Mobile menu

Welches der beiden Worte von "Ask Asker" ist unverständlch?
Thread poster: Klaus Herrmann

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2002)
English to German
+ ...
Nov 10, 2006

Nur mal so zu meinem Verständnis: in letzter Zeit werden in EN-DE mehr Antworten im Feld "Fragesteller fragen" abgegeben als in den dafür vorgesehenen Antwortenfeldern. Warum missbrauchen immer mehr Leute dieses Feld für ausgewachsene Antworten? Ich hatte zunächst die These, dass sich sprachlich herausgeforderte Vorschlagende so dem Votum der Kollegen entziehen, aber inzwischen sieht man auch vernünftige komplette Antworten dort. Wo liegt der Sinn darin, den Peer-Grading-Mechanismus so auszuhebeln?

Da: http://www.proz.com/kudoz/1633250 ist doch zum Beispiel so ein Fall - eine perfekte Antwort, getarnt als Frage. Verstehe ich nicht...

[Bearbeitet am 2006-11-10 00:55]


Direct link Reply with quote
 

Eva Middleton  Identity Verified
Local time: 16:20
German to English
Punkte vermeiden Nov 10, 2006

Entschuldigung, mir erst jetzt aufgefallen, dass ich im deutschen Forum bin. Also hier nochmal (und bitte die Abwesenheit von Umlauten entschuldigen - der Computer will nicht).

Manchmal gerate ich auch in Versuchung 'ask asker' zu benutzen um zu antworten, eigentlich nur bei den ganz simplen Fragen (so wie bei der in deinem link - ganz schoen erschreckend!).

a) ich persoenlich finde nicht, dass jemand KudoZ fuer eine Antwort verdient die in jedem Taschenwoerterbuch zu finden ist.

b) Ich moechte nicht als 'points chaser' rueberkommen, indem ich eine ganz einfache Frage die nun wirklich keine Muehe bereitet beantworte.

Sollte Proz irgendwann mal mit KudoZ fuer Antworten aufhoeren (hoffe ich doch sehr), wird das ganze sicher ein Ende habe.

[Edited at 2006-11-10 06:37]

[Edited at 2006-11-10 06:37]

[Edited at 2006-11-10 06:37]


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Genau. Nov 10, 2006

So ähnlich wie Eva geht mir das auch. Oft ist es ja so, daß die Fragenden die Antworten ahnen und sich nur vergewissern wollen, ob sie tatsächlich richtig liegen. Dann bestätige ich ihnen das gern und sehe nicht ein, weshalb ich mir dafür irgendwelche Punkte erteilen lassen soll. Dabei käme ich mir dann doch ein wenig albern vor.

Ein wenig ärgerlich finde ich es nur, wenn dann Stunden später jemand anders aus meinem Kommentar eine Antwort macht. In solchen Fällen mache ich dann gern Gebrauch von der Möglichkeit eines Agree mit einem Kommentar der Art "Wie ich ja oben schon sagte..."

Fazit: Wahrscheinlich will hier niemand irgendetwas aushebeln. Wer diesen Anschein erweckt, hat u.U. ganz gute Gründe dafür.

Matthias


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
"not for points" Nov 10, 2006

MatthiasQKirsch wrote:
Ein wenig ärgerlich finde ich es nur, wenn dann Stunden später jemand anders aus meinem Kommentar eine Antwort macht.
Ich finde es nicht ärgerlich, wenn jemand dafür KudoZ bekommt, dass er eine Antwort da hinschreibt, wo sie hingehört.

Schließlich sind die KudoZ-Punkte nur eine Art "Spielgeld".

Dennoch wäre es vielleicht sinnvoll, wenn nicht nur der Fragesteller festlegen könnte, dass eine Antwort "not for points" ist, sondern auch der Antwortgeber - aus welchen Gründen auch immer.

(...und dann könnte man auch noch eine Statistik darüber führen, auf wie viele Punkte jemand verzichtet hat.. )


Direct link Reply with quote
 

Marian Pyritz  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2004)
Dutch to German
+ ...
Questions and answers Nov 10, 2006

Sollte es tatsächlich so sein, dass die Beantwortung sogenannter einfacher Fragen in der vorgesehenen Art und Weise ehrenrührig ist? Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Kritiker des Punktevergabesystems die Punkte selbst zu sehr gewichten. Und dann gibt es sicher einige, die ein wenig "Anreiz" benötigen, um ihre wertvolle Zeit der Hilfe von Kollegen zu widmen. In den Sprachen, in denen es sowieso nur wenig (fachkundige) Hilfe gibt, wie es beispielsweise bei den Sprachkombinationen mit Niederländisch oft der Fall ist, ist eher zu überlegen, wie man mehr Kollegen zur Mitarbeit bewegen kann.

Direct link Reply with quote
 

Rosa Enciso  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member
German to Spanish
+ ...
Frage ich mich auch Nov 10, 2006

Besonders in der Kombination Deutsch/Französisch beobachte ich diese Tendenz. Es geht manchmal so weit, dass man sich selber kaum mehr traut, eine Antwort über die normale Wege abzugeben. Ich vermute, dass die Kollege, die so was praktizieren, vor allem solche sind, die es nicht nötig haben, Kudoz Punke zu sammeln. Sie sollten aber bedenken, dass das Kudoz-System eine geniale Erfindung ist, von der wir alle profitieren sollen, Neulinge wie alte Hasen. Und ich denke, dass der Anreiz, der von den Kudoz-Punkten ausgeht, ein wesentlicher Teil davon ist.
Und ich habe auch mal erlebt, dass ein Fragesteller für eine besonders gute Anwort Kudoz-Punkte verteilen wollte und es Schade fand, dass es nicht ging, weil der Kollege über die Ask the Asker Funktion geantwortet hatte.


Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2004)
English to German
+ ...
Ich wollte keine Antwort geben, Nov 10, 2006

..... es sollte eher eine kritische Bemerkung sein.

Inzwischen haben sich in dem „Ask Asker“ Bereich mehrere Beiträge angesammelt.

Warum steht dort ein Eintrag von mir:

Ich wollte keine Übersetzung für den Source-Term/Halbsatz geben. Die angebotene Übersetzung hat IMA nichts mit einer Übersetzung zu tun.

Im Antwortfeld wäre meine Antwort „No“ nach den Regeln nicht erlaubt gewesen. Also hätte ich, wenn ich eine Frage gestellt hätte, vielleicht fragen können:

• Wie kommst du auf die Idee, dass deine Übersetzung etwas mit dem Ausgangstext zu tun hat?
• Warum stellst du Proofreading-Jobs nicht unter Jobs ein?
• Könnte es sein, dass die Qualität der Übersetzung etwas mit „Lowest Rate“ zu tun hat?


Damit hätte ich womöglich auch die aktuellen „Kudoz“-Regeln verletzt.

Ich habe schon früher angeregt, dass man Kudoz so umbaut, dass auch Fragen möglich sind, die nicht in das „Source term“ – „Target term“ Prinzip passen. Dann hätte ich dort „No“ hingeschrieben und meine Antwort gerne dem Peer-Grading-Mechanismus unterworfen.


Siegfried


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2003)
Dutch to German
Komplette Antwort ist kompletter Unsinn, aber... Nov 10, 2006

wenn man dem Frager einen gescheiten Hinweis gibt, muss man doch auch nicht gleich fürchten, dass einer aufschreit:"Schreib das doch als Antwort!" Für den einen ist dieser Hinweis dann schon antwortreif. Klaus Beispiel an 3. Stelle in der Fragebox IST eine komplette Antwort, aber es gibt auch sicherlich weniger eindeutige Fälle, oder?
Warum darf der Frager nicht selber auch auf eine gute Antwort kommen? Ich finde es teilweise schon befriedigender, dass ein Frager freudig meldet:" Ja, in die Richtung dachte ich auch schon, aber ich traute mich nicht." Oder ein Neuling greift den Hinweis auf und traut sich auch mal eine Antwort zu posten.
Dagegen verblasst das Spielgeld manchmal schon.
Zu Marians Überlegung, wie man Kollegen zur Mitarbeit bewegen kann, hätte ich einen anderen Vorschlag: Einfache Fragen einfach mal länger stehen lassen, damit Newbies auch eine Chance bekommen.
Konstruktive Grüße
Steffi


[Edited at 2006-11-10 09:56]


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 00:20
English to Chinese
+ ...
Gute Idee Nov 10, 2006

Harry Bornemann wrote:

MatthiasQKirsch wrote:
Ein wenig ärgerlich finde ich es nur, wenn dann Stunden später jemand anders aus meinem Kommentar eine Antwort macht.
Ich finde es nicht ärgerlich, wenn jemand dafür KudoZ bekommt, dass er eine Antwort da hinschreibt, wo sie hingehört.

Schließlich sind die KudoZ-Punkte nur eine Art "Spielgeld".

Dennoch wäre es vielleicht sinnvoll, wenn nicht nur der Fragesteller festlegen könnte, dass eine Antwort "not for points" ist, sondern auch der Antwortgeber - aus welchen Gründen auch immer.

(...und dann könnte man auch noch eine Statistik darüber führen, auf wie viele Punkte jemand verzichtet hat.. )


Siehst du KudoZ-Punkte als Spielgeld? Bei uns unter den chinesischen Kollegen glauben manche, darin das Spiegelbild der Kompetenz eines Übersetzers zu sehen.

Neulich war auch noch die Einführung der Treffrate der Antworten, die man abgibt, bei uns die Rede.

Eine Statistik darüber führen, auf wieviele Punkte man verzichtet hat, kann der Eitelkeit des einen auch mal was Gutes tun. Gute Idee, so sage ich mal salopp.


[Edited at 2006-11-10 13:07]


Direct link Reply with quote
 

Thomas Pfann  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 16:20
Member (2006)
English to German
+ ...
Gute Idee oder neue Möglichkeit zum Wettbewerb? Nov 10, 2006

Wenjer Leuschel wrote:
Eine Statistik darüber führen, auf wieviele Punkte man verzichtet hat, kann der Eitelkeit des einen auch mal was Gutes tun. Gute Idee, so sage ich mal salopp.


Ich glaube eher, das würde ein ganz neues Feld der Eitelkeiten eröffnen, ganz nach dem Motto "Guck mal, wie hilfreich, edel und gut ich bin: Während andere noch schamlos abkassieren, hab ich in letzten Monaten bei acht Antworten (zwei davon waren absolut genial) ganz selbstlos auf die schnöden Punkte verzichtet."


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 00:20
English to Chinese
+ ...
Da haste die "Eiserne Nie" mitgekriegt. Nov 10, 2006

Thomas Pfann wrote:

Ich glaube eher, das würde ein ganz neues Feld der Eitelkeiten eröffnen, ganz nach dem Motto "Guck mal, wie hilfreich, edel und gut ich bin: Während andere noch schamlos abkassieren, hab ich in letzten Monaten bei acht Antworten (zwei davon waren absolut genial) ganz selbstlos auf die schnöden Punkte verzichtet."



[Edited at 2006-11-10 13:16]


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
AltruZ Nov 10, 2006

Thomas Pfann wrote:
Ich glaube eher, das würde ein ganz neues Feld der Eitelkeiten eröffnen, ganz nach dem Motto "Guck mal, wie hilfreich, edel und gut ich bin: Während andere noch schamlos abkassieren, hab ich in letzten Monaten bei acht Antworten (zwei davon waren absolut genial) ganz selbstlos auf die schnöden Punkte verzichtet."

Altruismuspunkte? Cool! Für mich? Ach nee, nimm du doch lieber Ich wollte ja mal einen Fatalistenverein gründen, ist aber zum Treffen ist niemand erschienen.


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Fragen umschlüsseln und Kommentare Nov 10, 2006

Den Gedanken mit der "zu einfachen" Antwort kann ich gut nachvollziehen, weil ich das bisweilen auch so gehandhabt habe (so viel zum Thema Steine und Glashäuser). Aber 1. gibt es ja auch für den Fragesteller die Möglichkeit, einvernehmlich ohne Punktevergabe zu schließen, und 2. gibt bei diesem Ansatz einen wahrscheinlich vernünftigen Glossareintrag weniger.

Natürlich sind die Grenzen fließend, wo ein "punktefreier" Hinweis aufhört und wie vollwertige Antwort anfängt. Aber Glossareinträge und Kollegenkommentare sind ein so zentrales Element von KudoZ, dass man diese Struktur beibehalten sollte und nicht durch übermäßige Zweckentfremdung des Fragefeldes entwerten sollte. Dann lieber für ein Schwätzchen, was auch nicht regelkonform ist Aber wie teilsweise ja auch bestätigt wird, absurde Vorschläge lieber in das Fragefeld einzutragen, ist mMn für fast alle Seiten unerquicklich.

Siegfried Armbruster wrote:

..... es sollte eher eine kritische Bemerkung sein.

Siegfried

Ja, das kann ich sehen Hätte ich mich an dieser konkreten Frage beteiligen wollen, hätte ich meinen Änderungsvorschlag im Peer-Kommentar hinterlassen, wie das ja jetzt auch der Fall ist.


Direct link Reply with quote
 

Claudia Krysztofiak  Identity Verified
Germany
Local time: 17:20
English to German
+ ...
Warum keine Kudoz? Nov 10, 2006

Eva Middleton wrote:

a) ich persoenlich finde nicht, dass jemand KudoZ fuer eine Antwort verdient die in jedem Taschenwoerterbuch zu finden ist.

b) Ich moechte nicht als 'points chaser' rueberkommen, indem ich eine ganz einfache Frage die nun wirklich keine Muehe bereitet beantworte.

Sollte Proz irgendwann mal mit KudoZ fuer Antworten aufhoeren (hoffe ich doch sehr), wird das ganze sicher ein Ende habe.


Ich persönlich weiß nicht, was daran schlimm sein soll, eine kleine Art Anerkennung dafür zu vergeben, dass jemand anders sich die Mühe gemacht hat, "im Wörterbuch nachzusehen". Ist man dann Deiner Ansicht nach gleich ein verachtenswerter points chaser?

Ich für meinen Teil zeige mich gern erkenntlich, wenn ich etwas bekomme und freue mich auch bei anderen darüber. Total nervig finde ich immer dieses verzückte: "Aber nicht doch, das wäre aber doch wirklich gar nicht nötig gewesen. Das kann ich wirklich gar nicht annehmen."

Wer eine Kudoz-Frage stellt hat doch so die Möglichkeit sich zu bedanken, über das rein verbale "Danke schön" hinaus.

Für einfache Fragen gibt es die Non-Pro-Regelung und man glaubt gar nicht, mit wie einfachen Fragen Nicht-Profis manchmal zu kämpfen haben.

Und auch Profis haben schon bei einfachen Sachen auf dem Schlauch gestanden. Da muss sich m.E. keiner für schämen und sollte sich auch keiner zu gut dafür sein, die Antwort dahin zu schreiben, wo sie hingehört. Oder ist das eine versteckte Art zu sagen, dass man sich die Frage besser hätte sparen sollen?

Das Beste was ich in dieser Hinsicht bei einer Frage von mir erlebt habe, war ein Agree zu einer Antwort mit dem Vermerk:
"What's the problem?" und dem reply des Antwortenden: "That was my question, too."

Ask Asker ist m.E. für Klarstellungen oder für wilde Spekulationen, die noch nicht im Geringsten reif für eine Antwort sind.

Alles andere gehört in eine eigene Antwort.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Welches der beiden Worte von "Ask Asker" ist unverständlch?

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs