KudoZ home » English to German » Government / Politics

turn its Alawi uniqueness to Shiite consortium

German translation: Erklärungsversuch

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
18:43 Mar 5, 2007
English to German translations [PRO]
Government / Politics / Syrien
English term or phrase: turn its Alawi uniqueness to Shiite consortium
The EU Association Agreement is an opportunity for Syria to make manageable political and societal reforms and thus re-establish its relations with Europe and reconsider its short-sighted tactic to turn its Alawi uniqueness to Shiite consortium.

Weiß jemand, worum es hier geht??
Sylke Friedrich
Local time: 14:49
German translation:Erklärungsversuch
Explanation:
Die Syrer sind zum Großteil Alawiten (Aleviten, es gibt da verschiedene Schreibweisen). Ganz grob gesagt, handelt es sich bei den Alawiten um eine relativ unorthodoxe islamische Glaubensrichtung, die aber Berührungspunkte mit den Schiiten aufweist. Bestimmte streng orthodoxe islamische Richtungen lassen die Alawiten fast nicht mehr als Moslems gelten.

Syrien ist das einzige Land mit einer alewitischen Mehrheit oder zumindest einer großen alewitischen Minderheit (daher "Alawi uniqueness"). Zwar gibt es auch in der Türkei eine alevitische Minderheit, sie ist aber, soweit ich weiß, statistisch nicht erfasst und wird von offiziellen Stellen eher beargwöhnt. Generell spricht man nicht gern über sie.

Politisch gesehen gibt es eine lange Freundschaft Syriens mit dem Iran. Das hat kaum religiöse Gründe sondern vielmehr handfeste regionalpolitische. Syrien war nach dem Auseinanderbrechen der Vereinigten Arabischen Republik und der Aufspaltung der Ba'ath-Partei in einen syrischen und einen irakischen Zweig der zweite Lieblingsfeind des Irak. Iran war der erste Lieblingsfeind. Außerdem wurde Syrien von seinem Nachbarn Saudi-Arabien stets etwas argwöhnisch beäugt, was genauso in umgekehrter Richtung gilt. Iran wiederum drängt in den Persischen Golf, der Streit um drei kleine Inseln Abu Musa, Großer Tumb und Kleiner Tumb sind Beleg. Und seit der islamischen Revolution hat sich der Iran die Wiedereroberung von al-Quds, also von Jerusalem, für den Islam auf die Fahnen geschrieben. Da Syrien im Kampf gegen Israel an vorderster Front steht, ist man sich nun auch "ideologisch" einig.

Mit der Gründung und dem Export der Hezbollah hat der Iran einen aus seiner Sicht klugen Schachzug gemacht, weil er nun Syrien so in der Zange hat, dass das Land in gewisser Weise vom Iran abhängig ist. Aber da hilft sicher auch die finanzielle Unterstützung durch den Iran mit.

Wenn nun Syrien versucht, sich durch Verträge mit der EU wirtschaftlich stärker zu entwickeln, kann es ihm gleichzeitig gelingen, aus dem schiitischen (sprich: iranischen) Konsortium auszubrechen und seine alawitische Besonderheit hervorzukehren.

Was ich da gesagt habe, ist natürlich ganz grob verallgemeinert und nicht als Abriss der jüngsten geschichte gedacht, schon gar nicht als Anlass für eine politische Diskussion. Ich wollte nur die Zusammenhänge kurz skizzieren. Gute Quellen gibt es in Hülle, wenn nicht sogar in Fülle.
Selected response from:

LegalTrans D
Turkey
Grading comment
Danke für die Rettung!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +1Erklärungsversuch
LegalTrans D


Discussion entries: 2





  

Answers


25 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +1
turn its alawi uniqueness to shiite consortium
Erklärungsversuch


Explanation:
Die Syrer sind zum Großteil Alawiten (Aleviten, es gibt da verschiedene Schreibweisen). Ganz grob gesagt, handelt es sich bei den Alawiten um eine relativ unorthodoxe islamische Glaubensrichtung, die aber Berührungspunkte mit den Schiiten aufweist. Bestimmte streng orthodoxe islamische Richtungen lassen die Alawiten fast nicht mehr als Moslems gelten.

Syrien ist das einzige Land mit einer alewitischen Mehrheit oder zumindest einer großen alewitischen Minderheit (daher "Alawi uniqueness"). Zwar gibt es auch in der Türkei eine alevitische Minderheit, sie ist aber, soweit ich weiß, statistisch nicht erfasst und wird von offiziellen Stellen eher beargwöhnt. Generell spricht man nicht gern über sie.

Politisch gesehen gibt es eine lange Freundschaft Syriens mit dem Iran. Das hat kaum religiöse Gründe sondern vielmehr handfeste regionalpolitische. Syrien war nach dem Auseinanderbrechen der Vereinigten Arabischen Republik und der Aufspaltung der Ba'ath-Partei in einen syrischen und einen irakischen Zweig der zweite Lieblingsfeind des Irak. Iran war der erste Lieblingsfeind. Außerdem wurde Syrien von seinem Nachbarn Saudi-Arabien stets etwas argwöhnisch beäugt, was genauso in umgekehrter Richtung gilt. Iran wiederum drängt in den Persischen Golf, der Streit um drei kleine Inseln Abu Musa, Großer Tumb und Kleiner Tumb sind Beleg. Und seit der islamischen Revolution hat sich der Iran die Wiedereroberung von al-Quds, also von Jerusalem, für den Islam auf die Fahnen geschrieben. Da Syrien im Kampf gegen Israel an vorderster Front steht, ist man sich nun auch "ideologisch" einig.

Mit der Gründung und dem Export der Hezbollah hat der Iran einen aus seiner Sicht klugen Schachzug gemacht, weil er nun Syrien so in der Zange hat, dass das Land in gewisser Weise vom Iran abhängig ist. Aber da hilft sicher auch die finanzielle Unterstützung durch den Iran mit.

Wenn nun Syrien versucht, sich durch Verträge mit der EU wirtschaftlich stärker zu entwickeln, kann es ihm gleichzeitig gelingen, aus dem schiitischen (sprich: iranischen) Konsortium auszubrechen und seine alawitische Besonderheit hervorzukehren.

Was ich da gesagt habe, ist natürlich ganz grob verallgemeinert und nicht als Abriss der jüngsten geschichte gedacht, schon gar nicht als Anlass für eine politische Diskussion. Ich wollte nur die Zusammenhänge kurz skizzieren. Gute Quellen gibt es in Hülle, wenn nicht sogar in Fülle.


LegalTrans D
Turkey
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 8
Grading comment
Danke für die Rettung!

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Craig Meulen: Sehr gute Erklärung. Nur eine Ergänzung bzw. Verdeutlichung: obwohl eine Minderheit, die Alewiten haben seit lang die Macht in Syrien - viele Führungsposten, Familie Assad usw. Neulich gab es einen sehr guten Artikel: http://www.zeit.de/2007/09/Syrien
17 hrs
  -> Danke, Craig. Assad ist ja wirklich guter Anknüpfungspunkt. Man könnte endlos fortsetzen...
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search