Agenturvertrag - Unterschreiben oder nicht?
Thread poster: Sarah Downing

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 19:06
German to English
+ ...
Feb 5, 2007

Liebe Kollegen,

neulich habe ich meinen ersten Auftrag für eine neue Agentur übernommen und nun haben sie mir einen Vertrag geschickt, den ich unterschreiben sollte. Ich bin mir wegen einiger der Klauseln überhaupt nicht sicher und die habe ich mit **** markiert. Klar habe ich auch nicht vor, Betriebsgeheimnisse preizugeben aber so eine angedrohte Vertragsstrafe will ich ohne genaue Überlegung trotzdem nicht unterschreiben. Zweitens frage ich mich, ob es wirklich rechtsgültig ist, dass die Agentur meine Übersetzungen ohne überhaupt irgendwelche Einschränkungen benutzen dürfen.

Letztendlich ist es mir natürlich klar, dass alle Ratschläge unverbindlich und ohne Gewähr sind.

Vielen Dank im Voraus


Sarah

Vertraulichkkeitserklärung freier Mitarbeiter

Ich verpflichte mich, alle Daten, die mir bei der Arbeit für die xxx GmbH bekannt werden, insbesondere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse und als vertraulich eingestufte Informationen, nur zur Durchführung meiner Aufträge zu verwenden und zeitlich unbegrenzt streng vertraulich zu behandeln.

Sämtliche Informationen, soweit sie schriftlich dokumentiert sind, einschließlich alle davon vorhandenen Kopien werde ich unverzüglich, sobald dies gewünscht wird, an den Auftraggeber zurücksenden. Alle von mir aufgrund der Informationen erstellten Unterlagen werde ich, sobald dies gewünscht wird, vernichten.

Ich werde keinerlei Informationen, besonders Daten über die von der xxx GmbH betreuten Kunden, die ich während meiner Arbeit erhalten habe, für eigene Zwecke nutzen.

****Im Falle der Zuwiderwandlung ist eine Vertragsstrafe von 5.000 Euro zu zahlen. Daneben bleiben Schadensersatzansprüche in unbegrenzter Höhe vorbehalten.****

Zugleich verpflichte ich mich, alle in Rahmen meiner Arbeit für die xxx GmbH geschaffenen Werke – zusammenfassend „Werk“ genannt – ****zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt zur ausschließlichen Nutzung und zur beliebig häufigen, ganzen oder teilweisen Auswertung in jeder kommerziellen und nicht kommerziellen Form ausschließlich der Firma xxx GmbH zu überlassen.***** Das „Werk“ umfasst Werbe-, Anzeigen-, Präsentations-, Treatment-, Storyboard-, Drehbuch-, Produkt-, Vertragstexte und allgemein Texte jeglicher Art sowie Gestaltungen, Computerprogramme, Entwürfe, Skizzen, Modelle, Produktaufmachungen oder sonstige Designs jeglicher Art, POS-Konzeptionen, Bild- oder Tonmaterialien in jeglicher phonographischer und/oder audiovisueller Form etc.


Direct link Reply with quote
 

Gabriele Gileno Infeld  Identity Verified
Austria
Local time: 01:06
Member (2003)
Italian to German
+ ...
Hallo Feb 5, 2007

Ich würde den Vertrag unterzeichnen.

Grüsse
Gabriele


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 01:06
Member (2007)
German to English
+ ...
nicht ungewöhnlich Feb 5, 2007

Hallo,

die Klauseln scheinen auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich. Viele Agenturen sind z.B. insbesondere hinsichtlich der Verwertungsrechte entsprechend gegenüber ihren Auftraggebern verpflichtet. Daher ist es klar, dass Sie darauf achten müssen entsprechend auch die Rechte von Subunternehmern erstmal zu sichern.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 01:06
Member (2002)
English to German
+ ...
Zwei Probleme Feb 5, 2007

Hallo Sarah,

ich sehe (wie Du?) zwei Probleme:

1. Ein pauschal in den Vertrag eingebauter Vorbehalt des Schadenersatzes in unbegrenzter Höhe dürfte rechtlich fragwürdig, eventuell unwirksam und zumindest nach deutschem Recht nicht durchsetzbar sein. Sieht ganz so aus, als sei der Vertragstext aus dem englischsprachigen Raum übernommen oder "abgeschrieben" worden.

2. Der Passus "Alle von mir aufgrund der Informationen erstellten Unterlagen werde ich, sobald dies gewünscht wird, vernichten." könnte gegen die für Dich selbst geltenden Pflichten und Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen verstoßen.

Steffen

P.S. Anmerkungen ohne Gewähr - im Zweifel müsstest Du qualifizierten Rechtsrat einholen.


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 19:06
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Die Punkte, die mich stören ... Feb 5, 2007

Danke an alle, die sich bisher zu meinem Fall geäußert haben.

An Steffen:

1. Richtig zu Punkt eins - das Wort unbegrenzt stört mich ungemein und bisher war so etwas in den deutschen Verträgen, die ich übersetzt habe, eigentlich immer begrenzt - das klingt ganz schön drastisch.
Zu 2: Mir ist das noch nicht eingefallen mit der Aufbewahrungspflicht, aber Recht hast Du natürlich auch. Vielmehr störte mich die Tatsache, dass die Agentur unbegrenzte Rechte für die Benutzung meiner Übersetzung haben möchte. In bestimmten Fällen, wo eine Übersetzung zigmal veröffentlicht wird hat man u.U. ein Recht auf Tantiemen. Gerecht finde ich es jedenfalls nicht, so wie es jetzt (extrem frei) formuliert ist. Wie siehst Du das?


Klar, dass Dein Rat ohne Gewähr sein muss - das habe ich deswegen auch in meinem ursprünglichen Posting angemerkt.


Viele Grüße,

Sarah

Steffen Walter wrote:

Hallo Sarah,

ich sehe (wie Du?) zwei Probleme:

1. Ein pauschal in den Vertrag eingebauter Vorbehalt des Schadenersatzes in unbegrenzter Höhe dürfte rechtlich fragwürdig, eventuell unwirksam und zumindest nach deutschem Recht nicht durchsetzbar sein. Sieht ganz so aus, als sei der Vertragstext aus dem englischsprachigen Raum übernommen oder "abgeschrieben" worden.

2. Der Passus "Alle von mir aufgrund der Informationen erstellten Unterlagen werde ich, sobald dies gewünscht wird, vernichten." könnte gegen die für Dich selbst geltenden Pflichten und Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen verstoßen.

Steffen

P.S. Anmerkungen ohne Gewähr - im Zweifel müsstest Du qualifizierten Rechtsrat einholen.


Direct link Reply with quote
 

Marian Pyritz  Identity Verified
Germany
Local time: 01:06
Member (2004)
Dutch to German
+ ...
Nicht ungewöhnlich aber zweifelhaft Feb 6, 2007

***Im Falle der Zuwiderwandlung ist eine Vertragsstrafe von 5.000 Euro zu zahlen. Daneben bleiben Schadensersatzansprüche in unbegrenzter Höhe vorbehalten.****


Solltest Du den Vertrag unterzeichnen wollen, würde ich diesen Passus nur unterschreiben, wenn Du über eine Berufshaftpflicht mit lückenloser Deckung verfügst.

****zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt zur ausschließlichen Nutzung und zur beliebig häufigen, ganzen oder teilweisen Auswertung in jeder kommerziellen und nicht kommerziellen Form ausschließlich der Firma xxx GmbH zu überlassen.****


Solltest Du auch belletristische Werke o.ä. übersetzen, würde ich diesen Passus nicht unbedingt unterschreiben.
Im nachfolgenden Link ist beschrieben, was dabei insbesondere zu beachten ist.

http://www.a-d-s.ch/pdfs/Belletristik_Komm_ads.pdf


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 16:06
English to Dutch
+ ...
Auge um Auge, Zahn um Zahn? Feb 6, 2007

Deine Bedenken sind meines Erachtens nicht unbegründet, mich würden einige Passagen auch stören. Ich habe jetzt aber schon mehrfach mir zugeschickte Verträge umgeändert und die geänderte Fassung kommentarlos, aber unterschrieben zurückgeschickt. Es gab noch nie eine Reaktion dazu. Offensichtlich lesen die Empfänger die ihn zugeschickten Verträgen nicht nochmals durch, somit habe ich immer gedacht, ich bin erstmal fein raus, hätte aber schon mal gerne gehört, ob das eigentlich rechtens ist.

Zu dem Passus bezüglich der Weiterverwertung deines "Werkes" kann ich nur sagen, dass es mittlerweile ganz selbstverständlich ist, dass Agenturen übersetzte Dokumente 'uncleaned' zurück haben möchten, um ihre Datenbänke zu aktualisieren. Ich arbeite ja auch oft mit TM's, die zum Teil durch Kollegen erstellt worden sind. Wüsste nicht, wie man das verhindern sollte.

Sarah Downing wrote:
Zugleich verpflichte ich mich, alle in Rahmen meiner Arbeit für die xxx GmbH geschaffenen Werke ... unbeschränkt zur ausschließlichen Nutzung und zur beliebig häufigen, ganzen oder teilweisen Auswertung ... der Firma xxx GmbH zu überlassen.


Direct link Reply with quote
 

Martin Wenzel
Germany
Local time: 01:06
English to German
+ ...
Trados oder sonstige Translation Memories Feb 6, 2007

Hallo Sarah, ich stelle mir gerade die Frage, wie die Agentur dies in Zukunft mit Dir handeln wird, falls Du irgendwelche Translation Memories anlegst. Ich lese das zumindest so, dass diese dann von Dir angefordert werden könnten. Ich persönlich rücke keine Memories an irgendjemanden raus...

Agenturen werden täglich unverschämter und nutzen Übersetzer, mit denen sie gutes Geld verdienen, maßlos aus. Aber natürlich auch nur in dem Umfang, wie man das selber zulässt...Ich habe für mich persönlich entschieden, die Grenzen ziehe ich und nicht die Agentur - and that's it.

Ich schließe mich der Meinung des Kollegen an. Ändere den Vertrag so ab, wie er Dir richtig erscheint und unterschreibe nur, was Du vor Deinem Gewissen wirklich vertreten kannst.


Martin


Direct link Reply with quote
 
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 01:06
Czech to German
+ ...
Ähnliche Erfahrungen... Feb 10, 2007

Hallo Sarah,

von einem meiner ältesten Kunden habe ich vor einiger Zeit auch etwas Ähnliches geschickt bekommen, mit der Bitte um Unterschrift und Rücksendung. Ehrlich gesagt, ich war erst einmal sprachlos, zum einen wegen des Tons in diesem "Vertrag" und dann auch wegen der Summen und Strafen, die mir da angedroht wurden, falls ich nicht spuren sollte. (Wohlgemerkt, ich habe seit vielen Jahren ein sehr gutes Verhältnis zu dieser Agentur. Offenbar wollte sich da jemand Neuer profilieren, der Name des zuständigen Mitarbeiters war mir unbekannt.) Ich habe also überhaupt nicht reagiert und abgewartet - und siehe da, ein paar Wochen später kam eine etwas abgemilderte Fassung, die aber immer noch gesalzen genug war. Nachdem ich mich auch darauf nicht gerührt habe, scheinen sie sich damit abgefunden zu haben und bis jetzt kam nichts mehr, außer neuen Aufträgen

Wenn Du also den ersten Auftrag schon hinter Dir hast, würde ich erst mal abwarten. Vielleicht ist es (auch?) bei dieser Agentur nur ein 08/15-Verfahren, allen neuen Übersetzern so etwas zuzuschicken und im Zweifelsfall (siehe die Vermutung von Marinus!) kümmert sich kein Mensch darum, ob Du darauf antwortest oder nicht...

Viel Erfolg!

Charlotte


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Agenturvertrag - Unterschreiben oder nicht?

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs