply with quote
 

Yngve Roennike  Identity Verified
Local time: 07:52
Danish to English
+ ...
Und in Trados 7.0? Aug 26, 2006

Wie ändert man die Schriftart und -größe?

Ich finde keine entsprechende Registerkarte (was das auch sein mag auf Englisch).

DIe Hilfefunktion erklärt kurzerhand, auf die Font Dropdown Menü klicken, aber wo diese sich befindet in Trados Workbench 7.0 ist völlig unklar.

Clicking File reveals no sub tab whatsoever. Why this cannot be explained in the Trados help popup menu beats me. Seems like a generic problem with these help features in both Word and now Trados.

Kann jemand mir bitte weiterhelfen?

YR


Andrea Brumma wrote:

Hallo, versuch es mal damit:

Geh in Trados Workbench zu "File Setup", klick dort auf die Registerkarte "Fonts" und bestimme dort die Schriftart für den Ausgangs- und den Zieltext. Das müsste klappen.

Viel Glück!
Andrea




Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Trados handelt keine Schriften! Aug 26, 2006

Oder, um das anders auszudrücken, Trados ist für den Inhalt da, nicht für die Formatierung.

Die hier so oft gestellten Fragen bezüglich der Schriftenveränderung bei der Benutzung von Trados und Word, sind (nahezu) alle auf Formatierung in Word zurückzuführen.
Und es ist schließlich Word, welches die Formatierung ändert, nicht Trados. Die Änderungen sind immer (fast) dadurch hervorgerfuden, dass der Text manuell nachformatiert wurde. Je nachdem, wie stark die manuellen Änderungen von der zugewiesenen Formatvorlage abweichen (und die Abweichungen können manchmal sehr gravierend seind), um so mehr ist der Text auf Formatierungsänderungen anfällig.

Motzen gegen Trados und Word ist eigentlich der falsche Weg. Man müsste gegen die User motzen, die Word so stümperhaft verwenden.
Das SDL Trados Support forum enthält recht viele Beiträge zu diesem Thema.

Um der Problematik aus dem Weg zu gehen, gibt es zwei grundsätzliche Ansätze:
Einerseits kann man die Formatierung in Word verbessern, indem man die Formatvorlagen den Gegegebenheiten des Textes anpasst. Diese Methode funktioniert, jedoch nicht immer, denn sehr oft ist es nicht möglich, die Vorlagen anzupassen, weil der User in seiner "Weisheit" Text, dem eine Vorlage zugewiesen wurde, sehr unterschiedlich formatiert hat. Man kann zwar das ganze Dokument auch mit neuen Vorlagen versehen oder ganz neu aufbauen, das ist aber eigentlich nicht Aufgabe des Übesetzers.
Anderseits ist es auch möglich, Word-Dokumente im Tageditor zu übersetzen. Dann darf man den gesamten Formatierungskram vergessen. Das Dokument kommt so raus, wie es reingekommen ist. Und dies funktioniert eigentlich immer.

Schöne Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Yngve Roennike  Identity Verified
Local time: 07:52
Danish to English
+ ...
Nochmals, bitte? Aug 26, 2006

Danke für die Belehrung, aber deine Antwort schießt am Ziel vorbei, oder verstehe ich alles falsch.

Der Text kommt anders heraus als er eingegeben wird, der Font ändert sich, in meiem Fall von Arial 11 zu Times Roman 11.

Der vorgegebene Font in Word wird durch Trados geändert, was unerwünschenswert ist. Ich glaube mich erinnern zu können dass eine entsprechende Einstellungsmögligkeit besteht in Trados 6.5, aber ich suche vergebens danach in 7.0.

Ach, Ich sehe jetz dass ich den Font ändern muss im Trados Segment fenster via Word, aber war das nicht anders herum in 6.5, in dem Sinne dass man die Schriftart des erzeugten Textes im Voraus wählen konnte von Trados heraus?

Es ist sogar so das jedesmal die Hälfte des Segment-Fensters in Arial erscheint und der Rest in Times Roman. Dann muss ich den Times Roman Teil markieren under änderns nach Arial. Das ist Zeitaufwendig under unpraktisch.

Wie löst man dies? Der Text in Word ist nunmal in Arial, wieso ändert dies sich so in so einer kapriziösen under unvorhersehbarer Weise?


MfG
Yngve


[Edited at 2006-08-26 18:05]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Keine Belehrung, sondern ganz ernsthaft gemeinte Info Aug 26, 2006

Yngve Roennike wrote:

Danke für die Belehrung, aber deine Antwort schießt am Ziel vorbei, oder verstehe ich alles falsch.

Dieses Thema (Schriftart-/-größenwechsel in Word während der Übersetzung mit Trados) kauen wir auf ProZ seit ich hier Mitglied bin. Was ich weiter oben geschrieben habe, fasst in kürze die dabei gesammelten Erfahrungen zusammen.

Der Text kommt anders heraus als er eingegeben wird, der Font ändert sich, in meiem Fall von Arial 11 zu Times Roman 11.

Ist doch nichts anderes, als ich geschrieben habe.
Schau dir doch bitte die dem Text zugewiesene Formatvorlage an. Diese wird zu 99% auf Times New Roman basieren. Dann ist es doch nur logisch, dass es passiert.
Dass Word so einfach in der Bedienung ist, entbindet in meinen Augen nicht davon, dieses Programm zumindest in Ansätzen kennen zu lernen. Leider haben sehr viele User, die die Dokumente erstellen, die wir später übersetzen müssen, sogar von den grundlegenden Funktionen in Word keine Ahnung. Das rächt sich - spätestens wie bei dir.
Um dem aus dem Weg zu gehen, muss man Tageditor nehmen. Dort wird an der Formatierung nichts geändert, weil der Text ganz anders betrachtet wird. In Word wird leider formatierter Text hin und her geschoben, was dann halt solche Folgen hat.

Der vorgegebene Font in Word wird durch Trados geändert, was unerwünschenswert ist. Ich glaube mich erinnern zu können dass eine entsprechende Einstellungsmögligkeit besteht in Trados 6.5, aber ich suche vergebens danach in 7.0.

Eben nicht. Bitte markiere den Text, der sich ändert, und drücke dann CTRL+SPACE (STRG+LEERTASTE). Das bewirkt, dass der Text zu der Formatierung zurückkehrt, die ihm ursprünglich, das heit durch Formatvorlage, zugewiesen wurde.
Die von dir erwähnte Option ist aber auch in Trados 7 vorhanden. Genau an der selben Stelle, wie früher, im Setup-Menu, Registerkarte Schriftarten. Nur ist dies keine Methode. Es ist im Prinzip der Hammer, den man dort gegen Glas benutzt. Um ganz ehrlich zu sein, kenne ich den Sinn dieser Funktion nicht. Ohne sich wirklich näher mit der Schriftenverwaltung in Word und Windows beschäftigt zu haben, sollte man da nichts rumändern. Word hat nämlich die unangenehme Eigenschaft, dass es ungefragt und vor allem ohne darüber zu informieren die Fonts substituiert. Hast du ein Font nicht auf deinem Rechner nimmt Word einfach einen anderen Font (nach einer bestimmten Auswahltabelle) zur Darstellung. DTP-Programme tun im Übrigen dasselbe, nur sie informieren ausdrücklich darüber. Pssiert aber so etwas und zwingt man dann noch einen anderen Font auf, entsteht zwangsläuufig ein Mischmasch, der in die Hose gehen muss.

Schon mehrfach habe ich hier auf ProZ in verschiedenen Foren über dieses "Phänomen" geschrieben. Das Gehemnis liegt wirklich immer in der Formatierung. Und sollte es ausnahmsweise so sein, dass die Formatvorlage mit dem Text stimmt und trotzdem Fontänderungen auftreten, so ist fast immer eine asiatische Sprache in der Vorlage definiert. In einem solchen Fall ist der Umweg etwas komplizierter.
Das entsprechende Verhalten von Word habe ich während der ProZ-Konferenzen in Krakau und in Berlin gezeigt und Auswege gezeigt. Auch in Edinburgh werden wir uns mit dem Formatieren von Word-Dateien beschäftigen. In dem am 12.11.06 stattfindenden Trados-Seminar kommen auch Word-Datein dran, die das hier beschriebene Verhalten aufweisen. Somit lade ich Euch alle herzlich zur Teilnahme ein.

Noch eines zum Schluss - ich möchte niemanden belehren. Eher im Gegenteil - hier auf ProZ gebe ich in der Regel sehr viel von meinen Wissen preis. Meine Antworten findet man in vielen technischen Foren. Wenn es nun jetzt wie Belehrung klangt, dann tut es mir leid, war nicht meine Absicht.

Schöne Grüße
Jerzy

[Edited at 2006-08-26 19:23]


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 04:52
English to Dutch
+ ...
Formatvorlage anpassen für Dummies Aug 26, 2006

Jerzy Czopik wrote:
Schau dir doch bitte die dem Text zugewiesene Formatvorlage an. Diese wird zu 99% auf Times New Roman basieren. Dann ist es doch nur logisch, dass es passiert.

Danke Jerzy, das war schon mal sehr lehrreich. Ich werde mich wohl auch noch mal intensiver mit Word auseinandersetzen müssen. Bis dahin bin ich doch gespannt wie man sich denn diese berühmte Formatvorlage ansieht und, wichtiger noch, dort die Anpassungen vornehmen kann, wie z.B. Schrift einstellen. Wärst du nochmal so nett, für Dummies bitte.
Liebe Grüße aus Kanada!


Direct link Reply with quote
 

Yngve Roennike  Identity Verified
Local time: 07:52
Danish to English
+ ...
Ein Quentchen gesunder Verstand! Aug 27, 2006

"Die von dir erwähnte Option ist aber auch in Trados 7 vorhanden. Genau an derselben Stelle, wie früher, im Setup-Menu, Registerkarte Schriftarten."

Na also, dass war ja gerade meine Frage, dass wusste ich nicht, d.h. in der Setup-Menü unter File (in der englischen Version), aber was verhindert Trados daran im Help-Text darüber ordentlich zu informieren. Wir müssen alle lernen, dabei sollte der Lernprozess nicht unnötigerweise verkompliziert werden, wobei man anderswo, z.B. wie hier um Hilfe bitten muss.

Bitte nicht von Formatvorlagen reden, die so genannte Style Sheets, ich stehe diesen total ablehnend gegenüber. Wir sollten als Konsumenten nicht überfordert werden ist mein Mantra. Sollen wir doch den Programmierern am Kragen nehmen und sie gefälligst bitten zurück nach dem Zeichenbrett zu gehen um Word zu verbessern. Die ist schon längst überfällig, m.M.n. Style sheets kann kein Otto Normalverbraucher verstehen, es gibt Grenzen für den zumutbaren Unsinn.

Ich werde mich zu deiner These später auseinandersetzen, aber produktive Arbeit hat den Vorrang.

Danke für die Bemühungen.

YR


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Sorry, aber das kann ich nun wirklich nicht verstehen Aug 27, 2006

Yngve Roennike wrote:
...
Bitte nicht von Formatvorlagen reden, die so genannte Style Sheets, ich stehe diesen total ablehnend gegenüber. Wir sollten als Konsumenten nicht überfordert werden ist mein Mantra. Sollen wir doch den Programmierern am Kragen nehmen und sie gefälligst bitten zurück nach dem Zeichenbrett zu gehen um Word zu verbessern. Die ist schon längst überfällig, m.M.n. Style sheets kann kein Otto Normalverbraucher verstehen, es gibt Grenzen für den zumutbaren Unsinn.
...

Wenn ein Handwerker zu mir nach Hause kommt und eine tolle neue Bohrmaschine mit zahlreichen Zusatzfunktionen hat, dann erwarte ich von ihm, dass er seine Bohrmaschine kennt und sie zu benutzen weiß. Sollte er mich fragen, wie man sie benutzt oder mir erzählen, dass er doch lieber eine einfache Bohrmaschine hätte, weil ihn die vielen Zusatzfunktionen stören, dann würde ich mir schlicht und ergreifend gleich einen anderen Handwerker suchen.
Nichts anderes is aber Word für uns - das ist unser Werkzeug. Und Styles (Formatvorlagen) gehören nun mal dazu. Dein Unwille, sich damit auseinanderzusetzen, ist Deine Sache. Aber das als Grundlage zu nehmen, von Benutzerunfreundlichkeit der Software zu sprechen, entbehrt jeder Grundlage.
Außerdem kannst du gerne Styles vergessen, wenn Du mit Tageditor arbeitest. Dort muss man sich wirklich nur noch um den Text kümmern, die Formatierung interessiert nicht (vorausgesetzt, man hat den Text zumindest auf unnötige Zeilenumbrüche vorher untersucht).

Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Yngve Roennike  Identity Verified
Local time: 07:52
Danish to English
+ ...
Trados Formatverwechslungsfrage, jetzt Word Formatverwechs..... Aug 27, 2006

Na ja, war ja auch nur eine Spitze, die ich zutun wollte.

Also, nochmals:

I habe nun die Option eingestellt in Trados unter Setup und Fonts. Es steht da prächtig Arial als Eingabe und Ziel Schriftart. Das war schon vorgegeben, und brauchte nicht geändert werden, stand eben nicht Times Roman als Zielformat.

Punkt 2 ist dann Word gefälligst bitten zu kooperieren und in Style Sheet eine neue Default-Schriftart einzustellen, damit Arial im Trados Segment erscheint über die ganze Breite und nicht nur teilweise. Zur Zeit habe ich Arial und Times Roman im selben Segment gemischt.

Muss ich eben durchklicken in Style Sheets um dass auch noch rauszufinden, oder gibt es verständliche Anweisungen dazu, die nicht in Stenographie-Format geschrieben sind, wie es in Hilfe-Menüen üblich ist.

Danke im voraus,

YR

[Edited at 2006-08-27 12:54]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 13:52
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Word-Hilfe gehört zu den vorbildlichen ihrer Art Aug 27, 2006

Die Bearbeitung der Formatvorlagen ist sehr einfach. Man lässt sich das Register der Formatvorlagen anzeigen, klickt dann rechts auf die entsprechende Formatvorlage und wählt "Ändern". Dann kann man die FV anpassen.
Bleibt nur noch die Frage, wie weit das hilft, das heißt wie schlecht oder gut das Dokument aufgebaut ist.

Jedenfalls ist es meines Erachtens in solchen Situationen wesentlich zeitsparender, den Tageditor zu benutzen. Einen zwangsweisen Fontwechsel in Trados einzustellen halte ich für die denkbar schlechteste Alternative, denn dies wirkt global - und ist doch nicht bei allen Dateien angemessen.

Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados: ungewünschter Schriftartenwechsel

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs