KudoZ home » English to German » Economics

commenda

German translation: Commenda

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:commenda
German translation:Commenda
Entered by: Daniel Gebauer
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

13:28 Nov 4, 2007
English to German translations [PRO]
Social Sciences - Economics / middle ages
English term or phrase: commenda
In the english-spanish section I found this explanation for commenda:

COMMENDA =(from Latin ´commendare`to entrust, command)
1) a form of trust in use in the middle ages in which goods are delivered to another for a **particular enterprise (as for marketing abroad)**
2):COMMENDAM [=Kommende]
3) the insignia, title, rights, or stipend of membership in a medieval order of chivalry.[=Kommende]

Bedeutung 2 und 3 sind deutsch "Kommende", ich bräuchte aber eine Übersetzung für die erste Bedeutung. Zusammenhang: in islamischen Ländern existierende Kredit- und Handelsinstitutionen und Geschäftspartnerschaftsformen bildeten die Grundlage für die europäische "commenda".
useith
Commenda
Explanation:
Die Verfassung der VOC ist an die der commenda und an die der Reederei angelehnt. Die commenda - aus der sich später die Kommanditgesellschaft entwickelte - kennzeichnete, dass ein Kapitalgeber, der commendator, einem Unternehmer, dem tractator, Geld oder Waren zum Zwecke der Verwertung in der Ferne unter Gewinnteilung überließ. Nach der Reedereiverfassung mussten Interessenten Eigentumsanteile an einem Schiff nachweisen, um als Mitreeder der Gesellschaft anzugehören. Die Geldgeber der VOC, die zunächst jede Reise einzeln finanzierten, blieben lange Zeit von der Mitverwaltung ausgeschlossen, da die absolutistische Regierung auf Lebenszeit ernannte Vorsteher (bewindthebbers) eingesetzt hatte. Nach und nach erkämpften sich die Hauptteilhaber das Mitaufsichtsrecht.

© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim, 2006

--------------------------------------------------
Note added at 1 Stunde (2007-11-04 14:38:05 GMT)
--------------------------------------------------

Im Zweifel würde ich dem Brockhaus folgen - "commenda" mit kleinem "c"
Selected response from:

Daniel Gebauer
Spain
Local time: 04:58
Grading comment
Danke an alle Antworter! Volkmar, das verstehst du richtig, Commenda/commenda/Kommenda (letzteres z.B. bei Weber) für die 1., Kommende für die 2. und 3. Bedeutung, so scheint der Sprachgebrauch zu sein.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4Commenda
Daniel Gebauer
3 +1Kommissionsgeschäft
Hans G. Liepert


Discussion entries: 1





  

Answers


8 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
Kommissionsgeschäft


Explanation:
"Es ist bekannt, daß die Kommenda ein Geschäft ist, durch welches jemand die Verwertung von Waren eines andern, auf dessen Gefahr, gegen Gewinnanteil übernimmt. Ob sie, nach Goldschmidts Vermutung, schon dem römischen Vulgarrecht angehört, bleibt hier dahingestellt, wir verfolgen sie nur für das Mittelalter. "

Im modernen Sprachgebrauch wohl ein Kommissionsgeschäft

Hans G. Liepert
Switzerland
Local time: 04:58
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 143

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  LegalTrans D: oder gar ein Konsignationsgeschäft?
10 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

22 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Commenda


Explanation:
Die Verfassung der VOC ist an die der commenda und an die der Reederei angelehnt. Die commenda - aus der sich später die Kommanditgesellschaft entwickelte - kennzeichnete, dass ein Kapitalgeber, der commendator, einem Unternehmer, dem tractator, Geld oder Waren zum Zwecke der Verwertung in der Ferne unter Gewinnteilung überließ. Nach der Reedereiverfassung mussten Interessenten Eigentumsanteile an einem Schiff nachweisen, um als Mitreeder der Gesellschaft anzugehören. Die Geldgeber der VOC, die zunächst jede Reise einzeln finanzierten, blieben lange Zeit von der Mitverwaltung ausgeschlossen, da die absolutistische Regierung auf Lebenszeit ernannte Vorsteher (bewindthebbers) eingesetzt hatte. Nach und nach erkämpften sich die Hauptteilhaber das Mitaufsichtsrecht.

© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim, 2006

--------------------------------------------------
Note added at 1 Stunde (2007-11-04 14:38:05 GMT)
--------------------------------------------------

Im Zweifel würde ich dem Brockhaus folgen - "commenda" mit kleinem "c"

Daniel Gebauer
Spain
Local time: 04:58
Specializes in field
Native speaker of: Native in SpanishSpanish, Native in GermanGerman
PRO pts in category: 16
Grading comment
Danke an alle Antworter! Volkmar, das verstehst du richtig, Commenda/commenda/Kommenda (letzteres z.B. bei Weber) für die 1., Kommende für die 2. und 3. Bedeutung, so scheint der Sprachgebrauch zu sein.
Notes to answerer
Asker: vielen Dank für die schnellen Reaktionen. Tendier zu Commenda oder Kommenda, schließlich geht es nicht um ein modernes Äquivalent. Nur ob nun die lateinische oder eingedeutschte Schreibweise vorzuziehen ist, ist mir noch nicht klar.

Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


Changes made by editors
Nov 22, 2007 - Changes made by Daniel Gebauer:
Created KOG entryKudoZ term » KOG term


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search