Off topic: Sind unsere Auftraggeber unsere Klienten oder Kunden?
Thread poster: jokerman

jokerman
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
Aug 25, 2006

Hallo @ alle,

ich frage mich schon seit längerer Zeit (und habe jetzt gerade ein wenig Zeit um einen Forumbeitrag zu einer derart sekundären Frage zu verfassen), wie genau der Unterschied zwischen "Kunden" und "Klienten" definiert ist. Ich verwende für meine Auftraggeber immer den Begriff "Klient", sehe aber sehr oft dass andere Kollegen und Agenturen von "Kunden" sprechen, was für mich aber etwas merkwürdig klingt.

Intuitiv würde ich den Unterschied so definieren, dass ein "Kunde" ein Käufer einer *Ware* ist, während ein "Klient" ein (zahlender) Empfänger einer *Dienstleistung* ist. Aber dann wiederrum: eine Bank bietet ja Dienstleistungen und keine Ware an, sucht aber nie Klienten sondern immer Kunden. Hmm...

Wikipedia hilft auch nicht wirklich weiter:

Klient - den Kunden oder Auftraggeber (vor allem im Bereich bezogener Dienstleistungen), z. B. eines Notars oder Rechtsanwalts (Mandant) oder eines Steuerberaters, siehe Klientel.

(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Klient)

bzw.

Klientel - Die Klientel [kliɛnˈteːl] ist die Gruppe der Auftraggeber, der Leistungsempfänger oder die Zielgruppe bestimmter Dienstleistungsträger, etwa von Notaren, Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Sozialpädagogen, Therapeuten, abgeleitet von lat. clientela = die Anhängerschaft, die Gesamtheit der Schützlinge (genauer vergl. Kapitel Geschichte). Klient (der) bezeichnet das einzelne Mitglied der Klientel, abgeleitet von lat. cliens = Anhänger, Schützling, Höriger.

(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Klientel)

Kein Wort von Übersetzern

Bei einer Kudoz-Frage gehen Kollegen offenbar davon aus, dass ein "client" eher "Kunde" ist als "Klient":

http://www.proz.com/kudoz/1095807

Was meint ihr bzw. weiß es jemand genau?

Igor


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
Member (2002)
English to German
+ ...
Klient vs. Kunde Aug 25, 2006

Hallo Igor,

"Klient" (oder auch "Mandant") assoziiere ich eigentlich vorwiegend mit der "Kundschaft" von rechtsberatenden und verwandten Berufen (also Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer usw.). Die Unterscheidung "Ware oder Dienstleistung" ist m. E. bei der Abwägung "Kunde" vs. "Klient" irrelevant. In unserer Branche ist mir allerdings "Kunde" viel geläufiger.

Und: Die Verwendung von "customer" und "client" im Englischen ist nicht deckungsgleich mit dem Deutschen. Im Englischen sind die Begriffe viel eher austauschbar, wobei ich tendenziell davon ausgehe, dass "client" eher US-amerikanischer Usus ist.

Steffen

[Edited at 2006-08-25 10:47]


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
Kunde und Auftraggeber Aug 25, 2006

Steffen Walter wrote:

Hallo Igor,

"Klient" (oder auch "Mandant") assoziiere ich eigentlich vorwiegend mit der "Kundschaft" von rechtsberatenden und verwandten Berufen (also Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer usw.).

In unserer Branche ist mir "Kunde" viel geläufiger.

Und: Die Verwendung von "customer" und "client" im Englischen ist nicht deckungsgleich mit dem Deutschen. Im Englischen sind die Begriffe viel eher austauschbar, wobei ich tendenziell davon ausgehe, dass "client" eher US-amerikanischer Usus ist.

Steffen

[Edited at 2006-08-25 10:29]


Deinen Ausführungen möchte ich mich voll anschließen.
"Kunde" ist sehr geläufig, aber auch "Auftraggeber" ist verbreitet!

Gruß, Aniello


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
Gehe konform mit Steffen (wie meistens...) Aug 25, 2006

Klient klingt außerdem irgendwie wertvoller...
Wahrscheinlich, weil es ein Fremdwort ist und die Stundensätze höher sind. Gerade unter dem Aspekt der Honorarsätze haben die meisten von uns dann wohl doch eher "nur" Kunden....

Wer seine Kunden "Klienten" nennt, legt wohl auch sehr viel Wert darauf, dass seine Arbeit durchweg hochwertig ist... soviel zum Thema "Sprache als Mittel zur Abgrenzung" (vor allem nach "unten" wo auch immer das sein mag...)

Frohes Schaffen und ein schönes Wochenende

Semantische Anmerkung: Für mich kommt bei den beiden Begriffen der Blickwinkel dazu: Ein Klient wird von mir mit einer Leistung beglückt (aktiv), ein Kunde kommt zu mir und kauft eine Leistung (passiv). Ist aber wie immer bei mir nicht beweisbar, sondern nur ein intuitiver Erklärungsansatz...

Ansonsten trifft es Wikipedia wohl auch ganz gut.
Mit anderen Worten: ECHT sekundär..... ein echtes und bewegendes Thema für das PowWow in Düsseldorf, dass - wie wir alle wissen - stets stark philosophisch geprägt ist....

Wobei es in Düsseldorf meist um den Unterschied zwischen Gourmet und Gourmand geht...


Direct link Reply with quote
 

Jutta Deichselberger  Identity Verified
Local time: 09:05
Member (2004)
French to German
+ ...
Ganz klar: Kunde Aug 25, 2006

Schließe mich meinen Kollegen voll und ganz an: Man spricht von Kunde oder Auftraggeber, Klient klingt im Zusammenhang mit Übersetzungen merkwürdig und sogar hochtrabend...

Die Kunden von Steuerberatern und Anwälten heißen Mandanten, mir fällt so spontan gar nicht ein, wessen Kunden man als Klienten bezeichnet. Ich sehe das wie Herbert: Klient klingt einfach nach wesentlich mehr Geld...


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
Member (2002)
English to German
+ ...
Klient vs. Mandant Aug 25, 2006

Jutta Deichselberger wrote:
Die Kunden von Steuerberatern und Anwälten heißen Mandanten, mir fällt so spontan gar nicht ein, wessen Kunden man als Klienten bezeichnet. Ich sehe das wie Herbert: Klient klingt einfach nach wesentlich mehr Geld...


Hallo Jutta,

ich nehme mal an, dass sich "Klient" wie so viele Begriffe als Direktentlehnung aus dem Englischen ins Deutsche eingeschlichen hat (und teilweise "Mandant" ersetzt). Siehe "Der Klient" von John Grisham als Beispiel.

Steffen

[Edited at 2006-08-25 13:25]


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 09:05
Member (2007)
German to English
+ ...
Ganz klar: Auftraggeber Aug 25, 2006

Hallo,

ich würde eher die Bezeichnung Auftraggeber verwenden. Denn diese zielt tatsächlich darauf ab, dass man im Auftrag etwas macht (also die Dienstleistung) und der Begriff Kunde geht eher dahin, dass jemand etwas eigentlich schon fertiges kauft bzw. dass eine Ware gekauft wird, deren Hersteller prinzipiell austauschbar ist.

Viele Probleme in der Anerkennung der Leistung von Übersetzern bzw. Probleme beim Verständnis für die Erfordernisse beim Übersetzen liegen meiner Meinung darin, dass viele glauben es handele sich um den Kauf einer Ware und nicht um die Erbringung einer Leistung im Kontext der von allen Seiten zu gestaltenden Rahmenbedingungen.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 09:05
German to English
+ ...
Sind unsere Auftraggeber unsere Klienten oder Kunden? Aug 25, 2006

Was sagen denn Werbeagenturen und Unternehmensberater? Diese Gruppen sind für mich den Übersetzern am Nächsten.

Für "accounts" in diesem Sinne besteht im Deutschen keine direkte Entsprechung, oder?

Marc


Direct link Reply with quote
 

jokerman
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Kunde, Klient, Mandant, Proband... Aug 25, 2006

Herbert Fipke wrote:

Wer seine Kunden "Klienten" nennt, legt wohl auch sehr viel Wert darauf, dass seine Arbeit durchweg hochwertig ist... soviel zum Thema "Sprache als Mittel zur Abgrenzung" (vor allem nach "unten" wo auch immer das sein mag...)


ohne ein derartiges 'elitäres Gehabe' grundsätzlich in Frage stellen zu wollen, war es wirklich nie meine bewusste Absicht, es in meiner Geschäftskorrespodenz durch die Verwendung des Begriffs "Klient" an den Tag zu legen. Nach kurzem Grübeln über Deine Anmerkung muss ich aber feststellen, dass an ihrem Inhalt tatsächlich etwas Wahres sein könnte - habe es wohl unbewusst verwendet (wohl klar zu welchem Zweck). Hmm *ein wenig überrascht*. Anyway, "Klient" mag ein wenig dicke aufgetragen sein, aber "Kunde" ist mir immer noch suspekt, trotzt der mehrheitlichen Stimmung bisher.


Mit anderen Worten: ECHT sekundär..... ein echtes und bewegendes Thema für das PowWow in Düsseldorf, dass - wie wir alle wissen - stets stark philosophisch geprägt ist....


Ist nicht meine Stärke, die Philosophie, aber um eure Diskussionen in Düsseldorf evtl. zu beflügeln:

Eine Bekannte von mir ist Sozailpädagogin und betreut Drogenabhängige Typen - sie nennt diese "Klienten". Ich fand das bisher nie irgendwie merkwürdig, wüsste auch nicht was sie denn sonst sein sollten: Mandanten sind es nicht, Probanden auch nicht (die hat ne andere Bekannte aus der Bewährungshilfe), und "Kunden"... hehehe - nein, doch keine Kunden.

Ohne es genau zu wissen, bezweifele ich dass ihr Stundensatz höher ist als der eines Übersetzers - auch deshalb überzeugt mich das Argument mit der Höhe des Honorars nicht gänzlich.

Hat ein Makler "Kunden" oder "Klienten"?

Und wie nennt ein freiberuflicher Journalist seinen Auftraggeber: "die xxx-Zeitung ist mein Kunde" (!?). "die xxx-Zeitung ist mein Klient" (?!?!?!)

viel Spaß beim philosophieren, lass uns mal bei Gelegenheit wissen zu welchem Ergebnis ihr gekommen seid.


Direct link Reply with quote
 

jokerman
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
bin selbst ein Klient! Aug 25, 2006

'zuffalsfund" auf
http://www.firstmatchmaker.de/?file=about_fr :

"Meine Klienten sind: kosmopolitische, mehrsprachige, intellektuelle, weltoffene, etablierte, attraktive Akademiker..."

nachdem ich das gesehen habe, weiß ich dass ich gar kein Leistungserbringer, sondern selbst Klient bin... hahahaha, looool

oder aber das:

"Meine Klienten sind genau so hirngeschädigt wie die Opfer von Schlaganfällen oder der Alzheimer Krankheit"

(auch 'zufallsfund' aus: http://www.fasworld-ev.de/DavidBouldingFehler.pdf)

sorry, ich habe heute wirklich offensichtlich zu viel Zeit...

Schönes WE!

[Bearbeitet am 2006-08-25 14:30]


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
Member (2002)
English to German
+ ...
Nicht an Werbe- und Unternehmensberatungsbranche orientieren Aug 25, 2006

MarcPrior wrote:
Was sagen denn Werbeagenturen und Unternehmensberater? Diese Gruppen sind für mich den Übersetzern am Nächsten.


Das mag unter dem Gesichtspunkt der angebotenen Leistungen so sein, aber diese Branchen sind mittlerweile wohl so tiefgreifend Denglisch-verseucht, dass sie aus meiner Sicht nicht als Vorbild für uns Übersetzer dienen können.

Für "accounts" in diesem Sinne besteht im Deutschen keine direkte Entsprechung, oder?


Wieso?? Kunden
(Der Denglizismus "Key Account Management" - wahlweise auch in "etwas korrekterer" Bindestrich-Version - ist z. B. nix anderes als die gute alte Betreuung von Großkunden.)

Meine 0,02 €
Steffen


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 09:05
German to English
+ ...
Sind unsere Auftraggeber unsere Klienten oder Kunden? Aug 25, 2006

Steffen Walter wrote:

Das mag unter dem Gesichtspunkt der angebotenen Leistungen so sein, aber diese Branchen sind mittlerweile wohl so tiefgreifend Denglisch-verseucht, dass sie aus meiner Sicht nicht als Vorbild für uns Übersetzer dienen können.


Auch ein Argument.

Für "accounts" in diesem Sinne besteht im Deutschen keine direkte Entsprechung, oder?

Wieso?? Kunden


Klar - ich meinte eine eigenständige Entsprechung.

Es gibt übrigens auch ähnliche Diskussionen unter den englischsprachigen Kollegen, auch wenn Kunde/customer und Klient/client keine 1:1-Entsprechungen sind.

Marc

[Edited at 2006-08-25 16:29]


Direct link Reply with quote
 
Alban Fenle
Germany
Local time: 09:05
English to German
Klient vs Kunde Aug 25, 2006

Ein Versuch...

Der Kunde will einfach eine bestimmte Ware erwerben, beziehen, während der Klient Hilfe sucht in zum Teil sehr persönlichen Belangen, bzw. auf Hilfe angewiesen ist und für diese auch aber nicht notwendig bezahlt.

Kli|ent, der; -en, -en [lat. cliens (Gen.: clientis)= der Hörige, zu einem Verb mit der Bed. »biegen, beugen, neigen« u. eigtl.= jmd., der Anlehnung gefunden hat]: jmd., der [gegen Bezahlung] Rat, Hilfe bei jmdm. sucht, der jmdn. beauftragt, seine Interessen wahrzunehmen: die -en unserer Beratungsfirma.

© Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 5. Aufl. Mannheim 2003 [CD-ROM].


Direct link Reply with quote
 
MMUlr  Identity Verified
Germany
Local time: 09:05
English to German
+ ...
Werbeagenturen sprechen auch von Kunden Aug 27, 2006

Steffen Walter wrote:

Das mag unter dem Gesichtspunkt der angebotenen Leistungen so sein, aber diese Branchen sind mittlerweile wohl so tiefgreifend Denglisch-verseucht, dass sie aus meiner Sicht nicht als Vorbild für uns Übersetzer dienen können.


Aber immerhin - sprechen die auch von *Kunden*, nicht Klienten; z.B. dient dort die Akquise der sog. Neukundengewinnung.

Account oder Key Account ist mir auch geläufig, aber bei Agenturen (bzw. der Agentur, bei der ich über 13 Jahre tätig war), war man z.B. ein Etatdirektor und als solcher verantwortlich für die Kontrolle des Etats für ein bestimmtes (Kunden-)Projekt.

Schönes WE allerseits!


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Sind unsere Auftraggeber unsere Klienten oder Kunden?

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs