KudoZ home » English to German » Computers: Hardware

to fan the paper stack

German translation: den Papierstapel auffächern

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
11:08 Oct 24, 2006
English to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Computers: Hardware / Printer Manual
English term or phrase: to fan the paper stack
"When loading glossy paper, fan the paper stack to separate the sheets before placing them in the tray."

Soll ich das Papierfach belüften, oder ist "stack" hier der papierstapel, und was soll ich damit machen - "belüften"? Klingt für mich nicht verstöndlich.
Steffen Pollex
Local time: 02:11
German translation:den Papierstapel auffächern
Explanation:
Würde ich sagen.

--------------------------------------------------
Note added at 4 Min. (2006-10-24 11:12:48 GMT)
--------------------------------------------------

So, wie man ein Buch mit dem Daumen an der Buchkante schnell durchblättert.
Selected response from:

Erik Freitag
Germany
Local time: 02:11
Grading comment
Dasb ging mir im Kopgf rum, aber ich bin einfach nicht auf das "fächern" gekommen. Vielen Dank!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +9den Papierstapel auffächern
Erik Freitag
4 +6Papierstapel auffächern
Marianne Hartz-Poseck
4 +5Papier vor dem Einlegen auflockern
Klaus Herrmann
4den Papierstapel durchblätternM-A-Z


Discussion entries: 4





  

Answers


2 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +9
den Papierstapel auffächern


Explanation:
Würde ich sagen.

--------------------------------------------------
Note added at 4 Min. (2006-10-24 11:12:48 GMT)
--------------------------------------------------

So, wie man ein Buch mit dem Daumen an der Buchkante schnell durchblättert.

Erik Freitag
Germany
Local time: 02:11
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 17
Grading comment
Dasb ging mir im Kopgf rum, aber ich bin einfach nicht auf das "fächern" gekommen. Vielen Dank!

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Aniello Scognamiglio: that's what I say. Welches Verb geläufiger ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Mal sehen was noch kommt.
1 min
  -> Danke!

agree  BrigitteHilgner: Würde ich auch sagen.
1 min
  -> Danke!

agree  Annette Heinrich
2 mins
  -> Danke!

agree  Marcus Geibel
6 mins
  -> Danke!

agree  Andreas Wulff: Genau.
10 mins
  -> Danke!

disagree  M-A-Z: "auffächern" bedeutet fächerartig anordnen, ausbreiten, d.h. 250-500 Blatt werden seitlich verschoben und bleiben aufgefächert liegen. Hier ist aber das Aufblättern von vorne nach hinten ohne Seitenverschiebung (oder Verwindung) gemeint
14 mins
  -> Stimmt natürlich im Grunde, aber ist halt üblich so.

agree  Stephanie Wloch: kenne ich auch von meinem Job in der Druckerei damals
16 mins
  -> Danke!

agree  Klaus Herrmann: Auffächern ist definitiv gebräuchlich.
23 mins
  -> Danke!

agree  Marianne Hartz-Poseck: da lasse ich mich doch nicht lumpen ;-)
25 mins
  -> Danke!

agree  Hans G. Liepert: Aber ja doch!
28 mins
  -> Danke!

agree  Sabine Griebler
1 hr
Login to enter a peer comment (or grade)

4 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +6
Papierstapel auffächern


Explanation:
...damit sie nicht zusammenkleben...

--------------------------------------------------
Note added at 4 mins (2006-10-24 11:13:11 GMT)
--------------------------------------------------

...ach menno, zu spät ;-(


    Reference: http://www.rutishauser.ch/ftp/pub/iu677.pdf
    Reference: http://www.stethos.com/paperhandling/rutishauser/data/iu643....
Marianne Hartz-Poseck
Germany
Local time: 02:11
Native speaker of: Native in GermanGerman

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Aniello Scognamiglio: Weihnachten steht vor der Tür... Wir wollen mal nicht so sein ;-)
1 min
  -> Aniello, du bist so gut zu mir :-))

agree  Marcus Geibel
4 mins
  -> Danke!

agree  Harald Pigall
6 mins
  -> Danke!

agree  Andreas Wulff: Nochmal genau.
8 mins
  -> Vielen Dank!

agree  Erik Freitag: Da habe ich einmal Glück und bin der erste! Du hast aber natürlich auch Recht! ;-)
11 mins
  -> Vielen Dank!

disagree  M-A-Z: "auffächern" bedeutet fächerartig anordnen, ausbreiten, d.h. der Stapel wird seitlich verschoben (und bleibt dann so liegen). Hier ist das Aufblättern von vorne nach hinten gemeint, wenn man den Stoß über den Daumen zieht.
13 mins
  -> Mag sein, aber siehe Bedienungsanleitungen! Und efreitags Kommentar oben.

agree  Klaus Herrmann
22 mins
  -> Vielen Dank!

agree  Hans G. Liepert: sorry M-A-Z, wenn du den Stapel von der Seite betrachtest, dann ergibt sich genau das Bild eines Fächers (fan),
26 mins
  -> Dankeschön!
Login to enter a peer comment (or grade)

3 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +5
Papier vor dem Einlegen auflockern


Explanation:
Einmal Daumenkino, damit die Blätter nicht zusammenpappen!

Expressum - 1997, Nr. 3 - Beitrag 2
Papier, das leicht zusammenklebt, vor dem Einlegen etwas auflockern. Papiersorten, die für Fotokopierer nicht geeignet sind, auch nicht im Laserdrucker ...
www.ub.uni-freiburg.de/expressum/1997-3/02.html

--------------------------------------------------
Note added at 4 Min. (2006-10-24 11:13:28 GMT)
--------------------------------------------------

Aniellos Vorschlag war noch nicht da, sonst hätte ich natürlich zugestimmt.

Klaus Herrmann
Germany
Local time: 02:11
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 107

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Aniello Scognamiglio: "auflockern"? Hurra, doch einer auf meiner Seite :-) Das Wettrennen kann beginnen. Ich mach mal ne Google-Analyse.
1 min

agree  David Seycek: oder nur „lockern“
3 mins

agree  Erik Freitag: Auch gut.
11 mins

disagree  M-A-Z: "(auf)lockern" könnte auch gegeneinander verwinden der Stoßkanten bedeuten. Das hilft zwar auch, ist aber hier nicht gemeint. "Papier" würde ich vermeiden und immer vom Stapel sprechen.
22 mins
  -> Den Verzicht auf Stapel finde ich legitim, weil es a.) implizit klar ist und b.) auf ein einzelnes Blatt nicht anwendbar ist. Das Verwinden gehört bei mir auch dazu, weil man beim Blättern meist nicht alle Blätter einzeln erwischt.

agree  Marianne Hartz-Poseck: oder so... klar!
24 mins

agree  Hans G. Liepert: Wo M-A-Z- Recht hat... Stapel auflockern!// Ich sage doch ausdrücklich -wo er Recht hat: Man lockert den Stapel auf, nicht 'das Papier' (trotz Deiner Replik auf M-A-Z), mit dem Verwinden a la Skat hat wohl nicht Recht. War doch ein AGREE!
32 mins
  -> OK, dann lockere mir doch mal eben ein Einzelblatt auf...

agree  John Jory: So steht's bei PMA + Yokogawa geschrieben ;-)
9 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

23 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
den Papierstapel durchblättern


Explanation:
Dieselbe Aktion wie beim Zeitschriftenlesen, mit dem Unterschied, dass die Seiten hier leer sind.

--------------------------------------------------
Note added at 42 perc (2006-10-24 11:51:28 GMT)
--------------------------------------------------

Die Bewegung "to fan" bezieht sich meines Erachtens auf die Stapeldicke (Stapeltiefe) und nicht auf die Breitseite, d.h. der Stapel wird vom obersten zum untersten Blatt an der Oberkante am Daumen abgerollt, sodass die Blätter in Stapelposition bleiben und eben nicht "aufgefächert" (seitlich verschoben werden)


    Reference: http://software.cancom.de/scansoft-paperport-10-10016804.htm...
M-A-Z
Local time: 02:11
Works in field

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Hans G. Liepert: das kann beim üblichen Stapel von 500 Seiten dauern/ Xerox (ist das fachlich genug?) ist der Ansicht, es heisst Druckstapel auffächern, ebenso HP und Brother- also bitte keinen Unfug, Xerox war schon vor uns beiden da!
8 mins
  -> Wortprägung eines einzelnen Herstellers (der vielleicht seine Eigenständigkeit herausstreichen will) macht noch keinen "Fachausdruck" (wovon man bei einer so banalen Tätigkeit ohnehin kaum sprechen kann). Unverständliche Bedienungsanleitungen kennt man ja

agree  Klaus Herrmann: Klar, durchblättern geht auch. //Das Greifen mit einer Hand und Abrollenlassen der einzelnen Blätter über den Daumen heißt Durchblättern, da gibt es mMn keine Diskussion.
9 mins

disagree  Aniello Scognamiglio: wer blättert 500 Seiten durch? Und das vielleicht in mehreren Fächern? I am sorry, das ist nicht der Fachausdruck. // Praxis geht vor, auch wenn man linguistisch gesehen anderer Meinung sein sollte.
14 mins
  -> Dauert höchstens 20 Sekunden. Auch Daumenkino ist Durchblättern! So heißt diese Bewegung einfach (im Jargon mag es auch andere Ausdrücke geben, aber Verständlichkeit geht vor Berufsjargon.
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search