Lexikon Landschafts- und Stadtplanung (leider nur offline)
Thread poster: Steffen Walter

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 02:30
Member (2002)
English to German
+ ...
Oct 13, 2002

Hallo in die Runde,



möchte einen Hinweis auf obiges wirklich hervorragendes, viersprachiges (De, En, Fr, Es) Lexikon/Wörterbuch loswerden, das ich mir vor wenigen Wochen zugelegt habe (gibt\'s leider - vorerst?? - nur als Druckwerk und nicht als elektronische Version):



Evert, Klaus Jürgen (Hrsg.): Lexikon Landschafts- und Stadtplanung..., Springer 2001, ISBN 3-540-67908-1, EUR 203,50 (leider!), lieferbar z.B. über http://www.kater-verlag.de oder http://www.amazon.de



Leitsprache ist deutsch, das Werk hat im Anhang ein Register aller Begriffe (Zuordnung der anderen Sprachen nach Eintrags-Ziffernsystem). Hat mir schon sehr weitergeholfen, gerade bei planerischen und juristischen Begriffen (Stichworte \"Flächennutzungsplan\", \"Planfeststellungsverfahren\" u. dgl.).

Nicht ganz billig, aber ist sein Geld absolut wert - eine schöne Ergänzung einschlägiger Wörterbücher im Gebiet Architektur/Bauwesen!!!



Viele Grüße aus Falkensee/Berlin

Steffen


Direct link Reply with quote
 

langnet  Identity Verified
Italy
Local time: 02:30
Member (2002)
Italian to German
+ ...
Danke für den Tip! Oct 14, 2002

Bei der Gelegenheit möchte ich einmal einen anderen Aspekt unserer/\"meiner\" täglichen Arbeit ansprechen, der vielleicht nicht unbedingt hierher gehört (also: deckelt mich jetzt ruhig, vor allem die Moderatoren... )



Meine primäre Sprachrichtung ist Italienisch-Deutsch... Wörterbuch- und glossartechnisch ist das ein Elend. Es gibt EIN (halbwegs brauchbares) technisches Wörterbuch von (!) 1976 (wiederaufgelegt 1981 und 199x, allerdings nur mit einem \"Zusatzheftchen\" mit \"neuen\" technischen Begriffen, keine revidierte Ausgabe). Über dieses Wörterbuch, das eigentlich nur dann von Nutzen ist, wenn man sich mit Maschinenbau und Werkzeugmaschinen beschäftigt. Ansonsten steht man ziemlich auf dem Schlauch. Eigentlich bleibt einem bei dieser Sprachkombination nichts anderes übrig, als sich selbst persönliche Glossare zusammenzuschreiben, anhand von Herstellerkatalogen aus beiden Ländern oder anhand von einschlägigen Fachbüchern... Was denn auch meine Praxis ist, seitdem ich hauptberuflich übersetze.

Ich beneide teilweise die Kollegen, die aus dem Englischen, Französischen oder auch Spanischen übersetzen, weil es dafür sehr viel mehr und vor allem zuverlässigere Wörterbücher gibt. \"Unsereins\" ist wirklich hauptsächlich auf die persönliche Erfahrung und Recherchierfreudigkeit angewiesen. Gerade die (moderne) Architektur (Bauingenieurwesen) und Stadtplanung gehören zu meinen Fachbereichen, da ich knapp 4 Jahre in einem großen Architektur- und Bauingenieurbüro gearbeitet habe und seit geraumer Zeit mit einem (deutschen) Architekten vor Ort zusammenarbeite. Wie gesagt, viel mehr, als selbst meine Glossare zusammenzustellen, bleibt mir nicht. Oftmals benutze ich Französisch-Deutsche bzw. Spanisch-Deutsche Glossare, obwohl ich diese Sprachen nicht beherrsche, aber oftmals (zu 90 %) bekomme ich die richtigen Anstöße, die ich über das Internet definitiv bestätigen kann. Eine reine Behelfslösung, ich weiß, aber Not macht halt erfinderisch...

Darum bin ich wirklich dankbar für obigen Tip, auch wenn die Sprachen nicht zu meiner Arbeitssprachkombination gehören.

Geht es anderen unter Euch genauso? Das würde mich wirklich einmal interessieren.

Wenn ja, vielleicht sollten wir vielleicht mal ein \"offizielles KudoZ-Wörterbuch\" redigieren )).



A propoz KudoZ: als ich hier \"angefangen\" habe, war ich schwer beeindruckt von den Leuten, die an der Spitze der \"absoluten Rangliste\" mit ws weiß ich wievielen Punkten standen.

Mittlerweile sehe ich das etwas differenzierter...

Ich denke, die KudoZ-Ranklist ist nicht unbedingt so aussagefähig, da sie a) durch die am häufigsten vertretenen Sprachkombinationen und dann b) durch eher eingeschränkt vertretende Sprachkombinationen mit vergleichsweise wenigen Teilnehmern bestimmt ist.

Mir ist z.B. bei meiner Sprachkombination aufgefallen, daß sehr viel mehr Fragen für Deutsch-Italienisch gestellt werden als für Italienisch-Deutsch (spricht eigentlich für uns \"Deutsch(sprachig)e\", nicht? ) )

Wenn man aber nach den KudoZ-Punkten hinterher ist, befindet man sich eigentlich im Nachteil... Mir sollte es eigentlich egal sein, da ich bisher noch auf kein Job-Posting geantwortet habe (mir ist es wichtiger, zu helfen, auch wenn mir das einige Leute jetzt vielleicht nicht abnehmen und mich für nervig befinden), aber ich habe bereits mehrmals gelesen, daß potentielle Kunden sich anscheinend auch nach den Punkten (aber wohl leider nicht nach der Qualität der Antworten) orientieren.

Was meint Ihr dazu? Würde mich wirklich mal interessieren...



So, jetzt aber Gute Nacht an alle...



Claudia







Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 02:30
English to German
+ ...
Moment mal... Oct 14, 2002

Hallo Claudia,

Quote:


Bei der Gelegenheit möchte ich einmal einen anderen Aspekt unserer/\"meiner\" täglichen Arbeit ansprechen, der vielleicht nicht unbedingt hierher gehört (also: deckelt mich jetzt ruhig, vor allem die Moderatoren... )



...jetzt hast du mich aber doch \"von der Seite\" erwischt. Zunächst mal verstehe ich nicht, warum diese Gedanken hier nichts zu suchen hätten - das finde ich sehr relevant. Und was das \"Deckeln\" anbelangt: wann bzw. in welcher Situation hattest du das Gefühl, \"gedeckelt\" zu werden? (Falls da was ungeklärt ist, mail mich bitte direkt an.)



Die von dir beschriebene Problematik des Fehlens aktueller Glossare kann ich durchaus nachvollziehen, auch wenn ich in den eigentlich gut versorgten Sprachpaaren DE>EN und EN>DE unterwegs bin - wenn\'s allerdings um komplexe Finanztechnologie wie z.B. Kreditderivate, Swaptions, Indexarbitrage o.ä. geht, sieht\'s auch eher dunkel aus.



Quote:


Wenn ja, vielleicht sollten wir vielleicht mal ein \"offizielles KudoZ-Wörterbuch\" redigieren )).



Das tun ja eigentlich schon alle - den in den Glossareinträgen steckenden Nutzen sollte man (trotz einiger \"Stinker\") nicht unterschätzen.



Quote:


A propoz KudoZ: als ich hier \"angefangen\" habe, war ich schwer beeindruckt von den Leuten, die an der Spitze der \"absoluten Rangliste\" mit ws weiß ich wievielen Punkten standen.

Mittlerweile sehe ich das etwas differenzierter...



Gut so. Die Anzahl der KudoZ sagt a priori nichts über die Qualität als Übersetzer aus. Wenn man den über KudoZ erworbenen \"Track Record\" aber nicht als Wert an sich ansieht, sondern als eine Facette von vielen, wird vieles entspannter. Die Rangliste ist mir auch relativ egal - ich sehe mir eher die Struktur der erworbenen Punkte an oder analysiere die Qualität der Antworten und Erläuterungen, um Rückschlüsse auf Erfahrung und Sachkenntnis zu ziehen.



Quote:


Wenn man aber nach den KudoZ-Punkten hinterher ist, befindet man sich eigentlich im Nachteil... Mir sollte es eigentlich egal sein, da ich bisher noch auf kein Job-Posting geantwortet habe (mir ist es wichtiger, zu helfen, auch wenn mir das einige Leute jetzt vielleicht nicht abnehmen und mich für nervig befinden),



Wer die Hilfestellung als \"nervig\" bezeichnet, hat doch eher selbst ein Problem, oder?

Quote:
aber ich habe bereits mehrmals gelesen, daß potentielle Kunden sich anscheinend auch nach den Punkten (aber wohl leider nicht nach der Qualität der Antworten) orientieren.



Auch das würde ich nicht überbewerten. Ich kann\'s nicht aus eigener Erfahrung beurteilen, aber der einzige Effekt einer hohen Anzahl von KudoZ ist doch der Platz auf der Anzeigeliste - und wenn ich mir anschaue, dass du bei IT>DE (Tech) auf Platz 6 erscheinst, sehe ich da wirklich kein Problem.

Direct link Reply with quote
 

Kim Metzger  Identity Verified
Mexico
Local time: 19:30
German to English
Da muss ich ein Bisschen sparen Oct 14, 2002

Danke Steffen,

Ich habe mir das Buch notiert. €200 ist es wahrscheinlich wert, aber da muss ich etwas warten. Falls jemand sich für ein Online Glossar in der Richtung interessiert, kann ich folgendes empfehlen:

Deutsch - Englishes Glossar des Planungs- und Baurechts



http://www.raumplanung.uni-dortmund.de/rgl/inhdeu.htm


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 02:30
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank zurück, Kim... Oct 15, 2002

...habe das Glossar in meine Favoriten übernommen.

Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Lexikon Landschafts- und Stadtplanung (leider nur offline)

Advanced search






WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs