Mobile menu

Reklamation und Mängel - eigentlich so einfach!
Thread poster: Anne Wosnitza

Anne Wosnitza  Identity Verified
Netherlands
Local time: 00:48
English to German
+ ...
Apr 26, 2007

Es steht doch ganz eindeutig da:

"Reklamationen werden nur anerkannt, wenn sie bei offensichtlichen Mängeln unverzüglich nach Lieferung der Übersetzung bzw. Erbringung der Leistung, bei erkennbaren Mängeln unverzüglich nach der ohne Verzug vorzunehmenden Untersuchung derselben und bei versteckten Mängeln unverzüglich nach ihrer Entdeckung beim Auftragnehmer unter genauer Angabe des Mangels schriftlich erfolgen. Sämtliche Mängelrügen sind bei offensichtlichen Mängeln nach Ablauf von zwei Wochen nach Lieferung der Übersetzung bzw. Erbringung der Leistung sowie bei erkennbaren Mängeln nach Ablauf von vier Wochen nach Lieferung der Übersetzung bzw. Erbringung der Leistung und nach Ablauf von zwei Wochen nach Entdeckung des versteckten Mangels ausgeschlossen."

Absatz 5.1. meiner AGB bezüglich Übersetzungen.

Im Januar habe ich für eine örtliche Agentur mehrere Übersetzungen vorgenommen, von denen Ende März (!) eine bemängelt wurde. Ganz abgesehen von schlechter Bezahlung und des vorab gemachten Drucks, dass die Übersetzungen, bei deren Originalen es sich um Rohfassungen handelte, ASAP durchzuführen seien (aber gut, ich habe mich ja darauf eingelassen), hat die Agentur die Übersetzungen auf Grund der schlechten Bezahlung ungeprüft dem Endkunden durchgereicht (diese Info ergab sich aus einem eben geführten Telefongespräch).

Als im März die Forderung nach Nachbesserung kam, war ich für einige Tage geschäftlich außer Haus und nicht erreichbar. Nach meiner Rückkehr habe ich mich umgehend bei der Agentur gemeldet und erfahren, dass sich das "Problem" insofern erledigt hatte, als dass sie die Übersetzung zur Nachprüfung und Verbesserung an einen anderen Übersetzer gegeben haben. Jetzt sollen mir aber die dadurch entstandenen Kosten von einem anderen Projekt, dessen Bezahlung noch offen ist, abgezogen werden - ich brauche Meinungen, und zwar einmal bezüglich der angeblichen Praxis, dass offene Beträge mit anderen verrechnet werden und bezüglich der in den AGB angegebenen Fristen für Reklamationen und Mängel (Zu kurz? Zu lang??).

Unter http://pol.proz.com/topic/71056 gibt es einen Thread mit ähnlichem Inhalt, ich hätte aber gerne einen konkreten Bezug zu diesem Fall...

Vielen Dank!

Kopfschüttler-Anne


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Reklamation und Mängel - eigentlich so einfach!

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs