KudoZ home » English to German » Automotive / Cars & Trucks

depriming

German translation: [nicht noch] mehr Luft verlieren

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
10:40 Jul 1, 2007
English to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Automotive / Cars & Trucks / Diesel engine
English term or phrase: depriming
cap the pump venturi tube to prevent the low pressure circuit from depriming.

Was ist "depriming" ? Ich habe es in google nur als "depriming tool" entdeckt, was mir leider aber auch nicht viel weiterhilft.
Anke
German translation:[nicht noch] mehr Luft verlieren
Explanation:
Es ist sowieso schon wenig Luft im Druckkreislauf...also Deckel drauf, damit nicht noch mehr Luft entweicht...

In diesem Sinne und gem. deines Kontexts, but please don't hang me if I am wrong...
Selected response from:

Martin Wenzel
Germany
Local time: 18:54
Grading comment
Vielen Dank...ich hatte "um einen weiteren Druckabfall zu vermeiden", war mir aber nicht sicher
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +1s.u.Noe Tessmann
3[nicht noch] mehr Luft verlieren
Martin Wenzel


Discussion entries: 3





  

Answers


14 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
[nicht noch] mehr Luft verlieren


Explanation:
Es ist sowieso schon wenig Luft im Druckkreislauf...also Deckel drauf, damit nicht noch mehr Luft entweicht...

In diesem Sinne und gem. deines Kontexts, but please don't hang me if I am wrong...

Martin Wenzel
Germany
Local time: 18:54
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in EnglishEnglish
PRO pts in category: 4
Grading comment
Vielen Dank...ich hatte "um einen weiteren Druckabfall zu vermeiden", war mir aber nicht sicher
Login to enter a peer comment (or grade)

3 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
s.u.


Explanation:
es geht darum, die Druckverhältnisse aufrechtzuerhalten, kein Lufteintritt und keine Kraftstoffaustritt ....


Viel Glück beim Test ....


Noe

--------------------------------------------------
Note added at 352 days (2008-06-17 17:36:09 GMT) Post-grading
--------------------------------------------------

1. DIAGNOSE

DIESELEINSPRITZUNG
Fehlersuche - Tests

Injektorrücklauf in Startphase

HINWEISE
Spezielle Hinweise: Bei Vorliegen bestimmter Störungen kann dieser Test nicht ausgeführt werden. Diese müssen zuerst behoben werden.
WICHTIG
Es besteht keine Notwendigkeit, den Anlasser länger als 5 Sekunden zu betätigen. Dies kann zu gefährlichen Situationen führen.

Falls der Motor nicht anspringt, kann nur die statische Leckölmessung durchgeführt werden, d. h. die Rücklaufmenge bei geschlossenem Injektor (nicht betätigt und anliegender Hochdruck).

Sicherstellen, dass der Zündschaltkreis ordnungsgemäß funktioniert (Mindestmotordrehzahl 200 U/min).

Erforderliches Werkzeug
- Injektorrücklauf-Mengenmessgerät
Oder vier Schläuche mit einem Innendurchmesser von 4 mm und einer Länge von ca. 50 cm sowie einen Prüfadapter verwenden.

Vorgehensweise
- Die Zündung ausschalten.
- Die Rücklaufleitungen von den vier Injektoren lösen.
- Die an der Pumpe angebrachte Venturidüse verschließen, um die Druckverhältnisse im
Niederdruckkreis nicht zu beeinträchtigen.
- Die vier durchsichtigen Schläuche anstelle der Rücklaufleitungen anschließen.
- Den Niederdruckregler von der Pumpe (brauner IMV-Steckverbinder) lösen und ein Test-
IMV oder den Adapter anschließen.
- Die Steckverbinder der vier Injektoren abklemmen.
- Die Zündung einschalten und den Anlasser 5 Sekunden lang betätigen.
- Die Dieselmenge in den einzelnen Schläuchen messen.

Den Injektor bzw. die Injektoren mit einer Leckölmenge von mehr als 10 cm austauschen.

Die Zündung ausschalten und die Steckverbinder der vier Injektoren wieder anklemmen.

Das Test-IMV lösen und den Niederdruckregler wieder an die Pumpe anschließen.
Die vier durchsichtigen Dieselleitungen lösen und den Injektor-Rücklaufleitungen wieder anschließen.
Die Zündung wieder einschalten und die Einspritz-Fehlercodes mit dem Diagnosegerät löschen.

Den folgenden Test ausführen, um sicherzustellen, dass die Störung behoben ist:
- Bei ausgeschalteter Zündung, den Niederdruckregler von der Pumpe (brauner IMV-
Steckverbinder) lösen und den Prüfadapter anschließen.
- Die Steckverbinder der vier Injektoren abklemmen.
- Die Zündung einschalten, das Diagnosegerät anschließen und die Datenkommunikation
mit dem Einspritzsystem wieder herstellen.
- Den Bildschirm Hauptcomputerstatus und -Parameter aufrufen.
- Den Anlasser 5 Sekunden lang betätigen.
- Während der Ausführung des Tests den Raildruck-Höchstwert vom Diagnosegerät ablesen.

Wenn der Raildruck 1.050 Bar nicht übersteigt, Test 7 ausführen.
- Die Zündung ausschalten und die Steckverbinder der vier Injektoren wieder anklemmen.
- Das Test-IMV lösen und den Niederdruckregler wieder an die Pumpe anschließen.
- Die Zündung wieder einschalten und die Einspritz-Fehlercodes mit dem Diagnosegerät
löschen.


2. REPARATUR

Dieses Bauteil muss immer als Ganzes ausgetauscht werden.

Zerlegen

Trennen
Bei der Schnittführung einen Abstand von 1 cm zur Schweißnaht einhalten (siehe „Grundlegende Anweisungen für die Reparatur von Karosserie-Strukturteilen“). Das beschädigte Teil entfernen.

Schleifen
Die Schweißnaht mithilfe eines Stabschleifers mit Trennscheibe anschleifen, ohne sie zu entfernen.
Verbliebene Metallteile entfernen.
Die Schweißreste abfeilen.

Vorbereitung vor dem Zusammenbau

Positionieren und einpassen
Das Neuteil positionieren, einpassen und mit Klemmzangen fixieren.
Die angrenzenden Bauteile ggf. wieder einbauen und die Spaltmaße zwischen den Blechteilen überprüfen.

Die Fügestellen markieren und kennzeichnen.
Die optimale Dachposition am Neuteil und auf der Karosserieseite mit Klebeband markieren.
Das Neuteil abnehmen.

Vorbereiten der Passflächen des Neuteils
Die inneren Passflächen an den Klebebereichen des Neuteils mit Trockenschleifpapier P320 oder einem roten Schleifpad leicht aufrauen, ohne den Korrosionsschutz zu entfernen.
Die restliche Oberfläche des Neuteils entsprechend der Fügeverbindung vorbereiten.

Vorbereiten der Passflächen am Fahrzeug
Die innere Passfläche an den Klebebereichen der Fahrzeugseite mit Trockenschleifpapier P320 oder einem roten Schleifpad leicht aufrauen, ohne den Korrosionsschutz zu beschädigen.
Den Rest des Fahrzeugs entsprechend der Fügeverbindung vorbereiten.
Vor dem Zusammenbau Korrosionsschutzmittel auftragen.

Zusammenbau
Auftragen der Klebeprodukte
Die Klebebereiche am Neuteil und am Fahrzeug mit Heptan entfetten.
Den Hochleistungs-Strukturklebstoff auf die gesamte innere Passfläche der Karosserieseite als Raupe auftragen.
Den Hochleistungs-Strukturklebstoff mit einer kleinen Bürste glatt streichen.
Nochmals Hochleistungs-Strukturklebstoff auf der Karosserieseite auftragen.
Den Hochleistungs-Strukturklebstoff auf das Neuteil als Raupe auftragen.

Ansetzen und Einpassen der Neuteile
Das Neuteil am Fahrzeug ansetzen.
Den Klebstoffüberstand vor dem Trocknen abkratzen.
Das Neuteil mit Klemmzangen (am vorderen und hinteren Querträger) und entsprechend den zuvor angebrachten Markierungen ordnungsgemäß fixieren.
Den Klebstoff 10 Stunden bei Raumtemperatur oder 2 Stunden bei 60 °C trocknen lassen.


Noe Tessmann
Local time: 18:54
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 119

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  AnkeG: Danke fuer die kompetente Hilfe !
16 hrs
  -> Hilfe für wen? Keine Ursache
Login to enter a peer comment (or grade)




Voters for reclassification
as
PRO / non-PRO
PRO (2): DDM, Noe Tessmann


Return to KudoZ list


Changes made by editors
Jul 2, 2007 - Changes made by Steffen Walter:
LevelNon-PRO » PRO


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search