Mobile menu

Are Trados-owners to accept cheaper rates???????
Thread poster: Manuela Schilling

Manuela Schilling
Local time: 08:36
English to German
+ ...
Nov 2, 2002

Hello there!



The other day there was the following job-posting on ProZ:

oURGENT EN>GE, with TRADOS

English>German

We have 40,500 words to be delivered on Monday 28th, October. Since the deadline is too close we will split the work into several translators. Please reply to asiatrans2002@yahoo.com only if you agree with the prices.Trados is needed, many repeat words. It\'s about a technical manual. Payment is 0.05 USD per new word and 0.025 per repeat words. File will be in PDF format and needs to be delivered in PDF or

MS word format. Please reply to these address if you agree with this rate and can meet the deadline of 6pm GERMANY TIME. DONT FORGET TO TELL ME HOW MANY WORDS YOU WILL BE ABLE TO DELIVER. PLEASE DONT COMMITT TO A CERTAIN NUMBER OF WORDS IF YOU ARE NOT SURE YOU WILL DELIVER IT.

Please reply ASAP

Pricing:0.05 per new word and 0.025 per repeat word.





Who of you has seen this job posting and what did you think about it?? I\'d very much like the opinion of other translators about Trados and cheap rates like that. Does having Trados really mean that you can accept such low rates??? I \"only\" work with Wordfast - does Trados really offer further advantages that make lowering prices possible? Is it normal to pay only half the price for a repeat word?????



I wrote to the company and told them how unfitting I thought their rate (it was a rush offer, too!)

Anyway - shouldn\'t using Cat-tools like Trados be to the advantage of the translator instead of pushing the prices to a minimum for the advantage of the client? The client seems to forget that Trados costs about 500$ that have to be paid, too! I received the following short answer from the client:



\"You obviously don\'t have the trados program. This program almost makes the job for you that\'s why we offer these prices. You do not meet our requirements.\"



Am I wrong or what do you guys think about it? Do you charge less since you have started to use Trados?







Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:36
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Keine Frage - TRADOS ist nicht gleich niedrigere Preise Nov 3, 2002

Zunächst einmal möchte ich darum bitten, im DEUTSCHEN Forum eben diese Sprache zu benutzen. Aber anderseits denke ich, dass dieses Posting eigentlich in das Forum \"Money Matters\" gehört, und dort wäre English mehr als angebracht.



Bezüglich der Tatsache, dass jemand Job für 0,05 US $ per Wort anbietet, möchte ich nur feststellen, dass niemand gezwungen ist, ein Angebot für diesen Preis abzugeben. Es ist keine Frage, die Benutzung von TRADOS soll nicht gleichzeitig die Reduzierung des Wortpreises bedeuten. Auf jeden Fall ist auch beim Einsatz von CAT ein vernünftiger Wortpreis zu vereinbaren, also ein solcher Preis, der der gelieferten Leistung entspricht. Nimmt man an, dass pro Stunde 700 Wörter übersetzt werden können (entspricht in Deutsch etwa 100 Zeilen und ist ein verdammt schnelles Tempo; dabei gehe ich nur vom Übersetzen aus, das Korrekturlesen ist nicht berücksichtigt), kommt man bei dem vorgeschlagenen Preis auf 35,00 $/EURO pro Stunde. Zum Vergleich: im vergangenen Jahr (als noch die DM regierte) hat uns der Gärtner seine Leistungen zu 65,00 DM pro Stunde angeboten. Ich glaube, das braucht nicht weiter kommentiert zu werden.



Was die Nachlässe für Wiederholungen, 100% Matches usw., beim Einsatz von TRADOS betrifft, so meine ich persönlich, dass man mit dem Schlüssel 100-60-30% (bis 74%, 85-94%, 95-100% + Wiederholungen) sehr gut fährt, denn trotz des effektiven Preisnachlasses und einer unbestrittenen Kostenersparnis für den Kunden lässt sich damit mehr Geld verdienen, als wenn man denselben Text ohne Einsatz von CAT hätte übersetzen müssen. Das ist aber meine persönlich Einstellung. Die Zahlung von 50% des ursprünglichen Wortpreises für Wiederholungen empfinde ich daher als ein sehr gutes Angebot, vorausgesetzt, dass alles andere mit 100% bezahlt wird.



Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Daniel Meier  Identity Verified
Local time: 08:36
English to German
+ ...
Sliding rates - immer wieder diskutiert Nov 3, 2002

Das Thema \"sliding rates\" (nicht nur bez. Trados) wird auch hier diskutiert: www.proz.com/?sp=bb/viewtopic&topic=5796&forum=18&16

Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Jerzy an. Der Einsatz von CAT-Tools begründet keine niedrigeren Wort- oder Zeilenpreise und die Anwendung gestaffelter Preise ist natürlich Vereinbarungssache.

Was ich jedoch nicht so ganz verstehe ist das Argument: \"Anyway - shouldn\'t using Cat-tools like Trados be to the advantage of the translator instead of pushing the prices to a minimum for the advantage of the client?\"

Als Übersetzer erbringen wir doch unsere Dienstleistungen letztlich zum - hoffentlich gut entlohnten - Vorteil des Kunden.

Natürlich ist es dabei nur recht und billig, auch Kosten für Software in die Preise mit einfließen zu lassen. Bei 500,- Euro, sagen wir mal alle zwei Jahre, müsste man also ca. 0,12 Euro auf den Stundensatz aufschlagen.

Auf der anderen Seite kann man m.E. aber auch Vorteile, die man aus CAT-Tools zieht, mit gutem Gewissen an den Kunden weiterreichen. So eben vor dem Hintergrund, dass man mit Hilfe von CAT-Tools unter Umständen in der Lage ist, eine gleich- oder höherwertige Dienstleistung in kürzerer Zeit zu erbringen.



Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 08:36
German to English
+ ...
Sliding rate scales for CAT tools Nov 3, 2002

\"Aber anderseits denke ich, dass dieses Posting eigentlich in das Forum \"Money Matters\" gehört\"



... oder auch im Forum \"Being independent\", wo das Thema neulich unter der Rubrik \"Sliding rate scales for CAT tools\" behandelt wurde.



Marc


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 08:36
Member (2002)
English to German
Haha Nov 3, 2002

Quote:


\"This program almost makes the job for you that\'s why we offer these prices.\"





Dass ich nicht lache . Hoffentlich findet die Agentur irgendwann ein Programm, das die gesamte Arbeit übernimmt (statt nur \"almost\"), und lässt uns dann in Ruhe.



Hier ist die schon erwähnte Diskussion über die Vor- und Nachteile der CAT-Werkzeuge (und ihre Aufteilung zwischen Kunde, Übersetzer und Agentur ):

Sliding rate scales for CAT tools



Kleine technische Frage an Trados-Besitzer: kann das Programm mit PDF-Dateien eigentlich etwas anfangen?



Grüße

Endre

Direct link Reply with quote
 

Manuela Schilling
Local time: 08:36
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank für Eure Beiträge! Nov 3, 2002

Sorry, das das hier im deutschen Forum gelandet ist, wo es eigentlich nix verloren hat. Vielen Dank für Eure Beiträge und Meinungen und Aufklärungen!



Ich hab auch den Beitrag von Marc gelesen und fand seine Ironie göttlich - hier eine kleine Kostprobe:



...No, it\'s even worse than that - the customer is expecting the translator to PAY for doing the work (by charging a lower rate)! This idea is so ingenious that my

only question is: why, oh why, didn\'t I think of it!



4. Why, after investing in equipment and spending much time learning to use

it, should I be rewarded by earning LESS? If translation memory offers such

great efficiency benefits, why don\'t customers process their texts BEFORE

sending them out to translators, with the 100% matches marked? Translators

could then simply skip the marked sentences - not look at them, and not charge

for them. That\'s what happened before translation memories were invented.

Why the change? Because customers know when they\'re on to a good thing, that\'s

why!



5. What logic is there behind being paid 60% for a sentence that is 75%

identical to a sentence which has already been translated (to quote figures

already given, though the figures themselves are largely irrelevant)? I might

just as least supply my customers with translations which are 75% correct, and

only charge them 60% of my usual fee. Any fool can get a translation 75%

right. In fact, this sounds like a highly profitable business model!



Mir gingen ähnliche Gedanken durch den Kopf, die ich nur nicht so gut auf den Punkt bringen möchte - vor allem, weil mir so eine Preisspaltung zum ersten Mal begegnete.



Als Antwort auf einen der obigen Beiträge und um Klarzustellen, wo ich mich vielleicht etwas missverständlich ausdrückte: Auch bei mir haben die Qualität meiner Übersetzungen und damit auch die Zufriedenheit meiner Kunden oberste Priorität! Wenn dies angemessen honoriert wird, bin ich stets bereit mein bestes zu geben.





Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 08:36
Member (2003)
Polish to German
+ ...
TRADOS und PDF Nov 3, 2002

Trados kann KEINE PDF-Dateien direkt verarbeiten. Man muss diese entweder mit Hilfe der Vollversion von Acrobat als RTF speichern (wobei einiges verloren geht, beispielsweise Texte, die mit Outline-Fonts geschrieben sind, Bilderbeschriftungen usw.) oder aber im Acrobat Reader markieren (manchmal reicht STG+A, aber eben auch nicht immer) und dann in Word einfügen. Alles in allem mühselige Fummelei, die zeitaufwendig ist.



Und einen Vorteil von TRADOS gegenüber Wordfast, der einen so niedrigen Preis rechtfertigen würde, weil \"das Programm die ganze Arbeit für einen erledigt\", kenne ich auch nicht. Wäre es dem so, müsste ich mittlerweile (und alle anderen TRADOS-Besitzer auch) sehr reich sein...



Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 08:36
English to German
+ ...
Ziemlicher Unfug Nov 3, 2002

Ich kann mich Jerzys Ausführungen zur Gewichtung nur anschließen - ich nutze die Gewichtungsfaktoren durchaus aggressiv zur Geschäftsausweitung. Aber bei PDFs gibt\'s bei uns nur eine Gewichtung, und zwar 100% - für alles...

Direct link Reply with quote
 

Martin Hesse  Identity Verified
Local time: 08:36
English to German
+ ...
XTranslate / Schlüssel zur Berechnung von matches Nov 4, 2002

---

4. Why, after investing in equipment and spending much time learning to use

it, should I be rewarded by earning LESS? If translation memory offers such

great efficiency benefits, why don\'t customers process their texts BEFORE

sending them out to translators, with the 100% matches marked?

---



Das ist in Trados 5 mit der XTranslate-Funktion tatsächlich möglich und wird auch gemacht. Bevor XTranslate eingesetzt werden kann, muss sich die Agentur allerdings 100% sicher sein, dass die Terminologie auch wasserdicht ist, was auf zwei Arten erreicht werden kann: 1. Approval durch den Kunden oder 2. Review durch einen erfahrenen Übersetzer. Oft nutzt eine Agentur die Möglichkeit, den Text durch die Bezahlung von 50% oder weniger selbst für 100% matches reviewen zu lassen. Das ist dann noch eine akzeptable Lösung, denn ansonsten sind Review-Rates geringer als das. Ich schließe mich Jerzys Meinung zum Schlüssel 100-60-30% an.

Noch ein Hinweis in diesem Zusammenhang: Aus Kundenmaterial erstellte TMs bleiben Eigentum des Auftraggebers. Dies hat folgende Konsequenzen: 1. Als Freelancer oder Agentur darf man diese nicht ohne Zustimmung des Auftraggebers veröffentlichen. 2. Wenn ein Auftraggeber den Anbieter wechselt und dann zu euch kommt, fragt nach TMs. Die vorherigen Agenturen verweigern manchmal die Herausgabe der TMs. Diese sind aber Eigentum des Auftraggebers (eures Kunden), der somit ein Recht auf Herausgabe hat. Oft hilft schon ein Hinweis auf das Eigentumsrecht durch euren Kunden an die Ex-Agentur, um diese zur Herausgabe zu bewegen.


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 08:36
German to English
+ ...
Vernunft, mehr nicht! Nov 4, 2002

Da mein ursprünglicher Betrag immer wieder zitiert wird (was ich ganz nett

finde), sich dadurch aber immer weiter vom damaligen Zusammenhang entfernt,

hier noch einmal nur zur Klarstellung:



Gewehrt habe ich mich gegen Einstellungen wie (ich zitiere):



\"they (das Übersetzungsbüro) have decided to apply a sliding scale\"



\"texts they (das Übersetzungsbüro) want done with a CAT tool\"



\"are there industry standards for this\"



Grundsätzlich habe ich gegen gestaffelte Preise für (Teil-)Wiederholungen

nichts einzuwenden. Wie schon erwähnt gewähre ich selbst Mengenrabatte, z.B.

zu ca. 20% ab 1.000 Zeilen. Diese Logik lässt sich auch schwer verteidigen -

die Arbeit wird nicht ab 1.000 Zeilen auf einmal um 20% leichter! Massgeblich

ist aber die Tatsache, dass ich als Leistungserbringer die Preise

bestimme. Ebenfalls bestimme ich, wie die Arbeit gemacht wird. Ich käme nicht

auf die Idee, meiner Kfz-Werkstatt vorzuschreiben, welches Werkzeug sie

einsetzen sollte, bzw. welche Mengenrabatte ich dafür bekomme. Konkreter Fall:

ich habe in der Tat zwei Autos und es wird Zeit, die Winterreifen aufziehen zu

lassen. Meint Ihr, ich bekomme das Aufziehen fürs zweite Auto günstiger?!

Vielleicht doch - aber nicht dadurch, dass ich die Werkstatt

schulmeisterhaft darüber aufkläre, welches Zeitersparnis dadurch für sie

entsteht. Vielmehr bekomme ich als Kunde eine Kundenkarte, die erkauften

Leistungen werden registriert, ab soundsoviel bekomme ich 5% Rabatt...

bestimmt wird alles aber von der Werkstatt. Wenn es mir nicht passt, gehe

(fahre) ich woanders hin. Verhandeln kann ich natürlich auch. Da fange ich

aber nicht gleich an mit \"Guten Tag. Da ich zwei Autos besitze, habe ich mich

entschlossen, Ihnen für das zweite Auto 80%...\"



Marc





Direct link Reply with quote
 

Susanna & Christian Popescu GbR
Germany
Local time: 08:36
Romanian to German
+ ...
Endlich... Nov 17, 2002

bringt jemand dieses Problem in die Diskussion ein. Auch ich musste in den letzten Monaten feststellen, dass Trados ein unentbehrlicher Schlüssel zu Aufträgen darstellt. Auftraggeber erhoffen sich einen dreifachen Gewinn daraus zu erzielen: (1) Sie erhalten eine fertige bilinguale Datenbank, die ihnen ermöglicht, bei ähnlichen Projekten in der Zukunft auf Übersetzer zu verzichten. (2) Die Lieferzeiten werden kürzer. (3) Sie dürfen sich erlauben, für den Auftrag weniger zu bezahlen, denn der Übersetzer muss sich ja nicht eingehend mit dem Text beschäftigen, er nimmt die meisten Wörter aus seinen Datenbanken und überträgt sie auf das zu übersetzende Projekt. So einfach ist das.

Ich bin von Natur aus kein Pessimist, langfristig sehe ich hierin aber keine gute Entwicklung.
[addsig]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Are Trados-owners to accept cheaper rates???????

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs