Mobile menu

Kolloquium: Wissenssysteme und Textformate
Thread poster: Fabio Descalzi

Fabio Descalzi  Identity Verified
Uruguay
Local time: 02:01
Member (2004)
German to Spanish
+ ...
Jun 14, 2007

Einen schönen Guten Tag!

Hiermit eine interessante Info:
http://www.tu-chemnitz.de/phil/al/CMS/tk_de-inhalt.html
INTERNATIONALES KOLLOQUIUM WISSENSSYSTEME UND TEXTFORMATE
TU Chemnitz - 28./29.06.'07
Transformationen des Wissens zwischen Standardisierung und Innovation
Vorträge (Donnerstag, Freitag) - Reichenhainer Str. 90
Podiumsdiskussion (Freitag) - Industriemuseum Chemnitz
Workshop (Samstag) - Altes Heizhaus, Straße der Nationen 62

INHALT, ZIELE
Wissen wird in der Kommunikation mit Gebrauchstexten nicht nur vermittelt, sondern auch produziert und elaboriert. Bezüge bestehen zu Wissenssystemen, die in Ontologien und Terminologien strukturiert, standardisiert und fixiert sind. Entsprechend können sie Ausgangsbasis für die Vermittlung (Wissen > Text), aber auch Ergebnisstruktur aus der Elaboration durch Texte (Text > Wissen) sein. Die Forschung hat sich intensiv mit Formaten zur Wissensstrukturierung (Wissensrepräsentationen) beschäftigt. Defizite bestehen hinsichtlich der Festlegung von Textformaten, die nicht nur die Vermittlung sondern auch die Bildung und Elaboration von Wissensbeständen begünstigen (bzw. behindern). Derartige Textformate müssten den Eigenschaften von Texten als kommunikative Einheiten Rechnung tragen und wären technologisch definierten Textformaten gegenüberzustellen.

Die technologische Entwicklung der elektronischen Text- und Informationsverarbeitung hat zu einer Situation geführt, in der der Umgang mit Text und Wissen zunehmend durch technologische Standards definiert ist, während sich die Forschungen in den Fachdisziplinen getrennt davon entwickeln und integrative Modelle erarbeiten, in denen Inhalt, Form, Funktion, Adressatenbezug, Medien- und Kulturabhängigkeit aufeinander bezogen werden. So kann man von einer Diskrepanz sprechen, zu deren Implikationen eine gestörte Kommunikation gehört, insofern als formale und inhaltliche Standards nicht aufeinander abgebildet werden können.

Ziel des Kolloquiums ist es, die Relation Wissen – Text linguistisch zu spezifizieren und Kriterien für eine Typologie kommunikationsrelevanter Textformate zu erarbeiten.

Diskutiert werden folgende Themenbereiche in der oben skizzierten Perspektive:

Ordnungen von Wissen und Wissenssystemen (Terminologie, Ontologien, Schema- und Frametheorien)
Konzepte, Wissenssysteme und Text
Textrepräsentationen, Textmuster, Annotationen
Experten-Nichtexperten-Kommunikation
Wissens- und Textpräsentation (Modelle und empirische Forschung)
Das Kolloquium ist konzipiert im Rahmen der Kooperation zwischen dem Center of Advanced Translation Research Center (ATRC) an der Universität des Saarlandes und der Angewandten Sprachwissenschaft/Technikkommunikation an der Technischen Universität Chemnitz.

Prof. Dr. Annely Rothkegel
Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Heidrun Gerzymisch-Arbogast
Universität Saarbrücken


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Kolloquium: Wissenssysteme und Textformate

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs