KudoZ home » English to German » Archaeology

Destiny (als Name)

German translation: Neccesitas

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
16:55 Jan 9, 2008
English to German translations [PRO]
Archaeology / Mythologie, Allegorien, Geschichte, NT-Anwesen: Little Moreton Hall
English term or phrase: Destiny (als Name)
Ich übersetze einen Text für ein National-Trust-Anwesen (Little Moreton Hall), in dem unter anderem Stuckfiguren von Destiny, Fortune, Mercy und Justice zu sehen sind.

[The Long Gallery] is about 21 metres long and at both ends of the room there are plasterwork figures of ***Destiny*** and Fortune.

[The room] has a plaster fireplace with the Moreton and Macclesfield family arms showing the marriage between the two families in 1329. Also shown on either side of the coat of arms are the figures of Justice and Mercy.

Ich kann mit diesen Namen ehrlich gesagt nicht viel anfangen. Sind das irgendwelche Götter oder mythologischen Figuren? Oder sind das die Personifikationen oder Allegorien römischer Tugenden, also

Fortune = Fortuna
Mercy = Clementia
Justice = Iustitia

(siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Geos/Archäologie)

Wenn ja, wer wäre "Destiny"? (Ich glaube, dass ich auf einer Internetseite gelesen habe, dass "Destiny" oft auch mit "Fate" bezeichnet wird.)

Danke für irgendwelche Vorschläge!
Elisabeth Hippe-Heisler
United Kingdom
Local time: 13:35
German translation:Neccesitas
Explanation:
Necessitas : Roman mythology goddess of destiny

--------------------------------------------------
Note added at 19 Min. (2008-01-09 17:14:41 GMT)
--------------------------------------------------

Auf der angegebenen Webseite findest du auch die anderen, so dass immerhin eine Konsistenz in der Terminologie gewährleistet wäre.

--------------------------------------------------
Note added at 21 Min. (2008-01-09 17:16:41 GMT)
--------------------------------------------------

Da es sich um "figures" handelt gehe ich stark davon aus, dass es sich um die Abbildungen der römischen Gottheiten handelt und nicht lediglich um die ihnen zugesprochenen Attribute.

--------------------------------------------------
Note added at 1 Stunde (2008-01-09 18:00:26 GMT)
--------------------------------------------------

Necessitas muss es natürlich heißen ;-)
Selected response from:

Katja Schoone
Germany
Local time: 14:35
Grading comment
Vielen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben! Ich habe mich zum Schluss mit diversen möglichen Lösungsvorschlägen an den Kunden gewendet, der (nach einigem Überlegen) meinte, ich sollte definitiv die englischen Namen stehen lassen.

Danke euch!
3 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +6Neccesitas
Katja Schoone
4fatumKonrad Schultz
3Parzebuble


  

Answers


6 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
destiny (als name)
fatum


Explanation:
ist war nicht EN->DE, paßt aber in die Reihe

Konrad Schultz
Local time: 14:35
Native speaker of: Native in GermanGerman
Notes to answerer
Asker: Danke, Konrad!


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Katja Schoone: Ist aber keine römische Gottheit im Stile von Iustitia, Fortuna und Clementina
14 mins

disagree  Hans G. Liepert: Fatum ist weder eine Göttin, noch passt sie in diese Reihe
39 mins

agree  buble: ja, aber nicht Fatum, sondern Fata (Schicksalsgöttin)...dann stimmt's wieder ;-)//ist keine Deklination (fatum,-a) sondern eine weibliche Form ;-) google mal oder siehe mein post...
1 day4 hrs
  -> Habe ich nicht genommen, weil das dann gleich mehrere Göttinnen sind, zuviel für eine Figur.;-(
Login to enter a peer comment (or grade)

18 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +6
destiny (als name)
Neccesitas


Explanation:
Necessitas : Roman mythology goddess of destiny

--------------------------------------------------
Note added at 19 Min. (2008-01-09 17:14:41 GMT)
--------------------------------------------------

Auf der angegebenen Webseite findest du auch die anderen, so dass immerhin eine Konsistenz in der Terminologie gewährleistet wäre.

--------------------------------------------------
Note added at 21 Min. (2008-01-09 17:16:41 GMT)
--------------------------------------------------

Da es sich um "figures" handelt gehe ich stark davon aus, dass es sich um die Abbildungen der römischen Gottheiten handelt und nicht lediglich um die ihnen zugesprochenen Attribute.

--------------------------------------------------
Note added at 1 Stunde (2008-01-09 18:00:26 GMT)
--------------------------------------------------

Necessitas muss es natürlich heißen ;-)


    Reference: http://www.paralumun.com/mythroman.htm
Katja Schoone
Germany
Local time: 14:35
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 7
Grading comment
Vielen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben! Ich habe mich zum Schluss mit diversen möglichen Lösungsvorschlägen an den Kunden gewendet, der (nach einigem Überlegen) meinte, ich sollte definitiv die englischen Namen stehen lassen.

Danke euch!
Notes to answerer
Asker: Danke, Katja! Das klingt sehr überzeugend.


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  David Moore
12 mins
  -> thx David

agree  Hans G. Liepert: Necessitas ! Wenn ich bitten darf ;0) Aber das weisst Du sicher selbst // mir liegt eine Bemerkung über Deine Zunge auf den Lippen - ich lass' es für diesmal ;0)
24 mins
  -> Yep, danke. Ich bin eben ein "female Lucky Luke", meine Tastatur schreibt schneller als mein Gehirn denkt. Soviel haben wir uns doch gar nicht unterhalten, dass du die Zusammenhänge zwischen meiner Zunge und meinem Gehirn tatsächlich beurteilen könntest ;

agree  Kristin Sobania
28 mins
  -> Danke Kristin

agree  Sabine Akabayov, PhD
33 mins
  -> Dankeschön sibsab

agree  Konrad Schultz: Du überzeugst, bei derart verschiedenen Vorschlägen.
2 hrs

agree  me.translation
3 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

1 day4 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
destiny (als name)
Parze


Explanation:
auch Moire oder Schicksalsgöttin, die den Lebensfaden durchschneidet.
im Englischen: The three fates : die 3 Parzen

Halte ich für wahrscheinlich, weil sie in der Kunst recht häufig auftauchen, entweder in einer Person oder als drei einzelne.

Die Parzen (lat. parcae) sind in der römischen Mythologie die drei Schicksalsgöttinnen. Sie können gemeinsam oder auch einzeln agieren. Eine der Parzen spinnt den Schicksalsfaden der Menschen, die zweite trennt den Faden auf und die dritte schneidet ihn endgültig ab. Die Parzen heißen Nona, Decima oder Decuma und Morta. Schicksalsgöttinnen gibt es auch in der germanischen (Nornen), der griechischen (Moiren) und der slawischen Mythologie (Zorya).
http://de.wikipedia.org/wiki/Parzen

Musik: Emerson, Lake and Palmer: The Three Fates (CD: 1970 – Emerson, Lake & Palmer)
http://de.wikipedia.org/wiki/Parzen

Etwas verwirrend fand ich die Kombination von Fortuna und Fate...weil das zwei unterschiedliche Darstellungen einer teils gleichen "Person" sind. Daher hatte ich nach einer besseren Beschreibung der Figuren gesucht. Oft kann man anhand der Abbildung ja sagen, was gemeint sein sollte.
Gefunden hab ich das (zur Abbildung in Moreton Hall):

An oaken staircase leads to a large room or gallery, that runs over all the rooms below, and is sixtyeight feet long, it is lighted from the south by a large window its whole length, and is wainscoted, except the ends of the gallery, where, on the upper part, are figures and tablets with inscriptions in stucco. That at the eastern end represents Fate supporting a globe with one hand, a pair of compasses in the other. The inscription is,-
"The speare of Destiny,
Whose rule is knowledge."
At the western end is blind Fortune with her wheel, bearing this motto on its rim,-
"Qui modo scandit corruent statim."
The inscription is,-
"The wheel of Fortune,
Whose rule is ignorance."

Abgesehen von dem partiellen Doppelgemoppel stellen Künstler in erster Linie visuell dar, daher muss das mit der Kohärenz meiner Meinung nach kein K.O.-Kriterium sein. Rein wörtlich sind ja Fate/Destiny auch nur zwei Teil-Aspekte derselben Idee.

Als beliebtes Thema in der bildenden Kunst wird Fortuna gewöhnlich mit einem Steuerruder in der einen Hand und einem Füllhorn in der anderen, oder/und auf einer Kugel (hin und wieder dem Globus) stehend dargestellt. Das Steuerruder bedeutet, dass sie das Schicksal der Welt lenkt, und das Füllhorn kennzeichnet sie als Bringerin von Reichtum. (In Illustrationen des Mittelalters verselbständigte sich das Motiv des Steuerruders seit dem 12. Jahrhundert als Glücksrad.) Hin und wieder hat Fortuna einen geflügelten Amor an ihrer Seite, was besagen soll, dass in Fragen der Liebe weniger Schönheit als vielmehr glückliche Umstände eine Rolle spielen. Die Göttin gilt als Symbol der Willkür und der Wechselhaftigkeit des Lebens. Bei Pindar taucht Fortuna als einflussreichste der Parzen auf.
http://de.encarta.msn.com/text_761567298___0/Fortuna.html

mein Guess ;-)

buble
Local time: 14:35
Native speaker of: German
Notes to answerer
Asker: Hallo, danke für die Erläuterungen, das klingt sehr informativ! Ich bin noch nicht sicher, ob ich die Lösung verwenden kann, da ich ja wahrscheinlich "eine Parze" sagen müsste, während die anderen Statuen einen Namen hätten. Laut dieser Quelle treten die Parzen als Schicksalsgöttinnen immer zu dritt auf: http://www.sphinx-suche.de/mythologieroemische/parzen.htm

Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search