Mobile menu

PC oder Workstation?
Thread poster: Geneviève von Levetzow

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 21:40
Member (2002)
French to German
+ ...
Jan 14, 2008

Guten Abend,

ich trage mich dem Gedanken, einen neuen Rechner zu kaufen.

Sicher ist:
a) RAID-Technologie (Lesen + Schreiben)
b) Grafikkarte, die 3 Bildschirme unterstützt
c) soviel RAM wie XP verträgt.

Meine Frage an die Experten: Empfehlt Ihr eher PC oder Workstation. Von 2 Lieferanten habe ich konträre Meinungen.

Wichtig ist mir ein nicht lautes Gerät, das sehr schnell (Multitasking wird bei mir großgeschrieben) und zuverlässig arbeitet. Und ev. Hardware erweitbar. Man weiß nicht, was die Zukunft an neuen Möglichkeiten bringt.

Vielen Dank

Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Textklick  Identity Verified
Local time: 20:40
German to English
+ ...
Nur nebenbei vermerkt Jan 14, 2008

Geneviève von Levetzow wrote:

ich trage mich dem Gedanken, einen neuen Rechner zu kaufen.


Salut Geneviève

Ich auch.

Du redest von XP. Anbieten wollen sie mir hierzulande alle nur Vista. Baut man selber um, ist die Garantie für das Gerät angeblich hin. Aber ich habe zufällig letzte Woche erfahren dass Dell nach wir vor (bzw. wieder) neue Geräte mit XP anbietet. http://www.testticker.de/news/professional_computing/news20070420007.aspx (In the unlikely event that you did not know anyway)

Bonne chance und LG

Chris


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 21:40
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vista - nein, Danke Jan 14, 2008

Hallo Chris,

mit Dell wußte ich es schon lange, geistert eine Weile durch alle Computerzeitschriften. Heute habe ich noch gelesen, wie man XP und Vista parallel installiert, weil Vista nicht immer mit allen Programmen und Hardware kompatibel sein soll.

Ich warte lieber auf den Vista-Nachfolger. Mit XP bin ich sehr zufrieden.

Liebe Grüße

Geneviève


Direct link Reply with quote
 
Franz Novak
Local time: 21:40
English to German
+ ...
Wacht auf! Jan 14, 2008

Mensch, warum hab ich nicht eure probleme...
schreibt mal kurz was ihr wirklich WOLLT/braucht und ich helfe euch gerne bei einer Entscheidung. Meldet euch einfach auf meiner email!


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 21:40
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Wo ziehst Du da die Grenze? PC IST eine Workstation... Jan 14, 2008

Also verstehe ich Deine Frage nicht ganz...

An Eckdaten kann ich aber folgendes liefern:
Ein Motherboard mit neuestem Intel- oder nVidia-Chipset, welches unbedingt RAID-on-Board unterstützt. Ist bei nVidia fast immer, bei Intel eher weniger der Fall. Dann müsste man aufpassen, wie viele RAID-Verbünde generiert werden können. Bei meinem neuen nVidia-Chipset trotzt 4 SATA-Anschlüsse nur EIN RAID-Verbund.
Prozessor: Ein Intel Core 2 Duo. Mit das beste Preis-Leistungsverhältnis hat zurzeit der E6750 (2,66 MHz), da auch noch schön übertatkbar bei Bedarf (wann braucht ein Übersetzer diese Geschwindigkeit).
RAM - XP verträgt höchstens 3 GB. Dennoch würde ich 4 GB installieren. RAM ist zurzeit unheimlich billig, also kann man sich das leisten. Im Moment noch auf jeden Fall DDRII.
GraKa - nun, ich kenne keine, die 3 Bildschirme unterstützt. Für 2 Bildschirme würde ich auf jeden Fall eine Radeon (ATI) mit 2 DVI-Ausgängen nehmen. Liefern besseres Bild als nVidia. Und Geschwindigkeit ist - wenn man nicht gerade ballern möchte - für uns in diesem Bereich vollkommen Nebensache. Für Büro reicht eine alte ATI noch mit 32 MB RAM. Wenn möglich, Passivkühlung als Bedingung setzen.

Wenn der Rechner build-to-order sein wird, achte darauf, dass er einen vernünftigen (starken) und vor allem leisen Netzteil sowie einen leisen Prozessorkühler bekommt. Die ganzen Turbinen (Lüfter) nerven auf Dauer, das ist schlimmer, als ev. fehlende Performance.

RAID ja - aber woraus? Nicht jede Platte bringt da was. Würde ich auch da auf schnelle Platten achten, denn die langsamen gehen da zu schnell zu.

Jerzy

PS
Vista werde ich wohl demnächst testen - ich bekomme demnächst (wenn alles gut geht) mein Sub-Notebook. Es wird ein Sony Vaio VGN-TZ11 mit Vista Business. Dort ist ab Werk kein XP-Downgrade möglich, allerdings unterstützt Sony das mit allen nötigen Treibern. Daher werde ich zunächts mir Vista anschauen, bevor es ggf. auf XP zurück geht. In diesem Falle vllt. gar nicht, denn dieser Laptop soll nur für ganz bestimmte Zwecke, aber nicht zum Arbeiten, eingesetzt werden. Dazu ist er mit seinen 1,2 kg einfach prädisitiniert.


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 21:40
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Jedenfalls XP Jan 14, 2008

Da ich einen Rechner mit Vista besitze, stehe ich auch alle Tage wieder vor der Frage, wozu man sowas eigentlich braucht und ob ich's nicht wieder runterschmeißen soll. Meiner Meinung nach ist XP Professional (Home läßt sich bekanntlich nicht vernünftig administrieren) nach wie vor das Mittel der Wahl - leider, denn eigentlich arbeite ich lieber mit Linux.

Am besten verwendest Du also Dein altes XP weiter bzw. (falls Du bloß eine dieser fürchterlichen Recovery-CDs hast) besorgst Dir ein neues bei ebay oder sonstwo. Und der Rechner? Warum kaufst Du ihn nicht vor Ort beim Händler Deines Vertrauens, und zwar individuell auf Deine Bedürfnisse abgestimmt, entweder in Einzelteilen oder fertig zusammengeschraubt? Das ist im Normalfall deutlich billiger als bei Dell&Co., und Du wirst Live, in Farbe und in Stereo beraten. Alternativ kenne ich noch einen Computerversand, der auf seiner Webseite einen "PC-Builder" anbietet, mit dem man sich seinen Rechner sehr schön zusammenklicken kann. Kaufen tue ich zwar vor Ort, aber informieren tue ich mich vorab auf der betreffenden Webseite.

Was die Grafik betrifft, kann ich nur unterstreichen, was Jerzy sagt: Sofern Du nicht Auftragsflauten daddelnderweise zu überbrücken pflegst oder Deine privaten 32-Kanal-Videos gleich noch mit schneiden willst, ist die Grafikkarte ziemlich gleichgültig. Passiv gekühlt sollte sie natürlich sein, und Dein(e) Monitor(e) sollte(n) sich anschließen lassen, also solltest Du dem Händler verraten, ob VGA oder DVI oder beides.

Eins noch: Falls Du Dir am Ende entgegen Deiner heutigen vernünftigen Ansicht Vista partout nicht verkneifen kannst, sind 64 Bit und mindestens 4 GB Ram Pflicht. Sonst ist die Gefahr groß, daß Du das System ziemlich lahmlegst.

Viel Erfolg
Matthias

[Bearbeitet am 2008-01-14 19:41]


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 21:40
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank Jan 14, 2008

1) @Jerzy
Als Kaufargument (oder Verkaufsargument?) für eine Workstation wurde mir gestern der angeblich sehr gute Support-Service genannt.
Graka: ich habe schon lange die Matrox Parhelia und bin sehr zufrieden.
Ich rufe morgen meinen Händler an und bespreche mit ihm die von Dir erwähnten Punkte.
Übrigens einer der Hauptgründe für einen Rechner ist bei mir der entsetzliche Krach meines jetzigen. Trotz Akustik-Management mit SilentDrive... aber die Lüfter nerven.

2) @Matthias
Wahrscheinlich greife ich auf einen Händler meines Vertrauens zurück (obwohl man bei Hardwareeinbau genauso ausgeliefert ist wie bei einem Zahnarzt, auch wenn man theoretisch weiß, wie alles vor sich zu gehen hat), wir hatten schon einige Einzelheiten besprochen.
Und der Rechner wird individuell zusammengestellt.
Mit der Grafikkarte... da ich manchmal Videos (Opern) mir am Rechner anschaue... ist sie auch wichtig.
Und was Vista betrifft, werde ich so schnell meine Meinung nicht ändern.

3) @Franz Novak
Solche Sprüche können wir wirklich nicht brauchen. Und warum sollte ich jemandem vertrauen, den ich nicht kenne und ihm die Verantwortung für eine solche delikate Aufgabe überlassen?

Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 21:40
Member (2003)
Polish to German
+ ...
GraKa zum Schauen von Videos Jan 15, 2008

= eine alte Radeon oder nVidia mit 32/64/128 MB - mit anderen Worten spielt keine Rolle. Videos schauen ist für die GraKa nahezu keine Belastung.
Mattrox Parhelia ist sicherlich gut, aber überteuert. Bei ATi (jetzt AMD) bekommst Du für dasselbe Geld Besseres. Für nVidia würde ich freiwillig kein Geld geben. Als ich mir meinen Dell bestellt habe, musste ich mit eben solcher Vorlieb nehmen - das Bild einer Radeon ist besser.
Übrigens, es ist ein Irrglaube, ein Rechner vom Händler um die Ecke wird billiger, als ein Dell. Vergleicht mal einfach die Preise - was man bei Dell für's Geld bekommt, kann der Händler um die Ecke nicht auf den Tisch legen - selbst wenn man dabei auf sämtliche Peripherien inklusive Gehäuse verzichten würde. Der Dell-Rechner hat aber - wie immer - einen Haken. Er ist nahezu nicht ausbaufähig. Austausch von Komponenten geht problemlos, wie in jedem anderen PC. Der Einbau weiterer Komponenten ist dagegen so gut wie ausgeschlossen, da das Gehäuse keinen Platz dafür bietet.
Allerdings: Nach zwei Jahren Dell-Betrieb muss ich sagen, dass ich Dell jedem empfehlen kann. Einen Ausbau des Rechners nimmt man so gut wie nie vor, und seine 4-5 Jahre wird der Dell problemlos laufen. Danach kauft man halt einen neuen. Nur für Freaks, die es lieben, Hardware zu tauschen und auszureizen (Übertakten), ist Dell die falsche Wahl. Übertakten und Dell ist wie Teufel und Weihwasser, und ausbaufähig, wie oben erwähnt, ist ein Dell aus Platzgründen nicht. Das Verpflanzen des Innenlebens von Dell in ein anderes Gehäuse scheitert dann auch ziemlich schnell daran, dass Gehäuse für BTX-Format rar und teuer sind.
Daher wird mein nächster Rechner kein Dell mehr sein - der neue steht bereits unter dem Tisch Selbst zusammen gebaut. Das macht Spaß, bringt aber wirklich keine Preisersparnisse.


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 22:40
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Laptop? Jan 15, 2008

Mich hat der Lüfterlärm auch genervt. Selbst Austausch aller Lüfter hatte da nichts geändert.
Mein Laptop (fast schon 2 Jahr alt) mit 512 MB und XP reicht völlig für meine Zwecke. Ich habe noch einen Typ mit normalem Bildschirm erwischt, heute gibt's wohl nur noch diese blöden Breitwandbildschirme, die bei Textbearbeitung unsinnig sind. Meinen Flachbildschirm könnte ich als zusätzlichen Bildschirm anschließen, habe dazu aber noch keine Lust gehabt. SDLX und Trados TE kann man auch mit einem Bildschirm genießen.

Wer jetzt einen neuen Computer kauft, kriegt mindestens 2 GB und Vista und hat dann wohl kaum mehr RAM als ich unter XP.

DVDs kann man schon seit Win2000 problemlos anschauen. Mein 4 Mbit Breitband-Anschluss liefert auch einwandfreies Netzfernsehen (Online-TV heißt das wohl in Newspeak).

Einen Tischcomputer würde ich nie mehr kaufen.

Gruß
Heinrich


Direct link Reply with quote
 
xxxhazmatgerman
Local time: 21:40
English to German
Ausfallsicherheit Jan 16, 2008

Sehr geehrte Fr. v. Levetzow,
falls Sie es nicht schon haben, empfehle ich für ca. 70 - 100 Euro ein batteriegepuffertes und spannungsregelndes Netzteil, um bei Stromausfällen oder Spitzen keine Arbeit/Daten zu verlieren. Zumindest in meinem Wohnbezirk gibt es mehrmals jährlich unangekündigte Versorgungsunterbrechungen. Durch diese Absicherung konnte ich jedesmal nach der Warnung Speichern/Runterfahren ohne Datenverlust. Die Batterie puffert zwei Rechner und Bildschirme für ca. 2 Minuten.
Schönen Gruß.
hazmatgerman


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 21:40
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Der neue Rechner wird konfiguriert Jan 17, 2008

Vielen Dank an Alle.

Berichte weiter, wenn die endgültige Konfiguration feststeht. Ich habe auch dem Händler Euere Kommentare gezeigt.

Und mit dem batteriegepufferten und spannungsregelnden Netzteil frage ich noch mal nach. Gute Idee.

Liebe Grüße

Geneviève

PS: Jerzy: unter Workstation dachte der Händler an so eine Maschine: http://www.zdnet.de/news/hardware/0,39023109,39136172,00.htm
Allerdings habe ich mich dagegen entschieden, weil man nicht so frei in der Hardware-Auswahl ist.


[Modifié le 2008-01-17 00:39]


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 22:40
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Beim Laptop mit dabei Jan 17, 2008

hazmatgerman wrote:

Sehr geehrte Fr. v. Levetzow,
falls Sie es nicht schon haben, empfehle ich für ca. 70 - 100 Euro ein batteriegepuffertes und spannungsregelndes Netzteil, um bei Stromausfällen oder Spitzen keine Arbeit/Daten zu verlieren. Zumindest in meinem Wohnbezirk gibt es mehrmals jährlich unangekündigte Versorgungsunterbrechungen. Durch diese Absicherung konnte ich jedesmal nach der Warnung Speichern/Runterfahren ohne Datenverlust. Die Batterie puffert zwei Rechner und Bildschirme für ca. 2 Minuten.
Schönen Gruß.
hazmatgerman


Stromausfälle bis zu 2 Stunden überbrückt der Laptop ohne Mühe. Nie wieder Verlust von Arbeitszeit wegen Stromausfällen. (Schade das Stromausfälle so selten sind).


Direct link Reply with quote
 
xxxhazmatgerman
Local time: 21:40
English to German
Bedauern über Stromausfälle Jan 17, 2008

Sehr geehrter Herr Pesch,
ich weiß Ihre sanfte Ironie zu schätzen, möchte aber zum Schlepptop zwei für mich wesentliche Punkte anbringen. Haptik und Tastenführung sowie Gestaltung der Tastaturen sind für mich - an IBM-Schreibmaschine ausgebildet - sehr fehleranfällig. Benutze es nur wenn unterwegs (Powwow Ickesdorf?). Für die Glossararbeit brauche ich A4-Anzeige zweier Paralleltexte auf einem Rechner; die dazu notwendige Schirmgröße (ab 20'') könnte ich mir bei einem Mobilgerät, falls vorhanden, kaum leisten. Außerdem geht WIN 3.11 auf Laptops doch nicht.
Schönen Gruß
M.A.T.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


PC oder Workstation?

Advanced search






WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



All of ProZ.com
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs