Mobile menu

Kursangebot der Fachhochschule Mainz-Germersheim: Konferenzdolmetscher Rumänisch
Thread poster: Steffen Pollex
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 07:48
English to German
+ ...
May 30, 2007

Von: Ramona Binder
Datum: Tue, 29 May 2007 08:06:38 +0200

Hallo an die JOE-Tagesredaktion,

ich möchte auf folgendes Angebot des FASK Mainz in Germersheim
aufmerksam machen und Euch bitten, die Information über die JOE-Liste
zu verbreiten:

EINFÜHRUNG

Seit 1997 fördern der Gemeinsame Dolmetscher- und Konferenzdienst
(GD) der Europäischen Kommission und der Dolmetschdienst des
Europäischen Parlaments ein europäisches Projekt, bei dem in
Zusammenarbeit mit europäischen Hochschulen Akademiker inner halb
eines Jahres zu hochqualifizierten KonferenzdolmetscherInnen
ausgebildet werden. Eine besondere Nachfrage herrscht nach
DolmetscherInnen mit selteneren Sprachkombinationen oder Sprachen der
neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. So wurde d er von der
EU geförderte Lehrgang European Masters in Conference Interpreting
konzipiert, den auch der FASK Germersheim anbietet. Weitere
Informationen siehe auch http://www.emcinterpreting.org.

In diesem Jahr richtet sich der Germersheimer Kurs an
deutschsprachige Universitätsabsolventen mit sehr guten
Rumänischkenntnissen und rumänischsprachige Absolventen mit sehr
guten Deutschkenntnissen sowie jeweils einer dritten Sprache.
KandidatInnen , die eine Zulassung des FASK für den EMCI vorweisen
können, können sich bei der Kommission um ein Stipendium in Höhe von
insgesamt 2000 EURO oder beim Parlament um ein monatliches Stipendium
von etwa 1000 € bewerben. Mehr Info unter:
http://scic.cec.eu.int/europa/display.jsp?id=c_6344


KURSZIELE

Der Lehrgang soll die TeilnehmerInnen befähigen, als
KonferenzdolmetscherInnen in internationalen Organisationen,
insbesondere in den Institutionen der Europäischen Union, tätig zu
sein. Ausbildungsziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmer/innen die
Dolmetschtechniken des Simultan- und des Konsekutivdolmetschens in
internationalen Konferenzen und Verhandlungen zu vermitteln, so dass
eine inhaltlich einwandfreie und stilistisch angemessene
zielsprachliche Wiedergabe des jeweiligen Redetextes gewähr leistet
ist. Des Weiteren werden Strategien zur Bewältigung von
Kulturkonflikten erlernt.

Die TeilnehmerInnen am Universitätslehrgang erwerben außerdem
entsprechende Recherchiertechniken, um sich in ein neues Fachgebiet
einzuarbeiten, Zusammenhänge zu erkennen und die dafür notwendige
Terminologie aus terminologischen Datenbanken zu entn ehmen oder
anhand konkreter Texte zu erarbeiten.

Schließlich müssen sich die TeilnehmerInnen im Laufe des Lehrgangs
ein profundes Wissen über internationale Organisationen und die in
diesen üblichen Arbeitsabläufe aneignen.

Als A - oder B-Sprache können Deutsch und Rumänisch, als C-Sprache
Englisch oder eventuell weitere europäische Sprachen (Genaueres siehe
Unterrichtsprogramm) gewählt werden. (A: Muttersprache - B: Sprache,
in der der/die DolmetscherIn über sehr gut e aktive und passive
Kenntnisse verfügt - C: Sprache, in der der /die Dolmetscher/in über
sehr gute passive Kenntnisse verfügt)

TEILNEHMERKREIS HochschulabsolventInnen aus Deutschland und Rumänien,
insbesondere AbsolventInnen der Rechts- und Wirtschafts- und
Sozialwissenschaften, der Philologie und der Studienrichtung
Übersetzen und Dolmetschen mit ausgezeichneten Sprachkenntnissen in
Deutsch und Rumänisch, einer anderen der oben angeführten
Fremdsprachen und einer guten Allgemeinbildung. Die Sprachkenntnisse
sind in einer eigens dafür anberaumten Eignungsprüfung nachzuweisen.


VORAUSSICHTLICHE TERMINE:

Eignungsprüfung:


30.07.2007 – 31.07.2007

Lehrgangsbeginn:


04.10.2007

Weihnachtsferien:


20.12.2007 – 05.01.2008

Zwischenprüfung:


25.02.2008 – 27.02.2008

Austausch mit anderen Universitäten:


02.03.2008 – 15.03.2008

Semesterferien:


16.03.2008 – 29.03.2008

2. Semester:


30.03.2008 – 19.07.2008

Besuch der Europäischen Institutionen:


26.05.2008 – 28.05.2008

Abschlussprüfung:


21.07.2008 – 23.07.2008



EIGNUNGSPRÜFUNG In der Eignungsprüfung sollen nachgewiesen werden: •
hervorragende Beherrschung der Muttersprache • sehr gute Kenntnisse
der Arbeitssprachen (B- und C-Sprache) • Fähigkeit zur freien Rede •
umfassende Kenntnisse in den Bereichen internationale Beziehungen
sowie Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur der Länder der B- und C-
Sprache. Die Eignungsprüfung wird bestehen aus: 1. mündliche
Wiedergabe einer kurzen und gut strukturierten Rede (2-3 Minuten) aus
der B- bzw. C-Sprache in die A-Sprache 2. Prüfung der
Allgemeinbildung 3. Mündliches Kurzreferat über ein vom
Prüfungsgremium vorgegebenes Thema 4. Kandidateninterview


UNTERRICHTSPROGRAMM

• Dolmetschübungen Simultan • Dolmetschübungen Konsekutiv •
Notizentechnik • Konferenzwortschatz • Dolmetscherseminar •
Berufsethik, Berufspraxis • Europäische Institutionen •
Selbstständiges Üben im Sprachlabor

Bei den Dolmetschübungen ergeben sich folgende Sprachkombinationen:

1. Für deutschsprachige TeilnehmerInnen mit A-Sprache: Deutsch, B-
Sprache: Rumänisch, C-Sprache: Englisch, Französisch, Italienisch,
Spanisch (Rumänisch)

Deutsch – Rumänisch, Rumänisch – Deutsch, C-Sprache – Deutsch

Für Rumänischsprachige TeilnehmerInnen mit A-Sprache: Rumänisch, B-
Sprache: Deutsch, C-Sprache: Englisch

Deutsch – Rumänisch, Rumänisch – Deutsch, Englisch – Rumänisch

ABSCHLUSSPRÜFUNG 1. Simultandolmetschen (jeweils 15 Minuten) A-
Sprache – B-Sprache B-Sprache – A-Sprache C-Sprache – A-Sprache

2. Konsekutivdolmetschen (jeweils 8 Minuten) dto.

Nach bestandener Abschlussprüfung wird ein Zertifikat verliehen, in
dem die Sprachkombinationen vermerkt sind.

BEWERBUNG Für die Bewerbung verwenden Sie bitte dieses Formular.
Bewerbungen bis spätestens 10.07.2007 mit folgenden Unterlagen:

- Bewerbungsschreiben - aktueller Lebenslauf - Kopie des
Hochschulzeugnisses (kann bis Juli nachgereicht werden, wenn noch
nicht vorhanden. In diesem Fall sind zwei Gutachten von
HochschullehrerInnen erforderlich.)

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fachbereich Angewandte Sprach-
und Kulturwissenschaft EMCI An der Hochschule 2 76726 Germersheim

Die Bewerbungen können auch online geschickt werden an kernw@uni-
mainz.de Telefonische Auskünfte unter: +49727450835518

TEILNAHMEGEBÜHR Die Teilnahmegebühr für den gesamten Lehrgang beträgt
1.500 EURO pro TeilnehmerIn.

Im Falle einer Zulassung durch den FASK können Sie ein Stipendium von
der Europäischen Kommission in Höhe von bis zu 2.000 EURO erhalten.

Unterkunft Nach bestandener Aufnahmenprüfung sollten sich die
Teilnehmenden möglichst bald um eine Unterkunft bemühen. Da die
Plätze in den Wohnheimen zu diesem Zeitpunkt in der Regel bereits
besetzt sind, ist es empfehlenswert, ein Zimmer in einer Wohngemeins
chaft (180-220 €/Monat) oder ein Einzelapartment (220 – 300 €) zu
suchen. Mietangebote finden Sie im Zimmer des Allgemeinen
Studentenausschusses (AStA) Raum 140.


GERMERSHEIM UND DER FASK

Germersheim ist eine nette Kleinstadt am Rhein. Die ehemalige
südpfälzische Garnisonsstadt nahe der französischen Grenze liegt
zentral zwischen attraktiven Ausflugszielen. Außerdem beherbergt es
den Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissensch aft.

Die Geschichte des heutigen Fachbereichs beginnt im Frühjahr 1947,
als hier auf Betreiben der französischen Militärregierung eine
Staatliche Dolmetscherhochschule gegründet wurde, die 1949 der
Johannes Gutenberg-Universität Mainz angegliedert wurde . Seitdem
bildet der Fachbereich Übersetzer und Dolmetscher aus und genießt
heute weltweit hohes Ansehen. Die technischen Anlagen, insbesondere
für das Konferenzdolmetschen, gehören zu den modernsten der Welt.
Inzwischen ist die Gesamtzahl der Studi erenden auf über 2400
angewachsen, von denen mehr als ein Drittel aus dem Ausland kommen.

Diesen etwa 1000 Studierenden aus über 60 Ländern bietet das
Germanistische Institut des Fachbereichs als einzige
Universitätseinrichtung in Deutschland die Möglichkeit, auf der Basis
ihrer jeweiligen Muttersprache das Übersetzer- oder Dolmetscher-
Diplom zu erlangen.


Leiterin Dolmetschgruppe:Dr. Dörte Andres

Geschäftsführender Leiter:W. Kern

Kontakt und Anmeldung:

W. Kern: kernw@uni-mainz.de

EINFÜHRUNG

Seit 1997 fördern der Gemeinsame Dolmetscher- und Konferenzdienst
(GD) der Europäischen Kommission und der Dolmetschdienst des
Europäischen Parlaments ein europäisches Projekt, bei dem in
Zusammenarbeit mit europäischen Hochschulen Akademiker inner halb
eines Jahres zu hochqualifizierten KonferenzdolmetscherInnen
ausgebildet werden. Eine besondere Nachfrage herrscht nach
DolmetscherInnen mit selteneren Sprachkombinationen oder Sprachen der
neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. So wurde d er von der
EU geförderte Lehrgang European Masters in Conference Interpreting
konzipiert, den auch der FASK Germersheim anbietet. Weitere
Informationen siehe auch http://www.emcinterpreting.org.

In diesem Jahr richtet sich der Germersheimer Kurs an
deutschsprachige Universitätsabsolventen mit sehr guten
Rumänischkenntnissen und rumänischsprachige Absolventen mit sehr
guten Deutschkenntnissen sowie jeweils einer dritten Sprache.
KandidatInnen , die eine Zulassung des FASK für den EMCI vorweisen
können, können sich bei der Kommission um ein Stipendium in Höhe von
insgesamt 2000 EURO oder beim Parlament um ein monatliches Stipendium
von etwa 1000 € bewerben. Mehr Info unter:
http://scic.cec.eu.int/europa/display.jsp?id=c_6344


KURSZIELE

Der Lehrgang soll die TeilnehmerInnen befähigen, als
KonferenzdolmetscherInnen in internationalen Organisationen,
insbesondere in den Institutionen der Europäischen Union, tätig zu
sein. Ausbildungsziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmer/innen die
Dolmetschtechniken des Simultan- und des Konsekutivdolmetschens in
internationalen Konferenzen und Verhandlungen zu vermitteln, so dass
eine inhaltlich einwandfreie und stilistisch angemessene
zielsprachliche Wiedergabe des jeweiligen Redetextes gewähr leistet
ist. Des Weiteren werden Strategien zur Bewältigung von
Kulturkonflikten erlernt.

Die TeilnehmerInnen am Universitätslehrgang erwerben außerdem
entsprechende Recherchiertechniken, um sich in ein neues Fachgebiet
einzuarbeiten, Zusammenhänge zu erkennen und die dafür notwendige
Terminologie aus terminologischen Datenbanken zu entn ehmen oder
anhand konkreter Texte zu erarbeiten.

Schließlich müssen sich die TeilnehmerInnen im Laufe des Lehrgangs
ein profundes Wissen über internationale Organisationen und die in
diesen üblichen Arbeitsabläufe aneignen.

Als A - oder B-Sprache können Deutsch und Rumänisch, als C-Sprache
Englisch oder eventuell weitere europäische Sprachen (Genaueres siehe
Unterrichtsprogramm) gewählt werden. (A: Muttersprache - B: Sprache,
in der der/die DolmetscherIn über sehr gut e aktive und passive
Kenntnisse verfügt - C: Sprache, in der der /die Dolmetscher/in über
sehr gute passive Kenntnisse verfügt)

TEILNEHMERKREIS HochschulabsolventInnen aus Deutschland und Rumänien,
insbesondere AbsolventInnen der Rechts- und Wirtschafts- und
Sozialwissenschaften, der Philologie und der Studienrichtung
Übersetzen und Dolmetschen mit ausgezeichneten Sprachkenntnissen in
Deutsch und Rumänisch, einer anderen der oben angeführten
Fremdsprachen und einer guten Allgemeinbildung. Die Sprachkenntnisse
sind in einer eigens dafür anberaumten Eignungsprüfung nachzuweisen.


VORAUSSICHTLICHE TERMINE:

Eignungsprüfung:


30.07.2007 – 31.07.2007

Lehrgangsbeginn:


04.10.2007

Weihnachtsferien:


20.12.2007 – 05.01.2008

Zwischenprüfung:


25.02.2008 – 27.02.2008

Austausch mit anderen Universitäten:


02.03.2008 – 15.03.2008

Semesterferien:


16.03.2008 – 29.03.2008

2. Semester:


30.03.2008 – 19.07.2008

Besuch der Europäischen Institutionen:


26.05.2008 – 28.05.2008

Abschlussprüfung:


21.07.2008 – 23.07.2008



EIGNUNGSPRÜFUNG In der Eignungsprüfung sollen nachgewiesen werden: •
hervorragende Beherrschung der Muttersprache • sehr gute Kenntnisse
der Arbeitssprachen (B- und C-Sprache) • Fähigkeit zur freien Rede •
umfassende Kenntnisse in den Bereichen internationale Beziehungen
sowie Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur der Länder der B- und C-
Sprache. Die Eignungsprüfung wird bestehen aus: 1. mündliche
Wiedergabe einer kurzen und gut strukturierten Rede (2-3 Minuten) aus
der B- bzw. C-Sprache in die A-Sprache 2. Prüfung der
Allgemeinbildung 3. Mündliches Kurzreferat über ein vom
Prüfungsgremium vorgegebenes Thema 4. Kandidateninterview


UNTERRICHTSPROGRAMM

• Dolmetschübungen Simultan • Dolmetschübungen Konsekutiv •
Notizentechnik • Konferenzwortschatz • Dolmetscherseminar •
Berufsethik, Berufspraxis • Europäische Institutionen •
Selbstständiges Üben im Sprachlabor

Bei den Dolmetschübungen ergeben sich folgende Sprachkombinationen:

1. Für deutschsprachige TeilnehmerInnen mit A-Sprache: Deutsch, B-
Sprache: Rumänisch, C-Sprache: Englisch, Französisch, Italienisch,
Spanisch (Rumänisch)

Deutsch – Rumänisch, Rumänisch – Deutsch, C-Sprache – Deutsch

Für Rumänischsprachige TeilnehmerInnen mit A-Sprache: Rumänisch, B-
Sprache: Deutsch, C-Sprache: Englisch

Deutsch – Rumänisch, Rumänisch – Deutsch, Englisch – Rumänisch

ABSCHLUSSPRÜFUNG 1. Simultandolmetschen (jeweils 15 Minuten) A-
Sprache – B-Sprache B-Sprache – A-Sprache C-Sprache – A-Sprache

2. Konsekutivdolmetschen (jeweils 8 Minuten) dto.

Nach bestandener Abschlussprüfung wird ein Zertifikat verliehen, in
dem die Sprachkombinationen vermerkt sind.

BEWERBUNG Für die Bewerbung verwenden Sie bitte dieses Formular.
Bewerbungen bis spätestens 10.07.2007 mit folgenden Unterlagen:

*

Bewerbungsschreiben *

aktueller Lebenslauf *

Kopie des Hochschulzeugnisses (kann bis Juli nachgereicht werden,
wenn noch nicht vorhanden. In diesem Fall sind zwei Gutachten von
HochschullehrerInnen erforderlich.)

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fachbereich Angewandte Sprach-
und Kulturwissenschaft EMCI An der Hochschule 2 76726 Germersheim

Die Bewerbungen können auch online geschickt werden an kernw@uni-
mainz.de Telefonische Auskünfte unter: +49727450835518

TEILNAHMEGEBÜHR Die Teilnahmegebühr für den gesamten Lehrgang beträgt
1.500 EURO pro TeilnehmerIn.

Im Falle einer Zulassung durch den FASK können Sie ein Stipendium von
der Europäischen Kommission in Höhe von bis zu 2.000 EURO erhalten.

Unterkunft Nach bestandener Aufnahmenprüfung sollten sich die
Teilnehmenden möglichst bald um eine Unterkunft bemühen. Da die
Plätze in den Wohnheimen zu diesem Zeitpunkt in der Regel bereits
besetzt sind, ist es empfehlenswert, ein Zimmer in einer Wohngemeins
chaft (180-220 €/Monat) oder ein Einzelapartment (220 – 300 €) zu
suchen. Mietangebote finden Sie im Zimmer des Allgemeinen
Studentenausschusses (AStA) Raum 140.


GERMERSHEIM UND DER FASK

Germersheim ist eine nette Kleinstadt am Rhein. Die ehemalige
südpfälzische Garnisonsstadt nahe der französischen Grenze liegt
zentral zwischen attraktiven Ausflugszielen. Außerdem beherbergt es
den Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissensch aft.

Die Geschichte des heutigen Fachbereichs beginnt im Frühjahr 1947,
als hier auf Betreiben der französischen Militärregierung eine
Staatliche Dolmetscherhochschule gegründet wurde, die 1949 der
Johannes Gutenberg-Universität Mainz angegliedert wurde . Seitdem
bildet der Fachbereich Übersetzer und Dolmetscher aus und genießt
heute weltweit hohes Ansehen. Die technischen Anlagen, insbesondere
für das Konferenzdolmetschen, gehören zu den modernsten der Welt.
Inzwischen ist die Gesamtzahl der Studi erenden auf über 2400
angewachsen, von denen mehr als ein Drittel aus dem Ausland kommen.

Diesen etwa 1000 Studierenden aus über 60 Ländern bietet das
Germanistische Institut des Fachbereichs als einzige
Universitätseinrichtung in Deutschland die Möglichkeit, auf der Basis
ihrer jeweiligen Muttersprache das Übersetzer- oder Dolmetscher-
Diplom zu erlangen.


.

Leiterin Dolmetschgruppe:


Dr. Dörte Andres

Geschäftsführender Leiter:


W. Kern

Kontakt und Anmeldung:


http://www.isg.fask.uni-mainz.de/emci.html

Vielen Dank! Beste Grüße, Ramona Binder


QUELLE: www.joe-list.de >> Pinnwand


Direct link Reply with quote
 

Astrid Cruse  Identity Verified
Local time: 07:48
German to English
+ ...
Universität, bitteschön May 31, 2007

Also, als alte Germersheimerin kann ich die "Fachhochschule" natürlich nicht stehen lassen

FASK steht für Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften und ist ein (räumlich ausgegliederter) Fachbereich der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Aber danke für die Info.

Beste Grüße,

Astrid Cruse


Direct link Reply with quote
 
MMUlr  Identity Verified
Germany
Local time: 07:48
English to German
+ ...
Das wollte ich aber gemeint haben ... ;-) unser gutes altes Germersheim! May 31, 2007

Astrid Cruse wrote:

Also, als alte Germersheimerin kann ich die "Fachhochschule" natürlich nicht stehen lassen

FASK steht für Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften und ist ein (räumlich ausgegliederter) Fachbereich der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

...


Gruß Margret
(Germersheim SS 1971 bis WS 1974/75!)


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 07:48
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ihr habt Sorgen May 31, 2007

Nun gut, Ihr Lokalpatrioten.

Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, auch noch auszuklamüsern, was nun FASK heißt, weil's mich eh nichts angeht.

Mir kam es eher auf die Information an.


Direct link Reply with quote
 
anaclara
Local time: 07:48
English to Romanian
Teilnehmer? May 29, 2008

Hallo, allerseits,

hier wurde schon lange nicht mehr gepostet, trotzdem möchte ich dazu noch eine Frage reinwerfen. Weiß jemand, ob dieser Kurs in Germersheim stattgefunden hat?

Grüße,
ana clara


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Kursangebot der Fachhochschule Mainz-Germersheim: Konferenzdolmetscher Rumänisch

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs