Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Trados und unzureichender Arbeitsspeicher
Thread poster: Leena vom Hofe

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
Feb 13, 2007

Liebe Kollegen,

seit einigen Wochen habe ich ein kleines Problem mit Trados und Word. Ich arbeite an etwas längeren Texten (so etwa 150 Seiten mit vielen Bildern Tabellen etc) mit einer ziemlich umfassenden Mulittermdatenbank. Und Word meldet mir jetzt ab und zu (beim Speichern einer ÜE) "Unzureichender Arbeitsspeicher. Möchten Sie fortfahren? Sie können die Aktion nicht mehr rückgängig machen" (oder so ähnlich).
Wenn ich dann "ja" klicke, kann ich einfach weiterarbeiten.

Heute ist mir aufgefallen, dass sich daraufhin meine Tastatur verstellt hat (das kam in letzter Zeit ziemlich oft vor) und ich plötzlich eine QWERTY hatte... Ich muss dann nur Word und Outlook auschalten, um wieder eine QWERTZ-Tastatur zu bekommen, nicht mal den Rechner herunterfahren...

Ende letzten Jahres hatte ich mit Trados und Word ein ähnliches Problem. Und zwar lief der Prozessor immer auf Höchstleistung, wenn ich mich im Word-Dokument befand - ob ich nun etwas tat oder nicht... (der Lüfter sprang dann an und lief ständig), sobald ich Outlook oder Firefox öffnete "beruhigten" sich Prozessor und Lüfter wieder...
Hat jemand so etwas schon gehört?
Es ist sonderbar, zumal dieses Problem nach einigen Tagen von selbst wieder verschwand...

Kann es sein, dass ich zu wenig Arbeitsspeicher habe (1024 MB sollten doch wohl wirklich reichen oder?)

Virencheck habe ich auch schon gemacht...sollte daran nicht liegen...Aber wer weiß?)

Danke Euch für Eure Ideen!.
Grüße
Leena


Direct link Reply with quote
 

Andrzej Lejman  Identity Verified
Local time: 00:57
German to Polish
+ ...
Ich habe ab und zu das gleiche Problem, Feb 13, 2007

habe allerdings den Eindruck, als ob das Problem an Word-Dokumenten selbst liegen würde. Es passiert sehr oft mit deutschen Dokumenten, denn gerade in Deutschland Word 97 und verrückte Formatierungen jede menge Fans haben. So ist wenigstens mein Eindruck.
Zugegeben, es passiert viel seltener, seitdem ich mit Intel Core Duo arbeite.
Mit Strg+Alt+Del überprüfen Sie gelegentlich, ob nicht zwei Instanzen der WINWORD.EXE gleichzeitig laufen. Dies ist oft der Fall, wenn man ein Dokument geschlossen hat und mit einem anderen Dokument weitergearbeitet wird. Eine Instanz is dann zu schließen, allerdings soll man unbedingt zuerst das aktuelle Dokument speichern.

Gruß

Andrzej


Direct link Reply with quote
 

Marion Lurf  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 23:57
English to German
+ ...
Das ist ein "normales" Problem mit Word Feb 13, 2007

Hallo Leena,

ich weiß zwar nicht, was es mit deiner Tastatur auf sich hat, aber das Problem mit dem Arbeitsspeicher ist mir gut bekannt.

Hierbei geht es um den "Rückwärtspfeil", mit dem du Aktionen in Word rückgängig machen kannst (dies hat nur indirekt etwas mit Workbench zu tun). Jedes Mal, wenn du ein Segment öffnest/schließt, führt Word sehr, sehr viele Aktionen aus, und irgendwann ist das Limit erreicht. Wenn du auf die Schaltfläche neben dem Rückwärtspfeil klickst, siehst du, wie viele Aktionen du theoretisch rückgängig machen kannst. Ich habe einmal bei mir geschaut, nachdem ich einige Stunden an einem langen Dokument gearbeitet hatte, und es waren über 20.000 Aktionen - da wundert einen nichts mehr! 1GB RAM sollten jedenfalls reichen; an deinem Arbeitsspeicher liegt es sicherlich nicht.

Tut mir Leid, dass ich dir keine Lösung, sondern nur eine Erklärung anbieten kann. Ich hoffe, dass jemand mit etwas mehr Erfahrung bei deinen Tastatur- und Lüfter-Problemen helfen kann.

Viele Grüße,
Marion


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
noch nie... Feb 13, 2007

Vielen Dank für die Antworten!

erstaunlich, dass das ein normales Phänomen ist... Ist bei mir neu. Dabei arbeite ich ja nun auch schon ein paar Jährchen mit Word...

Wobei ich letztes Jahr Word 2003 angeschafft habe..vielleicht liegts daran?

Es stimmt, Marion, die Aktionen unter "Rückgängig" sind enorm, wenn man mit Trados arbeitet...Die ganzen Makros alleine...

Also habt Ihr das auch mit dieser Fehlermeldung?

Und das mit der Tastatur? Sagt das einem von Euch was?
Gruß
Leena


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Tastatur Feb 13, 2007

Leena vom Hofe wrote:
Und das mit der Tastatur? Sagt das einem von Euch was?

Vermutlich hast Du einfach nur die Tastenkombination erwischt, die zum Umschalten zwischen den verschiedenen Tastaturbelegungen dient. Die Belegung ist nicht systemweit, sondern programmspezifisch. Deshalb stimmt es dann nach dem Beenden der betroffenen Programme wieder. Du solltest zusehen, daß die Eingabegebietsschemaleiste (so heißt das unter Windoof, glaube ich) permanent sichtbar ist, dann hast Du bessere Kontrolle über die Vorgänge.

Gruß
Matthias


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Welche Taste? Feb 13, 2007

Danke Matthias,

kannst Du mir noch sagen, welches diese Tastenkombi ist... Ich hab das nämlich ursprünglich auch vermutet, kenn die aber nicht, um das wieder rückgängig zu machen...

Danke!
Gruß
leena
PS: Und wo bekomm ich diese Eingabegebietsschemaleiste her?


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Betriebssystem Feb 13, 2007

Leena vom Hofe wrote:

Und wo bekomm ich diese Eingabegebietsschemaleiste her?

Welches Betriebssystem hast Du?


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
XP Feb 13, 2007

Windows XP.

Ist das mit der Tastemkombi auch Systemabhängig?


Direct link Reply with quote
 

Vito Smolej
Germany
Local time: 00:57
Member (2004)
English to Slovenian
+ ...
ein Vorschlag.. Feb 13, 2007

Bei langen und bildlästigen Originalen mache ich mir immer als erstes eine RTF-strich-Arbeitsversion ohne Bilder. Warum sollte ich die Bilder ja hin und her schleppen, wenn es nur um die Texte geht?

Wenn die Übersetzung abgeschlossen ist, kann man "pretranslate" des Originals machen ... und presto! Keine Probleme mit Speicher mehr usw...

Plus, wenn man zurück zum Original geht, findet man schnell irgendwelche Segmente, die noch gefehlt haben.

MfG



[Edited at 2007-02-13 16:07]


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
So geht's Feb 13, 2007

Über "Start > Systemsteuerung > Regions- und Sprachoptionen > Registerkarte Sprachen > Details > Registerkarte Einstellungen" kannst Du verschiedene Tastaturlayouts nach Wunsch aktivieren, z.B. Französisch für die leichtere Erreichbarkeit von Sonderzeichen.
Unten auf der Registerkarte gibt es die Buttons "Eingabegebietsschema- Leiste" und "Tastatur". Da kannst Du die nötigen Einstellungen vornehmen. Wenn Du "Eingabegebietsschema-Leiste auf dem Desktop anzeigen" aktivierst, wird rechts unten neben dem Systray ein kleines blaubes Kästchen mit zwei Buchstaben als Abkürzung für die gerade gültige Tastaturbelegung angezeigt.

Gruß
Matthias


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Umschalten zwischen den Sprachlayouts der Tastatur: ALT+SHIFT Feb 13, 2007

In Windows, seit Windows 95 unverändert.
Wenn sich Deine Tastatur auf QERRTY umstellt, kann es auch heißen, dass Dein Word-Dokument Englisch als Sprache hat. Dann schaltet Word (zweckmäßigerweise) auf das entsprechende Sprachenlayout um. Gerade bei Sprachen mit vielen Sonderzeichen eine sehr gute Sache.

Was Dein Problem mit unzureichendem Speicher betrifft, so liegt es nicht an Deinem RAM und auch nicht an Deiner Auslagerungsdatei, nur an der bereits hier erwähnten Tatsache, dass Trados unglaublich viele Operationen ausfüht. Word hat keine Beschränkung, wie viele Aktionen rückgängig gemacht werden können. Daher kommt, dass sein "Aktionsspeicher" schon mal ganz groß anwachsen kann. Als kleiner Trost: selbst bei Speicher-Maximalausbau auf 4 GB (mehr kann Windows XP ohnehin nicht adressieren, in Wirklichkeit sieht mein Windows XP davon nur 3,5 GB) kommt diese Meldung. Also einfach Ruhe bewahren, die Meldung mit OK besttätigen und danach das Dokument sofot zwischenspeichern. Dazu würde ich das Interval für automatisches Speichern in Word auf 1 Minute verkürzen. Die Folgen eines möglichen Word-Absturzes sind dann praktscih ausgeschaltet, denn die Dokument-Wiederherstellungsfunktion in Word XP/2003 sucht ihresgleichen.

Außerdem hast Du eine sehr große Datei - 150 Seiten mit Bildern sind sicherlich mehrere MB groß. Das beansprucht den Speicher zusätzlich. Solche Dateien übersetzt man ab Trados 7.1 ab besten wirklich mit Tageditor. Vor allem SDL Trados 2006 nach dem letzten Patch eignet sich hervorragend dazu, alle Word-Probleme umzugehen.

Auch wichtig ist der Tipp mit mehreren Word-Instanzen. Das passiert schon Mal, wenn Word zwischendurch abgestürzt war. Dabei muss man auch noch bedenken, dass Word dabei eine Menge von temporary-Files im Temp-Verzeichnis (c:\dokumente und einstellungen\user\lokale einstellungen\temp) und teilweise auch in Word-Startup-Folder [...\user\anwendungsdaten\microsoft\word). Diese sollte man nach Beendigung der Arbeit, sobald alles gespeichert ist, tunlichst entfernen.

LG und viel Erfolg
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Marion Lurf  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 23:57
English to German
+ ...
Fehlermeldung Feb 13, 2007

Leena vom Hofe wrote:
Es stimmt, Marion, die Aktionen unter "Rückgängig" sind enorm, wenn man mit Trados arbeitet...Die ganzen Makros alleine...

Also habt Ihr das auch mit dieser Fehlermeldung?

Hallo Leena,

wie ich sehe, haben Matthias, Vito und Jerzy mittlerweile auch die restlichen Fragen klären können.
Ich wollte nur noch hinzufügen, dass ich diese Fehlermeldung auch manchmal bekomme, und zwar nicht nur beim Speichern, sondern z.B. auch beim Öffnen eines Segments. Wenn ich größere Dateien in Bearbeitung habe, versuche ich daran zu denken, sie zwischendurch öfters abzuspeichern und zu schließen (lässt sich gut mit einer kleinen Pause vereinbaren...). Ich weiß zwar nicht, ob das unbedingt notwendig ist, da Word ja automatisch zwischenspeichert, bin aber mit dieser Methode bis jetzt ganz gut gefahren.

Frohes Schaffen!
Marion

PS: Ohne Trados oder andere Makros ist es wahrscheinlich gar nicht möglich, so viele Aktionen auszuführen, dass der Speicher voll ist - man würde wahrscheinlich vorher vor Müdigkeit vom Sessel fallen


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke! Feb 14, 2007

Vielen Dank für die Antworten.

Dann brauch ich mir ja keine Sorgen zu machen...Ich habe sowieso eine Speichermanie und speichere alle paar Minuten...

Gruß!
Leena


Direct link Reply with quote
 

TTilch  Identity Verified
Local time: 00:57
English to German
+ ...
Bei längeren Dokumenten zwischendurch speichern und Word schließen Mar 8, 2007

Hallo,

oft hilft es, bei längeren Dokumenten immer mal wieder zwischenzuspeichern und Word mal zu schließen (auch wenn es manchmal lästig ist) - denn dann leert sich die lange Liste mit den Rückgängigmachen-Schritten und Word hat wieder Luft.

Viele Grüße

Tanja


Direct link Reply with quote
 

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 00:57
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
wieder aufgewärmt... Jun 19, 2007

Guten Morgen allerseits!

sitze mal wieder an einem .doc mit etlichen Bildern. Habe versucht eine RTF_Datei daraus zu machen und diese in TagEd zu übersetzen, aber mir fehlen da viele Segmente (übrigens auch das in Word erstellte Inhaltsverzeichnis), so dass ich mich entschlossen habe, das Dok (nur 23 Seiten) doch eben in Word zu übersetzen.

Nervig ist allerdings, dass der Lüfter im Computer ständig läuft, wenn ich in Word mit Trados arbeite. Ich führe das darauf zurück, was Ihr hier in diesem Thread so geschrieben habt. Sobald ich auf eine andere Seite gehe (beispiel Proz-Forum) hört das Rauschen auf! (Es bringt übrigens nichts, Word zu schließen und wieder zu öffnen, sobald ich Word aufrufe, springt der Lüfter an!)

Gibt es eine Möglichkeit, dieses zu ändern? (Ich weiß, vielleicht stell ich mich einfach nur an, aber es nervt mich schon ganz schön!)

Außerdem wüsste ich gern, ob jemand weiß, wie ich ein in Word erstelltes Inhaltsverzeichnis übersetzen kann (mit Trados überhaupt möglich?)

Danke und Euch allen einen schönen (sonnigen!) Tag!


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados und unzureichender Arbeitsspeicher

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs