Mobile menu

Pages in topic:   [1 2] >
Prall gefülltes KudoZ-Punktekonto: Nützlich oder schädlich?
Thread poster: Aniello Scognamiglio

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
English to German
+ ...
Oct 5, 2007

Liebe KollegInnen,

neulich hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Bekannten (kein Übersetzer). Es ging um das Thema "KudoZ-Punkte".

Darüber ließe sich ja sicherlich ein ganzes Buch schreiben, weil man sich dem Thema von zahlreichen Seiten nähern und viele verschiedene Ansichten über Sinn und Unsinn, Vor- und Nachteile vertreten kann.

Ich möchte mich an dieser Stelle mit nur einem Aspekt an euch wenden und eure Meinung(en) einholen. Ganz besonders interessiert mich die Einstellung von Kunden.

Die Kernaussage meines Bekannten lautete: Wer viele KudoZ-Punkte hat (klar, "viel" ist relativ, sagen wir also einige 1000), arbeitet unprofessionell, hat zuviel Zeit (zu verschenken), hat wohl keine Projekte, und ist infolgedessen kein guter Übersetzer. Kurzum: Es sei eher von Nachteil, eine Unmenge von KudoZ-Punkten auf dem Konto zu haben.

Was das Thema "KudoZ-Punkte" betrifft, gibt es ja bekanntlich zwei Gruppierungen: Fürsprecher und Gegner.

Mich interessiert brennend, wie ihr darüber denkt, unabhängig davon, zu welchem "Lager" ihr euch zählt.

Zusammenfassende Frage:
Nützt oder schadet ein üppiges Kudoz-Punktekonto???

Kollegiale und neugierige Grüße!
Aniello

PS: Ich bin einigen KollegInnen noch ein paar Antworten bzw. Stellungnahmen schuldig (betrifft mein letztes Posting). Das hole ich bald nach, ich habe es keineswegs vergessen.


Direct link Reply with quote
 

Daniel Šebesta  Identity Verified
Czech Republic
Local time: 10:49
Member (2007)
English to Czech
+ ...
Arbeitet jemand den ganzen Tag? Oct 5, 2007

Aniello Scognamiglio wrote:
Die Kernaussage meines Bekannten lautete: Wer viele KudoZ-Punkte hat (klar, "viel" ist relativ, sagen wir also einige 1000), arbeitet unprofessionell, hat zuviel Zeit (zu verschenken), hat wohl keine Projekte, und ist infolgedessen kein guter Übersetzer. Kurzum: Es sei eher von Nachteil, eine Unmenge von KudoZ-Punkten auf dem Konto zu haben.


Arbeitet jemand den ganzen Tag lang? Keine Pausen, keine freien Abende? In der Freizeit ist man manchmal auch gerne mit Kollegen im Kontakt, und wenn es geht, hilft man ihnen nicht weniger gern.

Die KudoZ-Punkte werden außerdem nicht für jede Antwort vergeben, sondern nur für die hilfreichste. Und um eine hilfreiche Antwort anbieten zu können, müssen die Übersetzer oft recht professionell sein.

Die Punkte zeugen auch von einer gewissen Aktivität in dem Bereich, nicht nur was die eigenen Auträge betrifft. Meines Erachtens hinterlässt es einen guten Eindruck, wenn jemand nicht nur an die eigene Arbeit denkt, sondern sich auch für die Tätigkeiten der Berufskollegen interessiert.

Daniel

[Edited at 2007-10-05 08:28]


Direct link Reply with quote
 

Capesha  Identity Verified
Local time: 10:49
Member (2006)
English to German
+ ...
Daniel hat es erfasst! Oct 5, 2007

Genau so sehe ich es nämlich auch. Habe ich viel zu tun, bin ich mit mir selbst beschäftigt. Ist ein wenig Luft vorhanden, stöbere ich bei proz.com und Co. herum.
Und wenn ich eine Frage sehe, die ich beantworten kann, tue ich dies gerne, denn auch ich habe schon Fragen gestellt und war dankbar, schon kurze Zeit später Hilfe erhalten zu haben.

Im Büro hat man eben die Kollegen für ein Schwätzchen zwischendurch und als Freelancer geht man online, um keinen Lagerkoller zu bekommen

Kennst du die zwei Thesen eines unaufgeräumten Schreibtisches?
1) Der Mitarbeiter hat total viel zu tun.
2) Der Mitarbeiter ist chaotisch und richtungslos.

Du siehst, es gibt immer zwei Möglichkeiten


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Member (2002)
English to German
+ ...
An Deinen Bekannten: Thema verfehlt, setzen, Sechs Oct 5, 2007

Aniello Scognamiglio wrote:
Die Kernaussage meines Bekannten lautete: Wer viele KudoZ-Punkte hat (klar, "viel" ist relativ, sagen wir also einige 1000), arbeitet unprofessionell, hat zuviel Zeit (zu verschenken), hat wohl keine Projekte, und ist infolgedessen kein guter Übersetzer. Kurzum: Es sei eher von Nachteil, eine Unmenge von KudoZ-Punkten auf dem Konto zu haben.


Hallo Aniello,

aus meiner persönlichen Sicht gilt der Titel dieser Antwort

Aufgrund meiner KudoZ-Punkte und dem daraus resultierenden hohen Rang in der Liste (aber natürlich nicht nur deshalb, sondern auch wegen meiner Fachgebiete) haben sich schon äußerst interessante Geschäftskontakte zu Kunden ergeben, aus denen in einigen Fällen Stammkunden geworden sind.

Meine Devise: Gezielte Antworten auf Fragen in Gebieten, in denen ich mich (hinreichend) auskenne. Und das Beantworten von Fragen hält mich auch nicht von der Arbeit ab - auf Anfrage nenne ich privat gern Umsatzerlöse der letzten Jahre

Ergänzung: Links zu KudoZ-Fragen, an denen man sich beteiligt hat, tauchen auch ganz oben in der Liste der Google-Treffer auf, wenn z. B. potentielle Kunden nach einem Übersetzer mit einer bestimmten Sprachkombination und einem bestimmten Fachgebiet suchen - Ergebnis der ProZ.com-Suchmaschinenoptimierung.

Viele Grüße

Steffen

[Edited at 2007-10-05 08:45]


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Japanese to German
+ ...
Schließe mich Daniels Meinung an Oct 5, 2007

Interessante Ansicht Deines Bekannten, Aniello!
Die finde ich auch nicht völlig abwegig. Der Gedanke schoss mir auch schon mal durch den Kopf, aber man muss ja auch immer sehen, in welchem Zeitraum ein Übersetzer seine Punkte erworben hat. Andererseits spricht das doch für eine rege Beteiligung, die ich auch mit einer gewissen Kompetenz gleichsetze. Gute Übersetzer können eben wohl auch "aus der Hüfte" einen profunden Tipp geben, ohne stundenlang vor dem Bildschirm über die Antwort grübeln zu müssen. Ergo können sie auch schneller Punkte "mitnehmen", wobei mir die Formulierung hier nicht gefällt. Das erzeugt schon wieder so einen Wettbewerbscharakter...

Mmh, da ich selbst eher nicht so viele KudoZ-Punkte angesammelt habe, kann ich das wohl schlecht beurteilen, hihi...es gibt halt Zeiten, da hat man mehr Zeit und Lust zu schauen, bei welchen Texten andere Leute Hilfe benötigen und gibt seinen Senf dazu, und dann gibt es Zeiten, da ist man so dicht mit Arbeit, dass man sich völlig aus dem Forum ausklinken muss.

Bislang hatte ich immer den Eindruck, man wendet sich aus ganz anderen Gründen z.B. an mich. Eher die Auflistung zu Sprachkombinationen und an welcher Stelle man erscheint. Und ob ein Auftraggeber immer so viel Zeit hat, sich den genauen "Punktestand" anzuschauen und wie er zustande gekommen ist, wage ich auch mal zu bezweifeln. Generell bekomme ich sehr viele Aufträge über ganz andere Kanäle. Die Leute wissen oft noch nicht mal, dass sowas wie proz.com existiert. Daher relativiert es sich für mich.

Ich persönlich finde die KudoZ schon aussagekräftig. Bei einigen Übersetzern sieht man ganz klar, dass sie in einem bestimmten Fachgebiet besonders sattelfest sind. Demzufolge würde ich auch genau die Kollegen weiterempfehlen, wenn mich einer fragt. Weil sie mir einfach sehr präsent sind und durch gutes Selbstmarketing eingebrannt haben. Steffen bestätigt das ja aus anderer Perspektive gleichfalls.

KudoZ ist für mich aber völlig freiwillig. Ich gebe auch schon oft Vorschläge ab, die es vielleicht nicht so gut treffen, wie ein anderer Vorschlag. Damit kann ich aber gut leben und doch auch immer viel dazulernen.

Fazit: Ich denke, der positive Aspekt eines gewissen Punktestands (Du sagst es: "viel" ist relativ) überwiegt!

Liebe Grüße

Katrin

[Bearbeitet am 2007-10-05 08:52]


Direct link Reply with quote
 

Rox-Edling
Germany
Local time: 10:49
Member (2007)
Spanish to German
+ ...
Dito Oct 5, 2007

Die Antwort auf eine KudoZ-Frage erfordert bis zu zwei Minuten. Ich sehe da keinen Nachteil drin - wenn ich für meine Endkunden Kollegen brauche, würde ich den/die mit mehr Punkten vorziehen.

Unprofessionell bzw. problematisch finde ich dagegen Kollegen, bei denen gestellte Fragen und Antworten in einem krassen Missverhältnis stehen (etwa 10 zu 100 o.ä.), aber das nur am Rande.


Direct link Reply with quote
 

Claudia Krysztofiak  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
English to German
+ ...
Für mich ist nicht die Menge wichtig Oct 5, 2007

Bevor ich andere Proz-Übersetzer kontaktiere oder auf Anfragen antworte, schaue ich mir immer gerne ihr Profil an. Dabei finde ich auch KudoZ einen interessanten und aussagekräftigen Aspekt.
Dass jemand überhaupt Punkte hat, zeigt mir, dass die Leute Interesse haben, anderen auch mal unentgeltlich zu helfen. Das ist für mich persönlich immer ein wichtiges Indiz.
Wie viele KudoZ-Punkte jemand hat,ist für mich eigentlich zweitrangig, da es mit der perönlichen Zeiteinteilung und der Dauer der Mitgliedschaft zu tun hat.
Was ich viel wichtiger finde, ist die Art und Weise der Antworten:
Sind das geratene Antworten, sind sie begründet, vielleicht sogart belegt. Gibt es vielleicht auch verbale Ausrutscher? (Hier sind die Foren auch sehr aufschlussreich ... ).
Das sagt ein wenig über die Herangehens- und Arbeitsweise aus.

Natürlich kann man die Meinung vertreten, dass jemand mit vielen KudoZ-Punkten "zuviel" Zeit haben könnte, aber was sagt das über die Qualität eines Übersetzers aus? Nix.
Es sagt vielleicht sogar, der kann für seine Expertise und Qualität so hohe Preise am Markt durchsetzen, dass er eh nur 2 Tage die Woche arbeiten muss. Es ist ungefähr so, als würde man sagen, es spenden nur Leute Geld, die zuviel davon haben und nichts damit anzufangen wissen. Ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass dem keineswegs so ist!!!

Und dass ein Übersetzer vielleicht wirklich zu wenig Aufträge und zuviel Zeit hat, sagt immer noch nicht zwangsläufig etwas über seine Übersetzerqualitäten aus, wenn schon, dann höchstens über seine Marketingqualitäten!

Ich würde hier niemals allein nach Quantität gehen, sondern immer auf den Inhalt und die Qualität schauen. Das ist für mich sehr viel aufschlussreicher.


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Member (2002)
English to German
+ ...
Sehr guter Punkt Oct 5, 2007

Claudia Krysztofiak wrote:
Ich würde hier niemals allein nach Quantität gehen, sondern immer auf den Inhalt und die Qualität schauen. Das ist für mich sehr viel aufschlussreicher.


Dieser Aussage stimme ich voll zu, Claudia - dieser Aspekt ist äußerst wichtig.

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Japanese to German
+ ...
Das verleitet mich zu einer Anschlussfrage bzgl. Aniellos Thema Oct 5, 2007

Ja, das mit der Qualität sehe ich natürlich genauso, aber findet Ihr, dass man mit unqualilfizierten Antworten wirklich genauso gut einen hohen Punktestand wie ein kompetenter Übersetzer erreichen kann?

An der Stelle, meine ich, funktioniert die Selbstkontrolle doch ganz gut, oder? Zumindest im dt. Frageforum. Ich habe auch schon mal jemandem Punkte verliehen und später dennoch einen Kompromiss aus zwei Vorschlägen gewählt o. gar doch noch eine andere Antwort. (Kommt nicht oft vor...keine Sorge!)
Hilfreich waren die Vorschläge dann doch alle mal...und jemand, der so richtig danebenliegt, bekommt doch eigentlich selten den Zuschlag, oder? Insgesamt versuche ich auch die Vergabeart etwas entspannter zu sehen, denn oft gibt es mehrere Antworten, bzw. manchmal fehlt zum genauen Treffer wirklich der genaue Kontext vom Fragesteller. - So empfinde ich es zumindest. Was meint Ihr alle?


Direct link Reply with quote
 

Annette Heinrich  Identity Verified
Local time: 10:49
English to German
+ ...
Rare Spezies Oct 5, 2007

Hallo Aniello,

ich glaube, dass dein Bekannter eher einer raren Spezies angehört. Nicht nur bei seiner Meinung zu Kudoz-Punkten - sondern weil er sich überhaupt als Außenstehender so viele Gedanken dazu macht.

Ich denke, dass die meisten Kunden gar keine echte Ahnung haben, was das Kudoz-System ist, wie die Punkte zustandekommen usw. Und daher folgern sie einfach, dass viele Punkte auf einen kompetenten Übersetzer hinweisen. Punkt Ende aus. Wenn sie diesen Aspekt in einem Profil denn überhaupt beachten. Ich selbst war zu Beginn meiner freiberuflichen Laufbahn auch oft auf proz.com, ohne Kudoz zu entdecken oder mir zu überlegen, was diese Punkte bei den Kollegen bedeuten. Und dieses Verhalten trifft m.E. auch auf Kunden zu.

Die einzigen, die sich so viele Gedanken über Kudoz machen und dann auf die unmöglichsten Schlussfolgerungen kommen, sind doch in der Regel die beteiligten Übersetzer selbst. Sieht man ja auch daran, dass so ein Kudoz-Thema im Forum sofort etliche Posting hervorlockt

Fazit: Ich würde allgemein die Bedeutung dieser Punkte aus Kundensicht nicht überbewerten.


Direct link Reply with quote
 

Yvonne Gerstheimer  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Japanese to German
+ ...
Qualität wird schnell deutlich Oct 5, 2007

Ich bin ja noch relativ neu bei Proz und stehe der Kudoz-Sache auch ein wenig zwiespältig gegenüber. Mein erster Gedanke, als ich Profile mit wahnsinnig hohen Kudoz-Punkten gesehen habe, war nicht "Mann, der scheint ja auch nichts besseres zu tun zu haben", sondern ich war tief beeindruckt. Aber viele haben sich ihr hohes Kudoz-Konto auch über einen langen Zeitraum erworben, sodass sich für mich die Assoziation viele Kudoz-Punkte = keine Aufträge nicht aufdrängt hat. Ich glaube, dass Auftraggeber, wenn sie nach bestimmten Sprachpaaren gucken, durchaus manchmal auch die Kudoz-Punkte im positiven Sinn ausschlaggebend sein können, da ja die Suchergebnisse nach der Anzahl der Kudoz-Punkte angezeigt wird (oder liegt das an meiner persönlichen Voreinstellung?).

Mittlerweile bin ich allerdings nicht mehr ganz so beeindruckt von einer hohen Kudoz-Zahl. Es gibt meiner Meinung nach viele Kudoz-Fragen, die sich auf einem grundlegenden Level befinden und eigentlich keine Fachtermini oder anderweitig schwierige Begriffe sind, sondern da scheint sich der Fragensteller die Mühe zu sparen, grundlegende Wörter selbst zu recherchieren. Das sind natürlich Kudoz-Punkte, die für Punktejäger wahrscheinlich einfach zu ergattern sind (falls jemand darauf aus ist). Aber trotzdem habe ich festgestellt, dass bei schwierigen Fragen sich häufig die Fachexperten herauskristallisieren, die meistens gleichzeitig einen hohen Kudoz-Punktestand haben. Die Antworten lese ich dann auch sehr gerne, weil sie meistens gut begründet sind und ich selbst etwas dabei lernen kann. Die Übersetzer prägen sich mir auch ein. Daher glaube ich auch nicht, dass man einen sehr hohen Punktestand erreichen kann, ohne ein bestimmtes Wissen zu haben. Und letztlich kann man sich ja auch meistens die Fragen, in denen die Kudoz-Punkte gesammelt wurden, ansehen, falls man sich denn über das Verhältnis von Qualität und Quantität informieren will


Direct link Reply with quote
 

Claudia Krysztofiak  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
English to German
+ ...
Trotzdem finde ich die Quantität zweitrangig Oct 5, 2007

Yvonne Gerstheimer wrote:
Daher glaube ich auch nicht, dass man einen sehr hohen Punktestand erreichen kann, ohne ein bestimmtes Wissen zu haben.


Das ist sicher richtig. Andererseits heißt ein niedriger Punktestand aber eben auch nicht, dass jemand ein schlechter Übersetzer ist. Daher finde ich die Quantität nicht so besonders wichtig.


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
Member (2002)
English to German
+ ...
Nicht nur Punkte/Antworten an sich wichtig Oct 5, 2007

Yvonne Gerstheimer wrote:
Und letztlich kann man sich ja auch meistens die Fragen, in denen die Kudoz-Punkte gesammelt wurden, ansehen, falls man sich denn über das Verhältnis von Qualität und Quantität informieren will


Genau. Qualifizierte und gut begründete Kollegenkommentare (agree - neutral - disagree) sind oft genauso ergiebig wie die eigentlichen Antworten. Bei der KudoZ-Glossarsuche lohnt es sich daher immer, die jeweilige Frage zu öffnen und genauer anzuschauen. Häufig ist nicht die gewählte Antwort, sondern eine andere - oder eine als Kommentar hinzugefügte Variante - passender im jeweiligen Kontext.

Steffen


Direct link Reply with quote
 

erika rubinstein  Identity Verified
Local time: 10:49
Member (2011)
English to Russian
+ ...
Kunden auf proz? Oct 5, 2007

Ich frage mich sowieso, welche Direktkunden sich auf diese Seite verirren. Ich glaube, die Kunden hier sind eher Übersetzungsbüros oder andere Kollegen. Und sie schauen eher auf Referenzen oder auf Studium und andere ähnliche Kritierien. Und wenn Kollegen sich einen Kollegen engagieren, den sie aus KudoZ kennen, dann finde ich, dass die Teilnahme sich eher positiv auswirkt. Dann weiß man (nicht aufgrund des Punktestandes), welcher Kollege im gleichen Sprachpaar wirklich was taugt.

Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 10:49
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank... Oct 5, 2007

für die bisherigen Beiträge!

Ich finde die bisherigen Meinungen sehr interessant und sie enthalten Aspekte, die Grund genug wären, um einen neuen Thread zu starten. Aber immer schön der Reihe nach

Bevor ich auf einzelne Beiträge eingehe, möchte ich noch etwas warten, bis sich noch mehr KollegInnen zu Wort gemeldet haben.

Mehr später...


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Prall gefülltes KudoZ-Punktekonto: Nützlich oder schädlich?

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs